Deutsches Institut für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung



Logo Universität Bremen

Logo Socium Forschungszentrum

Kurzporträt

Vernetzen, forschen, beraten sind die Aufgaben des 2021 neu gegründeten Deutschen Instituts für Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (DIFIS). Das DIFIS versteht sich als Kristallisationspunkt, unabhängiger Think-Tank und Serviceeinrichtung der sozialpolitischen Forschung, Lehre und Politikberatung in Deutschland. Eine leistungsfähige Sozialpolitikforschung liefert Wissen, Handlungsoptionen und Empfehlungen für Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung. Sie reagiert rasch auf gesellschaftliche Herausforderungen und kann neue Forschungen zur Geschichte, Bedeutung und Weiterentwicklung des Sozialstaates auf den Weg bringen.

DIFIS ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung des Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen und des SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen. Geleitet wird das DIFIS von Prof. Ute Klammer (IAQ), Stellvertreter ist Prof. Frank Nullmeier (SOCIUM). Gefördert wird das DIFIS durch das Fördernetzwerk Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung (FIS) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Im Anschluss an die Projektlaufzeit (2021-2026) ist geplant, das DIFIS in eine Dauereinrichtung zu überführen.

Logo FIS Netzwerk