Informationen zum Forschungsprojekt

Wandel nationaler Kapitalismusmodelle in der Europäischen Krise



Ziel und Aufgabenstellung

Die Forschungsabteilung AZAO hat in den Jahren 2004 bis 2007 im Auftrag der EU-Kommission ein Projektkonsortium zum Thema "Dynamik nationaler Beschäftigungsmodelle im europäischen Vergleich" (DYNAMO) geleitet. An der Untersuchung, die im Rahmen des 6. Forschungsrahmenprogramms der EU durchgeführt wurde, waren universitäre und außer-universitäre Forschungseinrichtungen aus zehn alten und neuen EU-Ländern beteiligt. Im Zentrum des Projektes stand die Frage, ob einzelne Länder auf Herausforderungen wie die Globalisierung oder die Schaffung des EU-Binnenmarkts und der Europäischen Währungsunion (EWU), aber auch gesellschaftliche Herausforderungen wie den demografischen Wandel mit einer Angleichung ihrer Institutionen reagieren, oder ob sie jeweils spezifischen Lösungswegen für die angesprochenen Probleme folgen. Im Verlaufe des Projekts wurden zahlreiche Länder- und Branchenstudien erarbeitet.

In einem darauf folgenden Eigenprojekt des IAQ (Dynamo2) wurden die Ergebnisse des Projekts zu mehreren Buchpublikationen in englischer und deutscher Sprache verarbeitet.

In einer dritten Vorhaben, das wiederum als Eigenprojekt durchgeführt wird, werden die Veränderungen der Wirtschafts- und Sozialmodelle in den einbezogenen Ländern analysiert, die im Verlauf der andauernden Wirtschafts- und Finanzkrise in der EU, uns insbesondere in der Krise der EWU zu verzeichnen sind. Ziel des Projekts ist die Aktualisierung und Veröffentlichung der zu diesem Thema erarbeiteten Analysen des Projektteams aus den Jahren 2012 sowie die Förderung der weiteren Zusammenarbeit des zu diesem Zweck geschaffenen europäischen Netzwerks von Arbeitsmarktforscherinnen und -forschern.

Publikationen zum Projekt

Lehndorff, Steffen, 2016: Internal devaluation and employment trends in Germany. In: Myant, Martin / Theodoropoulou, Sotiria / Piasna, Agnieszka: Unemployment, internal devaluation and labour market deregulation in Europe, pp. 169–196 | Lesen

Lehndorff, Steffen, 2015: Acting in different worlds. Challenges to transnational trade union cooperation in the eurozone crisis. In: Transfer: European Review of Labour and Research 21 (2), pp. 157-170 | DOI-Link

Lehndorff, Steffen, 2015: La crise européenne ne fait que commencer - un essai. Dossier thématique "La crise de la zone euro : quels enseignements pour l’Europe sociale?". In: Revue française des affaires sociales 3, pp. 33-52

Lehndorff, Steffen (ed.), 2015: El triunfo de las ideas fracasadas. Modelos del capitalismo europeo en la crisis. Madrid: FUHEM Ecosocial y La Catarata

Lehndorff, Steffen (ed.), 2015: Divisive integration. The triumph of failed ideas in Europe – revisited. Brussels: ETUI, ISBN: 978-2-87452-332-8 | Lesen

Lehndorff, Steffen, 2014: Allemagne. Un géant endormi ? Le rôle des syndicats avant et pendant la crise européenne. In: Sommaire Chronique internationale - numéro spécial - Les syndicats face à la nouvelle gouvernance européenne 143/144, pp. 53-64 | Lesen

Lehndorff, Steffen, 2014: Die Agenda-Legende: Die neue Karriere des "Modells Deutschland" in Europa. In: Dörre, Klaus / Jürgens, Kerstin / Matuschek, Ingo: Arbeit in Europa: Marktfundamentalismus als Zerreißprobe, S. 165–180

Lehndorff, Steffen (Hrsg.), 2014: Spaltende Integration. Der Triumph gescheiterter Ideen in Europa – revisited. Zehn Länderstudien. Hamburg: VSA-Verl., ISBN: 978-3-89965-574-2

Lehndorff, Steffen, 2013: Verschiedene Welten? Gewerkschaften in der europäischen Krise. In: Das Argument 301 55 (1/2), S. 181-199

Lehndorff, Steffen (ed.), 2012: A triumph of failed ideas. European models of capitalism in the crisis. Brussels: European Trade Union Inst, ISBN: 978-2-87452-246-8 | Lesen

Lehndorff, Steffen (ed.), 2012: Introduction – The triumph of failed ideas. In: Lehndorff, Steffen: A triumph of failed ideas. European models of capitalism in the crisis, pp. 7–26

Lehndorff, Steffen (Hrsg.), 2012: Ein Triumph gescheiterter Ideen. Warum Europa tief in der Krise steckt – zehn Länder-Fallstudien. Hamburg: VSA-Verl., ISBN: 978-3-89965-511-7

Vorträge zum Projekt

Dr. Steffen Lehndorff: A fragile triangle: Collective bargaining systems, trade unions and the state in the EU. Rebuilding the Public Purpose: Beyond Alternatives to Austerity. AltAusterity Conference, McMaster University Hamilton, Ontario, 28.02.2020

Dr. Steffen Lehndorff, Wolfgang Lemb: Die EU in der Krise - Eckpunkte einer solidarischen Reformpolitik . 24. Salzgitter-Forum. IG Metall Salzgitter-Peine, 10.05.2019

Dr. Steffen Lehndorff: Deux mondes du capitalisme ? Les syndicats de service et de l’industrie manufacturière depuis la Grande Récession. Séminaire international de l’Ires, Institut de recherches économiques et sociales (IRES), Paris. , 26.03.2019

Dr. Steffen Lehndorff: Internal devaluation in Germany and the crises in Europe. International conference "Austerity: coping is not enough". Friedrich-Ebert-Stiftung, Wissenschaftszentrum Berlin, 21.02.2019

Dr. Steffen Lehndorff: Eaux troublés : Les syndicalismes européens à l’époque des crises. Séminaire international de l’Ires, Institut de recherches économiques et sociales (IRES), Paris, 31.01.2019

Dr. Steffen Lehndorff: Die Krise der Europäischen Union und der Aufstieg des Rechtspopulismus. Debattenforum Wissenstransfer Tagungs- und Bildungszentrum Steinbach der IG BAU, 30.11.2018

Dr. Steffen Lehndorff: Deregulation of Labour Markets in southern Europe: Effects, Resistances and Government Policies. Is Southern Europe the Weak Link of European Integration? Seminar organized by transform! europe and the Rosa Luxemburg Stiftung Lissabon, 26.-28. Oktober, 27.10.2018  Weitere Informationen

Dr. Steffen Lehndorff: The European Monetary Union at a crossroad. Which policies for the future? 39th Annual Conference of the International Working Party on Labour Market Segmentation: "Old and new challenges in European labour markets", University of Trento, Trento, Italy, 07.09.2018

Dr. Steffen Lehndorff: Different scenarios of the future of the monetary union. Summer University. transform Europe / European Left, Wien, 13.07.2018

Dr. Steffen Lehndorff: Europa – Ist die Krise vorbei? Personalräte- & JAV-Konferenz Fachbereich Gemeinden. Reutlingen, ver.di Bezirk Fils-Neckar-Alb, 22.11.2017

Dr. Steffen Lehndorff: Die Idee/Vision von Europa – Wo kommen wir her, wo stehen wir und wo wollen wir hin? Rechtspopulismus in Deutschland und Europa - Zerbricht die Europäische Union?. Gladenbach, ver.di-Druckertage, 18.11.2017

Dr. Steffen Lehndorff: The economic landscape in Europe. Navigating left strategies vis-à-vis Europe in times of multiple crises. Wien, transform Europe / Rosa Luxemburg Stiftung, 16.10.2017

Dr. Steffen Lehndorff: Deutschlands Verantwortung in der europäischen Krise. 9. Regionalkonferenz Aktiv gegen Rechts. Aachen, Schirmherr: Oberbürgermeister Marcel Philipp, 14.10.2017

Dr. Steffen Lehndorff: The Political State of the Union. Can the EU still be saved? The implications of a multi-speed Europe. Athen, 23rd Conference on Alternative Economic Policy in Europe, 28.09.2017

Dr. Steffen Lehndorff: Europa neu denken – Weg von der Wirtschaftsunion hin zu einer Sozialunion? (Miss-)Verständnis Europa. Rathaus Dortmund, Stadt Dortmund / Auslandsgesellschaft NRW e.V., 26.06.2017

Dr. Steffen Lehndorff: Europa muss sich neu begründen. Vortragsveranstaltung mit Diskussion. Rathaus am Markt in Detmold, Stadt Detmold in Kooperation mit der Buchhandlung Kafka & Co, 11.05.2017

Dr. Steffen Lehndorff: Zerfällt Europa? – Was hält Europa zusammen? Diskussionsveranstaltung. Herne, DGB-Herne & Sozialforum, 30.03.2017

Dr. Steffen Lehndorff: Spaltende Integration. Der Triumph gescheiterter Ideen in Europa . Deutsche Hegemonie und Europäische Linke. Oberhausen, RLC Oberhausen, 09.02.2017

Dr. Steffen Lehndorff: Une intégration qui divise: l'institutionnalisation du néolibéralisme en Europe. Quel avenir pour l’Europe sociale dans le contexte du retour des nations ?. Paris, Direction de la recherche, des études, de l'évaluation et des statistiques (DREES), 24.11.2016

Dr. Steffen Lehndorff: Is there a way out of the crisis? Alliance against austerity and for democracy in Europe. Athen, Nicos Poulantzas Institute / transform! european network for alternative thinking and political dialogue , 18.03.2016

Dr. Steffen Lehndorff: Spaltende Integration: Alternativen zur aktuellen Finanz- und Wirtschaftspolitik . Europa am Scheideweg?. Bonn, Friedrich-Ebert-Stiftung / Akademie für Arbeitnehmer-Weiterbildung, 01.03.2016

Dr. Steffen Lehndorff: Deutschlands Rolle in der europäischen Krise - Eine Geschichte von Hegemonie und Mittäterschaft. The German question and the crisis of democracy in Europe. Rom, Associazione per la Storia e le Memorie della Repubblica, 26.02.2016

Dr. Steffen Lehndorff: Die Krise Griechenlands und die Krise der Eurozone - überwunden? Seminar "Politische Ökonomie". Sprockhövel, IG Metall Köln-Leverkusen, 02.12.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Die spaltende Integration Europas: Ungleichheit auf den europäischen Arbeitsmärkten im Vergleich . WSI-Herbstforum 2015: Soziale Ungleichheiten - Was der Sozialstaat gegen die zunehmende Spaltung der Gesellschaft tun kann. Berlin, WSI / Hans-Böckler-Stiftung, 26.11.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Europe’s divisive integration: a European overview. La situació de l’ocupació a Europa: escenaris en la post-crisi. Barcelona, Institut d’Estudis del Treball, Universitat Autònoma de Barcelona, 20.11.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Die spaltende Integration Europas –alternativlos? Das Ende der EU – wie wir sie kannten?. Tübingen, Universität Tübingen / Institut für Politikwissenschaft, 05.11.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Griechenland, Deutschland und die europäische Krise. Griechenland, Deutschland und die europäische Krise. Aalen, DGB Ostalb, IG Metall Aalen, attac Aalen, 22.07.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Divisive Integration, Crisis Management in the European Union. Contradictions: Envisioning European Futures. International Conference of Europeanists. Sciences Po, Paris, Council for European Studies | Columbia University NYC, 10.07.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Europe’s divisive integration: National or European ways out of the crisis? 36th Annual Conference: Long term trends in the world of work and effects of the economic crisis: Policy challenges and responses. Athens, International Working Party on Labour Market Segmentation (IWPLMS), 23.06.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Spaltende Integration – Griechenland, Deutschland und die europäische Krise. MEMORANDUM – 40 Jahre für eine wirksame und soziale Wirtschaftspolitik gegen Massenarbeitslosigkeit. Berlin, Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik, 20.06.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Europa neu begründen - Investieren oder sparen? Diskussion. Europa neu begründen - Investieren oder sparen?. Hagen, Rathaus, Europa-Woche 2015, 19.05.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Gibt es europäische oder nur nationale Auswege aus der Krise? . Workshop "Griechenland und die Europäische Union: Welche Wege aus der Krise?". Universität Jena, DFG-Kolleg "Postwachstumsgesellschaften", 08.05.2015

Dr. Steffen Lehndorff, Birgit Mahnkopf, Werner Raza, Alexandra Strickner: Vertiefung oder Zerfall: wie stehen die Aussichten für ein progressives europäisches Projekt? EuroMemo / Österreichische Forschungsstiftung für internationale Entwicklung / Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen, 08.05.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Spaltende Integration - Europas Zukunft? Bochum , Soziokulturelles Zentrum Bahnhof Langendreer, 06.05.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Griechenland, Deutschland und die europäische Krise. Gemeinsamer Arbeitnehmerempfang der Stadt und der IG Metall. Wolfsburg, Stadt und IG Metall Wolfsburg, 30.04.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Deutschland und die europäische Krise. Europa aus der Gewerkschaftsperspektive. Unna, DGB, 27.04.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Deutschland und die Krise in Südeuropa. Kleine Kontroverse. Heidenheim, IG Metall Heidenheim, 21.04.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Die Eurokrise und die Rolle Deutschlands. Eurokrise und Gewerkschaften. Sprockhövel, IG Metall Köln, 13.03.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Europa spricht jetzt deutsch – Deutschland und die Krise in der Eurozone. Blick auf Europa - Weiterbildungsveranstaltung. Sprockhövel, IG Metall BILDUNGSZENTRUM, 06.03.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Neue Krise durch „Griechen-Chaos“? . Die spaltende Integration Europas. Bochum , ASTA der Ruhr-Universität Bochum , 20.01.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Die Krise der Eurozone - Ursachen, Auswege. Seminar Politische Ökonomie. Sprockhövel, IG Metall Köln, 26.11.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Die spaltende Integration Europas – Wege in die Krise und aus ihr heraus. Hauptamtlichen-Klausur. Pforzheim, IG Metall Bezirk Baden-Württemberg, 20.11.2014

Dr. Steffen Lehndorff: "Man spricht Deutsch" – Deutschlands Rolle in der europäischen Krise. Forum Politische Bildung: Deutsche Gewerkschaften im Europa der Krise. Beverungen, IG Metall Bildungszentrum , IG Metall Bezirk Mitte, Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, 15.11.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Die Europawahl und ihre Folgen. Ortsvorstandsseminar . Lohr, IG Metall Albstadt, 24.10.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Überwindung der europäischen Krise - Die Rolle der nationalen Ebene . RLS-Gesprächskreis Sozialstrukturanalyse / Soziale Ungleichheiten . Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung, 21.10.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Living in different worlds? Challenges to transnational labour solidarity in the Eurozone crisis. International Working Party on Labour Market Segmentation (IWPLMS): Annual Meeting 2014. Manchester, Manchester Business School, 11.09.2014

Dr. Steffen Lehndorff: "Austeritarian" integration — a driver of European disintegration. 3. Europäische Sommeruniversität des Europäischen Attac-Netzwerks. Paris, Attac, 20.08.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Die Europawahl und ihre Folgen. Vertrauensleute-Konferenz. Leinfelden-Echterdingen, IG Metall Bezirk Baden-Württemberg, 24.06.2014

Dr. Steffen Lehndorff: 100 Jahre danach - Die spaltende Integration Europas heute. Bezirkskonferenz Niedersachsen/Sachsen-Anhalt. Hannover, IG Metall, 19.06.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Living in Different Worlds? Trade Unions and the European Crisis. Labour Unions – Current Situation and Future Perspectives. Warschau, Łazarski College, Universität Warschau, 13.06.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Spaltende Integration. Europapolitische Veranstaltung des Bonner Politik-Forums. DGB Bonn, Bonner Politik-Forum, 14.05.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Liegt das Schlimmste jetzt hinter uns? Die andauernde Krise der Eurozone. Wohin steuert Europa? Demokratische und soziale Antworten auf die Krise der EU. Köln, attac u.a., 13.05.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Moderation EU-Fachtagung. Fachtagung "Für ein soziales Europa" . Köln, DGB Köln, 29.04.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Licht am Ende des Tunnels? Es geht uns gut in Europa!. Braunschweig, DGB Braunschweig / SüdOstNiedersachsen, 24.04.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Über wie viele Brücken kannst du gehen? Fragen an die Politik der Gewerkschaften in Europa . Europäische Rahmenbedingungen gewerkschaftlicher Arbeitspolitik – Gute Arbeit in Europa? . Berlin, Forum Neue Politik der Arbeit, 11.04.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Austerity and "structural reforms" in Europe - The role of Germany. “Duitse avond” - Europese sociaaleconomische politiek en de aanpak van de financiële en economische crisis. Antwerpen, Algemeen Christelijk Vakverbond / ACV, 03.04.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Spaltende Integration - Krisenbewältigung auf Europäisch. „Ausverkauf Europa?“ 14. Jahrestagung Forum für soziale Gerechtigkeit in Europa. Osnabrück, Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften, 14.03.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Ein Triumph gescheiterter Ideen – warum Europa immer noch in der Krise steckt. Europa-Seminar. Düsseldorf, ver.di Landesbezirk NRW, 12.03.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Crisis losers vs. crisis profiteers? Challenges to transnational labour solidarity in the Eurozone crisis. Labour and transnational action in times of crisis: from case studies to theory. Oslo, Centre for Advanced Study, 28.02.2014

Dr. Steffen Lehndorff: La crise européenne et les syndicats allemands. Entretiens de l’IRES "Europe et syndicats". Paris, Conseil Économique, Social Et Environnemental, 06.02.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Dix ans après ... Le débat actuel en France sur le "modèle allemand" - un déjà-vu. Le « modèle allemand » en question. Paris, Les ECONOMISTES ATTERRES, 16.01.2014

Dr. Steffen Lehndorff: Austeritätspolitik und die Krise der Europäischen Union – der Fall Griechenland. Forschungskolloquium Institut für Soziologie. Jena, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 10.12.2013

Dr. Steffen Lehndorff: The impact of the crisis on labour market adjustment and industrial relations in a comparative European perspective. Finanskrisen: Endringer i de nordiske arbeidslivsmodellene? Nordic models facing crisis: Implications for labour market adjustment and inclusion. Oslo, Fafo Institute for Applied International Studies, 13.11.2013

Dr. Steffen Lehndorff: "Am deutschen Wesen ..."? Für einen Kurswechsel bei der Bekämpfung der Finanzkrise in Europa. Gesellschaftspolitische Fachtagung. Hannover, IG Metall Bezirk Niedersachsen / Sachsen-Anhalt, 22.10.2013

Dr. Steffen Lehndorff: Verschiedene Welten? Gewerkschaften in der europäischen Krise. Jahrestagung der German Industrial Relations Association. Erlangen, Universität Erlangen-Nürnberg, 10.10.2013

Dr. Steffen Lehndorff: Economic interdependence and new cooperative division of labour: What kind of production model beyond exportism and bubble economics? . New models of production and socio-ecological transformation. For a cooperative European division of labour. Brüssel, Rosa-Luxemburg-Stiftung, 04.10.2013

Dr. Steffen Lehndorff: Europe speaks German now - An ambiguous success story. International Working Party on Labour Market Segmentation (IWPLMS), 34th Annual Conference "Austerity without end? European employment in the crisis", Dublin, Trinity College, 13.09.2013

Dr. Steffen Lehndorff: Kommentar zur Studie „The Systemic Crisis of the Euro – True Causes and Effective Therapies“ . Präsentation und Diskussion der Studie „The Systemic Crisis of the Euro – True Causes and Effective Therapies“ von Heiner Flassbeck und Costas Lapavitsas. Berlin, Rosa Luxemburg Stiftung, 30.05.2013

Projektdaten

Laufzeit des Projektes
01.01.2013 - 31.12.2021

Forschungsabteilung

Leitung:
Dr. Steffen Lehndorff