künstliche Bewitterung

Membranbauwerke haben meist eine Standdauer von 25 Jahren und mehr. Im Laufe der Zeit verändert sich das Materialverhalten durch den Einfluss von UV-Strahlung, wechselnden Temperaturen und Wasser. Das ELLF bietet Ihnen mit Hilfe unserer Bewitterungsgeräte eine Möglichkeit das Alterungsverhalten Ihres Materials vorauszusagen.

 

Künstliche Bewitterungstests haben einige Vorteile gegenüber der konventionellen Bewitterung im Freien. Hier sind die Reproduzierbarkeit von Ergebnissen unter Laborbedingungen hervorzuheben und die Anpassungsfähigkeit der Bewitterung auch auf ausländische Witterungsverhältnisse. Bei der künstlichen Bewitterung erhalten Sie durch die Schnellbewitterung außerdem deutlich schneller verwertbare Ergebnisse als im Freien und sparen somit wertvolle Zeit bei der Planung und Entwicklung Ihrer Vorhaben.

 

Die UV-Strahlung kann sowohl als direkte Sonneneinstrahlung im Freien als auch indirekt durch Glas hindurch simuliert werden. Regenfälle werden in unserer Anlage durch Sprühwasser und Tau durch Kondesnation nachgestellt. Wir sind durch unsere Geräte in der Lage:

  • die Lebensdauer Ihres Produkts unter den verschiedensten Betriebsbedingungen zu bestimmen
  • die Retentionseigenschaften Ihres Materials zu ermitteln wie beispielsweise der Restzugfestigkeit
  • zu erforschen welche Prozesse eine Alterung bewirken
  • eine Qualitätsaussage zu treffen wenn Sie beispielsweise neue Beschichtungen für Ihr Material entwickeln
  • ein Datenblatt für Ihr Material im gealterten Zustand zu erstellen.???????? (Kommt von Hastia)

Foto