In Russland bestehen von unserem Lehrstuhl Kontakte zu zwei Universitäten:

Insbesondere durch Gastdozentenaufenthalte von Prof. Dr. Rudolf Juchelka an der URFU, dort gehaltene Vorträge sowie seine Beteiligung an der dortigen „International Week“ hat sich ein wissenschaftlicher Austausch über Fragen des regionalen wirtschaftlichen Strukturwandels (Transformations- und Innovationsforschung) sowie über politisch- und wirtschaftsgeographische Implementierungen und Wirkungen der deutsch-russischen Beziehungen ergeben.

Die Fotos stellen Prof. Dr. Rudolf Juchelka mit Prof. Dr. Anatoly Stepanow dar: einmal anlässlich der UDE-Präsentation auf der International Week 2015, einmal am Denkmal im Ural, welches die Grenze zwischen Europa und Asien markiert.