Lehrstuhl Wirtschaftsgeographie, Verkehr und Logistik

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Lehrstuhls für Wirtschaftsgeographie, insbes. Verkehr und Logistik im Institut für Geographie der Universität Duisburg-Essen.

Wir möchten Ihnen unsere Aktivitäten in Forschung und Lehre vorstellen.

In Forschung und Lehre widmen wir uns Wirtschaftsräumen und -standorten von der lokalen über die regionale bis zur globalen Maßstabsebene und untersuchen dabei räumliche Strukturen, Funktionen und Verflechtungen. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in den raumbezogenen Aspekten von Verkehr, Mobilität, Transport und Logistik. Regionale Schwerpunkte unserer Arbeiten bilden Nordrhein-Westfalen (mit dem Ruhrgebiet), der BeNeLux-Raum, die Alpenländer Schweiz und Österreich, der Nordosten der USA sowie die Vereinigten Arabischen Emirate.

Deutschlandweit ist der Lehrstuhl die einzige Geographie-Professur, die wirtschaftsgeographische Forschungen mit einer spezifischen Fokussierung auf Verkehr und Logistik verbindet. Dabei verfolgt der Lehrstuhl - im Sinne einer Angewandten Geographie - eine planungsorientierte Strategie an der Schnittstelle von Forschung und Wissenschaft zur Praxis in Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

Darüber hinaus bildet unser Lehrstuhl eine der Kernprofessuren im interdisziplinären „Zentrum für Logistik und Verkehr” der Universität Duisburg-Essen und stärkt den universitären Profilschwerpunkt „Urbane Systeme“.

Sowohl ich persönlich wie auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls stehen Ihnen gerne bei Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Prof. Dr. Rudolf Juchelka
Lehrstuhlinhaber

Aktuelles

Statement der Deutschen Gesellschaft für Geographie zu den unter US-Präsident Trump erlassenen Einreiserestriktionen

Prof. Dr. Rudolf Juchelka hat in seiner Funktion als Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) zusammen mit dem gesamten Präsidium ein Statement verfasst, in dem Stellung bezogen wird zu den von US-Präsident Trump erlassenen Einreiserestriktionen. Die Stellungnahme wurde in Abstimmung mit der Association of American Geographers verfasst, der US-amerikanischen Standesvertretung der Geographie mit über 10.000 Mitgliedern. Die DGfG-Stellungnahme kann hier nachgelesen werden.

Sprechstunden von Prof. Juchelka in der vorlesungsfreien Zeit

In der vorlesungsfreien Zeit zwischen Wintersemester 2016/17 und dem Sommersemester 2017 bietet Prof. Dr. Rudolf Juchelka folgende Sprechstunden an:
Montag 20. Februar 2017
Montag 6. März 2017
Montag 20. März 2017
Montag 3. April 2017
jeweils von 11 bis 12 Uhr, Raum SR 006
Ab Montag, den 24. April findet die Sprechstunde wieder wöchentlich statt.

Ehemalige Lehrstuhlmitarbeiterin aus Projektaufenthalt in den Vereinigten Arabischen Emiraten zurück

Die ehemalige studentische Lehrstuhlmitarbeiterin Miriam Athmer ist von ihrem dreimonatigem Projektpraktikum in Ras-al-Khaima (Vereinigten Arabische Emirate) zurückgekehrt. Mit Unterstützung des Wirtschaftsgeographie-Lehrstuhls von Prof. Dr. Rudolf Juchelka konnte ein Kontakt zur, von der Regierungsfamilie getragenen „Al Qasimi Foundation for Policy Research“ hergestellt werden, die den Aufenthalt von Miriam Athmer über ein Stipendium finanzierte.

Im Rahmen ihres Projektpraktikums war sie im Ras-al-Khaima Tourism Development tätig. Aus dem Projektpraktikum erwuchs die derzeit in Bearbeitung befindliche Bachelor-Arbeit im Studiengang Kulturwirt, in der sich Miriam Athmer unter wissenschaftlicher Betreuung von Prof. Dr. Rudolf Juchelka mit Potenzialen der Festivalisierung für die touristische Profilierung von Ras-al-Khaima beschäftigt. Die Vereinigten Arabischen Emiraten bieten gerade für junge Hochschulabsolventen interessante Perspektiven für den Berufseinstieg, womöglich kehrt Miriam Athmer also demnächst in die Wüste zurück ...