Prof. Dr. Michael Beißwenger

Universität Duisburg-Essen
Institut für Germanistik
Berliner Platz 6-8
D-45117 Essen

Campus Essen, Weststadttürme
WST-A.04.10
Tel. +49 201 183-3428
michael.beisswenger@uni-due.de

Mitwirkung in wissenschaftlichen Vereinigungen und Arbeitsgruppen (Auswahl)

2019:
Mitglied der Expert*innengruppe für die Bedarfsanalyse zur Weiterentwicklung der Bildungsstandards Deutsch für den Primarbereich (IQB)

Seit 2018:
Mitarbeit in der Koordination des neu eingerichteten GAL-Forschungsfokus "Digitale Infrastrukturen für die Angewandte Linguistik" (GAL-DIAL)

Seit 2016:
Mitglied der Facharbeitsgruppe "Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik" (F-AG7) des BMBF-Verbundprojekts CLARIN-D.

Seit 2015:
Mitglied im Coordinating Comitee der Conference on CMC and Social Media Corpora for the Humanities (Konferenzreihe)

Seit 2014:
Mitglied der Facharbeitsgruppe "Deutsche Philologie" (F-AG1) des BMBF-Verbundprojekts CLARIN-D.

Seit 2014:
Leitung der Sektion "Mediendidaktik und Medienkompetenz" und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Gesellschaft für Angewandte Linguistik GAL e.V. (mit Dr. Matthias Knopp).

Seit 2013:
Convener der Special Interest Group "Computer-Mediated Communication" in der Text Encoding Initiative (TEI).

Seit 2013:
Leitung des Arbeitskreises "Social Media / Internetbasierte Kommunikation" der Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik GSCL e.V. (mit Prof. Dr. Torsten Zesch).

2012-2014:
Mitarbeit in der CLARIN-D-Arbeitsgruppe zur Überarbeitung des Stuttgart-Tübingen-Tagset (STTS) für die Part-of-speech-Annotation deutscher Textkorpora

2010-2014:
Koordinator und Sprecher des DFG-Netzwerks "Empirische Erforschung internetbasierter Kommunikation" (Empirikom).

2011–2013:
Mitglied und individuelle Förderung im Rahmen der Global Young Faculty (Stiftung Mercator und Universitätsallianz Metropole Ruhr)

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften:

  • Deutscher Germanistenverband (DGV)
  • Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL)
  • Symposium Deutschdidaktik (SDD)
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS)
  • Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik (GSCL)

Mitwirkung in Editorial Boards:

Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

18.-20. September 2019 (in Vorb.):
Bildung in der digitalen Welt: Praxisbeispiele aus Linguistik, Sprach- und Mediendidaktik. Sektion im Rahmen der Sektionentagung 2019 der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.), Universität Halle; gemeinsam mit Matthias Knopp (Köln).

18.-20. September 2019 (in Vorb.):
Digitale Sprachressourcen für die Angewandte Linguistik. Veranstaltung des Forschungsfokus GAL-DIAL im Rahmen der Sektionentagung 2019 der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.), Universität Halle; gemeinsam mit Markus Bieswanger (Bayreuth), Matthias Knopp (Köln) und Bernd Mayer (Mainz).

25.-26. Februar 2019:
Digitale Innovationen und Kompetenzen in der Lehramtsausbildung. Interdisziplinärer Workshop, Universität Duisburg-Essen; gemeinsam mit Björn Bulizek, Inga Gryl und Florian Schacht, gefördert durch den Stifterverband und das Zentrum für Lehrerbildung.

11.-14. September 2018:
Sprachen – Kommunikation – Öffentlichkeit: Jubiläumskongress der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) e.V. Universität Duisburg-Essen; gemeinsam mit Lena Meyer, Steffen Pappert, Bernd Rüschoff, Ulrich Schmitz, Julian Sudhoff, Patrick Voßkamp und Dieter Wolff.

7. Dezember 2017:
Deutsch-Französische Roundtable: Collaborative writing and commentary in digital environments: an e-learning perspective. Universität Duisburg-Essen; gemeinsam mit Cirara Wigham (Clermont-Ferrand), gefördert durch die Französische Botschaft in Berlin als Teil der Deutsch-Französischen Diskussionsreihe an Hochschulen. (Programm)

4. Oktober 2017:
How to use TEI for the annotation of CMC and social media resources: a practical introduction. Tutorial, gefördert durch die Common Language Resources and Infrastructure Initiative (CLARIN), gemeinsam durchgeführt mit Harald Lüngen und Laura Herzberg. Kurzbericht zum Tutorial auf der CLARIN-ERIC-Website

7.-8. September 2017:
Soziale Medien als didaktische Instrumente und Reflexionsgegenstand in Schule, Hochschule und beruflicher Bildung. Sektion im Rahmen der Sektionentagung 2017 der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.), Universität Basel; gemeinsam mit Matthias Knopp (Köln).

19.-20. Juni 2017:
Deutsch-Französisches Fachkolloquium: Integrating a new type of language resource into the Digital Humanities landscape. Universität Duisburg-Essen; gemeinsam mit Ciara Wigham (Clermont-Ferrand), gefördert durch die Französische Botschaft in Berlin im Rahmen der kompetitiven Ausschreibung "colloques scientifiques et de rencontres d’experts-franco-allemands".

22. September 2016:
NLP 4 CMC: 3rd Workshop on Natural Language Processing for Computer-Mediated Communication / Social Media. Workshop im Rahmen der 13. Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprachen (KONVENS 2016) an der Ruhr-Universität Bochum, gemeinsam organisiert mit Torsten Zesch.

29. Januar 2016:
Linguistik und Poetik kollektiven, kollaborativen und kooperativen Schreibens. Germanistisches Werkstattgespräch, TU Dortmund, gemeinsam organisiert mit Tobias Lachmann & Claas Morgenroth. Programm

23.-24. Oktober 2015:
International Research Days: Social Media and CMC Corpora for the eHumanities: Annotation, Analysis, Open Data. Universität Rennes, veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Netzwerk Communication Médiée par les Réseaux(CoMeRe).

29. September 2015:
NLP 4 CMC: 2nd Workshop on Natural Language Processing for Computer-Mediated Communication / Social Media. Workshop im Rahmen der GSCL-Konferenz 2015 an der Universität Duisburg-Essen, gemeinsam organisiert mit Torsten Zesch.

23.-25. September 2014:
Medienspezifische sprachliche Kompetenzen in Schule, Hochschule und Beruf.
Sektion im Rahmen der Sektionentagung 2015 der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.) an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), gemeinsam organisiert mit Czesław Karolak (Posen) und Matthias Knopp (Köln).

6. Oktober 2014:
NLP 4 CMC: Natural Language Processing for Computer-Mediated Communication / Social Media. Workshop im Rahmen der 12. Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprachen (KONVENS 2014) an der Universität Hildesheim, gemeinsam organisiert mit Torsten Zesch.

17.-19. September 2014:
Models and tools for structuring & annotating corpora of social media / com-puter-mediated communication. Technical Meeting im Rahmen des DARIAH 4th General Virtual Competency Centre (VCC) Meeting, Università La Sapienza, Rom, gemeinsam organisiert mit Thierry Chanier (Clermont-Ferrand).

19.-21. Februar 2014:
Social Media Corpora for the eHumanities: Standards, Challenges, and Perspectives. Abschlusstagung des DFG-Netzwerks „Empirische Erforschung internetbasierter Kommunikation”, TU Dortmund.

2.-5. Oktober 2013:
Computer-Mediated Communication in TEI: What Lies Ahead. Special Topic Panel, Annual Conference and Members Meeting of the Text Encoding Initiative 2013: The Linked TEI: Text Encoding in the Web. Università La Sapienza Rom, gemeinsam organisiert mit Lothar Lemnitzer (Berlin).

23. September 2013:
Verarbeitung und Annotation von Sprachdaten aus Genres internetbasierter Kommunikation. Workshop im Rahmen der Internationalen Konferenz der Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik (GSCL), TU Darmstadt, gemeinsam organisiert mit Anke Lüdeling (Berlin) und Angelika Storrer (Dortmund).

12.-15. März 2013:
Modellierung nichtstandardisierter Schriftlichkeit / Modelling Non-Standardized Writing. AG im Rahmen der Jahrestagung 2013 der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS), Universität Potsdam, gemeinsam organisiert mit Stefanie Dipper (Bochum), Stefan Evert (Erlangen) und Bianka Trevisan (Aachen).

13.-15. Februar 2013:
Building Corpora of Computer-Mediated Communication: Issues, Challenges, and Perspectives. Internationaler Workshop an der TU Dortmund, gefördert durch das Mercator Research Center Ruhr im Rahmen des Programms Global Young Faculty.

4. September 2012:
Symposium: Faktor Bürger – stehen wir uns in der Energiewende selbst im Wege? Fraunhofer Umsicht Institut Oberhausen, gemeinsam organisiert mit den Mitgliedern der AG "Technologien und Gesellschaft" der Global Young Faculty II.

14. Oktober 2011:
Representing Genres of Computer-Mediated Communication in TEI. Special Topic Panel, Annual Conference and Members Meeting der Text Encoding Initiative 2011: Philology in the Digital Age. Universität Würzburg, gemeinsam organisiert mit Lothar Lemnitzer (Berlin).

1./2. April 2011:
Wiki-Hypertexte in Lehr-/Lernkontexten. Workshop an der TU Dortmund in Zusammenarbeit mit dem GSCL-Arbeitskreis Hypermedia, gemeinsam organisiert mit Angelika Storrer und Nadine Anskeit, finanziell unterstützt durch die GSCL.

14.-16. Februar 2011:
Empirische Erforschung internetbasierter Kommunikation. TU Dortmund. Eröffnungstagung des gleichnamigen DFG-Netzwerks.

8.-13. Juli 2007:
Corpora and Methods in Computer-Mediated Discourse Analysis. Special Topic Panel, 10th International Pragmatics Conference (IPra), Universität Göteborg, gemeinsam organisiert mit Jannis Androutsopoulos (London); Discussant: Susan C. Herring (Bloomington).

2006-2010:
Fakultätenübergreifende Vortragsreihe eLearning kurz & gut. TU Dortmund (in Zusammenarbeit mit dem Hochschuldidaktischen Zentrum und dem Medienzentrum der TU Dortmund).

31. Oktober 2003:
Analyse von Chat-Mitschnitten aus der psychosozialen Beratung. Workshop im Rahmen der Abschlusstagung zum Modellprojekt „Psychosoziale Hilfe Online“ auf Einladung des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin; gemeinsam organisiert mit Gisela Brünner (Dortmund) und Johanna Lalouschek (Wien).

8.-10. Mai 2003:
DFG-Symposium: Chat-Kommunikation in Beruf, Bildung und Medien: Konzepte - Werkzeuge - Anwendungsfelder. Universität Dortmund, gemeinsam eingeworben und organisiert mit Angelika Storrer (Dortmund).

25.-28. Februar 2003:
Text- und Diskursstrukturen in der internetbasierten Wissenskommunikation. AG im Rahmen der 25. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS), LMU München; gemeinsam organisiert mit Ludger Hoffmann (Dortmund) und Angelika Storrer (Dortmund).

Aktuelle Tagungsankündigung: GAL-Sektionentagung 2019

Gal2019

Die diesjährige Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Lingfuistik (GAL e.V.) findet in der Zeit vom 18.-20. September 2019 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt.

Tagungshomepage

Der Call for Papers wird am 20. März veröffentlicht. Unter anderem umfasst die Tagung eine Sektion zum Thema Bildung in der digitalen Welt: Praxisbeispiele aus Linguistik, Sprach- und Mediendidaktik, die von Michael Beißwenger in Zusammenarbeit mit Matthias Knopp (Universität zu Köln) ausgerichtet wird.