Informationen zum Forschungsprojekt

Projektevaluation DialOGStandorte

Ziel und Aufgabenstellung

Die RuhrFutur gGmbh und das Institut für Soziale Arbeit e.V. (ISA, Münster) führen seit 2019 und bis 2024 mit Förderung der Stiftung Mercator das kommune Innovationsprojekt „DialOGStandorte“ durch. In fünf Kommunen des Ruhrgebiets (Bochum, Dortmund, Gladbeck, Hagen und Hamm) soll die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule gestärkt und ausgebaut werden, um das Angebot im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (OGS) kindorientiert weiterzuentwickeln. Der Aufbau von Strukturen erfolgt dabei sowohl auf der kommunalen Steuerungsebene als auch in je vier Einzelschulen pro Kommune, begleitet durch einen interkommunalen Austausch. Im Rahmen Ihres Forschungsschwerpunktes „Vorbeugende Sozialpolitik: Präventionsstrategien, rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit, lokale Bildungslandschaften“ evaluiert die Abteilung BEST dieses Projekt.

Vorgehensweise

Die Evaluation wird mit Forschungsarbeiten der Abteilung und einem Lehrforschungsprojekt im Studienjahr 2021/22 verknüpft. Studierende erhalten auf diese Weise die Möglichkeit, sowohl kommunale Innovationsprojekte als auch Evaluationsverfahren kennenzulernen und Interviewerfahrungen zu sammeln. Den Hintergrund für die Evaluation bildet ein Bericht zum Stand der Forschung über die multiprofessionelle Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe, der in der Abteilung BEST erstellt wird.

Zu Beginn und zum Ende der Evaluation werden Gespräche mit den Projektverantwortlichen der Stiftung Mercator, der RuhrFutur gGmbh und des Instituts für Soziale Arbeit e.V. sowie mit Vertreter*innen der kommunale Steuerungsebene geführt. Die empirische Basis für die Evaluation wird sich aus Fallstudien an je einer Schule pro Kommune ergeben. Die Fallstudien werden Interviews und Gruppendiskussionen mit den Leitungskräften von Schule und OGS, mit Lehrkräften und weiterem pädagogischem Personal sowie mit Kindern umfassen.

Publikationen zum Projekt

Born, Andreas / Klaudy, Elke Katharina / Micheel, Brigitte / Risse, Thomas / Stöbe-Blossey, Sybille (Hrsg.): , 2019: Familienzentren an Grundschulen. Abschlussbericht zur Evaluation in Gelsenkirchen. Duisburg: Inst. Arbeit und Qualifikation. IAQ-Forschung 2019-04 | DOI-Link | Lesen

Ratermann, Monique / Stöbe-Blossey, Sybille (Hrsg.), 2012: Governance von Schul- und Elementarbildung. Vergleichende Betrachtungen und Ansätze der Vernetzung. Wiesbaden: Springer VS. Educational governance, ISBN: 978-3-531-18426-5

Projektdaten

Laufzeit des Projektes
01.01.2021 - 31.08.2023

Forschungsabteilung
Bildung, Entwicklung, Soziale Teilhabe

Leitung:
Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey

Bearbeitung:
Iris Nieding

Finanzierung:
Stiftung Mercator