Historische Theologie

Aktuelle Monographie

So prägt Religion unsere Mitmenschlichkeit. Aktuelle Initiativen gesellschaftlichen Engagements, Kevelaer 2018.

Anhand beispielhafter Initiativen zeigt Hubertus Lutterbach, wie Menschen die bis heute prägende biblische Grundbotschaft von verbindender Mitmenschlichkeit konkret leben: im Engagement für Geflüchtete, in der Betreuung Strafgefangener, in der Hospizarbeit, in gelebter Gemeinschaft zwischen Menschen mit und ohne Behinderung (Arche), in der Telefonseelsorge, bei den Tafeln.

Ein Interview mit Hubertus Lutterbach zu seinem neuen Buch ist auf feinschwarz nachzulesen.

Aktuelle Aufsätze

2021

  • Antonius als Klimaheiliger?, in: Christ in der Gegenwart 73 (2021) Heft 17. Januar 2021, 6.
  • Thomas Cook (1808-1892). Ein christlicher Touristikunternehmer am Start, in: Rosemarie Egger (Hrg.), Mein dunkles Herz mein Licht. Christen sprechen über ihr Christsein, Mainz 2021, 27-34.

2020

  • Der Pflichtzölibat im Christentum. Ausdruck der besonderen Gotteskindschaft?, in: Jahrbuch für Biblische Theologie 33 (2020) 191-210.
  • Heilige Messen, heilige Altäre und heilige Priester. Historische Rekonstruktion eines folgenreichen Wechselverhältnisses, in: Gregor M. Hoff – Julia Knop – Benedikt Kranemann (Hrg.), Amt – Macht – Liturgie. Theologische Zwischenrufe für eine Kirche auf dem Synodalen Weg (Quaestiones Disputatae 308) Freiburg – Basel – Wien 2020, 216-236.
  • Innere Wallfahrt – oder Pilgern auf der Couch, in: Christ in der Gegenwart 18 (2020) 188.
  • Frau Christus. Christus als Mutter und Frau – Seit den Kirchenvätern hat es diese bildhafte Rede gegeben. Eine Inspiration für aktuelle Debatten, in: Christ in der Gegenwart 18 (2020) (Ausgabe vom 15.3.2020).
  • Religiöse Haltungen im KZ Auschwitz. Flaschenpost aus dem KZ. Es waren Briefe aus der Hölle, die Salmen Gradowski im Konzentrationslager Auschwitz verfasst hat. Doch wie er alle Menschen durch ein unsichtbares heiliges Band verbunden sah, ist bewegend zu lesen, in: Christ in der Gegenwart 2020 (Ausgabe vom 08.03.2020).
  • Fatale Sakralität. Warum die Kirche weniger Heiligkeit braucht, in: Herder Korrespondenz 74 (2020) 43-46.
  • Der Kult um die Reliquien. Vom „unverweslichen Leichnam“ bis zu den „Körperwelten“, in: Thomas Klie – Jakob Kühn (Hrg.), Die Dinge, die bleiben. Reliquien im interdisziplinären Diskurs, Bielefeld 2020, 19-36.

2019

  • Jean Vanier – Pionier der Inklusion, in: https://www.feinschwarz.net/vanier/         
  • Ist das Christentum eigentlich gut für eine Gesellschaft? Wolfgang Beck und Hubertus Lutterbach im Gespräch, in: https://www.feinschwarz.net/ist-das-christentum-eigentlich-gut-fuer-eine-gesellschaft/
  • Die christliche Heiligenverehrung. Tendenzen und Konkurrenzen, in: Anzeiger für die Seelsorge 2019 (Heft 11) 17-21.
  • Erwachsen im Glauben, Kinder in der Kirche. Ein Gespräch zwischen Daniel Bogner und Hubertus Lutterbach, in: https://www.feinschwarz.net/erwachsen-im-glauben-ein-gespraech/#more-20675
  • Spiritualität und Missbrauch. Werdet wie die Kinder. Die Vorstellung von der kultischen Reinheit, die Priester und Kinder verbindet, in: Herder Korrespondenz 73 (2019) 48-51.
  • Die kultische Reinheit – Bedingung der Möglichkeit für sexuelle Gewalt von Klerikern gegenüber Kindern?, in: Unheilige Theologie! Analysen angesichts sexueller Gewalt gegen Minderjährige durch Priester (Katholizismus im Umbruch 9) Freiburg – Basel – Wien 2019, 175-195.

2018

  • Von den Anfängen bis zur Reformation. Geschichte der Sächsischen Franziskanerprovinz. Eine Miszelle, in: Germania Franciscana 8 (2018) 334-337.
  • Um Himmels willen. Irland und seine Mönche (600-1000), in: Welt und Umwelt der Bibel 23 (2018) Heft 3, 18-27.
  • Im Zeichen religiöser Traditionen. Der Umgang mit verstorbenen Haustieren, in: Religionsunterricht heute o. Jg. (2018) 44-50.

 

Mehr lesen

Aktuelle Rezensionen

2021

  • Sammelrezension zu Christoph Dartmann, Die Benediktiner. Von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters, Stuttgart 20217 und Mirko Breitenstein, Die Benediktiner. Geschichte, Lebensformen, Spiritualität, München 2019, in: Theologische Literaturzeitung 146 (2021) 562-565.

2020

  • Peter Dinzelbacher, Vision und Magie. Religiöses Erleben im Mittelalter, Paderborn 2019, in: Theologische Literaturzeitung 145 (2020) 952-954.
  • Maria Lissek – Nancy Rahn – Florian Lippke (Hrg.), Neue Perspektiven auf den Nikolaus. Ein populärer Heiliger im interdisziplinären theologischen Gespräch (Jerusalemer Theologisches Forum 33) Münster 2019, in: Theologische Literaturzeitung 145 (2020) 197-198.

2019

  • Elke Koch – Heike Schlie (Hrg.), Orte der Imagination – Räume des Affekts. Die mediale Formierung des Sakralen, Paderborn 2016, 520 S., in: Theologische Revue 115 (2019), 436-437.

2018

  • Bernhard Schneider, Christliche Armenfürsorge. Von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters. Eine Geschichte des Helfens und seiner Grenzen, Freiburg – Basel – Wien: Herder Verlag 2017, in: Das Mittelalter 23 (2018) 466-467.

  • Werner Zager (Hrg.), Liberale Frömmigkeit? Spiritualität in der säkularen und multireligiösen Gesellschaft, Leipzig 2015, in: INTAMS. Review-Journal for the Study of Marriage and Spirituality 24 (2018) 121-151.
  • Bernhard Schneider, Christliche Armenfürsorge. Von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters. Eine Geschichte des Helfens und seiner Grenzen, Freiburg – Basel – Wien 2017, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 129 (2018) 98-99.
  • Romedio Schmitz-Esser, Der Leichnam im Mittelalter. Einbalsamierung, Verbrennung und die kulturelle Konstruktion des Körpers (Mittelalter-Forschungen 48) 2. Aufl., Ostfildern 2016, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 129 (2018) 258-259.
  • Volker Honemann (Hrg.), Von den Anfängen bis zur Reformation. Geschichte der Sächsischen Franziskanerprovinz von der Gründung bis zum Anfang des 21. Jahrhunderts, Bd. 1. Paderborn 2015, in: Theologische Revue 114 (2018) 32-34.
Mehr lesen

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Dr. Hubertus Lutterbach

Universitätsstr. 12
45117 Essen
Raum: R12 T04 E07
Telefon: 0201 / 183-3505

 

Ausführliche Publikationsliste

 

Kurzbiographie

Geb. 1961, Studium der Kath. Theologie, Geschichte und Kunstgeschichte in Münster und Bonn

1987 Dipl. theol. (Uni Münster)

1991 Dr. theol. (Uni Münster)

1994 mehrmonatiges Rom-Forschungsstipendium der Görres-Gesellschaft

1995/1996 Research Assistant an der Historical School des Institute for Advanced Study (Princeton, USA)

1997 Habil. theol. (Uni Münster)

1997/1998 Research Fellow an der Yale Divinity School (New Haven, USA)

seit 2000 Professor für Christentums- und Kulturgeschichte (Historische Theologie) an der Uni Essen

2001 Fritz-Winter-Preis auf Vorschlag der NRW-Akademie der Wissenschaften

2005 und 2006 Gastprofessuren in Jerusalem

2007 Dr. phil. (Mittelalterliche Geschichte, TU Dresden)

2015 Supervision (M.A.) an der KatHO NRW

Seit 2019/20 Inklusionsaktivist (Behindertenhilfe St. Johann, Osnabrück) und ehrenamtlicher Priester (Kath. Gemeinde Heilig Kreuz, Osnabrück).