CAMPUS:AKTUELL-Zur Person 2011

  • 19.12.2011

    Abschiedssymposium für Prof. Oades

    Vor fast 24 Jahren kam Prof. Robert D. Oades nach Essen, jetzt ist es Zeit Abschied zu nehmen - zumindest was seine Lehrtätigkeit an der UDE anbelangt. Der Professor an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters geht in den Ruhestand. Er wird am 20. Januar mit einem Symposium verabschiedet. Es findet ab 14.30 Uhr im Operativen Zentrum II des Uniklinikums statt und behandelt "Attention-related problems in young people with Schizophrenia and ADHD".

  • 16.12.2011

    Honorarprofessur für Dr. Klaus Engel

    Dr. Klaus Engel (55), Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG, ist zum Honorarprofessor der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät ernannt worden.

  • 16.12.2011

    Ein umstrittenes Leben für den Sport

    Er war Pädagoge, Publizist, Wissenschaftler und Funktionär in einer Person: Carl Diem prägte ebenso kontrovers wie vielseitig die deutsche Sportgeschichte. Vor allem seine Rolle im NS-Regime wird bis heute scharf diskutiert. Um alle Facetten seines Lebens zu erhellen, hat UDE-Prof. Dr. Frank Becker erstmals eine umfassende Biografie über den Mann verfasst, der 1936 die Olympischen Spiele nach Deutschland holte.

  • 15.12.2011

    Oliver Scheytt lehrt an der UDE

    Prof. Dr. Oliver Scheytt lehrt künftig an der UDE. Der Geschäftsführer der europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 unterrichtet seit diesem Semester Studierende des neuen interdisziplinären Master-Programms "Urbane Kultur, Gesellschaft und Raum" sowie Kulturwirtstudierende.

  • 06.12.2011

    Silber und Bronze im Taekwondo

    Geglückte Premiere: Erstmals hatte der UDE-Hochschulsport bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Taekwondo zwei Kämpfer auf die Matte schicken können. Und beide kehrten mit einer Medaille zurück.

  • 05.12.2011

    Enrico Rukzio im Jungen Kolleg

    Professor Enrico Rukzio (34), Experte für Mobile Mensch-Computer-Interaktion, gehört zu den sieben jungen ForscherInnen, die sich im Auswahlverfahren für das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste durchgesetzt haben. Die WissenschaftlerInnen werden am 17. Januar offiziell aufgenommen, mehr als 100 hatten sich mit ihnen darum beworben.

  • 05.12.2011

    Schmuck im Vorstand der Liebig-Vereinigung

    Chemie-Dekan Professor Carsten Schmuck ist in den Vorstand der Liebig-Vereinigung für Organische Chemie gewählt worden. Die Liebig-Vereinigung ist eine Fachgruppe der Gesellschaft deutscher Chemiker (GDCh), die sowohl innerhalb der Chemie sowie mit der Öffentlichkeit und der Politik die Interessen der Organischen Chemie vertritt und z.B. die Zusammenarbeit von Hochschule und Industrie fördert. Die Amtszeit beginnt am 1. Januar und gilt für drei Jahre.

  • 02.12.2011

    Hauffa ist DGKED-Präsident

    Professor Berthold Hauffa, Leiter des Bereichs Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie der Kinderklinik II am Uniklinikum Essen, wurde für die Amtszeit von 2012 bis 2016 zum Präsidenten der deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und- diabetologie (DGKED) gewählt. Die Wahl erfolgte auf der 6. gemeinsamen Jahrestagung der deutschen Kinderendokrinologen und Kinderdiabetologen (JA-PED) in Berlin.

  • 24.11.2011

    Krebstherapie verbessern

    Als einer der ersten erhält Michael Pogorzelski das mit 17.000 Euro dotierte Mildred Scheel-Doktorandenstipendium der Deutschen Krebshilfe. Der 25-jährige Medizinstudent der UDE promoviert derzeit in der Arbeitsgruppe von Professor Martin Schuler an der Inneren Klinik (Tumorforschung) des Westdeutschen Tumorzentrums.

  • 22.11.2011

    Mit Talent und harter Arbeit

    Für seine herausragenden Leistungen im wurde Vural Kaymak, der an der UDE mathe und Physik studiert, vom Wissenschaftsministerium NRW ausgezeichnet worden. Er ist einer von zehn EhrenpreisträgerInnen bei der „Absolventenbegegnung 2011" in Düsseldorf.

  • 18.11.2011

    "Der Schlaf der Vernunft" auf Spanisch

    In seinem Werk „Der Schlaf der Vernunft“ setzt sich Romanistikprofessor Helmut C. Jacobs mit dem „Capricho 43“ des Malers Francisco de Goya auseinander. Dank einer Übersetzung können das Buch nun auch spanischsprachige LeserInnen und ForscherInnen rezipieren. Es ist mittlerweile sein viertes Buch, das ins Spanische übersetzt wurde.

  • 16.11.2011

    Gleich zwei Preise für UDE-Historikerin

    Gleich zwei Auszeichnungen erhält Dr. Claudia Hiepel, Privatdozentin für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Duisburg-Essen, für ihre Habilitationsschrift über Willy Brandt, Georges Pompidou und die europäische Einigung.

  • 14.11.2011

    Lichtspektakel Kirschblütenfest

    Hochzufrieden kehrten jetzt drei Studierende von der Verleihung des Bürgermedienpreises der Landesanstalt für Medien (LfM) zurück. Den ersten Platz für herausragende Programmleistungen in der Kategorie „Bürgerfernsehen: Beitrag (Lern- und Lehrredaktionen)“ belegte Jens Jacob, Masterstudent für Literatur- und Medienpraxis (LuM).

  • 03.11.2011

    Stadt und Uni gratulieren Sebastian Runde

    Glückwunsch für eine tolle Leistung! „Der klügste Deutsche“ Sebastian Runde durfte sich nach seinem Triumph in der ARD-Sendung ins Gästebuch der Stadt Duisburg eintragen. Bei einem kleinen Empfang gratulierten dem 26-jährigen UDE-Studenten (Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik) Bürgermeister Benno Lensdorf, Bildungsdezernent Karl Janssen und Uni-Rektor Ulrich Radtke.

  • 03.11.2011

    Ehrenpreis 2011

    Wegen seiner besonderen Verdienste um die UDE erhält Heino Schrader vom Software-Konzern SAP am Freitag, 4. November, den Ehrenpreis der Universität. Ihm ist es zu verdanken, dass Studierende seit 2006 E-Learning-Kurse zu Programmen belegen können, mit denen Unternehmen weltweit ihre Geschäftsprozesse abwickeln und steuern.

  • 26.10.2011

    Erfolgreiche Studierende

    Gleich vier der sieben StipendiatInnen des Horizonte-Stipendien für angehende Lehrkräfte mit Migrationshintergrund kommen von der UDE. Lara-Idil Engec, Göksel Özkale, Schene Salih und Magdalena Natalie Tandetzki konnten sich im Auswahlverfahren durchsetzen.

  • 24.10.2011

    Erfolgreich in China

    Die Chinareise, die Prof. Wolfgang Sand jetzt gemeinsam mit vier Mitgliedern seiner Arbeitsgruppe für Aquatische Biotechnologie unternahm, hätte für den Forscher vom Biofilm Centre kaum erfolgreicher verlaufen können. Sand wurde von der Central South University in Changsha zum Gastprofessor ernannt und seine Arbeitsgruppe brachte vom International Biohydrometallurgy Symposium zwei Posterpreise mit nach Hause.

  • 24.10.2011

    Ausgezeichnete MitarbeiterInnen

    Gleich mehrere MitarbeiterInnen des Institutes für Transfusionsmedizin können sich über Auszeichnungen freuen: Die Deutschen Gesellschaft für Immungenetik verlieh Dr. Falko Heinemann den mit 3.000 Euro dotierten Next Generation Award und Dr. Vera Rebmann den Best Abstract Award in Höhe von 1.000 Euro. Den diesjährigen Best Abstract Award der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie erhielt die Doktorandin Nadine Teichweyde.

  • 21.10.2011

    Zweifach geehrt

    Roland Boese, Professor i. R. für Anorganische Chemie, hat die Maria-Sklodowska-Curie-Medaille erhalten. Die Chemische Gesellschaft Polens ehrte ihn damit für seine herausragenden Verdienste in der Untersuchung von Kristallstrukturen mittels Röntgenstrukturanalyse. Außerdem verlieh ihm die Polnische Gesellschaft der Wissenschaften eine Humboldt-Ehrenprofessur in Warschau.

  • 20.10.2011

    Ins ISM-Kuratorium gewählt

    Prof. Fabian Kessl, Mitglied der Fakultät für Bildungswissenschaften, ist in das Kuratorium des vor knapp zwei Jahren gegründeten Instituts Solidarische Moderne (ISM) berufen worden, um dieses bei seiner politischen Arbeit zu beraten. Die Aktivitäten des ISM zielen auf die Entwicklung von neuen Politikkonzepten über Parteigrenzen hinweg.

  • 17.10.2011

    Doktorand gewinnt RWE Zukunftspreis

    Mit einem innovativen Energiekonzept hat Promotionsstudent Jan Peckolt vom Institut für Schiffstechnik, Meerestechnik und Transportsysteme den mit 12.000 dotierten RWE Zukunftspreis gewonnen. Sein NEMOS-System wandelt die Kraft von Wind und Wellen in kostengünstigen Strom um.

  • 15.10.2011

    Ausgezeichneter Doktorandenvortrag

    Bei der renommierten Fachtagung „23. Internationales Symposium zu Polyzyklischen Aromatischen Verbindungen“ erhielt Thorsten Hüffer den ersten Preis für Doktorandenvorträge. Hüffer ist Absolvent des Bachelor-Studiengangs Water Science und gehört derzeit der Gruppe „Instrumentelle Analytische Chemie“ von Prof. Dr. Torsten C. Schmidt, an. Nach seiner Bachelor-Arbeit in China und einem Master-Studium "Environmental Management" an der Chulalongkorn Universität, Bangkok, Thailand kehrte Hüffer 2010 an die UDE zurück.

  • 14.10.2011

    14 Top-Mediziner aus dem Uniklinkum

    Focus stellt in seinem jetzt erschienenen Spezialheft 1.500 Top-Mediziner vor – aus dem UK Essen werden insgesamt 14 Mediziner genannt. Mit Hilfe des Recherche-Instituts Munich Inquire Media hatte das Magazin bundesweit die „besten Ärzte“ ermittelt. Vertreten sind die Sparten Psyche, Herz und Kreislauf, Schmerztherapie, Zahnimplantate, Asthma und Allergie, Krebs, Augen, Kinderwunsch und Geburt.

  • 07.10.2011

    Prof. Yu Keping einer der einflusssreichsten Intellektuellen

    Der chinesische Politologe Professor Dr. Yu Keping, Ehrendoktor der Universität Duisburg-Essen, gilt nun offiziell als einer der 100 einflussreichsten Intellektuellen der Welt. Die US-amerikanische Zeitschrift "Foreign Policy" nahm den bekannten Vordenker in ihre Liste für das Jahr 2011 auf.

  • 06.10.2011

    NachwuchsforscherInnen geehrt

    Gleich zwei NachwuchsforscherInnen des Essener Uniklinikums können sich über Ehrungen freuen: Sandra Christoph, Assistenzärztin der Klinik für Knochenmarktransplantationen, und Daniel Christoph, Assistenzarzt der Inneren Klinik (Tumorforschung).

  • 04.10.2011

    Ausgezeichnetes Poster

    Mit ihrem Poster „Synthesis of Active Carbon-based Catalysts by Chemical Vapor Infiltration for Nitrogen Oxide Conversion “ errangen die UDE-Ingenieurwissenschaftler Martin Busch, Ulf Bergmann, Frank Schmidt, Christian Notthoff, Burak Atakan und Markus Winterer den 2. Platz beim EuroCVD Posterwettbewerb in Kinsale, Irland. Zusammen mit Wolfgang Schmidt vom Mühlheimer Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und Uta Sager vom Duisburger Institut für Energie- Umwelttechnik setzten sie sich gegen rund 100 MitbewerberInnen durch.

  • 29.09.2011

    Prof. Dr. Max Syrbe verstorben

    Die UDE trauert um Prof. Dr. Max Syrbe. Seit 1993 war der hervorragende Ingenieurwissenschaftler und ehemalige Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Doktor der Ingenieurwissenschaften Ehrenhalber (Dr.-Ing. E.h.) der Universität Duisburg.

  • 27.09.2011

    Goya-Forscher Jacobs ausgezeichnet

    Für sein Forschungsprojekt zur Edition der Bildgedichte des spanischen Malers Francisco de Goya ist Prof. Helmut C. Jacobs geehrt worden. Der Romanist wurde vom Centre for Goya Research and Documentation (CIDG) mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

  • 27.09.2011

    "Literatur ist Konstruktion"

    Dreizehn AutorInnen hat er über die Jahre hinweg interviewt, über poetologische Fragen im Allgemeinen und ihr schriftstellerisches Selbstverständnis im Besonderen. Nun veröffentlichte der UDE-Literaturwissenschaftler Prof. Werner Jung seine Gespräche in einem Buch. Unter dem Titel „Literatur ist Konstruktion “ erschien es in der Reihe „ESS-Kultur. Essener Schriften zur Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaft“ des Universitätsverlages Rhein-Ruhr.

  • 22.09.2011

    Ein Händchen für Chemie

    Vom Ganges an die Ruhr: Seit Anfang September arbeitet ein neuer Stipendiat der Alexander-von-Humboldt-Stiftung an der UDE. Dr. Mahendra Kumar aus Indien unterstützt den Lehrstuhl für Technische Chemie II. In den Laboren am Essener Campus vertieft er seine Expertise auf dem Gebiet der Ionenaustauschermembranen.

  • 21.09.2011

    Ökonomen sind spitze

    Das Handelsblatt hat erneut die Forschungsleistung von ProfessorInnen der Volkswirtschaftslehre in Deutschland, Österreich und der Schweiz analysiert und in einer Bestenliste veröffentlicht. Dabei konnten sich gleich zwei UDE-Wissenschaftler gut positionieren: Prof. Dr. Ansgar Belke gehört im Lebenswerk-Ranking zu den fünf Prozent der besten Volkswirte. Außerdem landete Prof. Dr. Jens Südekum unter den Top-20 im Ranking der JungökonomInnen.

  • 20.09.2011

    Prof. Bockisch wird Leopoldianer

    Es ist eine Wahl, die man kaum ablehnen kann: Die renommierte Deutsche Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat Prof. Dr. Dr. Andreas Bockisch als Mitglied aufgenommen. Der 61-Jährige ist seit 1996 Direktor der Klinik für Nuklearmedizin am Uniklinikum der und hat Bedeutendes für sein Fach geleistet – Voraussetzung, um Leopoldianer zu werden.

  • 13.09.2011

    Neue Ressortleiterin bei WIP

    Die Studentische Unternehmensberatung WIP - Wissenschaft in der Praxis hat eine neue Leiterin des Ressorts Marketing. Rosa Chahsent löst Till Schmidt in diesem Amt ab.

  • 13.09.2011

    Rüschoff Präsident des Weltverbandes AILA

    Der Weltverband für Angewandte Linguistik (AILA) hat einen neuen Präsidenten: Prof. Bernd Rüschoff vom Institut für Anglophone Studien. Er wurde beim diesjährigen AILA-Weltkongress in Bejing ins Amt gewählt. Der Verband repräsentiert weltweit über 8000 WissenschaftlerInnen und gilt als einer der wichtigsten linguistischen/angewandt-linguistischen wissenschaftlichen Netzwerke.

  • 07.09.2011

    Arbeitsmarktpolitik in der Sackgasse

    Die deutsche Arbeitsmarktpolitik steckt nach Auffassung von Prof. Dr. Matthias Knuth in einer Sackgasse. Der Gesetzentwurf „Zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt“ lasse die großen Themen wie Fachkräftemangel, demografischer Wandel, Strukturwandel und Integration außen vor, so der Arbeitsmarktforscher vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) bei der öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales.

  • 24.08.2011

    Neue kaufmännische Direktorin

    Das Universitätsklinikum Essen bekommt eine neue Kaufmännische Direktorin. Dipl.-Kffr. Barbara Schulte, bisher Vorstand Wirtschaftsführung und Administration an der Universitätsmedizin Göttingen, wechselt zum 1. Januar 2012 in den fünfköpfigen Vorstand. Sie tritt die Nachfolge von Dipl.-Kfm. Reinhold Keil an.

  • 09.08.2011

    In den Herausgeberkreis aufgenommen

    Auf Grund seiner Verdienste für die internationale Chinaforschung wurde Dr. Thomas Heberer, Professor für die Politik Ostasiens, jetzt vom Executive Committee der Zeitschrift "The China Quarterly" (Cambridge University Press) zum Mitglied des Editorial Board ernannt. Heberer wird dem Gremium dieser führenden wissenschaftlichen Zeitschrift für Chinaforschung somit die nächsten fünf Jahre angehören.

  • 02.08.2011

    Kaufmännischer Direktor verlässt Uniklinik

    Der Kaufmännische Direktor Dipl.- Kfm. Reinhold Keil wird zum Jahresende das Uniklinikum Essen verlassen und sich einer neuen Herausforderung stellen. In seinen zurückliegenden Amtszeiten hat sich das Essener Universitätsklinikum hervorragend entwickelt.

  • 02.08.2011

    Forschen zu Unterrichtskonzepten

    Eine Woche lang konnte sich UDE-Physikerin Sophie Kirschner in den USA mit Promovierenden aus aller Welt austauschen. Kirschner war eine von 41 NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem Bereich der Naturwissenschaften, die in diesem Jahr für das Sandra K. Abell Institute for Doctoral Students ausgewählt wurden. Das Programm, das von der naturwissenschaftlichen Fakultät der Pennsylvania State University und dem Biological Sciences Curriculum Study (BSCS), einer non-profit Organisation, organisiert wurde, befasste sich dieses Jahr mit der Entwicklung und Umsetzung von Unterrichtskonzepten an Schulen.

  • 02.08.2011

    DAAD-Erasmus-Preis für Günther

    Die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der UDE, Petra Günther, erhielt den diesjährigen Erasmus-Preis des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD). Mit der Auszeichnung werden Hochschulangehörige für besondere Verdienste bei der Umsetzung des Erasmus-Programmes der Europäischen Union in Deutschland geehrt.

  • 29.07.2011

    Studenten beim Finale auf Mallorca

    Eine multimediale Plattform namens unicct.de entwickelten Niklas Schulz und Julien Ostermann. An zentraler Stelle wollen die Studenten der Elektro- und Informationstechnik so alle Unterlagen rund ums Studium bündeln und online sowie offline abrufbar machen. Mit diesem Konzept stehen sie vom 24. bis 26. September im Finale des IT-Wettbewerbs Ferchau Challenge 2.0 auf Mallorca.

  • 15.07.2011

    Ingenieure verbessern Therapie und Trinkwasser

    Dr. Andreas Hennig und Rik Braun sind die diesjährigen Preisträger der Innovationspreise Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein. Dr. Hennig beschäftigte sich in seiner Dissertation mit der Übertragungstechnik für passive Sensortransponder in der Medizin. Der Ingenieur für Wassertechnik, Rik Braun, will mit seiner Masterarbeit die Trinkwasseraufbereitung optimieren. Für ihre Abschlussarbeiten an der UDE erhielten die Ingenieure die mit je 2.000 Euro dotierten Auszeichnungen.

  • 13.07.2011

    Ausgezeichnetes Paper

    Für sein Paper zum Thema „Part management by direct integration of RFID tags into beam melted parts“ ist Dr.-Ing. Jan T. Sehrt, Institut für Produkt Engineering - Fertigungstechnik, mit dem „2011 RTAM/SME Dick Aubin Distinguished Paper Award“ ausgezeichnet worden. Der Preis würdigt den Beitrag an Ideen und Informationen, den der Autor zur Rapid Technologie geleistet hat. Diese beschäftigt sich mit Technologien und Prozessen, die es ermöglichen, neue Produkte schneller und am kostengünstigsten auf den Markt zu bringen.

  • 13.07.2011

    Runder Tisch zu Fortschrittspotentialen der „Optische Technologien“

    Auf Einladung des NRW-Wissenschaftsministeriums nahm Prof. Dr. Dieter Jäger, Lehrstuhlinhaber für Optoelektronik, an einer Expertenrunde über die Perspektiven und Potenziale der Optischen Technologien in Nordrhein-Westfalen beraten. Die ExpertInnen diskutierten am Runden Tisch unter anderem Aspekte der Grundlagenforschung und der angewandten Forschung. „Der Expertenkreis ist für uns ein wichtiger Impulsgeber, um den Begriff Fortschritt für dieses Forschungs- und Entwicklungsfeld neu zu definieren und neue Wege zu einem qualitativen Wachstum zu eröffnen“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

  • 12.07.2011

    Innovationspreise für Energietechniker

    Erstmals werden in diesem Jahr zwei Innovationspreise Energietechnik an der UDE vergeben. Stifter sind Siemens Energy und der Förderverein Ingenieurwissenschaften. Am 15. Juli erhält Dr.-Ing. Özgür Korkmaz für seine Dissertation, in der Maßnahmen bewertet werden zur Nachrüstung von Steinkohlekraftwerken mit einer CO2-Rückhaltung, ein Preisgeld von 2.500 Euro. Mit 1.500 Euro dotiert ist der Preis für die ausgezeichnete Diplomarbeit von Dipl.-Ing. Sebastian Schuster. Er befasste sich mit der Frage, wie sich die Umsetzung von thermischer in elektrische Energie in Turbinen effizienter gestalten lässt.

  • 12.07.2011

    Studium verbessern

    Mit ihrem Konzept „Unicct“, einer multimedialen Plattform zur Verwaltung von Vorlesungsskripten, Übungen und aller für das Studium relevanter Unterlagen, haben sich Niklas Schulz und Julien Ostermann für das Finale des IT-Wettbewerbs Ferchau Challenge 2.0 qualifiziert. Am 24. und 25. September repräsentieren die Studierenden der Elektro- und Informationstechnik als eines von sieben Teams die UDE im Finale auf Mallorca.

  • 12.07.2011

    Zur Universiade nach China

    Vom 12. bis 23. August wird Shenzhen zur Metropole des studentischen Spitzensports: Zur 26. Sommer-Universiade werden rund 13.000 TeilnehmerInnen aus mehr als 170 Nationen in China erwartet. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband hat 116 SpitzenathletInnen nominiert, darunter fünf Studierende der UDE: Kim Buss und Carla Nelte (Badminton), Sarah Hoolt (Schach), Jan Konopka (Schwimmen) sowie Hermann Mühlbach (Tischtennis).

  • 11.07.2011

    Vom Doktoranden zum Umweltminister

    Über 120 haben sich beworben, sechs NachwuchsdiplomatInnen wurden für die türkische Delegation ausgewählt. Emre Cenker, Doktorand der UDE, durfte am G20-Jugendgipfeltreffen in Paris teilnehmen. Er vertrat dort als „Umweltminister“ die Interessen der Türkei. Dass er diese wertvolle Erfahrung machen konnte, verdankt er auch seinem vielseitigen Lebenslauf.

  • 05.07.2011

    Gold verloren, Gold gewonnen

    Auch Bronze ist eine schöne Farbe, mussten Jens Berkenkamp und Hermann Mühlbach am Tag nach der Deutschen Tischtennis-Hochschulmeisterschaft anerkennen. Die beiden Studenten der UDE standen als Titelverteidiger an der Platte – und verpassten ihren Vorjahreserfolg im Doppel nur knapp. Für Berkenkamp gab es dann doch noch das erhoffte Gold – im Mixed, während sein Kommilitone eine besondere Auszeichnung erhielt: Er wurde für die Universiade in China nominiert.

  • 04.07.2011

    Gold für Badminton-As Kim Buss

    Zehn Matchbälle benötigte Kim Buss, dann konnten sie und das deutsche Team endlich jubeln. Die Studentin der UDE holte sich bei den 8. Hochschuleuropameisterschaften im Badminton in Kharkov (Ukraine) Gold. Sie ist die erste Deutsche überhaupt, die bei einer Hochschul-EM das Dameneinzel gewinnen konnte. An der Seite von Kommilitonin Laura Ufermann sahnte sie zudem Bronze im Doppel ab. Damit gingen zwei der vier deutschen Medaillen auf das Konto der UDE-Athletinnen.

  • 28.06.2011

    Gleich zwei Preisträger

    Gleich über zwei Auszeichnungen kann man sich beim Graduiertenkolleg "Risk and East Asia" der UDE-OstasienwissenschaftlerInnen freuen. Christian Schnack erhielt den Erhard-Höpfner-Studienpreis 2010 der Berliner Wissenschaftlichen Gesellschaft für seine Masterarbeit. Ann-Kathrin Prior wurde ausgewählt, um am 4. Lindau Meeting in Economic Sciences im August teilzunehmen. Bei dieser Veranstaltung kommen 25 NobelpreisträgerInnen mit über 450 ausgewählten NachwuchswissenschaftlerInnen in dem Ort am Bodensee zusammen.

  • 21.06.2011

    Gipfeltreffen in Lindau

    Gleich sieben JungforscherInnen der Universität Duisburg-Essen gehören zu den Glücklichen, die sich in diesem Jahr mit klugen Köpfen aus den Disziplinen Physiologie/Medizin und Wirtschaftswissenschaften in Lindau am Bodensee treffen dürfen. Seit 1951 zieht es NobelpreisträgerInnen zum alljährlichen Gedankenaustausch in das beschauliche Städtchen.

  • 11.06.2011

    G.-D.-Baedeker-Preis 2011 für Meyer zu Heringdorf

    Privatdozent Dr. Frank-Joachim Meyer zu Heringdorf, Physiker an derUDE, erhält den mit 5.000 Euro dotierten Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis für seine herausragende Habilitation. Darin befasst er sich mit verschiedenen Phänomenen in der Oberflächenphysik, die er mit der Mikroskopie langsamer Elektronen (LEEM) und mit Photoemissionsmikroskopie (PEEM) untersucht hat. Sein Meisterstück gelang ihm mit der Untersuchung der Dynamik von Oberflächenplasmonen in Silbernanostrukturen.

  • 08.06.2011

    Fünf Neue am Graduierten Kolleg

    Das Graduierten Kolleg "Risk and East Asia" kann im Oktober fünf neue StipendiatInnen begrüßen: Stenya Melnikova (UDE), Hanno Jentzsch (Ruhr-Universität Bochum), Vitaly Heidt (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Alison Lamont (University of Leeds), Mei Yu (Beijing Normal University).

  • 07.06.2011

    Preis für Elektrotechniker

    Prof. Dr. Franz-J. Tegude erhielt den diesjährigen Preis der Tagung “International Conference on Indiumphosphide and Related Materials (IPRM/CSW)“. Tegude, der an der UDE Elektrotechnik lehrt, wurde damit für „herausragende Beiträge im Forschungsfeld Halbleiter-Optoelektronik und Nanoelektronik, sowie für langjähriges Engagement bei der IPRM-Organisation“ ausgezeichnet.

  • 25.05.2011

    Hormonforscher geht - Symposium zum Abschied

    Die Medizinische Fakultät verabschiedet sich am 27. Mai mit einem Symposium von Prof. Dr. med. Klaus Mann, dem Direktor der Klinik für Endokrinologie sowie des Bereichs Forschung und Lehre des Zentrallabors am Universitätsklinikum Essen. Vorgestellt werden insbesondere aber neue Entwicklungen in der endokrinen Tumorforschung.

  • 20.05.2011

    Was Erfahrung möglich macht

    Privatdozent Dr. Matthias Wille, Philosoph an der UDE, untersucht erfolgreich, welche Strukturen Erfahrung ermöglichen und welche Rolle dabei die Sprache übernimmt. Dafür wird ihm am 25. Mai, 17 Uhr bei der Jahresfeier der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste der Karl-Arnold-Forschungspreis verliehen.

  • 12.05.2011

    Campus of Excellence

    Von Mitte August bis Ende September bearbeiten rund 40 ausgewählte Studierende in der Praxis Academy des Campus of Excellence (COE) anspruchsvolle Themen in Unternehmen. Hendrik Hunka ist einer von ihnen: Der UDE-Student des Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Maschinenbau füllt für die ml&s GmbH & Co. KG das Projekt „Prozessoptimierung in einem Unternehmen der Elektronikfertigung“ mit Inhalten.

  • 12.05.2011

    Ökonomie mit Energie

    Ein Preisgeld von insgesamt 1.100 Euro erhielten Anfang Mai die UDE-Studentinnen Tiffany Effenberger, Birthe Knop und Stephanie Heckert von der RWE Deutschland AG. Sie waren im vergangenen Wintersemester Teilnehmerinnen des fachdidaktischen Seminars „Ökonomie mit Energie“, das der Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre in Zusammenarbeit mit RWE angeboten hatte. Unter den eingereichten Seminararbeiten hatte der Konzern einen Wettbewerb ausgeschrieben.

  • 06.05.2011

    Young Investigator Award

    Für seine Arbeiten zur Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Dickdarmkrebs wurde jetzt Dr. med. Stefan Kasper, Facharzt der Inneren Klinik (Tumorforschung) des Universitätsklinikums, mit dem "Young Investigator Award" ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) würdigt jedes Jahr die beste Arbeit aus allen Schwerpunktgebieten der Inneren Medizin, die durch eine/n weniger als 35 Jahre alte/n WissenschaftlerIn eingereicht wurde.

  • 26.04.2011

    Karl-Thomas-Preis 2011

    Dr. med. Ulrich Frey, Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin, ist der mit 5.000 Euro dotierte Karl-Thomas-Preis 2011 der deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) verliehen worden. Die Auszeichnung ehrt seine Forschungen, die einen Bogen von neuen molekularbiologischen Methoden und Erkenntnissen zur Anästhesie bei Herzkranken sowie deren Risikoeinschätzung und postoperativen Prognose spannen.

  • 18.04.2011

    Mehr Ethik in der Politik

    Der Gießener Dr. Christoph Bieber übernimmt im Mai den Lehrstuhl für „Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft“. Mit der von der Welker-Stiftung finanzierten Professur schärfen die NRW School of Governance und das Institut für Politikwissenschaft weiter ihr Profil. Bieber wird die Lehre und Forschung vor allem zu Politischer Kommunikation und Neuen Medien, Internet und Demokratie bereichern.

  • 15.04.2011

    Finanzielle Bildung für Jugendliche

    Im Rahmen ihres Staatsbesuchs in Deutschland lud die niederländische Kronprinzessin Máxima gemeinsam mit der Ehefrau des Bundespräsidenten jetzt zu einem Gespräch am Runden Tisch über die Entwicklung und Implementierung von Programmen zur finanziellen Bildung für Jugendliche ein. Als wissenschaftlicher Experte nahm daran UDE-Professor Thomas Retzmann teil.

  • 14.04.2011

    Krebsforscherin leitet Kolleg über Onkologie

    Zum zweiten Mal hat Prof. Shirley Knauer vom Zentrum für molekulare Biomedizin das Lebenswissenschaftliche Kolleg der Studienstiftung des Deutschen Volkes in der Sparte Onkologie geleitet. Auf der Veranstaltung berichteten ReferentInnen einer Gruppe ausgewählter Studierender über aktuelle Aspekte der Tumorbiologie sowie innovativer Krebstherapien. Im Herbst steht nun das Thema Nanomedizin im Zentrum.

  • 07.04.2011

    Ehrenmitglied der Gesellschaft für Humangenetik

    Neues Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik (GfH) ist Prof. em. Dr. med. Eberhard Passarge. Anlass sind seine Verdienste um die Entwicklung des Faches Humangenetik in Deutschland und anderen Ländern. Passarge ist erst der fünfte Deutsche, dem diese Ehre zuteilwird.

  • 06.04.2011

    Franz-Koelsch-Medaille 2011

    Für seine besonderen Verdienste um die Arbeitsmedizin ist Prof. Dr. med. Dipl.-Chem. Albert Wolfgang Rettenmeier, Direktor des Instituts für Hygiene und Arbeitsmedizin, auf der 51. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) die Franz-Koelsch-Medaille verliehen worden.

  • 05.04.2011

    Von Daimler zum Campus

    Die Fakultät für Physik verstärkt sich mit einem angesehenen Verkehrsforscher: Dr. Boris Kerner, Leiter des Fachgebiets Traffic/Telematik bei der Daimler AG, wird künftig als außerplanmäßiger Professor an der UDE lehren. Nach ihm ist die Kerner’sche Drei-Phasen-Verkehrstheorie benannt, die erklärt, wie es auf Schnellstraßen zu Verkehrskollaps und Stau kommt.

  • 29.03.2011

    Friedenssicherung und der internationalen Organisation

    Tobias Debiel, Professor für Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik und Direktor des Instituts für Entwicklung und Frieden (INEF) ist seit Januar Mit-Herausgeber der „Die Friedens-Warte“, der ältesten Zeitschrift für Fragen der Friedenssicherung und der internationalen Organisation im deutschsprachigen Raum. Seit ihrer Gründung 1899 Fried stellt sie ein zentrales Forum für die Diskussion friedenswissenschaftlicher Fragen dar.

  • 23.03.2011

    UDE-Wissenschaftler führt ProcessNet-Fachausschuss

    Zusätzliche Aufgaben für Prof. Dr. Dieter Bathen: Der Lehrstuhlinhaber für Thermische Verfahrenstechnik und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA), ist für fünf Jahre zum Vorsitzenden des Fachausschusses „Adsorption“ von ProcessNet gewählt worden. In diesem deutschen Netzwerk sind Wissenschaftler- und UnternehmerInnen aus der Verfahrenstechnik, dem Chemieingenieurwesen und der Technischen Chemie organisiert.

  • 22.03.2011

    Sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung

    Prof. Dr. Matthias Knuth (IAQ/Fakultät für Gesellschaftswissenschaften) ist zum Vorsitzenden der Deutschen Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung (SAMF) e.V. gewählt worden. Die Geschäftsstelle dieser interdisziplinären Fachvereinigung wird aus diesem Anlass nach Duisburg verlegt. Die Vereinigung soll durch ihre Veranstaltungen auch das arbeits- und politikbezogene Profil der Duisburger Gesellschaftswissenschaften stärken.

  • 16.03.2011

    Experte im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung

    Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Tobias Debiel hat den stellvertretenden Vorsitz der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) übernommen. Der Experte für Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik am Institut für Politikwissenschaft und Direktor des Instituts für Entwicklung und Frieden (INEF) gehört dem Stiftungsrat der DSF seit dem 1. Oktober 2009 an.

  • 15.03.2011

    Heinz Maier-Leibnitz-Preis für Dr. Moritz Kerz

    Der Mathematiker Dr. Moritz Kerz (27) ist einer der sechs neuen Träger des wichtigsten Preises für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland, dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis. Dies entschied jetzt die Auswahlkommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Der Preis wird am 9. Mai in Berlin verliehen.

  • 09.03.2011

    Expertise gefragt

    Die renommierte „Zeitschrift für Politikwissenschaft. Journal of Political Science“ wird in den nächsten zwei Jahren von UDE-WissenschaftlerInnen verantwortet. Geschäftsführender Herausgeber bis Ende 2012 ist der Parteienforscher und Direktor der NRW School of Governance Prof. Dr. Karl-Rudolf-Korte, wissenschaftlicher Redakteur der Politologe Ray Hebestreit.

  • 03.03.2011

    Einladung aus Berlin

    Der preisgekrönte spanische Schriftsteller Javier Cercas stellte jetzt in Berlin sein jüngstes Werk „Anatomie eines Augenblicks“ vor. Es handelt vom 23. Februar 1981, als Putschisten in seiner Heimat die noch junge Demokratie bedrohten. Das spanische Kulturinstitut Instituto Cervantes hatte hierzu auch Cerstin Bauer-Funke aufs Podium geladen. Aus guten Grund: Die Professorin für spanische Gegenwartsliteratur an der UDE hat zum Thema Vergangenheitsaufarbeitung Einiges publiziert.

  • 25.02.2011

    Makroökonom organisiert internationale Konferenz

    Professor Dr. Ansgar Belke war Organisator einer internationalen Konferenz für in- und ausländische Doktoranden zum Thema "Europe’s Post-Crisis Stability – An Interdisciplinary Approach" in Berlin. Die Veranstaltung wurde von der Europäischen Kommission sowie der Stiftung Geld und Währung finanziell unterstützt. Als Vortragende konnten international namenhafte Referenten gewonnen werden.

  • 25.02.2011

    Erneut Vorstand der AG Dermatologische Onkologie

    Herr Prof. Dr. Dirk Schadendorf, Direktor der Klinik für Dermatologie, wurde auf dem vergangenen Hautkrebskongress erneut in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie gewählt und ist seit dem vergangenen November erster Vorsitzender des Vorstandes.

  • 25.02.2011

    Arbeitsmediziner weiterhin in DFG-Senatskommission

    Herr Prof. Dr. Albert W. Rettenmeier, Direktor des Instituts für Hygiene und Arbeitsmedizin, ist vom Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für weitere drei Jahre in die Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe berufen worden. Diese Kommission wurde vom DFG-Senat in den Status einer Ständigen Senatskommission erhoben.

  • 24.02.2011

    Forschungspreis für Markus Kaiser

    Vor kurzem hat er eine hochdotierte Förderung des Europäischen Forschungsrats erhalten, jetzt wurde Prof. Dr. Markus Kaiser erneut ausgezeichnet. Die Peter und Traudl Engelhorn-Stiftung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Biotechnologie und Gentechnik hat dem 35-Jährigen den Forschungspreis 2011 verliehen. Sie würdigt damit seine Entwicklung von neuartigen Leitstrukturen für Arzneistoffe.

  • 21.02.2011

    Ehrung für Water Science-Studierende

    Sie gehören zu den Jahrgangsbesten im Fach Analytische Chemie: Rik Oliver Braun und Sarah Willach von der Universität Duisburg-Essen (UDE). Die beiden Studierenden wurden jetzt von der Gesellschaft Deutscher Chemiker für ihre Leistungen mit jeweils 500 Euro ausgezeichnet und zur zentralen Analytiker-Tagung 2011 nach Zürich eingeladen. Prof. Dr. Torsten C. Schmidt hat sie für den Preis vorgeschlagen.

  • 11.02.2011

    Auszeichnung der Russischen Medizinischen Akademie

    Mit der Timoféeff-Ressovsky-Medaille der Russischen Medizinischen Akademie der Wissenschaften wurde Prof. Dr. Manfred Rajewsky, Institut für Zellbiologie (Tumorforschung), auf dem MDC-Geburtstagssymposium geehrt. Der Zellbiologe und Krebsforscher hatte sich in den vergangenen Jahren intensiv mit dem russischen Genetiker Timoféeff-Ressovsky befasst und dazu auch einen Buchbeitrag veröffentlicht.

  • 10.02.2011

    Wie Moleküle miteinander sprechen

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Prof. Dr. Carsten Schmuck von der Uni Duisburg-Essen (UDE) in den neuen Schwerpunkt „Supramolekulare Chemie in Wasser“ des europäischen Verbunds COST berufen. Die Europäische Union koordiniert über COST (European Cooperation in Science and Technology) die Grundlagenforschung in ihren Mitgliedsländern und fördert derzeit über 200 gemeinsame Projekte.

  • 10.02.2011

    Zweifache Berufung für Prof. Erbel

    Herr Prof. Dr. Raimund Erbel, Direktor der Klinik für Kardiologie, ist in das Editorial Board der Zeitschrift „Current Cardiology Reports“ von Steven Nissen aus Cleveland sowie in das Editorial Board des „World Journal of Hypertension" berufen worden. Außerdem wurde er als Mitglied in das Nominating Committee der European Association of Percu-taneous Cardiovascular Interventions gewählt.

  • 03.02.2011

    Gefragte Experten

    Zwei Mediziner des Universitätsklinikums der Universität Duisburg-Essen geben auch künftig ihr Wissen bei besonderen Bundesangelegenheiten weiter: Prof. Dr. Dr. Andreas Bockisch, Direktor der Klinik für Nuklearmedizin, ist erneut für zwei Jahre in die Strahlenschutzkommission des Bundesumweltministeriums berufen worden. Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Direktor des Instituts für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, wurde in den Ausschuss „Strahlenrisiko“ berufen.

  • 01.02.2011

    Tätowierungen setzen Zeichen

    Ein Tattoo ist ein Standpunkt. Das früher stigmatisierte Zeichen hat mittlerweile seinen Weg in die Popkultur gefunden und sorgt doch immer noch für Diskussionen. Ein faszinierendes Feld, auch für den Kommunikationswissenschaftler und Soziologen Dr. Oliver Bidlo. In seinem neu erschienenen Buch „Tattoo. Die Einschreibung des Anderen“ hinterfragt er dieses Phänomen.

  • 31.01.2011

    Großer Erfolg für Chemische Biologie

    Internationale Anerkennung: Für seine Forschungen in der Chemischen Biologie wurde Prof. Dr. Markus Kaiser mit einem hochrangigen Förderpreis des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC) ausgezeichnet. Er erhielt den „Starting Independent Researcher Grant“, der mit 1,49 Millionen Euro dotiert ist. Professor Kaiser hat seit Mai 2010 eine Brückenprofessur an der Fakultät für Biologie inne, um die Forschung am interdisziplinären Zentrum für Medizinische Biotechnologie und dem Universitätsklinikum zu verbinden.

  • 10.01.2011

    Nuklear-Schnüffler

    Kleinste Mengen Atombombenmaterials erschnüffeln kann ein neuer handlicher Detektor, den WissenschaftlerInnen des Westdeutschen Protonentherapiezentrums des Uniklinikums entwickelt haben. Dr. Bhaskar Mukherjee, Reinhard Hentschel, Jonathan Farr und Jamil Lambert reichten ihre Innovation beim NRW-Hochschulwettbewerb „Patente Erfinder“ ein und erhielten jetzt für ihre „exzellente Erfindung mit größtmöglichem Marktpotenzial“ den mit 10.000 Euro dotierten Preis.