Prof. Dr. Michael Beißwenger

​Universität Duisburg-Essen
Institut für Germanistik
Berliner Platz 6-8
D-45117 Essen

Campus Essen, Weststadttürme
WST-A.04.10
Tel. +49 201 183-3428
michael.beisswenger@uni-due.de

Aktuelle Veröffentlichungen

Beißwenger, Michael; Pappert, Steffen (2019): Handeln mit Emojis. Grundriss einer Linguistik kleiner Bildzeichen in der WhatsApp-Kommunikation. Duisburg: UVRR.

Beißwenger, Michael; Knopp, Matthias (Hrsg., 2019): Soziale Medien in Schule und Hochschule: Linguistische, sprach- und mediendidaktische Perspektiven. Frankfurt: Peter Lang (Forum Angewandte Linguistik 63). Open Access

Beißwenger, Michael; Burovikhina, Veronika (2019): Von der Black Box in den Inverted Classroom: Texterschließung kooperativ gestalten mit digitalen Lese- und Annotationswerkzeugen. In: Carolin Führer & Felician-Michael Führer (Hrsg.): Dissonanzen in der Lehrerbildung. Theoretische, empirische und hochschuldidaktische Rekonstruktionen und Perspektiven für das Fach Deutsch. Münster: Waxmann, 193-222.
Verlagsinformation

Beißwenger, Michael; Pappert, Steffen (2019): How to be polite with emojis: a pragmatic analysis of face work strategies in an online learning environment. In: European Journal for Applied Linguistics 7 (2), 225-253.

Beißwenger, Michael (2018): Internetbasierte Kommunikation und Korpuslinguistik: Repräsentation basaler Interaktionsformate in TEI. In: Henning Lobin, Roman Schneider & Andreas Witt (Hrsg.): Digitale Infrastrukturen für die germanistische Forschung. Berlin/New York: deGryuter 2018 (Germanistische Sprachwissenschaft um 2020, Bd. 6), 307-349.
https://doi.org/10.1515/9783110538663-015
(Open-Access-Publikation)

Beißwenger, Michael (2018): WhatsApp, Facebook, Instagram & Co.: Schriftliche Kommunikation im Netz als Thema in der Sekundarstufe. In: Steffen Gailberger & Frauke Wietzke (Hrsg.): Deutschunterricht in einer digitalen Gesellschaft. Unterrichtsanregungen für die Sekundarstufen. Weinheim: Beltz Juventa, 91-124.
(Vorabversion mit Unterrichtsmaterialien als PDF)

Beißwenger, Michael; Meyer, Lena (2018): Ortho & Graf: ein Wiki-basiertes Planspiel zur Förderung von Rechtschreibkompetenzen in der Sekundarstufe II. In: Steffen Gailberger & Frauke Wietzke (Hrsg.): Deutschunterricht in einer digitalen Gesellschaft. Unterrichtsanregungen für die Sekundarstufen. Weinheim: Beltz Juventa, 296-330.
(Vorabversion als PDF)

Beißwenger, Michael; Pappert, Steffen (2018): Analysefeld: Internetbasierte Kommunikation. In: Frank Liedtke & Astrid Tuchen (Hrsg.): Handbuch Pragmatik. Stutgart: Metzler, 448-459. https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-476-04624-6

Beißwenger, Michael (Hrsg., 2017): Empirische Erforschung internetbasierter Kommunikation. Berlin/New York: de Gruyter (Reihe Empirische Linguistik / Empirical Linguistics 9).

Verlagsinformation: https://www.degruyter.com/view/product/496425?format=G

Fišer, Darja: Beißwenger, Michael (Eds., 2017): Investigating Computer-Mediated Communication: Corpus-Based Approaches to Language in the Digital World. Ljubljana: Ljubljana University Press (Translation Studies and Applied Linguistics).
Open-Access-Publikation

Planspiel im Juli 2019: Rechtschreibung verstehen mit "Ortho & Graf"

​​Schule In Der Digitalen Welt Cut

Pokal
 

Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Josef-Albers-Gymnasium in Bottrop haben wir unser Wiki-basiertes Planspiel Ortho & Graf für den Unterricht in der Sekundarstufe angepasst und im Juli 2019 mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 7 durchgeführt.

Ein erster Bericht über das Projekt findet sich hier auf der Schul-Homepage. Eine ausführliche Dokumentation, in die auch die Einschätzungen der Schülerinnen und Schüler sowie der beteiligten Lehrpersonen einfließen, befindet sich in Vorbereitung und soll in den nächsten Monaten veröffentlicht werden.

Die Kooperation mit dem Josef-Albers-Gymnasium wird im Rahmen des Förderprogramm "Schule in der digitalen Welt" von der Heinz Nixdorf Stiftung und vom Stifterverband gefördert. Gegenstand der Kooperation ist die Entwicklung und Implementierung von Konzepten für das Lernen mit digitalen Medien und für die Medienreflexion im Bereich des Deutschunterrichts.

Aus 120 Bewerbungen wurden von einer Jury insgesamt 14 Kooperationsvorhaben zwischen Schulen und Hochschulen für die Aufnahme in das Programm ausgewählt. Neben Ortho & Graf werden wir im Rahmen unserer Kooperation sukzessive weitere Konzepte für den Einsatz in der Schule anpassen, in der Schule erproben und die Ergebnisse dokumentieren.

Abstractband zum Workshop: Digitale Innovationen und Kompetenzen in der Lehramtsausbildung

Ladigital-abs

Der Band enthält auf 127 Seiten Kurzbeschreibungen zu 47 Projekten  digital gestützten Lehrens und Lernens in Lehramtsstudiengängen.

Er bildet die Grundlage für einen Fachdidaktiken-übergreifenden Workshop, der mit Förderung durch den Stifterverband und das Zentrum für Lehrerbildung am 25./26. Februar 2019 von Michael Beißwenger in Zusammenarbeit mit Björn Bulizek (ZLB), Inga Gryl (Didaktik des Sachunterrichts) und Florian Schacht (Mathematikdidaktik) in Essen organisiert wird.

Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/la-digital2019/

Aktuelles Projekt: OGeSoMo: Open-Access-Modelle für die Geisteswissenschaften

Logo Ogesomo Transparent

Im BMBF-Projekt "Förderung von Open-Access-Publikationen in den Geistes- und Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Monografien" sind wir als Partner der Universitätsbibliothek an der Entwicklung von Awareness-Maßnahmen für das Open-Access-Publizieren beteiligt und entwickeln didaktische Fallbeispiele für die Nutzung der Potenziale von Open-Access-Publikationen in der universitären Lehre. Detailinformationen zu OGeSoMo bietet die Projekt-Homepage.

Übersicht und Informationen zu weiteren Projekten von Prof. Dr. Michael Beißwenger