Aktuelles

Sprechstunde: Sabine Fazis

Bitte beachten Sie, dass die Sprechstunde am Di., 23.01.2018 aus dienstlichen Gründen ausfällt.

(18.01.2018)

Sinan Akın Wissenschaftliche Texte (Zusatztermin)

Bitte beachten Sie den Zusatztermin am Fr., 19.01.2018, von 10-12 Uhr und 12-14 Uhr in Raum A-101 (Altenhoferstr. 7).

(17.01.2018)

Dr. Pınar Oğuzkan Einführung in die Fachdidaktik

Aufgrund der insgesamt großen Nachfrage findet ein Zusatztermin am 26.01.2018, von 11:00-12:00 Uhr im Raum S03 V00 E33 statt. 

(15.01.2018)

Änderungsordnungen Bachelor-Lehramt verkündet

Das Rektorat hat die bislang vorläufig geltenden Änderungen zu den Fachprüfungsordnungen BA-Lehramt HRSGe sowie GyGe nun verkündet, sodass diese offiziell in Kraft treten. Die Änderungen gelten für alle Einschreibungen in die Studiengänge ab dem Wintersemester 2017/18.

Studierende, die vor dem Wintersemester 2017/18 ihr Studium begonnen haben, haben Vertrauensschutz, d.h. studieren nach ihren bisherigen Fachprüfungsordnungen weiter, haben aber die Möglichkeit, in die neue Fassung zu wechseln. Näheres siehe bitte dort.

Zu den wesentlichen Änderungen gehören:

  • Einführung einer regelmäßigen Teilnahme für die Lehrveranstaltungsart "Sprachpraktische Übung"
  • Änderung der Länge der Bachelorarbeit (ca. 30 Seiten - galt bisher nur inoffiziell)
  • Wegfall des Freiversuchs
  • neue LVs "Einführung in die Geschichte des Osmanischen Reichs und der Türkei" sowie "Wissenschaftliches Forschen und Schreiben"
  • neue LV HRSGe "Transnationale Literatur"
  • Absprache mit der Praktikumsbeauftragten über die Praktikumsstelle sowie Voraussetzung für die Teilnahme am vorbereitenden Seminar des Berufsfeldpraktikums
  • teilweise Art und/oder Umfang der Studien- und Prüfungsleistungen

Die Modulhandbücher befinden sich in der Überarbeitung.

Sie finden die Änderungsordnungen unter dem Navigationslink "Studiengänge" oder direkt hier (HRSGe) und hier (GyGe).

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Fazis.

(10.01.2018)

Neue Regelungen zum Vorziehen von Leistungen aus dem Master-Lehramt

Die Regelung zum Vorziehen von Leistungen aus dem Master-Lehramt schon im Bachelorstudium wurde von der Hochschulleitung angepasst. Die geänderte Regelung, die zum Sommersemester 2018 in Kraft tritt, legt Folgendes fest:
Die Bachelorarbeit muss angemeldet sein, bevor Masterleistungen als Zusatzleistungen im Bachelor vorgezogen werden können. Es können maximal 30 Master-Credit-Points vorgezogen werden und es steht den Fakultäten frei, jeweils eine Positivliste mit Masterveranstaltungen zu beschließen, die vorgezogen werden können. Dabei ist das Praxissemester in den Lehramtsstudiengängen in jedem Fall von der Regelung ausgenommen.
Eine Einschreibung ins Master-Lehramt ist nur möglich, wenn das Bachelor-Lehramt abgeschlossen ist und das Zeugnis vorliegt. Vorgezogene Leistungen können erst nach der Einschreibung ins Master-Lehramt angerechnet werden.

Im Fach Türkisch können folgende Lehrveranstaltungen bzw. damit verknüpfte Studien- und Prüfungsleistungen vorgezogen werden:

  • Vergleichende Linguistik
  • Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Literatur- und Kunstkritik
  • Kulturelle und sprachliche Aspekte der Kommunikation
  • Semantik und kontrastive Pragmatik
  • Literatur- und Kulturwissenschaft

Die Lehrveranstaltungen der Module "Praxissemester" und "Professionelles Handeln wissenschaftsbasiert weiterentwickeln" sowie die Lehrveranstaltung "Vorbereitungsseminar für das Praxissemester" können nicht vorgezogen werden.
Vor Besuch der Lehrveranstaltungen müssen die Studierenden ihre Anmeldung zur Bachelor-Arbeit bei Frau Tüfekçioğlu nachweisen.

(10.01.2018)

Prüfungstermine BA-Kulturwirt Türkisch WiSe 17/18

Sie finden hier die Erst- und Zweit-Prüfungstermine des laufenden Semesters:

  • Linguistik II: 05.02.2018 und 01.03.2018 (beide 10-12 Uhr)
  • Literaturwissenschaft I: 08.02.2018 und 28.03.2018 (beide 14-16 Uhr)
  • Literaturwissenschaft II: 05.02.2018 und 28.03.2018 (beide 12-14 Uhr)

(20.12.2017)

Turkish Language and Culture Program

Hiermit möchten wir Sie auf die obige Veranstaltung der Universität Boğaziçi aufmerksam machen. Weitere Informationen finden Sie hier.

(07.12.2017)

Erasmus+ Anmeldephase hat begonnen! - bis 31.01.2018

Die Bewerbungsfrist für Erasmus-Aufenthalte im Akademischen Jahr 2018/2019 (Wintersemester 2018/2019 und Sommersemester 2019) erfolgt online und endet am 31.01.2018. Informationen zur Bewerbung für das Erasmus-Programm finden Sie hier.

(20.11.2017)

Auslandsaufenthalt in der Türkei

Im Zusammenhang mit dem im "BA-Lehramt Türkisch" obligatorischen Auslandsaufenthalt und der Möglichkeit, sich aufgrund des Ausnahmezustands in der Türkei davon befreien zu lassen (siehe unten, Meldung vom 10.05.2017), möchten wir ergänzend auf Folgendes hinweisen:

  1. Die Studierenden müssen beim Antrag auf Ausnamegenehmigung ihre Fächerkombination angeben.
  2. Studierende, die neben Türkisch eine weitere Fremdsprache studieren und sich vom Auslandsaufenthalt in der Türkei befreien, sind verpflichtet, den Auslandsaufenthalt in dieser Fremdsprache zu absolvieren (sofern hier nicht ein anderer Verhinderungsgrund vorliegt).

(08.11.2017)

Wichtige Änderung Textanalyse und Interpretation

Die LV findet von nun an nur noch als Blockseminar statt.
Sa./So., 20.01.2018/21.01.2018, 10:00-16:00 Uhr, S03 V00 E33
Sa./So., 27.01.2018/28.01.2018, 10:00-16:00 Uhr, S03 V00 E33

Die Klausur (Studienleistung) findet am folgenden Datum statt:
Di., 06.02.2018, 10:00-11:00 Uhr, S03 V00 E33

(07.11.2017)

BA-MA-Lehramt: Hausarbeits-Regelungen auch bei Portfolios und Projektberichten

Bitte beachten Sie, dass die neue Regelung für die Modulprüfungsart "Hausarbeit" auch für die Modulprüfungsarten "Portfolio" und "Projektbericht" gilt: Die Prüfung gilt mit der Themenabsprache als begonnen, ist ab diesem Moment also offiziell ein (ggf. verlorener) Prüfungsversuch. Meldet sich der Studierende nur über His an, spricht das Thema aber nicht ab, ist die Prüfungsanmeldung hinfällig, der Versuch geht nicht verloren.
Bitte beachten Sie ggf. weitere Meldungen zu diesem Thema hier auf "Aktuelles". Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Fazis.

(07.11.2017)

GeiWi Experiment – Virtuelle Realität

Im Rahmen einer Untersuchung von Frau Berna Şamlı-Witte werden deutsche Muttersprachler (einsprachig aufgewachsen) und Deutsch-Türkisch zweisprachig aufgewachsene Sprecher gesucht. Weitere Infos finden Sie hier.

(02.11.2017)

Neuer Studienplan Bachelor-Kulturwirt

Wie Sie bereits erfahren haben, starten wir im WiSe 2017/18 mit einem neuen Studienplan in den Bachelor-Kulturwirt. Dieser Studienplan gilt für alle Studierenden, die ihr Studim in diesem Wintersemester oder später aufnehmen.
Studierende, die ihr Studium in diesem WiSe begonnen haben, sich also im 1. Fachsemester befinden, beachten bitte Folgendes zu den Studien- und Prüfungsleistungen:

  • Im 1. Fachsemester erbringen Sie keinerlei Leistungen, d.h. weder eine Studien- noch eine Prüfungsleistung (Letzteres auch Modulprüfung genannt).
  • Sie besuchen im 1. Fachsemester Module, die am Ende des 2. Fachsemesters (SoSe 2018) jeweils mit einer Modulprüfung abschließen (Klausur): Sprachpraxis, Linguistik I sowie Literatur- und Kulturwissenschaft I. Näheres zu den Klausuren werden wir im Laufe der Zeit bekannt geben.

(10.10.2017)

Bachelor-Kulturwirt 3. und 5. Fachsemester WiSe 2017/18

Die Studierenden des 3. Fachsemesters besuchen bitte ersatzweise für die weggefallene LV "Sprache in den Medien" die LV "Wissenschaftliche Texte". Für die weggefallene LV "Literatur und andere Künste" (5. Fachsemester) besuchen Sie bitte die LV "Diversität: Ethnie, Religion, Geschlecht, Klasse". Die Inhalte dieser LVs werden dann auch Teil der jeweiligen Modulprüfung sein (Ling. II bzw. Literaturwissenschaft II).

(28.09.2017)

Obligatorischer Auslandsaufenthalt in der Türkei (BA-Lehramt)

Nach dem Putschversuch in der Türkei wurde im Juli der Ausnahmezustand ausgerufen, der inzwischen mehrmals verlängert wurde. Der Ausnahmezustand schränkt die Freiheit der Wissenschaft und Lehre in der Türkei in starkem Maße ein und hat gravierende Auswirkungen auf die Kooperationsprojekte von deutschen und türkischen Universitäten.

Studierende, die aufgrund des weiter anhaltenden Ausnahmezustands in der Türkei Bedenken gegen einen Auslandsaufenthalt in der Türkei haben, stellen einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung bei Prof. Dr. Kader Konuk, der dann individuell im Fachprüfungsausschuss bearbeitet wird. Nähere Hinweise zur Antragstellung erhalten Sie in Inci Öykü Yener-Roderburgs und Zeynep Tüfekçioğlus Sprechstunde. Falls Studierende einen Aufenthalt oder mehrere Aufenthalte in der Türkei im Umfang von insgesamt drei Monaten nachweisen können, gibt es die Möglichkeit, diese für den Auslandsaufenthalt gemäß §11(10) anzurechnen.
Beim Antrag auf Ausnahmegenehmigung geben die Studierenden die Fächerkombination mit an. Studierende, die neben Türkisch eine weitere Fremdsprache studieren und sich vom Auslandsaufenthalt in der Türkei befreien, sind verpflichtet, den Auslandsaufenthalt in dieser Fremdsprache zu absolvieren (sofern hier nicht ein anderer Verhinderungsgrund vorliegt).

(10.05.2017) (ergänzt am 08.11.2017)

Stellungnahme Rektorat UDE: Gegen eine Gleichschaltung türkischer Universitäten

Hochschulrektorenrat zur Situation in der Türkei: Unerträgliche Eingriffe in die akademischen Freiheiten

Konuk, Kader. Gleichschaltung türkischer Universitäten: Flucht aus der Türkei, in Forschung und Lehre (9/2016).

Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise Türkei