FAQ & Links

Allgemeine Infos zur Kursbelegung & Prüfungen


  • Was mache ich, wenn sich zwei Kurse im Stundenplan überschneiden?
    Du musst dich für eine Veranstaltung entscheiden. Schau im LSF nach Alternativterminen bzw. -veranstaltungen. Wir empfehlen den prüfungsrelevanten Kurs zu favorisieren. Sprich dich am besten auch mit Kommiliton*innen ab, wenn es um Kursinhalte, Folien, Notizen usw. geht.
    Eine weitere Hilfestellung für LA-Studierende könnte die Koordinationsstelle für Studierbarkeit im Lehramt (KSL) sein. Dort kann man Überschneidungen von Kursen und/oder Prüfungen melden, damit die Berater*innen diese prüfen und eine Lösung für dich finden.
     
  • Wo sehe ich, ob ich für eine Veranstaltung zugelassen bin?
    Im LSF unter "Veranstaltungen > Meine Veranstaltungen". Dort sind alle Kurse gelistet, für die ihr euch (je) angemeldet habt. Dort steht entwededer in rot "abgelehnt" in grün "zugelassen" oder "auf der Warteliste."
     
  • Was ist wenn ich meinen Wunschkurs nicht bekomme?
    Solltst du deinen Erstwunsch nicht bekommen, schau dich nach Alternativkursen um. Meistens ist das Angebot breit-gefächert genug, dass man trotzdem bekommt, was man braucht und möchte. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst du der Seminarleitung eine E-Mail (von deiner Uni-Mailadresse aus!) schreiben und fragen, ob diese dich manuell hinzufügt. Es empfiehlt sich auch zur ersten Sitzung zu gehen, da erfahrungsgemäß sich mehr Student*innen anmelden, als am Ende wirklich erscheinen.
     
  • Habe ich in jedem Kurs Prüfungen?
    Die Kursanforderungen und mögliche Prüfungsmodalitäten werden in der ersten Sitzung von der Seminarleitung erläutert werden.
     
  • Wo finde ich meine Studien- / Prüfungsordnung?
    Die gesammelte Liste der Studien- und Prüfungsordnungen findest du hier. Bitte achte darauf, dass du die für dich relevante Ordnung suchst. 
     
  • Was ist das Zeitfenstermodell und wie orientiere ich mich daran?
    Um Studierenden in der gestuften Lehrerbildung Studierbarkeit zu gewährleisten, hat die Universität Duisburg-Essen (UDE) zum Wintersemester 2011/12 das „Zeitfenstermodell“ eingeführt. Die Koordinationsstelle für Studierbarkeit im Lehramt (KSL) informiert auf ihrer Internetseite über die Funktion und Umsetzung des Modells an der UDE. Studierende finden hier eine Liste der Fächerkombinationen, die überschneidungsfrei studierbar sind und eine Ausweisung, bei welchen Kombinationen keine Überschneidungsfreiheit hergestellt werden kann. Zusätzlich können auch Überschneidungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen über ein Online-Formular gemeldet werden.

Sonstige Informationen

 

  • Welche E-Mail-Adressen kann ich innerhalb der Hochschule verwenden?
    Bitte verwendet in Universitätsangelegenheiten ausschließlich die Universitäts-E-Mail-Adresse, die automatisch mit der Benutzerkennung eingerichtet wird. I. d. Regel lautet sie vorname.nachname@stud.uni-due.de. Bitte beachtet die gängigen Formen der Anrede auch per E-Mail.
  • Welche Fremdsprachenkenntnisse benötige ich im Lehramtsstudium (LA BA)?

    Für alle Sprach-Fächer  gilt:

  • Alle Schulschwerpunkte: Englisch und eine weitere moderne Fremdsprache (nachzuweisen bis nach dem 4. Semester, da sonst eine Rückmeldung in das 5. Semester nicht möglich ist).
  • Schulschwerpunkt Gymnasium/Gesamtschule: Kein Nachweis von Latinum oder Lateinkenntnissen mehr nötig.
     
  • Die jeweilige Sprache muss in der Schule mindestens zwei Jahre lang ohne Defizite belegt worden sein. Die Kenntnisse in dieser weiteren Fremdsprache müssen der abgeschlossenen Niveaustufe A2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen (d. h. mindestens Abiturniveau oder vier Jahre lang belegtes Schulfach an einer weiterführenden Schule).
     
  • Wenn ihr einen Sprachkurs an der Universität belegt, müsst ihr dies drei Semester lang tun (bzw. 6 SWS nachweisen) und einen Leistungsnachweis erwerben.
     
  • Was ist der E-Bereich im Studium? Muss ich den belegen?
    Studierende, die nicht auf Lehramt studieren, müssen den sogenannten E-Bereich absolvieren. Weitere Informationen findest du bei uns auf der Seite, in dem du hier klickst.
  • Ich bin Nachrücker, was muss ich tun?
    Als Nachrücker besucht ihr bitte die speziell für euch eingerichteten Kurse für Nachrücker. Diese findet ihr im LSF. Welche Kurse ihr im ersten Semester belegen müsst, erfahrt ihr in der Fachschaft oder unter Vorlesungsverzeichnis / Kursbelegung / Stundenplan.
     
  • An wen kann ich mich mit einer Beschwerde wenden?
    Wenn es ein Problem im Rahmen einer Lehrveranstaltung geben sollte und ihr das besprechen möchtet, wendet euch zunächst bitte direkt an die Kursleitung. Natürlich könnt ihr euch auch an die Fachschaft wenden oder den Institutsleitung (Geschäftsführende Direktion) kontaktieren. Eure Beschwerde wird anonym behandelt.
     
  • Was ist ein Plagiat?
    Alle Informationen zum Thema Plagiate entnimmst du der uni-eigenen Seite dazu.
(Informationen wurden gänzlich oder zum Teil aus folgenden Seiten bezogen: Anglistik-FAQ, Uni Due-Erstsemesterinformationen)

Infos zum Studi-Leben

  • Tipps & Tricks zum Studi-Leben an der UDE: Studi-Blog "Studistory"
  • Filmclub "LAL"
  • English Language Movie Society der Anglistik

     

  • Essener Kulturführer:

    Cafés

    Die Brücke
    Universitätsstr. 2 (auf dem Campus gegenüber der Mensa)
    Kleines, gemütliches Campus-Café, das zum Studiwohnheim gehört. Gut für Kaffee & Kuchen.

    Großstadtt Deli
    Uni-Park „Grüne Mitte“, Richtung Limbecker Platz
    Im neuen Univiertel bietet dieses Café leckeres Eis, guten Kaffee und gesunde Snacks für zwischendurch.

    Das Unperfekthaus
    Essener Innenstadt, gleich links vom Limbecker Platz (Ausgang Innenstadt). Dieses Café ist ganz anders als die anderen, denn es hat ein eigenes Konzept: Getränke/Imbiss-Flat, Ateliers, Sonnendeck und Studentenrabatt. Es gibt auch ein Hotel und kulturelle Veranstaltungen.

    Finca und Bar Celona
    Zwei Standorte: Westfalenstr.4 / Wüstenhöferstr.1, Haltestelle: Essen-Steele / Bockmühle. Öffnet zum Frühstück und versorgt mit spanischen Gerichten seine geschäftigen Mittagsgäste, bietet den passenden Rahmen für den Cappuccino und Kuchen und ist abends eine Cocktailbar. Bietet Salsakurse und Rudelgucken an.

    Café Extrablatt
    Zwei Standorte: Kennedyplatz 5, Haltestelle: Hirschlandplatz / Rüttenscheider Straße 58–60, Haltestelle: Rüttenscheider Stern. Rund um das Café Extrablatt Essen liegen die Geschäfte und Kinos der Stadt. Auch zum Musical-Colosseum ist nicht weit. Hier kann man fast rund um die Uhr etwas essen oder trinken und im Sommer sogar draußen sitzen – alles nah am Kennedyplatz (siehe unten).

    Café Fleischlos
    Weidkamp 5, Haltestelle: Essen-Borbeck
    Veganes und Hausgemachtes. Wechselnder Mittagstisch, Kuchen, Cookies und andere Leckereien. Monatliches Sonntagsfrühstück, Livemusik, Strick-Events und sogar Lebensmittelshop!

    Café Gold Bar
    Rellinghauser Str. 110, 45128 Essen, Haltestelle: Moltkestr.
    Musik- und Leseevents in plüschig-gemütlichem Bar-Café mit Spiegeln vor farbigen Wänden und großer Bierkarte. Mit Außenbereich.

    Café De Prins
    Isenbergstraße 14, 45130 Essen, Haltestelle: Hohenzollernstr.
    Die holländische Kneipe mit roten Wänden und originellem Vintage-Dekor serviert Pommes, Frikandel und Bier.

    Bars & Kneipen


    Cocktailbar Daktari
    Juliusstraße 4 (Hinterm HBF, Richtung Rü). In der afrikanisch dekorierten Bar eines ehemaligen Fachschafters genießen die Gäste bunte und dekorierte Riesen-Cocktails in fellbezogenen Sesseln. Schon mal leckere Cocktails aus Vasen oder Karaffen getrunken? Willkommen im Daktari. (PS: Alex Q arbeitet hier!;) )

    Kunst & Kultur Café -KKC* (derzeit geschlossen)
    Traditionsreiche Studentenkneipe im Untergeschoss des Uni-Mensagebäudes an der Segerothstraße. Platz für Campus-Studentenpartys, Popkonzerte, Poetryslams und andere Veranstaltungen. Mit Biergarten.
    *Der AStA und viele Studis kämpfen um die Wiedereröffnung.

    Café & Bar Karamela (ehemals Unit)
    Haltestelle: Uni Essen, schräg gegenüber vom Studierendenwerk. Extrem gemütliche Bar mit leckeren Cocktails, nettem Wirt, wechselnder Mittagskarte, Gesellschaftsspielen und Außenbereich.

    Café Nord
    Haltestelle: Viehofer Platz / Rheinischer Platz (Innenstadt). Traditionelle Rock- und Metallkneipe mit Kultstatus für jedermann und jederfrau. Morgens Kaffee, abends Rock mit Biergarten. Sonntags Pizzaflat.

    Don’t Panic!
    Haltestelle: Viehofer Platz / Rheinischer Platz (Innenstadt). Die lebhafte, aufwendig dekorierte Flaschenbier-Kneipe mit einem alten Mercedes als Bar spielt Punkrock, Wave und Metal. Ab und zu Konzerte.

    Temple Bar
    Salzmarkt 1, 45127 Essen, Haltestelle: Hirschlandplatz (Innenstadt). Bar, Biergarten und Club. Das Interieur erstrahlt in plüschigem Rot und kommt ansonsten im Jugendstil daher: Kronleuchter und Ornament-Tapete sorgen für gediegene Atmosphäre. Musikalisch zwischen Rock und Elektro beschallt, lässt es sich auf den beliebten Ledersofas hervorragend chillen. Für den Aktivitätsschub gibt es sowohl einen P4P-Kicker als auch den kultigen Club, der jeden Freitag und Samstag zum Tanzen einläd.

    Fritzpatrick's Irish Pub
    Giradetstraße 2, Haltestelle: Messe Ost / Gruga. Rustikales Pub mit großer Auswahl an irischen und amerikanischen Speisen sowie Livemusik und Karaoke-Abenden am Freitag und Sonntag. Bock auf Guinness oder Cider? Komm hier her.

     

    Discos & Clubs


    Turock
    Haltestelle: Viehofer Platz / Rheinischer Platz (Innenstadt).
    Disco in ehemaligem Kino mit Konzerten und Musik aller Sparten von Glam Rock über Nu Metal bis Death. Freitags Rock, samstags Metal.

    Zeche Carl
    Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, Haltestelle: Altenessen-Mitte. Das umgebaute Gebäude der Zeche Carl bietet seit über 25 Jahren ein abwechslungsreiches Kulturprogramm und ist damit ein überregionales Highlight der Essener Kulturszene. Zahlreiche Kabarettveranstaltungen und Konzerte, Partys, Kurse und Workshops, Lesungen und Ausstellungen und vieles mehr finden in der Zeche Carl statt.

    Delta Musikpark Essen
    Frohnhauser Str. 75, Haltestelle: Westendhof. Musik von Techno bis Charts, Rock und Metal in den Areas, Lounges sowie im Außenbereich der riesigen Stahlwerkshalle.

    Lucy
    Am Rüttenscheider Stern 1, Haltestelle: Rüttenscheider Stern. Der bunt gestylte Club mit Plüsch und Tanzpodesten spielt Musik von House bis Charts und bietet DJ-Events.

    Goethebunker
    Goethestraße 67, Haltestelle: Martinstraße. Zu Videoprojektionen auf Bunkerwänden werden elektronische Klänge, Funk, Disco oder Livemusik gespielt. Hat häufig Events wie die 120-Minuten-Party für auch unter der Woche mal ausgehen.

    Hotel Shanghai
    Steelerstr. 33, Haltestelle: Rathaus Essen. Stylisher Club mit bunten Lichtinstallationen bietet auf zwei Ebenen Partynächte, Konzerte und angesagte DJs. Berühmt für die Partyreihe King Kong Kicks und Lollipop.

    19down
    Rüttenscheiderstr. 114, Haltestelle: Martinstraße. 19Down in Essen. Mitten auf der Rü, im Keller des Hauses mit der Nummer 114, verbirgt sich der familiäre Club. Ab 23 Uhr, ist jeder eingeladen, die 19 Stufen hinab zu schreiten und sich freitags voll und ganz der elektronischen Musik (Deep und Tech-House) und samstags Funk, Hip Hop & Co. hinzugeben.

    MuPa- Musikpalette
    Kettwigerstra. 20, 45127 Essen, Haltestelle: Essen HBF. In der Disco mit Lichtshows im hohen Raum und großer Tanzfläche legen DJs Musik von Charts bis House auf.

    The Clou Club
    Maxstraße 62 45127 Essen, Haltestelle: Essen HBF. Egal ob homo oder hetero – hier wird unterm Regenbogen gefeiert.
     

    Kinos
    & Theater

    Die Lichtburg
    Kettwigerstr. 36, Haltestelle: Hirschlandplatz. Traditionsreiches und kulturvolles Filmtheater im eleganten Dekor der 50er-Jahre zeigt Blockbuster und Premieren auf großer Leinwand. Studentenfreundlich und günstige Alternative zu anderen Kinos.

    Cinemaxx Essen
    Berliner Platz 4, Haltestelle: Berliner Platz. Größtes Multiplex-Kino Deutschlands mit  First Class Saal, Ledersitzen & Platzbedienung. Spielt aktuelle Filme und Blockbuster auch in 3D. Ebenfalls studentenfreundlich.

    GOP Varieté Essen
    Rottstraße 30, Haltestelle: Viehofer Platz. Berühmtes Varieté-Theater in Essen. Während der Vorstellungen im renovierten Kinosaal von 1956 werden Menüs an typischen Varieté-Tischen serviert.

    Colosseum Theater
    Altendorfer Str. 1, Haltestelle: Berliner Platz. Das Colosseum Theater ist eine Veranstaltungshalle im Essener Westviertel. Das Colosseum ist die umgebaute, ehemalige 8. Mechanische Werkstatt der Krupp AG. Musicals, Comedy, Tanz und Konzerte inszeniert in renovierter Industriehalle mit Backsteinfassade von 1900.

    Eulenspiegel Filmtheater
    Steeler Str. 208, Haltestelle: Wörthstraße. Programmkino mit 50er-Jahre-Charme und anspruchsvollen Filmen, manchmal mit Livemusik aus der Stummfilmorgel.

    Grillo-Theater
    Theaterplatz 11, Haltestelle: Hirschlandplatz.
    Das Essener Grillo-Theater zählt zu den ältesten Theatern im Ruhrgebiet. Seinen Namen verdankt es einem großzügigen Stifter, dem 1825 als Sohn einer Essener Kaufmannsfamilie geborenen Industriellen Friedrich Grillo. Spielt oft Stücke, die in der Schule oder der Uni behandelt werden.  Außerdem: Café Central International, Heldenbar, Aalto-Theater, Casa

    Interessante Orte


    Zeche Zollverein
    Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen, Haltestelle: Zollverein. Das UNESCO-Weltkulturerbe Zollverein, bekannt als die „schönste Zeche der Welt.“ Rund 1,5 Millionen Gäste aus aller Welt besuchen mittlerweile jährlich das Gelände, um die Industriearchitektur zu erleben, an Führungen teilzunehmen, Ausstellungen zu besuchen, Feste zu feiern oder im Zollverein Park zu entspannen.


    Limbecker Platz
    Innenstadt, Haltestelle: Berliner Platz. Eins von Europas größten Einkaufszentren ist fußläufig von der Uni aus zu erreichen. Jeden ersten Freitag im Monat gibt’s Late-Night-Shopping.

    Kennedyplatz
    Innenstadt, Haltestelle: Hirschlandplatz. Tummelplatz für Cocktailbars, Konzerte, Veranstaltungen, den Weihnachtsmarkt, Essen On Ice (Schlittschuhbahn) und nah am Grillotheater.

    Rüttenscheiderstraße (die Rü)
    Haltestelle: Rüttenscheider Stern / Martinstr. Für eine Kneipentour in Essen sucht man sich am besten die Innenstadt oder den Stadtteil Rüttenscheid heraus. Hier findet man die größte Dichte an Restaurants, Bars, Kneipen, Cocktailbars und kleinen Clubs. Freitags oder samstags, ist in Rüttenscheid immer etwas los und der ideale Ort für eine gepflegte Kneipentour. Berühmt für das RÜ-Fest und das Rü-Oktoberfest.

    Gruga-Park
    Virchowstraße 167, Haltestelle: Messe Gruga. Mit etwa 60ha einer der weiträumigsten und schönsten europäischen Stadtparks  mit Grillplätzen, botanischem Garten, Gartenausstellungen, Rollschuhbahn, Streichelzoo, Schwimmbad, Messehalle, Sport- und Spielplätzen, Musikkonzerte und vielem mehr. Ab ca. 17 Uhr freier Eintritt.

    Villa Hügel
    Hügel 15, 45133 Essen, Haltestelle: Essen-Hügel. Die Villa Hügel im Essener Stadtteil Bredeney wurde 1870–1873 von Alfred Krupp errichtet und ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp. Heute ist die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Eigentümerin des Anwesens. In der Villa Hügel hat auch die Kulturstiftung Ruhr ihren Sitz. Im Haus finden regelmäßig Veranstaltungen, z.B. Konzerte oder Ausstellungen, statt. Zahlreiche historische Räume sowie die Historische Ausstellung Krupp können zu den regulären Öffnungszeiten besichtigt werden.

    Baldeney-See
    Freiherr-vom-Steinst. 206a, 45133 Essen, Haltestelle: Essen-Hügel. Der Baldeneysee ist der größte der sechs Ruhrstauseen. Er liegt im Süden der Stadt Essen. Hier findet man Restaurants, Biergärten, den Museumszug, Minigolfplatz oder man machte eine Schifffahrt mit der „Weiße Flotte.“

    Seaside Beach
    Freiherr-vom-Stein-Straße 384, 45133 Essen, Haltestelle: Essen-Hügel. Direkt am Baldeney-See gelegen. Ein bisschen Strand, Cocktails, Palmen ohne weitere Reise? Kein Problem. Außerdem: Strandbar, Volleyball, Barbecue, Klettergarten, Kanustation, Windsurfen.

    Kettwig / Kettwig Altstadt
    Haltestelle: Kettwig / Kettwig Stausee
    Vom WK II größtenteils unberührt, gibt e in Kettwigs Altstadt viele alte Fachwerkhäuser, Naturschutzgebiete, den Stausee, kleine gemütliche Cafés sowie ein Schwimmbad mit Innen- und Außenbereich.

    Museum Folkwang
    Museumsplatz 1, Haltestelle: Rüttenscheider Stern
    Eines der berühmtesten Musen in Essen und Umgebung. Fokus auf moderne Kunst, Impressionismus, Expressionismus, Surrealismus. Gemälde, Skulpturen, Fotographie. Samstags freier Eintritt!

    Soul of Africa Museum
    Das Soul of Africa Museum, im Essener Südviertel unweit des Folkwangmuseum gelegen, ist ein im Jahr 2000 eröffnetes, privat geführtes Museum afrikanischer Kunst. Der Fokus liegt auf dem Thema Voodoo, Heilung und Ahnenkult in Westafrika.
     


     

  •  Quelle: Die Informationen stammen teilweise oder gänzlich aus den Google- bzw. Wikipedia-Einträgen der oben gelisteten Namen.