Prof. Dr. Dr. Hubertus Lutterbach

Hubertus 2

Universitätsstr. 12
45117 Essen
Raum: R12 T04 E07
Telefon: 0201 / 183-3505

 
Publikationsliste

Biographie

Geb. 1961, Studium der Kath. Theologie, Geschichte und Kunstgeschichte in Münster und Bonn; 1987 Dipl. theol. (Uni Münster); 1991 Dr. theol. (Uni Münster); 1994 mehrmonatiges Rom-Forschungsstipendium der Görres-Gesellschaft; 1995/1996 Research Assistant an der Historical School des Institute for Advanced Study (Princeton, USA); 1997 Habil. theol. (Uni Münster); 1997/1998 Research Fellow an der Yale Divinity School (New Haven, USA)

seit 2000 Professor für Christentums- und Kulturgeschichte (Historische Theologie) an der Uni Essen; 2001 Fritz-Winter-Preis auf Vorschlag der NRW-Akademie der Wissenschaften; 2005 und 2006 Gastprofessuren in Jerusalem;

2007 Dr. phil. (Mittelalterliche Geschichte, TU Dresden); 2015 Supervision (M.A.) an der KatHO NRW; Seit 2019/20 Inklusionsaktivist (Behindertenhilfe St. Johann, Osnabrück) und ehrenamtlicher Priester (Kath. Gemeinde Heilig Kreuz, Osnabrück).

Neueste Publikation

978-3-402-12743-8 G

 

Das Täuferreich von Münster.Wurzeln und Eigenarten eines religiösen Aufbruchs (1530-1535), 2. überarbeitete Auflage Münster 2021.

Mehr Bücher

Neue Publikation

Lutterbach _so Prägt Religion Cover

So prägt Religion unsere Mitmenschlichkeit. Aktuelle Initiativen gesellschaftlichen Engagements, Kevelaer 2018.

Ein Interview mit Hubertus Lutterbach zu diesem Buch ist auf feinschwarz nachzulesen.

Mehr Bücher

Aktuelle Aufsätze

2021

  • Antonius als Klimaheiliger?, in: Christ in der Gegenwart 73 (2021) Heft 17. Januar 2021, 6.
  • Thomas Cook (1808-1892). Ein christlicher Touristikunternehmer am Start, in: Rosemarie Egger (Hrg.), Mein dunkles Herz mein Licht. Christen sprechen über ihr Christsein, Mainz 2021, 27-34.
Mehr Aufsätze