© UDE

Meldung des Tages

Urabstimmung zum Semesterticket

Die finale Entscheidung über den Erhalt des Semester-Tickets liegt bei allen Studierenden der Uni Duisburg-Essen. Vom 20. bis zum 24. April sind die Kommiliton/innen aufgerufen, in einer Urabstimmung über die Zukunft des Tickets zu entscheiden. Das hat das Studierendenparlament jetzt beschlossen. Nötig wurde diese Rückversicherung, da der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr eine schrittweise Anhebung des Preises auf 160 Euro pro Semester im Jahr 2020 angekündigt und die bisherigen Verträge gekündigt hatte.

http://www.asta-due.de/verbesserungen-beim-semesterticket-erkaempft-jetzt-habt-ihr-die-wahl/

1. Hochschulpolitik & Senat

Aus dem Senat vom 6. März 2015

Wie soll der künftige Senat zusammengesetzt sein, was sieht der Wirtschaftsplan für 2015 vor, welche Ziele verfolgt die eLearningstrategie der UDE – dies waren u.a. Themen der Märzsitzung des Senats. Sie war gleichzeitig die letzte für Forschungs-Prorektor Schröder in dieser Funktion, der sich darum von den Senator/innen in mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete. Mehr in der Zusammenfassung unter:

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=5491

2. Forschung

Neue DFG-Forschergruppe

Großer Erfolg für die Nanowissenschaften: Die DFG richtet an der UDE eine neue Forschergruppe ein. Sie soll systematische Designregeln entwickeln, damit komplexe Nanopartikel gezielt in der Gasphase hergestellt werden können. Die FOR 2284 erhält 2,6 Mio. Euro für die erste dreijährige Projektphase. Sprecher ist der Leibniz-Preisträger Prof. Christof Schulz, wissenschaftlicher Direktor des Centers for Nanointegration (CENIDE).

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8887

 

Für ein schnelleres Handynetz

Filme, Fotos, Spiele: Immer mehr Daten werden über das mobile Internet verschickt. Wie das Handynetz der nächsten Generation beschaffen sein muss, damit es den rasant wachsenden Anforderungen gerecht wird, erforschen derzeit UDE-Ingenieurwissenschaftler/innen gemeinsam mit internationalen Kolleg/innen.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8865

 

Studentische Forschungsrakete gestartet

Faszination Weltall: Schon einen Tag vor der partiellen Sonnenfinsternis hefteten Astrophysikstudierende ihre Blicke gebannt gen Himmel. Sie schossen eine Rakete ins Weltall, um den Geheimnissen der Planetenentstehung auf den Grund zu gehen.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8884

 

Spring School for Young Researchers

Netzwerken, wissenschaftliches Schreiben auf Englisch, kommunizieren in internationalen Gruppen: Neben der fachlichen Qualifikation brauchen Nachwuchsforschende in einer globalisierten Wissenschaftswelt auch interdisziplinäre und interkulturelle Kompetenzen. Diese vermittelt Promovierenden und Postdocs an der UDE die Spring School for Young Researchers. Die Werkstatt Wissenschaftskarriere und das Programm ProDiversität bieten am 21. und 22. April insgesamt sechs Workshops in englischer Sprache. Anmeldeschluss: 7. April.

https://www.uni-due.de/zfh/events/index.php?id=spring-school-for-young-research

 

Aktiv im Alltag durch Schrittzähler-App

Wer sich bewegt, kann Krankheiten vorbeugen. Schon im Alltag kann man einiges dafür tun, beispielsweise mehr zu Fuß gehen. Ein Ansporn dabei sind u.a. Handy-Apps, die messen, wie aktiv und fit man ist. Wie Menschen durch Schrittzähler-Apps am effektivsten motiviert werden können, untersucht die Arbeitsgruppe PAnalytics mit ihrer App MoveMyDay. Die Android-App ist kostenfrei im Google-Play-Store erhältlich.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8876

 

Auswanderung überwiegend auf Zeit

Was bewegt Menschen dazu, aus Deutschland auszuwandern oder wieder hierher zurückzukehren? Für eine Studie wurden sie erstmals in größerem Umfang danach befragt. Der Wunsch nach neuen Erfahrungen und beruflicher Entwicklung wird von Ausgewanderten am häufigsten genannt. Für Zurückgekehrte spielen familiäre Gründe eine große Rolle. Nur ein Drittel der Emigrant/innen will eher auf Dauer im Ausland bleiben, zeigt eine Studie, an der auch die UDE beteiligt ist.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8874

 

Frauen arbeiten weniger

Westdeutsche Frauen arbeiten im Schnitt 10,6 Stunden weniger als ihre männlichen Kollegen, im Osten beträgt der Unterschied immerhin noch 5,9 Stunden. Seit Jahren bleibt die Kluft zwischen den Geschlechtern stabil bestehen – trotz zunehmender Frauenerwerbstätigkeit und generell kürzerer Arbeitszeit in den letzten zehn Jahren. Das geht aus dem aktuellen Report des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) hervor.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8878

 

Was bringt der Kita-Kraft ein Studium?

Erzieher/innen verdienen wenig Geld, lohnt sich da ein Studium? Immerhin gibt es bereits 115 kindheitspädagogische Studiengänge in Deutschland, Tendenz steigend. Noch ist aber offen, ob die studierten Kita-Fachkräfte künftig wirklich mit Kindern unter sechs Jahren arbeiten werden, das zeigt eine Untersuchung des IAQ.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8872

 

Gleichstellungsquote leicht berechnen

Ab sofort hilft ein neues Online-Angebot den NRW-Hochschulen, die neue Gleichstellungsquote bei der Berufung von Professor/innen umzusetzen. Entwickelt hat das Tool die Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW mit Sitz an der UDE. Auf Grundlage des sog. Kaskadenmodells unterstützt es nicht nur die Hochschulen beim Ermitteln der Zielquoten, auch alle anderen Interessierten können sich schnell einen Überblick über Zahlen und Fakten zur Situation der Wissenschaftlerinnen in NRW und im Bund verschaffen.

http://www.netzwerk-fgf.nrw.de/start-netzwerk/

 

CloudWave: Auf zur technischen Umsetzung

Noch vor wenigen Jahren, waren Clouds nur (englische) Wolken. Heute sind sie viel mehr, sie stecken voller Daten und Software, bieten beinahe unendlich viel Speicher- und Rechenkapazität. Forschende des paluno (The Ruhr Institute for Software Technology) arbeiten daran, sie noch effiktiver zu machen. Im zweiten Jahr des Projekts CloudWave werden sie jetzt ihre Konzepte zur „Collaborative Adaption“ technisch umsetzen.

https://sse.uni-due.de/presse/pressemeldungen/artikel/ein-jahr-cloudwave-forschung-zu-neuen-cloud-technologien/

 

Energiepolitik: Neue Zusammenarbeit gefordert

Einen Appell für eine neue gemeinsame Energiepolitik Europas haben die Doktorand/innen des Graduiertenkollegs „Herausforderung der Demokratie durch Klimawandel“ am Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) veröffentlicht. Mit „Building Europe's (Energy) Future. A manifesto for an European Community for Energy Transition (ECET)“ plädieren sie dafür, bereits bestehenden EU-Strukturen durch die ECET zu ergänzen. Beim Verfassen ihres Manifests wurden die Doktorand/innen von Expert/innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unterstützt.

http://www.kulturwissenschaften.de/images/text_material-3034.img

 

Für eine gelungene Energiewende vor Ort

Wie will und kann die Aachener Region in den nächsten 15 Jahren die Energiewende vor Ort umsetzen und welche Strategien und Innovationen sind dazu nötig? Mit diesen Fragen befasst sich ein vom Bundesforschungsministerium gefördertes Projekt. Beteiligt daran ist auch das Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung (RISP) an der UDE. Zur Auftaktveranstaltung kamen 120 Gäste aus Verwaltung, Politik, Energiewirtschaft, Naturschutzverbünden, Forschung und Entwicklung zusammen.

http://www.fiw.rwth-aachen.de/neo/index.php?id=484

3. Studium & Lehre

Durchblick dank O-Woche

Mit der Orientierungswoche ab dem 30. März beginnt für die neuen Kommiliton/innen das Studium. Damit sie gleich zu Beginn einen Überblick erhalten, gibt es Einführungsveranstaltungen in die Studiengänge.

http://www.uni-due.de/erstsemester/orientierungsphasen

 

E-Learning Netzwerktag

Was kann E-Learning für Studium und Lehre leisten, und wie sieht deren Einsatz an der UDE aus? Über diese Fragen können sich Interessierte bei einem Netzwerktag am 16. April austauschen. Dabei werden auch Zwischenergebnisse aus den Projekten der „Startphase der E-Learning-Strategie“ an der UDE präsentiert. Beginn: 10 Uhr, Ort: Gerhard-Mercator-Haus, Campus Duisburg. Anmeldeschluss: 6. April.

https://www.uni-due.de/apps/rss.php?id=2&db=elearning

 

Abschied der angehenden Lehrkräfte

Von rund 230 Absolvent/innen verabschiedet sich das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) am 2. April im Alten Audimax, Campus Essen. Im festlichen Rahmen werden auch die Besten unter ihnen geehrt.

http://zlb.uni-due.de/absolventenfeier

 

Wo Lehrkräfte in spe lernen können

Ab heute wieder geöffnet: Die Lernwerkstatt für Lehramtsstudierende am Essener Campus. In Raum R09 S03 B22 bietet sie ein einschlägiges Literaturangebot, vor allem aber den Platz, um alleine oder in der Gruppe zu lernen und sich auszutauschen. Öffnungszeiten: montags 12 - 17 Uhr, dienstags und mittwochs 10 - 15 Uhr.

 

Training für Lehramtsstudierende

Als Lehrkraft muss man nicht nur seine Fächer beherrschen und sie vermitteln können. Ebenso wichtig ist es beispielsweise, das richtige Auftreten zu haben, mit unterschiedlichen Bedürfnissen der Schüler/innen in Zeiten der Inklusion umzugehen und neue Unterrichtsmethoden anzuwenden. Mit dem Basic und Advanced Training (BUAT) hilft das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) Studierenden, sich solche Kompetenzen anzueignen. Ab dem 30. März können sie sich zu den Workshops anmelden.

https://zlb.uni-due.de/buat

 

Das neue Gasthörerverzeichnis ist da

Veranstaltungen an der UDE besuchen, ohne eingeschrieben zu sein – das geht. Für Gasthörer/innen gibt es wieder viel Interessantes: etwa zum Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung, dem 30-jährigen Krieg (1618-1648), zur spanischen und französischen Geschichte, Politik und Sprache oder auch zur Kommunalen Sozialpolitik.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8883

 

Aus der Studierendenschaft

Wanderausstellung: Vielfalt ist überall

Einträchtig steht der türkische Tee neben dem deutschen Bier, und ein einfaches Frühstücksei kann kunterbunt sein – was scheinbar wenig miteinander zu tun hat, illustriert anschaulich, wie vielseitig unsere Welt ist. Studierende der UDE und der FH Köln haben für einen Fotowettbewerb festgehalten, was sie unter Vielfalt verstehen. Die sechs besten Bilder wurden jetzt in der „Brücke“ am Campus Essen ausgezeichnet. Anschließend sind diese und weitere Blickwinkel in einer Wanderausstellung zu sehen.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8885

4. Gästebuch / UDE international

Der Produktion auf den Zahn fühlen

Industrielle Prozesse ohne Fehler – die hat Dr. Zhiqiang Ge (33) im Blick. Seit Kurzem ist der Wissenschaftler Gast bei Prof. Dr. Steven X. Ding am Institut für Automatisierungstechnik und komplexe Systeme. Gefördert wird sein Aufenthalt durch ein Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8881

 

In Sachen E-Learning und Bildung mit digitalen Medien gehört das UDE-learning lab zu den führenden Forschungs- und Lehreinrichtungen im deutschsprachigen Raum. Dass es aber auch international einen guten Ruf hat, zeigt sich am stetigen Zulauf ausländischer Wissenschaftler/innen. So forschen dort aktuell mit Anna Bukhtoyarova und Dr. Michael Bukhtoyarov von der Siberian Federal University, Russland (beide bereits seit letztem Jahr), Prof. Wakio Oyanagi von der Nara University of Education, Japan, Prof. Swapna Kumar, University of Florida, USA, und Dr. Michael Filsecker aus Chile gleich fünf Gastwissenschaftler/innen.

http://mediendidaktik.uni-due.de/international

5. Zur Person

DHV-Ranking: Rektor erneut auf den vorderen Plätzen

21, 16, 14, 13: Von Jahr zu Jahr verbessern konnte sich Prof. Ulrich Radtke in der Bestenliste deutscher Universitätsrektoren, die der Deutsche Hochschulverband (DHV) regelmäßig herausgibt. Mit der Note 2,27 rangiert Radtke in diesem Jahr auf Platz 13 und schneidet damit acht Plätze besser ab als in der Bewertung von 2012. Insgesamt sind 43 Kandidaten im Rektorenvergleich vertreten. Die durchschnittliche Gesamtnote liegt bei 2,62.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8864

 

Hohe Ehren für zwei UDE-Professoren

Hohe Ehren für zwei verdiente Professoren aus den Geisteswissenschaften: Dr. Dr. h.c. Wilfried Loth, emeritierter Professor für Neuere und Neueste Geschichte, ist in die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste mit Sitz in Salzburg aufgenommen worden. Dr. phil. Rolf Nagel, Honorarprofessor der Romanistik, ist nun Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Lissabon (1779).

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8879

 

Gefragte Expertise

Das Wissen der UDE-Forschenden ist gefragt: Bei der aktuellen International Finance and Banking Conference (FIBA 2015) in Bukarest fungiert Finanzexperte Prof. Ansgar Belke als Hauptredner. Bereits Mitte März sprach Studien-Prorektorin Prof. Isabell van Ackeren vor Schulleiter/innen aus dem deutschsprachigen Raum bei deren jährlichem Kongress in Düsseldorf, und Anfang des Monats hatte die Casa de Velázquez, der Französischen Akademie für Künste und Wissenschaften in Madrid, den Romanistik-Fachmann Helmut C. Jacobs zu einem Vortrag bei einem internationalen Kongress eingeladen.

https://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=5495

 

Neuer GASL-Präsident

Ab 2016 wird Prof. Guido Gerken neuer Präsident der Deutsche Arbeitsgemeinschaft zum Studium der Leber (GASL). Gerken ist Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie des Uniklinikums Essen.

http://www.gasl.de/

 

Diese und weitere Personalmeldungen finden Sie auf unserer Übersichtsseite:

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/zur_person.php

6. Tagungen & Konferenzen

Softwareentwicklung: Was die Zukunft bringt

Kundenwünsche und technisch Machbares – beide Aspekte sind bindend für Softwareentwickler/innen. In der Fachsprache heißt dies Requirements Engineering. Deb aktuellen Stand auf diesem Gebiet präsentiert derzeit eine internationale Konferenz am Software-Institut paluno.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8880

 

Großes Finanz-Expertentreffen

Führende Finanz- und Wirtschaftsfachleute aus Wissenschaft und Praxis kommen vom 11. bis 14. Juni in Brüssel zusammen. Zur Konferenz lädt der Präsident der European Economics and Finance Society (EEFS), UDE-Prof. Ansgar Belke.

http://www.eefs-eu.org/eefs-conference-in-brussels-june-2015.html

7. Allgemeine Informationen

Girls‘ Day an der Uni

„Technik ist doch nichts für Mädchen!“ Dieser Satz ist wirklich ein alter Hut. Davon können sich Schülerinnen der 9. und 10. Klasse an der UDE überzeugen. Am Girls‘ Day – dem Mädchen-Zukunftstag am 23. April – gibt es für sie ein spannendes Programm.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8886

 

CAR Symposium goes China

Erstmals schlägt das CAR Symposium seine Zelte auf der anderen Seite des Globus auf: Gemeinsam mit der Tongji Universität in Shanghai wird das CAR-Institut der UDE am 21. April das erste Chinese CAR Symposium auf dem dortigen Uni-Campus veranstalten. Hier können sich erstmals chinesische und europäische Expert/innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung zu zentralen Fragen des chinesischen Marktes austauschen.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8873

 

Richtfest für Zweifach-Sporthalle

Das spätere Aussehen ist schon gut erkennbar: Seit Monaten wird kräftig gebaut an der Gladbecker Straße 210 in Essen. Im September soll die neue Zweifach-Sporthalle fertig sein. Der Rohbau steht, nun lud der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW zum Richtfest. Im September soll die neue Zweifach-Sporthalle mit Aluminium-Stehfalz-Fassade fertig sein.

https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8882

 

Noch besser informiert mit „DUeIT“

Digitale Angebote an der UDE werden selbstverständlich genutzt. Elektronische Medien oder Software sind aber nicht einfach so „da“. Sie werden gekauft und lizenziert, sie müssen programmiert und gepflegt sowie Anwender/innen beraten werden. Dafür sorgen Mitarbeiter/innen des Zentrums für Informations- und Mediendienste (ZIM) sowie der Unibibliothek (UB). Das neue Mitteilungsblatt „DUeIT“ informiert nun regelmäßig über ihre Arbeit und Angebote. Die erste Ausgabe ist dem Thema IT-Sicherheit gewidmet.

https://www.uni-due.de/dueit

 

Online-Kurse der UB immer beliebter

Mit einem vielfältigen Schulungsangebot unterstützt die Unibibliothek auch im kommenden Sommersemester Studierende beim wissenschaftlichen Recherchieren – sie gibt Tipps zum Arbeiten mit dem Katalog, Datenbanken, Aufgeben einer Fernleihe oder Literaturverwaltungsprogrammen. Über 7.700 Studierende nahmen diese Präsenz- oder Online-Angebote 2014 wahr. Und letztere werden immer beliebter: Absolvierten 2013 ca. 1.800 Studierende die E-Learning-Kurse der UB, waren es 2014 schon 2.670.

https://www.uni-due.de/ub/schulung/schulung.php

 

Beratungsstellen im Überblick

Alle Beratungsstellen der UDE von A wie Akademisches Beratungs-Zentrum (ABZ) bis Z wie Zentrum für Informations- und Mediendienste (ZIM) auf dem aktuellen Stand in einer Broschüre: Das Beratungsverzeichnis für das Sommersemester 2015 liegt beim ABZ aus oder kann online abgerufen werden.

https://www.uni-due.de/imperia/md/content/abz/bv_allgemein.pdf

 

Gut vorbereitet in die Jobsuche

Für einen gelungenen Start ins Berufsleben: Mit zahlreichen Workshops greift der Career Service des Akademischen Beratungs-Zentrums (ABZ) Studierenden auch im kommenden Sommersemester dabei unter die Arme. Die Themenangebote reichen von alternativen Berufsfeldern für Lehramtsstudierende über Infos zum Interkulturellen Projektmanagement, zum Vorbereiten eines Messebesuchs und zum Online-Bewerben bis hin zum Bewerbungsmappen-Check.

https://www.uni-due.de/abz/semesterprogramm

 

Tipps fürs Existenzgründen

Potentielle Existenzgründer/innen bekommen auch im nächsten Semester wieder Tipps vom StartUP-Büro der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Im April vermittelt die Workshopreihe TRAIN das nötige Know-how (Anmeldeschluss: 6. April), und beim Ideencheck stehen neben klassischen auch Geschäftsmodelle für E-Commerce auf dem Prüfstand (Anmeldung bis 10. April).

https://www.startup.wiwi.uni-due.de/angebote/

8. Ausschreibungen & Stipendien

Promotionsstellen für Schwerbehinderte

Zwei Promotionsstellen für schwerbehinderte Absolvent/innen schreibt die UDE aus. Dabei handelt es sich um dreijährige sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse. Bewerben können sich Absolvent/innen aller Fachrichtungen. Damit beteiligt sich die UDE an dem Projekt PROMI - Promotion inklusive, mit dem die Sichtbarkeit von behinderten Akademiker/innen gefördert und Barrieren abgebaut werden. Bewerbungsschluss: 30. April.

https://www.uni-due.de/wissenschaftskarriere/inklusion

 

Unterstützung für exzellenten Wissenschaftsnachwuchs

Vor maximal vier Jahren promoviert, an der UDE beschäftigt und nun ein eigenes Projekt auf den Weg bringen? Auf wen dies zutrifft, der sollte sich für das Programm zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses bewerben. Die UDE unterstützt zweimal im Jahr mit bis zu 30.000 Euro Wissenschaftler/innen dabei, einen Drittmittelantrag vorzubereiten. Über die Anträge entscheidet die Hochschulleitung nach Vorschlag der Forschungskommission. Bewerbungsfrist: 3. Mai.

https://www.uni-due.de/ude-nachwuchsprogramm

 

Dissertationspreis Kulturwissenschaften

Für hervorragende Arbeiten von Nachwuchswissenschaftler/innen der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) in Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften lobt der Förderverein des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) mit der Stiftung Kulturwissenschaften einen Dissertationspreis aus. Er ist mit 3.000 bzw. 1.500 Euro dotiert. Bewerbungsschluss: 9. Mai.

http://www.kulturwissenschaften.de/home/foerderverein.html

 

Weiterbildungs-Förderpreis der Ruhr Campus Academy

Die beste neue Projektidee sucht die Ruhr Campus Academy (RCA) in ihrem Wettbewerb zur Wissenschaftlichen Weiterbildung. Die/der Preisträger/in wird von der RCA beraten und erhält einen Werkvertrag über 10.000 Euro für die marktreife Entwicklung. Beteiligen können sich alle wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen der UDE. Bewerbungsschluss: 1. Juni.

https://www.rca.uni-due.de/weiterbildungs-wettbewerb-2015/

 

Auf unserer Übersichtsseite 

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/ausschreibungen.php
informieren wir u.a. über folgende Themen:

+++ Reichart-Preis für anwendungsbezogene Wissenschaft
+++ Campus Ruhrcomer 2015 gesucht
+++ Innovationstpreis des Landes Nordrhein-Westfalen

9. Tipps & Termine

Ab 8.4.: Uni-Colleg startet ins neue Semester

Allgemein verständliche Vorträge, praktische Vorführungen und eine Exkursion: Das bietet das Uni-Colleg auch im Sommersemester 2015 mittwochs ab 19.30 Uhr im Raum MD 162 (Campus Duisburg). Los geht es am 8. April mit dem Vortrag von Priv.-Doz. Wolfgang Treue zu „Nahrung und Tischsitten als Reiseerlebnis im 15. bis 17. Jahrhundert“. Am 11. Juni können Interessierte das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg erkunden.

https://www.uni-due.de/de/uni-colleg/

 

Ab 15.4.: Über Romane sprechen

Prof. Ursula Renner-Henke und Dr. Patrick Eiden-Offe haben für den 15. April ihren Freiburger Kollegen Dr. Heinrich Bosse eingeladen. Mit ihm diskutieren die beiden Literaturwissenschaftler/innen den Roman „Alle Herrlichkeit des Lebens“ von Michael Kumpfmüller. Damit setzen sie ihre Reihe „Gespräch über Bücher“ im Sommersemester fort. Beginn: 20 Uhr, Ort: Zentralbibliothek im Gildehof, Hollestr. 3, Essen.

https://www.uni-due.de/germanistik/litwiss/veranstaltungen_gespraechbuecher.shtml

______________________________________________________________________________________

Studium generale & Musik in der Uni
Das Kulturprogramm „Studium generale & Musik in der Uni“ bietet in jedem Semester ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.

http://www.uni-due.de/de/event/studium_generale.php

Physikalisches Kolloquium
25. Februar: Matthias Wuttig
Neue Materialien durch Defektkontrolle?
17.15 Uhr, MC 122 (Campus Duisburg)

http://udue.de/j1Ao5

ZIM-Talk
27. März: Daniel Biella, Malte Hermsen
DevOps u. QA in der Praxis – Ein Vorgehensmodell mit Foreman, Puppet und Selenium
14.15 Uhr,: LE 105 (Campus Duisburg)

https://www.uni-due.de/zim/zim-talk.shtml

Weitere Veranstaltungen

Termine des Käte Hamburger Kolleg/Center for Global Cooperation Research (KHK/GCR21)
http://www.gcr21.org/de/veranstaltungen/
Termine des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI)
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltungen.html
Veranstaltungen des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR)
http://www.uni-due.de/inkur
Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts Metro­pole Ruhr (KI Ruhr)
http://www.uni-due.de/konfuzius-institut/programm.shtml
Programm des Vereins LebensLangesLernen
http://www.uni-due.de/lll/htdocs/01__aktuelles_sem.html
Programm des autonomen Referats für Schwule, Bisexuelle und Lesben und deren FreundInnen (SchwuBiLe)
http://www.schwubile-due.de/termine
com.POTT - Das Kulturmagazin auf nrwision
http://www.nrwision.de/programm/sendungen/compott.html
Filmclub B83 (Campus Essen)
http://unifilm.de/studentenkinos/essen/filmclub_b83
Unifilmclub Essen (Auidmax Uniklinikum)
http://unifilm.de/studentenkinos/essen/uni_filmclub

Immer auf dem neuesten Stand

Der Veranstaltungskalender der UDE
http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/

Wo ist sonst noch was los?

Freizeit & Kultur im Ruhrgebiet. Die Übersicht des Regionalverbands Ruhr:
http://www.rvr-online.de/freizeit/index.php?p=2
Duisburg nonstop. Portal für Freizeit, Kultur:
http://www.duisburgnonstop.de/site_de/index.php
Kino, Nightlife & Bühne in Essen:
http://www.ruhrlink.de/Essen.htm

10. Impressum

Herausgegeben vom Rektor der Universität Duisburg-Essen
Redaktion: Ressort Presse in der Stabsstelle des Rektorats

Verantwortlich: Beate H. Kostka, 0203/379-2430,
beate.kostka@uni-due.de

Mitarbeit an dieser Ausgabe: Ulrike Bohnsack, Ulrike Eichweber, Katrin Koster, Beate Kostka, Mirco Michel, Manuela Münch, Arne Rensing.

Zusammengestellt von Ulrike Eichweber: webredaktion@uni-due.de

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe

Donnerstag, 2. April 2015