Informationen zum Forschungsprojekt

Ch@nge Ruhr: Zukunfts-HUB für KMU zur arbeitsorientierten Gestaltung des digitalen Wandels im Ruhrgebiet

Die Umsetzung von Digitalisierungsprozessen stellt Betriebe vor vielfältige Herausforderungen. Um Digitalisierung nachhaltig und sozial innovativ zu gestalten, müssen sowohl betriebliche Belange und Anforderungen (bspw. an Wettbewerbsfähigkeit und Innovationspotenzial), als auch Interessen und Ansprüche Beschäftigter an ‚Gute Arbeit‘ Berücksichtigung finden. Häufig verfügen KMU aber für eine solch umfassende, ganzheitliche Umsetzung von Digitalisierungsprozessen nur begrenzt über entsprechend benötige Kapazitäten, Kompetenzen und Ressourcen.

An dieser Stelle setzt das Projekt „Ch@nge Ruhr“ an. Ziel ist es, die Handlungs- und Gestaltungskompetenz der KMU im Sinne einer arbeits- und beschäftigungsorientierten Umsetzung von Digitalisierungsprozessen im Betrieb nachhaltig zu stärken. In einem Zukunfts-Hub sollen dafür vorhandene Expertise und Kompetenzen im Ruhrgebiet gebündelt und den KMU zugänglich gemacht werden. Im Austausch mit Berat*innen und Multiplikator*innen werden praxisorientierte, sozialpartnerschaftliche Beratungs- und Transferkonzepte mit Blick auf die konkreten Herausforderungen und Unterstützungsbedarfe der KMU unter Berücksichtigung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse weiterentwickelt. Die Durchführung von Lernreisen und die Aufbereitung erfolgreicher Transformationsgeschichten sollen zudem die praktische Anwendung und Umsetzung digitaler Technologien für KMU unmittelbar erfahrbar machen.

Das Projekt wird gemeinsam mit dem Institut Arbeit und Technik (IAT), der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IG Metall und der Sozialforschungsstelle (sfs) der TU Dortmund durchgeführt und nimmt verschiedene Branchen (Industrie/Produktion, Logistik, Gesundheit) in den Blick; das IAQ fokussiert als Projektpartner dabei den Bereich Industrie/Produktion.

Vorträge zum Projekt

Paul-Fiete Kramer, Denise Becka (Institut Arbeit und Technik, Westfälische Hochschule); Dr. Melanie Roski (Sozialforschungsstelle, TU Dortmund); Marvin Schäfer (Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM, Ruhr-Universität Bochum): Ch@nge Ruhr - Zukunfts-Hub für KMU: Arbeitsorientierte Gestaltung des digitalen Wandels. Auftaktveranstaltung zum Projekt "Ch@nge Ruhr - Zukunfts-Hub für KMU: Arbeitsorientiere Gestaltung des digitalen Wandels". Virtuell. IAT (Westfälische Hochschule), IAQ (Universität Duisburg-Essen), sfs (TU Dortmund), Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM und Lehrstuhl für Produktionssysteme (Ruhr-Universität Bochum), 23.04.2021  Weitere Informationen

Projektdaten

Laufzeit des Projektes
01.10.2020 - 30.11.2022

Forschungsabteilung
Arbeitszeit und Arbeitsorganisation

Leitung:
Dr. Erich Latniak

Bearbeitung:
Dr. Erich Latniak, Paul-Fiete Kramer

Finanzierung:
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Webseite des Projekts