MoCoDa







Projektbeteiligte:

Studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • Luca Jankowiak
  • Cathrin Pichler
  • Laura-Marie Schmidt

Kooperationspartner:



Förderung:

Projektbeschreibung:

Gegenstand des Projekts (Förderzeitraum: 1.1.2017-31.12.2017) ist der Aufbau einer Datenbank und eines Web-Interface für die kontinuierliche, spendenbasierte Sammlung von digitaler Kurznachrichtenkommunikation (Dialogsequenzen aus WhatsApp, SMS und vergleichbaren Kommunikationsdiensten) als Ressource für die linguistische und sprachdidaktische Forschung und Lehre sowie für den Unterricht an Schulen und die Förderung sprachlicher Kompetenzen im Kontext "Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (DaF/DaZ)".

Ein zentrales Merkmal der im Projekt entwickelten Verfahren und Werkzeuge für die Korpuserstellung ist die Einbeziehung der Spenderinnen und Spender in den Prozess der Datenaufbereitung. Die in der Datenbank erfassten Datenstücke werden pseudonymisiert und um reichhaltige Metadaten angereichert. Unsere Sprachtechnologie-Partner liefern dazu eine Annotationsebene mit Part-of-speech-Annotationen, auf die bei der Korpusrecherche zugegriffen werden kann. Das entstehende Korpus soll eine wertvolle Ressource insbesondere auch für qualitative Untersuchungen zur Sprache und Interaktion in Messaging-Anwendungen bilden.

Eine Beta-Version wurde Anfang 2018 fertiggestellt und wird aktuell intensiv getestet. Für das Sommersemester 2018 sind Testläufe in verschiedenen Seminaren mit Studierenden vorgesehen, deren Ergebnis in die weitere Optimierung einfließen wird. Die optimierte Version witrd anschließend frei zur Verfügung gestellt und soll zudem in die Korpussammlung am Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim, integriert werden.

Vorträge und Präsentationen mit Projektbezug:

  • Michael Beißwenger, Marcel Fladrich, Wolfgang Imo & Evelyn Ziegler: MoCoDa 2: Creating a Database and Web Frontend for the Repeated Collection of Mobile Communication (WhatsApp, SMS & Co). Posterpräsentation, 5th Conference on CMC and Social Media Corpora for the Humanities (cmccorpora17). Eurac, Bolzano, Italy, 3. Oktober 2017.

  • Michael Beißwenger, Marcel Fladrich, Wolfgang Imo & Evelyn Ziegler: MoCoDa 2.0: Aufbau einer Datenbank zur digitalen Kurznachrichtenkommunikation als Ressource für Forschung und Lehre. 20. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung. Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, 30. März 2017.