Dr. Liane Schüller – Inklusiver Deutschunterricht und E-Learning

Gemälde von Jürgen Jansen.

In den vergangenen Semestern haben die Projektleiterinnen ein Lehrkonzept entwickelt, das im Bereich des inklusiven Deutschunterrichts fächervernetzend literatur- und sprachdidaktische mit linguistischen Inhalten für Lehramtsstudierende des Fachs Deutsch verknüpft.

Das Lehrkonzept ist mit dem Diversity-Lehrpreis 2018 der Universität Duisburg-Essen ausgezeichnet worden.

In den Lehrveranstaltungen wurde deutlich, dass es in Hinblick auf Inklusion und Deutschunterricht noch immer wenig adäquate Lehrkonzepte und gut aufbereitetes Material für den Bedarf der Studierenden gibt.

Vor diesem Hintergrund werden in dem Projekt Inklusiver Deutschunterricht und E-Learning in einem ersten Schritt die aus den bisherigen Veranstaltungen abgeleiteten Materialien wie Literaturlisten, Arbeitsblätter, Skripte, Rezensionen (zu literarischen Werken, Selbstzeugnissen, Filmen und Hörmedien) erweitert und systematisiert. Im Anschluss werden die Materialien und Ergebnisse aus den Lehrveranstaltungen gebündelt und für den E-Learning Bereich aufbereitet, um sowohl neue Lehr-Lern-Formate anzuregen und zu erproben, als auch Studierenden mit Einschränkungen die Teilnahme an den Seminaren zu erleichtern.

Das Projekt wird vom Zentrum für Hochschul-und Qualitätsentwicklung (ZHQE) der Universität Duisburg-Essen gefördert.

In Kooperation mit der IT der Fakultät für Geisteswissenschaften nutzt das Projektteam neue technische Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit. Im Rahmen eines Pilotprojektes kommen dabei u.a. virtuelle Rechner zum Einsatz, die ortsunabhängig eine hohe Leistungsperformance bringen, die Datenhaltung flexibilisieren und dabei zudem auch die Nutzung neuer Möglichkeiten für die kooperative und kollaborative Zusammenarbeit im Team bieten. Bei den zunehmenden Bemühungen der Fakultät, das Potential des digitalen Wandels positiv für Lehre und Forschung zu nutzen, werden die Erfahrungen des Projektes entsprechende Berücksichtigung finden.

Aus der Verbindung literatur- und sprachdidaktischer mit linguistischen Aspekten für den inklusiven Deutschunterricht ist folgende erste Publikation zu einem Teilbereich (Hören und Höreinschränkungen) der bisherigen Lehrveranstaltungen erschienen, die den Studierenden als Studienbuch dient.

 

Forschungsbericht der Universität Duisburg-Essen „Lehren und Lernen in Zeiten der Digitalisierung

Projektleitung​

Dr. Eva Lipkowski

Dr. Liane Schüller

Studentische Mitarbeit

Kira Ehlis

Jan Grey

Projektraum R13 V01 H31

 

3701gross

Zum Buch





​Zurück zur Startseite