MA Sozioökonomie

Der Master-Studiengang Sozioökonomie ist auf den Weg gebracht: Im Mai 2018 hat das Rektorat der Universität Duisburg-Essen beschlossen, ein Einrichtungsverfahren für den neuen Masterstudiengang Sozioökonomie zu starten. Nach derzeitigem Planungsstand soll der zweijährige MA bereits im Wintersemester 2019/20 starten. Im Folgenden informieren wir Sie über den aktuellen Planungsstand zur Einrichtung des MA Sozioökonomie.

Auf einen Blick

  • Geplanter Studienstart für den MA Sozioökonomie im Wintersemester 2019/20
  • Lehre durch das neu gegründete Institut für Sozioökonomie an der Fakultät mit zukünftig fünf Professuren und ca. zehn wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen
  • Sechs Basismodule, zwei Vertiefungsmodule über drei Semester, sowie ein Abschlussmodul mit Praktikum/Forschungsprojekt und Masterarbeit

 

Verantwortlich                                                   

Van Treeck

Prof. Dr. Till van Treeck
, Geschäftsführender Direktor am Institut für Sozioökonomie

Kontakt: till.vantreeck@uni-due.de

 

Allgemeine Informationen

Mit dem Masterstudiengang Sozioökonomie reagiert die Universität Duisburg-Essen auf ein wachsendes Interesse an interdisziplinären und plural ausgerichteten Zugängen zu aktuellen gesellschaftlichen Megathemen.

MA Sozioökonomie – Anwendungsorientiert – Plural – Interdisziplinär

Der Studiengang legt einen inhaltlichen Fokus auf sozioökonomische Fragen und Problemstellungen von gesellschaftlicher und wirtschaftspolitischer Relevanz (z.B. ökonomische Ungleichheit, Euro- und Finanzkrise, Politische Ökonomie der Globalisierung, Wandel der Wohlfahrtsstaatlichkeit, sozioökonomische Dimensionen von Wachstum und Klimawandel, politische Auswirkungen ökonomischer Ungleichheit, Staatsverschuldung). Ein besonderer Fokus liegt dabei auf sozialen, institutionellen und politischen Bedingungen und Kontexten ökonomischer Zusammenhänge und auf der anwendungsorientierten Methodenausbildung.

Ein zentraler Grundsatz ist neben der Interdisziplinarität ein Pluralismus der verschiedenen Theorien und Modelle, auch mit dem Ziel, die Kontroversität wirtschaftspolitischer Positionen sichtbar zu machen.

Zielgruppe des Studiengangs sind Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, sowie der angrenzenden Nachbardisziplinen mit Berufsperspektiven in den Bereichen Wissenschaft, Politik und Politikberatung, Verwaltung, Medien und Zivilgesellschaft.

MA Sozioökonomie – die geplanten Module im Einzelnen

Ma Soziooekonomie Schematisch

Basismodul Staat und Wirtschaft

  • Grundlegende Zielsetzungen und Fragestellungen von Staatstätigkeit und Staatsfinanzen
  • Institutionenkunde der Staatseinnahmen und –ausgaben im föderalen System der Bundesrepublik sowie auf europäischer Ebene
  • Wirkungsanalyse der öffentlichen Finanzen, insbesondere deren verteilungspolitische Implikationen
  • Methoden und Analyse des Haushaltsprozesses
  • Internationaler Steuerwettbewerb, Steuerflucht und Steuervermeidung

Basismodul Ungleichheit - Wachstum - Ökologie

  • Ungleichheit von Einkommen und Vermögen: Messung, Ursachen, Folgen und verteilungspolitische Maßnahmen
  • Verteilungs- und Wachstumstheorien
  • Zusammenhang zwischen Verteilung und Wachstum
  • Umweltregulierung und Emissionshandel
  • Umweltökonomische Gesamtrechung
  • Methoden der Ungleichheitsforschung

Basismodul Wirtschafts- und Sozialsysteme im Vergleich

  • Varieties of Capitalism und Growth Models
  • Vergleichende Wohlfahrtstaatsforschung und Organisationssoziologie
  • Arbeitsmarktregulierung und Verteilungspolitik
  • Sozioökonomische Wandlungsprozesse (Ungleichheit, technologischer Wandel, Deindustrialisierung, Finanzialisierung, Globalisierung)
  • Politische Konflikte und Reformen im Bereich der Sozialpolitik

Basismodul Gesamtwirtschaftliche Analyse

  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
  • Makroökonomische Modelle und Wirtschaftspolitik
  • Makroökonomische Kontroversen seit Keynes
  • Internationale Makroökonomik
  • Growth Models

Basismodul Einführung in Methoden sozioökonomischer Forschung

  • Wissenschaftstheorie der Ökonomik
  • Sozioökonomische Datengrundlagen
  • Ökonometrische Analyse

Basismodul Wirtschaft - Geschichte - Philosophie

  • Sozialphilosophie und aktuelle wirtschaftspolitische Diskurse
  • Schlaglichter der Wirtschaftsgeschichte
  • Geschichte des ökonomischen Denkens
  • Wissenschaftssoziologie der Ökonomik
  • Wirtschaftspolitische Kontroversen aus multiparadigmatischer Perspektive

Vertiefungsmodul Aktuelle Probleme sozioökonomischer Forschung

Vertiefungsmodul Praxisfelder
sozioökonomischer Forschung

Praktikumsmodul

Abschlussmodul / Masterarbeit 

 

 

Wichtiger Hinweis: Diese Internetseiten informieren über den aktuellen Planungsstand für den MA Sozioökonomie. Verbindliche Informationen zu Studienbeginn, Studienstruktur und genauen Inhalten können erst nach erfolgreichem Abschluss des Einrichtungsverfahrens veröffentlicht werden. Diese Seiten dienen daher lediglich zur Orientierung, insbesondere für Studieninteressierte.

Möchten Sie über aktuelle Entwicklungen rund um den geplanten Master-Studiengang und sonstige Neuigkeiten aus dem Institut für Sozioökonomie auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter

 

 

 

 

 

 

Newsletter des Instituts für Sozioökonomie abonnieren:

Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter des Instituts für Sozioökonomie ein

Sie möchten sich aus dem Newsletter austragen? Dann folgen Sie bitte diesem Link.