Resource Engineering

1. Relevante Forschungsaktivitäten

Die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls Metallurgie der Eisen- und Stahlerzeugung mit derzeit 13 Mitarbeitern im Forschungsschwerpunkt Resource Engineering lassen sich wie folgt charakterisieren:

  • Rückgewinnung von dissipativ verteilten wirtschaftsstrategischen Metallen (Co, Mo, Nb, Ni, Ta, V, W) aus industriellen Abfallstoffen wie z.B. Filterstäuben, Schlacken aus der Metallurgie, Aschen aus der Müllverbrennung, aber auch aus Bearbeitungsspänen und –schlämmen.
  • Gezielte Reduktion von Metalloxiden unter Hochtemperaturbedingungen.
  • Aus den so gewonnen Metallen werden spezielle Legierungen hergestellt, die auf diese Weise wirtschaftlich dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt werden können.
  • Verwendung der mineralischen Fraktionen, die - nach der Separation dissipativ verteilter werthaltiger Metalle aus oxidischen Systemen - naturgemäß in großen Mengen anfallen in anderen Industriebereichen als Sekundärrohstoffe.
  • In diesem Bereich werden BMBF-Forschungsprojekte unter Beteiligung brasilianischer Universitäten/Unternehmen sowie deutscher und europäischer Unternehmen durchgeführt.

2. Projekte und Kooperationen

Details zu den aktuell laufenden und den abgelaufenen Forschungsprojekten können der Rubrik Projekte / Forschungsthemen entnommen werden.

3. Ausstattung

  • Pilotanlage zum Entölen von Bearbeitungsspänen und –schlämmen.
  • Laboranlage zum Waschen von MV-Schlacke
  • Funkenemissionsspektrometer (OES) zur Analyse von Eisen-, Stahl-, Aluminium-, Kupfer-, Titan-, Zinkbasislegierungen
  • Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA), C- und S-Analysator
  • Moderne Metallographie mit Auflicht- und 3D-Mikroskopie

4. Ausgewählte Tätigkeiten in Fachgesellschaften

5. Ausgewählte Publikationen

  • Deike, R.: Die Bedeutung energieintensiver metallurgischer Betriebe unter dem Aspekt des Recyclings von Eisen, Stahl und NE-Metallen, in Recycling und Rohstoffe Bd.9, (ISBN 978-3-944310-27-5), Hrsg. Karl J.Thomé-Kozmiensky, D.Goldamnn, TK Verlag, Neuruppin, 2016 (http://www.vivis.de)
  • Deike, R.; Ulum, R.; Gellermann, C.; Lutz, S.: The recycling potential of metals from MSW incineration residues, Int. Workshop, Mining the Technosphere “Drivers and barriers,challenges and opportunities (ISBN 978-3-85234-132-3), TU Vienna, 01.-02. October 2015 (http://publik.tuwien.ac.at)
  • Deike, R.; Ebert, D.; Schubert, D.; Ulum, R.; Warnecke, R.; Vogell, M.:
    Das Recycling von Metallen aus MV-Schlacke
    Müll und Abfall (2014). Nr. 1, S. 4-12
  • Deike, R.; Ebert, D.; Schubert, D.; Ulum, R.; Warnecke, R.; Vogell, M.:
    Recyclingpotentiale von Metallen bei Rückständen aus der Abfallverbrennung in Aschen-Schlacken-Stäube aus Abfallverbrennung und Metallurgie (Ed. Thomé-Kozmiensky), TK-Verlag (ISBN 978-3-935317-99-3), Neuruppin 2013
    http://www.vivis.de/phocadownload/2013_ass/2013_ass_279_296_deike.pdf
  • Deike, R.; Ebert, D.; Warnecke, R.; Vogell, M.: Recyclingpotenziale bei Rückständen aus der Müllverbrennung, Duisburg, 2012 (https://www.itad.de)

6. Weitere Informationen zum Profilschwerpunkt Resource Engineering

https://www.uni-due.de/iw/de/forschung/psp4.php