Puzzle-original-blau-ohne-spieglungDie Universität Duisburg-Essen (UDE) ist eine der zehn größten Hochschulen Deutschlands. Um gut informiert und beraten ins Studium zu starten, werden die Studierenden so früh wie möglich persönlich angesprochen und gefördert. Allen Studierenden wird in der Studieneingangsphase ein/e Mentor/in angeboten. Mentoring unterstützt vor allem bei der Selbstorganisation:
Dabei geht es um die Themen Studiengestaltung, Teamarbeit, Stipendien, Berufsfindung und Netzwerken. Die Mentor/innen – das können Professor/innen, wissenschaftliches Personal und geschulte Tutor/innen sein - kümmern sich auf ganz unterschiedliche Art: Sie informieren, beraten, betreuen Einzelne und auch Gruppen. So werden persönliche Kontakte aufgebaut und Studienorientierung gegeben.

Das UDE-Mentoring-System orientiert sich am Studienverlauf. Die Beratungen finden an den jeweiligen Fakultäten statt. So können die verschiedenen Fachkulturen berücksichtigt und die Studierenden in ihren persönlichen, fachlichen und strategischen Kompetenzen gestärkt werden. Das Angebot zieht sich durch das gesamte Studium. Schon bei der Einschreibung und der Orientierungswoche gibt es Informationen zum Mentoring und auch im weiteren Studienverlauf wird auf fakultätsspezifische Werbung gesetzt. Durch diese langfristige Förderung soll die Studienzufriedenheit steigen – und ein Beitrag zur Senkung von überdurchschnittlichen Studienzeiten und -abbrüche geleistet werden.

Mehr zu den verschiedenen UDE-Mentoring-Programmen, Veranstaltungen und der dahinter stehenden Philosophie gibt es hier.

Alle Mentoring-Koordinator/innen in den Fakultäten auf einen Blick Das Mentoring-Team

Gruppenfoto

Hintere Reihe von links nach rechts: Dr. Jolonta Polkowska (Chemie), Dr. Anette Schönborn (Gesellschaftswissenschaften), Jan Grübner (MSM), Tijen Akdağ (Geisteswissenschaften), Julia Niemann (Bildungswissenschaften), Michelle Keppel (Biologie) , Dr. Oliver Schwarz (Gesellschaftswissenschaften), Yvonne Wenk (Geisteswissenschaften)
Vordere Reihe von links nach rechts: Henrik Dindas (ZHQE), Dr. Christian Heuser (Physik), Christian Thiel (Mathematik), Christina Iffarth (Ingenieurwissenschaften), Dr. Eva Willmann (Medizin), Annette Ladwig (ZHQE/Teilprojektleitung), Dr. Nadine Ruchter (Biologie), Maike Neu-Clausen (Bildungswissenschaften), Dr. Thorsten Kimmeskamp (Wirtschaftswissenschaften), Markus Hülbusch (Geisteswissenschaften)

 Bif Dreizeilig Neu

Ein Qualitätspakt-Lehre-Vorhaben
der Universität Duisburg Essen

Unter dem FKZ 01PL11075

Ansprechpartner Teilprojektsprecherin

Annette Ladwig Neu2

Dipl.-Päd. Annette Ladwig
Keetmanstr. 3-9, 47058 Duisburg
Tel.: 0203/379-2278
annette.ladwig[at]uni-due.de