Forschungszentren

CeNIDE, das Center for Nanointegration Duisburg-Essen, wurde 2005 von Mitgliedern der Fakultäten für Physik, Chemie und Ingenieurwissenschaften als Netzwerk für die vielen Nano-Aktivitäten an der Universität Duisburg-Essen (UDE) gegründet.

Im Mittelpunkt des Forschungsnetzwerks NETZ steht die Entwicklung von Verfahren zur Synthese, Funktionalisierung und Verarbeitung nanopartikulärer Materialien, um Anwendungen in der Energietechnik zu erschließen. 

Im 2016 etablierten Interdisziplinären Zentrum für Bildungsforschung finden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus allen Bereichen der Bildungsforschung eine Plattform, um über gemeinsame Frage­stellungen zu diskutieren und Kooperationen anzubahnen.

Das Zentrum für Medizinische Biotechnologie (ZMB) ist ein interdisziplinäres wissenschaftliches Zentrum der Universität Duisburg-Essen, welches die medizinischen Forschungen an der Universitätsklinik und die Naturwissenschaften am Campus integriert.

 

Das Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) ist ein interdisziplinäres und fachbereichsübergreifendes Forschungszentrum der Universität Duisburg-Essen. Es existiert seit 2003, gegründet unter dem Namen Zentrum für Mikroskalige Umweltsysteme (ZMU). Mit der Ausrichtung auf die Themenbereiche Wasser und Mensch und Umwelt bedient das ZWU den Profilschwerpunkt Urbane Systeme und bündelt die Erfahrung und die Ressourcen der in der Umweltforschung tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.