Bewegungsbasierte Lernförderung im Fachunterricht

Projektidee

Theoretischer Hintergrund

  • Bewegung, Spiel und Sport eignen sich zur Förderung kognitiver Fähigkeiten
  • Bewegungsspiele können sich positiv auf die Schulleistung (z. B. die Mathematikleistung) und das exekutive System (kognitive Kontrollinstanz) auswirken
  • Bewegung, Spiel und Sport können als Motivation für Mädchen und Jungen dienen

Ziele

  • Entwicklung einer fachübergreifenden Lernförderung durch Bewegung
  • Sensibilisierung von Lehrkräften/ Studierenden für das Thema Förderung durch Bewegung, Spiel und Sport sowie Entwicklung bzw. Erweiterung des Handlungsrepertoires zur Umsetzung

 Forschungsfragen

  1. Inwieweit können das exekutive System und die Mathematikleistung durch im Sport- und Mathematikunterricht eingesetzte fachdidaktisch angepasste und exekutiv-funktional profilierte Bewegungsinhalte verbessert werden?
  2. Unter welchen Voraussetzungen gelingt die Einbeziehung lernförderlicher Bewegungsinhalte in den Sport- bzw. Mathematikunterricht?

Arbeitsprogramm

  • Kooperation mit umliegenden Schulen
  • Durchführung einer kontrollierten Prä- und Postteststudie zur Abbildung interventionsbedingter Leistungssteigerungen  
  • Zusätzliche Interviews mit Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern

Theoretischer und praktischer Ertrag

  • Übertragungsmöglichkeiten auf andere Fächer
  • Stärkung der außerunterrichtlichen Präsenz des Faches Sport
  • Nutzung der gewonnenen Erkenntnisse für die Lehrerausbildung an der UDE

Ansprechpersonen

Laufzeit

Förderer

Jennifer Liersch,
Dr. Karin Eckenbach,
Prof. Dr. Petra Scherer,
Prof. Dr. Michael Pfitzner
ab April 2019 Logo Gkql