Prof. Dr. Achim Goerres

KONTAKT | AKTUELLES | ZUR PERSON | TEAM | LEHRE | RESEARCH | ABSCHLUSSARBEITEN | PUBLIKATIONEN | WEB 2.0 | SERVICES | EMPFEHLUNGEN FÜR MASTER-PROGRAMME | EMPFEHLUNGSSCHREIBEN | ALUMNI UND ALUMNAE

Stand: August 2014 Empfehlungsschreiben von Prof. Dr. Achim Goerres

Für mich als Hochschullehrer ist die Förderung besonders guter Studierender auf ihrem beruflichen Lebensweg ein ganz wichtiger Bestandteil meines Selbstverständnisses. Deswegen bin ich gerne bereit, akademische Gutachten bei den Bewerbungen um Stipendien, Studienplätzen und anderen Gelegenheiten zu schreiben. Damit ich dies auch gut umsetzen kann, müssen einige Dinge erfüllt ein bzw. berücksichtigt werden:

1.    Ich schreibe nur Gutachten für Studierende, die bei mir persönlich mindestens eine Prüfung mit einer überdurchschnittlichen Note absolviert haben. Weiterhin müssen die Studierenden mindestens einen Notendurchschnitt von 2,0 in ihren bisherigen Studienleistungen aufweisen.

2.    Falls ich die zeitige Bereitstellung eines Gutachtens nicht garantieren kann, lehne ich unter Umständen eine Bitte ab. Wenn ich den Eindruck habe, dass jemand gar keine besonderen akademischen Leistungen nachweisen kann, frage ich ggfs. nach, ob trotzdem ein Gutachten mit entsprechender Bewertung sinnvoll ist.

3.    Ich benötige ein Minimum von vier Wochen Vorlauf zwischen der Bereitstellung aller Details (siehe unten) und der Deadline.

4.    Ich benötige als PDF-Dokumente: aktuelle Übersicht über alle Prüfungsleistungen an der UDE, einen Lebenslauf mit allen Noten (Abiturdurchschnitt, Abiturfächer) OHNE persönliche Angaben (Alter, Herkunft, Staatsangehörigkeit sollten NICHT ersichtlich sein) sowie einer Übersicht über alle relevanten Tätigkeiten. Die genauen Kontaktdaten müssen enthalten sein.

5.    Ich benötige eine genaue Übersicht über die formellen Vorgaben für das Gutachten. Weiterhin benötige ich den Namen und die E-Mailadresse der Person, die den Eingang der Bewerbungen administriert.

6.    Ich behalte mir vor, Dokumente im Original sehen zu wollen oder weitere Dokumente nachzuverlangen.

7.    Ich schätze es sehr, wenn man mich im Vertrauen über das Ergebnis der Bewerbung unterrichtet. Ich habe den Ruf, Studierende bei Absagen ganz gut aufbauen und Ihnen weitere Tipps geben zu können. Etwas, auf das man sich beworben hat, nicht zu bekommen ist keine Schande; es aus Bequemlichkeit oder Furcht vor der Absage bei gegeben Fähigkeiten gar nicht erst zu versuchen, schon!

Alle Unterlagen sollen digital an Frau Schulte und mich gehen.

Ein Jahr Studium eines Studierenden in einem gesellschaftswissenschaftlichen Fach kostet das Land NRW etwa 3500 €. Wenn Sie analytische Fähigkeiten haben, ist es aus meiner Sicht die Pflicht eines jeden Studierenden, durch Bewerbungen auf Stipendien und gute Studienplätze etc. das Meiste aus sich zu machen. Dabei kann mein Gutachten helfen.