Prof. Dr. Achim Goerres

KONTAKT | AKTUELLES | ZUR PERSON | TEAM | LEHRE | RESEARCH | ABSCHLUSSARBEITEN | PUBLIKATIONEN | WEB 2.0 | SERVICES | EMPFEHLUNGEN FÜR MASTER-PROGRAMME | EMPFEHLUNGSSCHREIBEN | ALUMNI UND ALUMNAE

Abschlussarbeiten

Eine Qualifikationsarbeit ist wie die Abschlussarbeit eines/-r Handwerkers/-in. Während der/die TischlergesellIn seine oder ihre handwerklichen Fähigkeiten in einem Einbauschrank als Gesellenstück für die Prüfung zeigt, zeigen Sie ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten in einer Abschlussarbeit. Dabei sollte die Abschlussarbeit idealerweise wie eine wissenschaftliche Publikation aussehen. Das Verfassen einer Abschlussarbeit verlangt Projektmanagement, Planung und Revision sowie Selbstdisziplin. Es ist keine Ausnahmezeit, in der man lange Nächte arbeiten muss, um etwas durch Geistesblitz zustande zu bringen. Wenn Sie sich gut organisieren, diszipliniert arbeiten und sich selbst überwachen, können Sie eine sehr gute Arbeit schreiben.

Onlinekurs

Ich habe einen Onlinekurs für das Selbststudium zusammengestellt, in dem ich verschiedene Hilfestellungen zum Verfassen einer Abschlussarbeit präsentiere. Dieser Kurs steht allen Interessierten offen. Er befindet sich passwortfrei auf der Moodle-Plattform Link https://moodle2.uni-due.de/course/view.php?id=3683

Wer kann bei mir schreiben?

Alle Studierenden des BA Politikwissenschaft und der Master-Studiengänge des Instituts für Politikwissenschaft. Studierende aus anderen Studiengängen wie Soziologie müssen sich erkundigen, ob eine Betreuung durch mich für sie erlaubt ist (was gewöhnlich kein Problem ist). Dazu muss beim Prüfungsausschuss des betreffenden Studiengangs angefragt werden.

Muss man eine Veranstaltung bei mir besucht haben?

Nein, aber Sie sollten sich einmal umhören, was ich für einen Ruf habe.

Darf man in jedem Fall bei mir schreiben?

Nein, aus Gründen meiner begrenzten Kapazität oder besseren inhaltlichen Passung mit einem meiner KollegInnen nehme ich nicht alle These-Schreibenden an.

Muss ich neben dem Verfassen der Arbeit sonst noch etwas tun?

Ja, Sie sind verpflichtet, mein Kolloquium zu besuchen. Einmalig werden Sie Ihr Projekt darin auch vorstellen. Außerdem verlange ich, dass Sie sich an dem zwischen uns abgestimmten Zeitplan halten. Sie verpflichten sich dazu, mir eine digitale Kopie der Arbeit einzureichen, damit ich bei Verdacht leichter auf Plagiat prüfen kann

Wie funktioniert die Anmeldung?

In der Regel gibt es ein Formblatt, in dem ich als Erstgutachter dem Prüfungsausschuss ein Thema, das wir abgesprochen haben, vorschlage. Das unterschreiben Sie und reichen es beim Prüfungsamt ein. Zweitgutachter schlage ich gewöhnlich vor. Formell haben die Prüfungsausschüsse beim Thema und GutachterInnen das letzte Wort.


Detaillierte Hinweise finden Sie hier.