Daniela Strüngmann

Geschäftsführerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin
am Institut für Sozioökonomie
sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politik- und Verwaltungswissenschaft

Zuständigkeit: Geschäftsführendes Institutsmanagement, Studiengangsmanagement und Lehrkoordination

 

Zur Person
Forschung
Lehre
Publikationen

Kontakt

CAMPUS DUISBURG

Raum:LE 434
Telefon:(0203) 379 - 1590
E-Mail:daniela.struengmann@uni-due.de
Sprechzeiten:nach Vereinbarung per Mail
Zuständiges Sekretariat:Manuela Lorenz

Zur Person

2019: Promotion in Staatswissenschaften (Dr. rer. pol) an der Universität Duisburg-Essen (summa cum laude).

seit 10/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politik- und Verwaltungswissenschaft.

seit 06/2015: Geschäftsführung des Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen.

2013 - 2015: Vorstandsreferentin des Landeselternbeirats NRW.

2012 - 2013: Sitz im Landeselternbeirat NRW.

2010 - 2015: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für  Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen, u.a. Koordination am Institut für Politikwissenschaft des (Re-)-Akkreditierungsantrages der Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg Essen.

08/2007: Masterarbeit mit dem Thema: Das Bild der öffentlichen Verwaltung in den Medien: Verbreitung von Stereotypen? Eine Inhaltsanalyse von Printmedien.

2006-2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politik- und Verwaltungswissenschaften am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen.

2005-2006: Auslands- und Studienaufenthalt an der University of Hawaii, USA.

2005-2007: Studium des Masterstudiengangs "Politische Steuerung und Koordination (Governance)" an der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften an der FernUniversität Hagen.

2004-2005: studentische Mitarbeiterin beim WDR (Redaktion Lokalzeit Düsseldorf).

2004: Praktikum im Landtag NRW.

2002 - 2005: Bachelorstudium der Sozialwissenschaften mit den Fächern Politikwissenschaft, Medienwissenschaft und Soziologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Forschung

Abgeschlossene Projekte:

Bürgerinnen und Verwaltung

Mittels eines Mehrmethodenansatzes untersuchte eine Gruppe von Studentinnen und Studenten des Institus für Politikwissenschaft im Sommersemester 2007 unter Leitung von Professor Dieter Grunow und Daniela Strüngmann (M.A.) die Beziehungen zwischen BürgerInnen und öffentlicher Verwaltung. Das Projekt knüpft hierbei an frühere Studien an und stellt eine Vorstudie zum Forschungsprojekt "Bürgernähe revisited" dar. Die Forschungsergebnisse zum Projekt "Bürgerinnen und Verwaltung " sind jetzt online hier verfügbar.

Bürgernähe revisited 

Die empirisch ausgerichtete Studie knüpft an die Bürgernähe-Untersuchungen in den 80er Jahren an, in dem auch Kategorien jenseits der heute in Umfragen der Städte und Kreise dominierenden Servicequalität und Kundenorientierung (wieder) berücksichtigt werden: Publikumsorientierung, Publikumsbezogenheit, Macht, Information, Situationsdefinition, konkrete Erwartungen u. a. (Grunow, Bürgernahe Verwaltung 1988). Untersucht wird die Frage, in wie fern die Modernisierungsprozesse der letzten 10 - 15 Jahre die diesbezüglichen Erfahrungen, Einstellungen und Erwartungen (an Staat und Verwaltung) verschiedener Bürger-/Klientengruppen verändert haben. Eine besondere Akzentsetzung soll das Projekt durch die Untersuchung der Frage enthalten, ob die die inzwischen ausgewiesenen Formen veränderter Staatlichkeit - Globalisierung, Entgrenzung, E-Government, Governance, Aktivierender Staat, Bürgerkommune - auch ein verändertes Staats-Bewusstsein der BürgerInnen zur Folge haben.In Vorbereitung zu dieser diesem Projekt wurde im SS 2007 die Studie BürgerInnen und Verwaltung durchgeführt.

Lehre

Wintersemester 2016/2017

Öffentliche Verwaltung und deren Modernisierung
Vorlesung
Dienstags 14:00-16:00 im Raum LX 1203
LSF-Link
 

Wintersemester 2009/2010

Freiarbeit Methoden
Übung
Mittwochs 16:00-18:00 im Raum LF 035
LSF-Link

Methodenanwendung in Praxisfeldern: Negativimage der öffentlichen Verwaltung - Medien, peer groups und direkte Kontakte als Einflussfaktoren
Übung
Donnerstags 14:00-16:00 Uhr im Raum LF 035
LSF-Link

Sommersemester 2008

Politikimplementation und Public Management im Mehrebenensystem: Verwaltungsmodernisierung
Seminar
Mittwochs 10:00-12 im Raum LK 063
LSF-Link

Wintersemester 2007/08

 

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten - Themenfeld Kommunalpolitik
Übung
Donnerstags 10:00 bis 14:00 Uhr in Raum LD 102
LSF - Link

Publikationen

  • Grunow, Dieter; Strüngmann, Daniela, Bürgernähe revisited, 2007: Ergebnisse eines Lehrforschungsprojektes. Ms Duisburg.

  • Grunow, Dieter/Strüngmann, Daniela, 2008: Bürokratiekritik in der öffentlichen und veröffentlichten Meinung: Impulse für Verwaltungsreformen? in: Der moderne Staat.

  • Brandenstein; Grunow;  Keivandarian; Lanfer; Strüngmann, 2010:  Kooperation in der Region. Die verwaltungswissenschaftliche Perspektive. in: UNIKATE Sonderheft "Ruhr 2010". München: UNIKATE Hefte, 2010.12  (online abrufbar)

  • Vortrag im Rahmen des dritten Kolloquium der Nachwuchsforschergruppe „Herausforderung Legitimität. Gesellschaft und Regieren unter veränderten Bedingungen“ in Duisburg: „Geld, Willkür und Gefühle. Strategien und Erwartungen bei der Legitimation von Verwaltungshandeln“, mit Frederik Brandenstein, 12. April 2013.

  • Strüngmann, Daniela (gemeinsam mit F. Brandenstein), 2016: Legitimation der Verwaltung, in: Lemke, Martin; Schwarz, Oliver; Stark, Toralf; Weissenbach, Kristina (Hrsg.): Herausforderung Legitimität – Gesellschaft und Regieren unter veränderten Bedingungen, Springer S. 95-109.
     
  • Vortrag im Rahmen der 9. Jahrestagung ("Politik und öffentliche Verwaltung - Konvergenz unter Divergenz unter den Bedingungen exogener Veränderungsimpulse") des Forums Junge Staats-, Verwaltungs- und Policyforschung (FoJuS) der Sektion  Policy-Analyse und Verwaltungswissenschaft der DVPW  zum Thema: „Kraft aus der Krise - Muster der Problembewältigung am Beispiel des Flüchtlingszustroms“, mit Frederik Brandenstein, 12. Februar 2016. Link
     
  • Strüngmann, Daniela (gemeinsam mit F. Brandenstein)(im Ersch.): Das Politikfeld Verwaltungspolitik, in: Grunow, Dieter (Hrsg.): Implementation in Politikfeldern. Eine Anleitung zum verwaltungsbezogenen Vergleich, S. 331 - 378

 

Artikel in Zeitschriften

  • Brandenstein, Frederik; Grunow, Dieter; Keivandarian, Armin; Strüngmann, Daniela
    Kooperation in der Region : Die verwaltungswissenschaftliche Perspektive
    In: Unikate: Berichte aus Forschung und Lehre Jg. 38 (2010) Nr. Geistes-/Gesellschaftswissenschaften – Beiträge zur „Ruhr 2010“, S. 29 - 39 
    ISSN: 1869-3881; 0944-6060
  • Grunow, Dieter; Strüngmann, Daniela
    Bürokratiekritik in der öffentlichen und veröffentlichten Meinung: Impulse für Verwaltungsreformen?
    In: Der moderne Staat Jg. 1 (2008) Nr. 1, 
    ISSN: 1865-7192; 2196-1395
     

    Beiträge in Sammelwerken und Tagungsbänden

  • Brandenstein, Frederik; Strüngmann, Daniela
    Das Politikfeld Verwaltungspolitik
    In: Implementation in Politikfeldern: Eine Anleitung zum verwaltungsbezogenen Vergleich / Grunow, Dieter (Hrsg.), 2017 S. 337 - 378 
    ISBN: 978-3-531-94039-7; 978-3-531-17790-8
    Online Volltext: dx.doi.org/
  • Brandenstein, Frederik; Strüngmann, Daniela
    Legitimation von Verwaltungshandeln
    In: Legitimitätspraxis: Politikwissenschaftliche und soziologische Perspektiven / Lemke, Matthias; Schwarz, Oliver; Stark, Toralf; Weissenbach, Kristina (Hrsg.), 2016 S. 95 - 109 
    ISBN: 978-3-658-05741-1; 978-3-658-05742-8
    Online Volltext: dx.doi.org/
     

    Vorträge

  • Strüngmann, Daniela; Brandenstein, Frederik; 
    Geld, Willkür und Gefühle. Strategien und Erwartungen bei der Legitimation von Verwaltungshandeln [Vortrag]
    Duisburg (2013)