Forschung

Abb. Unterzeichnung des Kooperationsabkommen

Die Zusammenarbeit zwischen der Zhejiang University of Science and Technology (ZUST) und der Universität Duisburg-Essen (UDE) begann im August 2011 auf der Basis zwischenstaatlicher Kooperationsabkommen zwischen Deutschland und China. Im August 2012 wurde ein Kooperationsabkommen zwischen ZUST und UDE unterzeichnet, das Studenten- oder Lehreraustausch, Zusammenarbeit in Forschungsprojekten und in einem Lehreprojekt, Austausch von Publikationen, Konferenzen, kulturellen Austausch usw. beinhaltet. Auf dieser Grundlage wurde im Bereich der Ausbildung von Studenten und jungen Wissenschaftlern, der Kooperation in Forschungsprojekten und dem Aufbau der Sino-German Internationalen Kooperationsplattform, eine beidseitige erfolgreiche Zusammenarbeit initiiert.

Abb. Kooperationsmodell

Strategie zwischen China und Deutschland planen die beiden Seiten, die bestehende Basis weiter zu vertiefen. Das chinesische Fachgebiet Maschinenbau und der deutsche Lehrstuhl Transportsysteme und -logistik planen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie eine umfassende Sino-German Internationale Kooperationsplattform zur Vereinheitlichung der Ausbildung, Forschung und den Aufbau und Betrieb des Schwerpunktlabors einzurichten.

Das Kooperationsmodell zwischen ZUST und UDE basiert auf einem Gesamtkonzept, das paritätisch von Vertretern der chinesischen und deutschen Partnerinstitutionen besetzt wird. Einzelne Komponenten des Gesamtkonzepts werden federführend entweder in Deutschland oder in China aufgebaut werden.

Die Komponenten „Zusammenarbeit“ haben folgende Funktionen:

  1. Die Management-Ebene hat die Aufgabe, Ziele für die Forschungskooperation vorzugeben und regelmäßig den Fortschritt der Kooperation zu monitoren. Von dieser Ebene sollen auch Inputs ausgehen, die für die Schwerpunktbildung auf den einzelnen Säulen wichtig sind.
  2. Aus- und Weiterbildung: Diese Säule dient zur Entwicklung von Bildungspartnerschaften bei Bachelor- und Masterprogrammen. Darüber hinaus soll es sich auch dem Aufbau eines  Kollegs widmen zur Förderung von Doktoranden und Post Doc-Teilnehmern.
  3. Wissenschaft und Forschung: Im Rahmen der Grundlagenforschung sollen gemeinsame Forschungsprojekte bearbeitet werden, die sich auf grundlagenorientierte und anwendungsnahe Projekte konzentrieren. Eine weitere Richtung betrifft industrielle Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Stärkung der Kooperation mit der Wirtschaft.
  4. Aufbau der Operationsplattform: Für die Durchführung von Forschungsprojekten und zur Unterstützung der Aus- und Weiterbildung wird ein großes Laborzentrum mit 2800 qm in der Provinz Zhejiang aufgebaut.
  5. Sino-German Internationales Kooperationsbasis: Diese Institution ist für die operativen Abläufe zuständig, die im Rahmen der Kooperation notwendig sind. Es kümmert sich um Sprachkurse, Unterbringung der Teilnehmer, Exkursionen, Veranstaltungen usw.

 
Anhang: Agreement of cooperation between Zhejiang University of Science and Technology and University Duisburg-Essen
» mehr zum Kooperationsabkommen