Christopher Ringhofer, B.Sc., arbeitet seit April 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Eingebettete Systeme der Informatik der Universität Duisburg-Essen. Seinen Bachelorabschluss in Angewandter Informatik mit der Vertiefung Ingenieurinformatik erhielt er 2017 an der Universität Duisburg-Essen. Anschließend arbeitete er drei Jahre als Software-Ingenieur in einem Unternehmen mit Fokus auf dem Internet der Dinge. Derzeit studiert er im aufbauenden Master mit dem Schwerpunkt Verteilte, Verlässliche Systeme.

 

Meine aktuelle Arbeit befasst sich mit der Zeitreihenanalyse mittels Methoden künstlicher Intelligenz. Genauer geht es dabei um die Erkennung von Herzkrankheiten in EKG-Daten durch Deep Learning. Zur Entwicklung von konkreten Lösungen werden hierbei Techniken aus der Signalverarbeitung mit dem Einsatz von neuronalen Netzen verknüpft. Meine weiterführenden Interessen in Bezug auf neuronale Netze beinhalten "Attention"-Mechanismen und Neural Architecture Search.

Keine Person gefunden.