Sommersemester 2020Das Feierabendbuch

Nach Feierabend noch ein gutes Buch lesen – nur welches? Gemeinsam diskutieren wir uns durch den Dschungel der belletristischen Neuerscheinungen und küren den besten Titel: unser Feierabendbuch.

Bei Snacks und Getränken treffen wir uns in der Heinrich-Heine-Buchhandlung direkt am Campus und diskutieren, kritisieren, loben und bewerten eine Auswahl an Leseproben.

Ein Exemplar des Gewinner-Buchs wird am Ende verschenkt!

Herzlich eingeladen sind alle Leser*innen aller Disziplinen.


Termine im Sommersemester 2020:

  • 21. April,
  • 12. Mai
  • 30. Juni

Jeweils 18 Uhr, Heinrich-Heine-Buchhandlung am Campus

Die Leseproben werden zeitnah bekanntgegeben.

 

Veranstalter: Redaktion Gegenwartskulturen der Fakultät für Geisteswissenschaften, Universität Duisburg-Essen

RückblickBisher gelesene und diskutierte Bücher

Claire Lispector: Tagtraum und Trunkenheit einer jungen Frau

Raphaela Edelbauer: Das flüssige Land

Enno Stahl: Sanierungsgebiete

David Eddings: Belgariad. Die Gefährten

Bernhard Hennen: Die Chroniken von Azuhr. Der Verfluchte

Brandon Sanderson: Die Kinder des Nebels

Kenah Cusanit: Babel

Alan Hollinghurst: Die Sparsholt-Affäre

Saša Stanišić: Herkunft

Susanne Röckel, Der Vogelgott

Heinz Helle, Die Überwindung der Schwerkraft

Marie Gamillscheg, Alles was glänzt

Anke Stelling, Schäfchen im Trockenen

Matthias Nawrat, Der traurige Gast

Jaroslav Rudiš, Winterbergs letzte Reise

Gabriela Adameșteanu: Verlorener Morgen

Gunther Geltinger: Benzin 

Marlene Streeruwitz: Flammenwand

Eckhart Nickel, Hysteria

Annie Ernaux, Erinnerung eines Mädchens

Michael Lentz, Schattenfroh

Waguih Ghali, Snooker in Kairo

Thorsten Palzhoff, Nebentage

Ion Luca Caragiale, Humbug und Variationen

Judith Schalansky, Verzeichnis einiger Verluste

Steffen Mensching, Schermanns Augen

Iwan Turgenjew, Aufzeichnungen eines Jäger

Norbert Scheuer, Winterbienen

Heinz Strunk, Nach Notat zu Bett

Angela Lehner, Vaterunser