Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fachtagung zur Softwareentwicklung

Heute wissen, was die Zukunft bringt

[17.03.2015] Kundenwünsche und technisch Machbares – beide Aspekte sind bindend für Softwareentwickler. In der Fachsprache heißt dies Requirements Engineering und beschreibt das Anforderungsmanagement bei Softwaresystemen. Eine internationale Konferenz präsentiert den aktuellen Stand. Vom 23. bis zum 26. März bringt paluno, das Software-Institut der Universität Duisburg Essen (UDE), mehr als 150 Forscher und Industrievertreter zusammen.

Die „International Working Conference on Requirements Engineering: Foundation for Software Quality“ (REFSQ) in Essen bietet über 30 Vorträge, verschiedene Workshops und Poster-Präsentationen. Das Schwerpunktthema „I heard it first at REFSQ“ unterstreicht, wie bedeutsam die Veranstaltung für Wissenschaft und Wirtschaft ist.

Christoph Thuemmler von der Edinburgh Napier University informiert beispielsweise über das Potenzial der Informationstechnologie im Gesundheitswesen. Hierzu zählen unter anderem Health-Apps, die die Schritte zählen oder Herzfrequenz und Blutzucker messen. Weitere Referenten von der 1&1 AG oder der dänischen Firma Living Labs Global schildern am Industrietag ihre praktischen Erfahrungen.

Weitere Informationen: http://refsq.org
Frederike Johanning-Fischer, Tel. 0201/183-4655, frederike.johanning-fischer@paluno.uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488