Leitfaden für den Praktikumsbericht im BA und MA

Leitfaden für den Praktikumsbericht

im Studienfach „Kommunikationswissenschaft“
im 2-Fach-Bachelor- und im 2-Fach-Master-Studiengang ab WS 2015/16

Für ein zur Anerkennung vorgesehenes Praktikum ist ein Praktikumsbericht anzufertigen.

1 Ziel des Praktikumsberichts
Der Praktikumsbericht dient der Reflexion der eigenen Kommunikationserfahrungen in professi­onellen Hand­lungsfeldern vor dem Hintergrund der im Studienfach „Kommunikationswissen­schaft“ erworbenen Theorie- und Methodenkompetenz.

Das Praktikum hat den Sinn, Studierende in reflektierter Form professionelle Erfahrung über Kommunikationsprozesse sammeln oder unter professioneller Beteiligung mitgestalten zu lassen, die in der konkreten Praxis gesellschaftlicher Gruppen und Institutionen ablaufen und deren kontextspezifische Handlungssysteme konstituieren.

Insbesondere die Fragen, welche konkreten Fertigkeiten oder Kenntnisse aus dem Studium Anwendung finden und welche überfachlichen (Schlüssel-)Qualifikationen eingesetzt werden konnten, sollten bei der Abfassung des Berichts Beachtung finden. Darüber hinaus soll mit dem Praktikumsbericht die Fähigkeit unter Beweis gestellt werden, einen problemorientierten Text argumentativ präzise, eindeutig, sachlich, sprachlich angemessen und korrekt formulieren zu können. Der Praktikumsbericht muss in deutscher Sprache abgefasst werden.

2 Umfang, Aufbau und äußere Form
    •    im 2-Fach-Bachelor-Studiengang
Der benotete Praktikumsbericht hat in der Regel einen Umfang von mindes­tens fünf vollen Seiten (plus Deckblatt und Inhaltsverzeichnis, also mindestens sieben Seiten). Firmeninterne Tätigkeits­nach­weise, Zeitungsartikel, Broschüren etc. zählen nicht zu den Seiten des Berichts, können aber als Anhang hinzugefügt werden. Die Note des Praktikumsberichts geht in Abschlussnote mit ein.
     •    im 2-Fach-Master-Studiengang
Der unbenotete Praktikumsbericht im 2-Fach-Master-Studiengang hat in der Regel einen Umfang von min­destens acht vollen Seiten (plus Deckblatt und Inhaltsverzeichnis, also mindestens zehn Seiten). Tätigkeitsnachweise, Zeitungsartikel, Broschüren etc. zählen nicht zu den Seiten des Berichts, können aber als Anhang hinzugefügt werden. Das Praktikum wird mit 3 ECTS verrechnet.

2.1 Deckblatt
Auf dem Deckblatt sind folgende Informationen anzugeben:
Name
Matrikelnummer
Semesterzahl
Fächerkombination
Aktuelle Anschrift / E-Mail-Adresse

2.2 Inhaltsverzeichnis
Der Praktikumsbericht muss übersichtlich gegliedert und mit einem Inhaltsverzeichnis versehen sein, in dem die Kapitel und Unterkapitel mit Seitenzahlen und die hinzugefügten Anlagen auf­geführt sind.

2.3 Hauptteil
Knappe zusammenfassende Beschreibung der Praktikumstätigkeit sowie der gemachten Kom­mu­nikationserfah­rungen. Hierzu ist keine detaillierte Dokumentation aller ausgeführten Tätig­keiten erforderlich, sondern erwartet wird eine Eingrenzung auf relevante Aspekte unter Bezug zum kommunikationswissenschaftlichen Studium.

Folgende Punkte sollten berücksichtigt werden:
Kurzporträt der Institution / des Unternehmens (im Umfang von höchstens einer halben Seite und eigenständig verfasst):
- Informationen über das Unternehmen / die Institution (z.B. Mitarbeiterzahl, Gesell­schaftsform, Unternehmensstruktur, Standorte etc.)
Darstellung der Praktikumstätigkeit:
- Zeitraum und Dauer des Praktikums
- Kurze Vorstellung der Abteilung/des Bereichs, in der das Praktikum stattfand
- Beschreibung der Tätigkeitsfelder, Einsatzbereiche, Projekte, Aufgaben
- Darstellung der für die Praktikumstätigkeit relevanten kommunikationswissen­schaftli­chen Grundlagen
- systematische Beschreibung und Analyse der gemachten Kommunikationser­fah­rungen und -probleme auf der Basis der im Studium erworbenen theoreti­schen und empirischen kommunikationswissenschaftlichen Instrumente,
- Herausforderungen, beeindruckende Erlebnisse / Erfahrungen.

Bewertung des Praktikums:
- Wurden die Ziele, die Sie mit dem Praktikum verfolgt haben, eingelöst?
­- Welchen Stellenwert hat das Praktikum für Ihr Studium?
- Was hat gefallen?
- Was gibt es zu kritisieren?

3 Formale Anforderungen
Der Bericht ist in Schriftgröße 12 zu verfassen, der Zeilenabstand beträgt 1,5.
Die Seiten müssen paginiert sein.
Zitate müssen den wissenschaftlichen Techniken gemäß nachgewiesen wer­den.
Orthographie- und Interpunktionsfehler sind zu vermeiden!

4 Anlagen
Dem Praktikumsbericht sind beizufügen:
Bewerbungsmappe (sofern vorhanden)
Praktikumsbescheinigung
Kopie des Praktikumszeugnisses
Erklärung mit Kontaktdaten, ob Sie bereit sind, Ihr Praktikum kurz vor anderen Studieren­den des Studien­fachs „Kommunikationswissenschaft“ zu präsentieren.