Willkommen im Institut Arbeit und Qualifikation

Save-the-Date

Zur Gestaltung lokaler Sozialpolitik für und mit Geflüchtete(n).
Abschlusstagung der Forschungsgruppe „Migration und Sozialpolitik“ am 07. Juli 2022, 10 bis 18 Uhr, Duisburg

Mehr

Der Billigste oder der Beste? IAQ untersuchte sozialverantwortliche Vergabepraxis in Kommunen

Als „guter Auftraggeber“ soll der Staat immer mehr auch gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten von Auftragsfirmen gewährleisten. Zugleich muss der Preis aber möglichst niedrig sein und der Anspruch an die Qualität der eingekauften Dienstleistungen steigt. Wie Kommunen mit diesen widersprüchlichen Anforderungen und Konflikten in der Vergabepraxis umgehen, hat das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) in einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Studie untersucht.

 

Pressemitteilung vom 18.05.2022

Erwerbsminderungsrente Wer schafft's zurück ins Arbeitsleben?

Erwerbsminderungsrenten sollen den Einkommensausfall bei längerer Krankheit abfangen. Sie sind häufig zunächst befristet, um die Rückkehr in Erwerbstätigkeit zu unterstützen. Die Rückkehr gelingt allerdings sowohl bei Personen mit unbefristeter als auch befristeter Rente nur zu ca. 8 bzw. 9 Prozent. „Ein Hinweis darauf, dass der Anreiz für einen Wiedereinstieg bei Zeitrenten nicht höher als bei unbefristeten Renten ist“, heißt es im aktuellen Altersübergangsreport aus dem IAQ.

Pressemitteilung vom 06.05.2022

Probleme am Bau Dramatischer Fachkräftemangel im Baugewerbe gefährdet die Transformation

Die Bauwirtschaft boomt. Trotz glänzender Zukunftsaussichten der Branche können aber Lehrstellen nicht besetzt werden. Es wird zu wenig ausgebildet, denn die Bauarbeit ist wenig attraktiv. Einen Grund sehen Forscher des Instituts Arbeit und Qualifikationin der Entlohnung. Selbst Facharbeit wird zum Teil schlecht bezahlt. Ähnlich wie in der Pflege sollte deshalb ein höherer Mindestlohn für Fachkräfte die Arbeit am Bau aufwerten.

Pressemitteilung vom 29.04.2022

Neue Diskussionsreihe IAQ debattiert

In regelmäßigen Abständen diskutieren wir ein besonderes Forschungsthema des IAQ mit Akteuren aus Praxis, Politik und Gesellschaft. Ziel ist es, eine Brücke zwischen Theorie und Praxis zu schlagen und aktuelle Themen aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten.

Unsere kommende Veranstaltung findet am 30.05.2022 um 18.30 Uhr online zum Thema „Doppelte Transformation. Auswirkungen des ökologischen und digitalen Wandels in energieintensiven Betrieben und Herausforderungen für die Interessenvertretungen“ statt.

Weitere Informationen

Neue Veröffentlichungen

Schmitz-Vardar, Merve, Andrea Rumpel, Alexandra Graevskaia und Laura Dinnebier (Hg.). 2022. Migrationsforschung (inter)disziplinär. Eine anwendungsorientierte Einführung. Bielefeld: transcript

Verlagslink

Bosch, Gerhard und Frederic Hüttenhoff. 2022. Der Bauarbeitsmarkt. Soziologie und Ökonomie einer Branche. Frankfurt: Campus

 

Verlagslink

​​Schulten, Johannes. 2022: Im permanenten Reorganisierungsmodus. Über Hürden und Chancen gewerkschaftlicher Erneuerung im deutschen Einzelhandel. Frankfurt: Campus

Verlagslink

IAQ-Jahresbericht 2021

Berichtszeitraum: 01. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

Download

2022-05

Der Staat als ‚Guter Auftraggeber‘

Herausforderungen und Strategien in der sozialverantwortlichen Vergabepraxis

IAQ-Report von Karen Jaehrling und Christin Stiehm

Zum Report

2022-01 Dauerbaustelle Sozialstaat 2021

Chronologie gesetzlicher Neuregelungen 1998 bis 2021 von Gerhard Bäcker, Jutta Schmitz-Kießler, Philip Sommer und Lina Zink

Zur Publikation

2021-01 Bildungspolitik und Familienförderung als komplementäre Elemente von Präventionsstrategien

Stellungnahme zur Anhörung der Ausschüsse für Schule und Bildung und für Familie, Kinder und Jugend im Landtag Nordrhein-Westfalen vom 07.09.2021

Zum Standpunkt

Sozialpolitik Aktuell Thema des Monats 05/2022

Sanktionen im SGB II: (Un)zulässige Kürzung des Existenzminimums?

Zur aktuellen Infografik