Forschungs- und Lehrgebiet Metallurgie

Das Forschungs- und Lehrgebiet Metallurgie beschäftigt sich vornehmlich mit thermodynamischen und kinetischen Untersuchungen von flüssigen Metallphasen, von Metall/Schlacke-Reaktionen, mit Fragen der Erstarrung von Metallen und dem Recycling von oxidischen und metallischen Reststoffen (Filterstäube, Schlacken). Hierzu wird in Forschung und Lehre auf die charakteristischen Eigenschaften verschiedenster metallischer Werkstoffe eingegangen, zu denen neben Stahl und Gusseisen auch Leicht- und Buntmetalle zählen.

Abschlussbericht zur Dialogplattform Recyclingrohstoffe abrufbar

Die Sicherung einer stabilen Rohstoffversorgung ist entscheidend für Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit und den Schutz des Industriestandorts. Um innovative Entwicklungen zu fördern, ist eine nachhaltige Rohstoffbereitstellung essentiell, insbesondere im Kontext von Klimaschutz und dem Green Deal der EU. Die Erkenntnisse sind im Abschlussbericht der Dialogplattform Recyclingrohstoffe zusammengefasst. Prof. Deike und weitere Experten haben am Steckbrief für die Eisen- und Stahlindustrie mitgewirkt.

Aktuelles zur Lehre und Studium

Die Vorlesungstermine für das Wintersemester sind nun verfügbar.

Vorlesungsbeginn:

  • Theorie der Stahlerzeugung - 9. Oktober 
  • Thermodynamik und Kinetik metallurgischer Reaktionen  - 9. Oktober
  •  Eisen- und Stahlerzeugung 1 - 2. November
  • Theoretische Metallurgie - 2.  November
  • Wissenschaftliches Arbeiten - 3. November

Weiter Informationen finden Sie hier.

Vorlesungen & Übungen im Wintersemester 2023/24

Tag Uhrzeit Veranstaltung Raum
Montag 08:00-13:00

Theorie der Stahlerzeugung (V/Ü)

ST118
Montag 17:00-20:00

Thermodynamik und Kinetik metallurgischer Reaktionen

ST011
Donnerstag 08:00-10:00

Theoretische Metallurgie

ST011
Donnerstag 14:15-15:45

Eisen- und Stahlerzeugung 1 (V)

ST011
Donnerstag 16:15-17:00

Eisen- und Stahlerzeugung 1 (Ü)

ST011
Freitag 17:00-18:30

Wissenschaftliches Arbeiten

ST118

 

Video "Study Metallurgy" available

The video "Studying Metallurgy" from the Steel Institute VDEh is now available on our website. In this video, alumni from TU Clausthal, TU Freiberg, RWTH Aachen, and the University of Duisburg-Essen talk about their studies and their entry into the world of metallurgy.

Video "Studier´Metallurgie" abrufbar

Das Video "Studier' Metallurgie" des Stahlinstituts VDEh ist nun auf unserer Webseite abrufbar. Hierbei erzählen Alumni der TU Clausthal, TU Freiberg, RWTH Aachen und der Universität Duisburg-Essen von Ihrem Studium und dem Einstieg in die Welt der Metallurgie.

Pressemitteilung zu Projekt Me2H2 abrufbar

Das Team von Prof. Deike erforscht zusammen mit Partnern in Bremen und Clausthal im BMBF-Projekt "Me2H2" den Wasserstofftransport in Metallform. Die Pressemitteilung der UDE "Energie in Eisenform" ist nun abrufbar.

Pressemitteilung zu Projekt NuCOWin abrufbar

Ingenieur:innen der UDE entwickeln zusammen mit der thyssenkrupp Steel Europe AG und der TU Clausthal im BMBF-Projekt "NuCOWin" ein Konzept zum prozessinternen Recycling von CO2. Unter dem folgendem Link "Klimafreundlicher Stahl" kann die Pressemitteilung der UDE  abgerufen werden.

Aktuelles

Veröffentlichungen von Prof. Dr.-Ing. Deike auf DuE-Publico

Vortrag auf der 62nd IFC (15. September 2022, Portorož SI)

The Special Importance of Metals in a Circular Economy (Präsentation)

The Special Importance of Metals in a Circular Economy (Artikel)

Vortrag auf dem Deutschen Gießereitag (06. Mai 2022, Münster):

Rohstoffmärkte in herausfordernden Zeiten

Vortag zur 1. Internationalen Iron Melting Conference & Exhibition (28. September 2021, Saarbrücken):

Alternative zukünftige Schmelztechnologien in der Eisenguss-Industrie

Vortag zur ZAR-Jubiläums- und Informationsveranstaltung (23. Januar 2020, Bern CH):

Feinschlacke –ein potenzieller Rohstoff für die Zementherstellung?

Vortrag zur Konferenz CO2Plus - Stoffliche Nutzung von CO2 zur Verbreiterung der Rohstoffbasis (17. – 18. April 2018, Berlin):

E-Power-Converter – Die Nutzung regenerativ erzeugten elektrischen Stromes zur Konvertierung von CO2 aus Abgasen von Hochtemperaturprozessen am Beispiel des Hochofens

Veröffentlichungen von Prof. Deike:

Rüdiger Deike, I. Adhiwiguna, M. Walz (2023): Die Substitution von Magnesium zur Entschwefelung von Gusseisen In: Gießerei Rundschau 04/2023 JHG 30, 2023

Rüdiger Deike (2023): Die Aufgabe der Wissenschaft in der heutigen Zeit & Die Bedeutung von Eisen und Stahl für die Circular Econonmy (Sonderdruck) In: stahl., Nr. 1-2, Essen, 2023

Rüdiger Deike (2021): Was macht Magnesium bei der Magnesiumbehandlung? In: Giesserei, Heft 9, Seite 33-39, Düsseldorf, 2021

Rüdiger Deike (2021): What is happening on the commodity markets – and what the future holds? In: CP&T, Issue no. 3 8, Page 32-43, Düsseldorf, 2021

Rüdiger Deike (2021): Was auf den Rohstoffmärkten passiert – und wie die Zukunft aussieht? In: Giesserei, Heft 8, Seite 36-47, Düsseldorf, 2021

Tim Semleit, Ida Adhiwiguna, Jasen Wijaya, Rüdiger Deike (2021): Investigation of silicon carbide dissolution behavior in molten cast iron under specific consideration of the formation of reaction layers In: Giesserei Special, Ausgabe 1, Seite 46-53, Düsseldorf, 2021

Norbert Pähler, Holger Biedermann, Udo Meynerts, Carsten Reschke, Daniel Schubert, Egon Erich, Rüdiger Deike (2021): Rückführung kostbarer Wertstoffe durch Entölen von Spänen In: Giesserei, Heft 4, Seite 42-46, Düsseldorf, 2021

Gerrit Ralf Surup, Henrik Kofoed Nielsen, Marius Großarth, Rüdiger Deike, Jan Van den Bulcke, Pierre Kibleur, Michael Müller, Mirko Ziegner, Elena Yazhenskikh, Sergey Beloshapkin, James J. Leahy, Anna Trubetskaya (2020): Effect of operating conditions and feedstock composition on the properties of manganese oxide or quartz charcoal pellets for the use in ferroalloy industries, In: Energy Volume 193

Befinden sich die globalen Rohstoffmärkte in einem erneuten Wandel?

Bedeutung der Gießerei-Industrie in einer Circular Economy

Die Bedeutung energieintensiver metallurgischer Betriebe

Recyclingpotenziale von Metallen bei Rückständen aus der Abfallverbrennung

SubMag – Substitution von Magnesium bei der Entschwefelung von Gusseisen

Wie werden sich die Rohstoffmärkte für die Gießereiindustrie in der Zukunft entwickeln?

Bedeutung energieintensiver metallurgischer Betriebe unter dem Aspekt des Recyclings von Eisen, Stahl und NE-Metallen

Wie werden sich die internationalen Rohstoffmärkte für die Gießereiindustrie entwickeln?

Vorstellungsvideos der Forschungs- und Lehrgebiete

Die Vorstellungsvideos bieten einen Einblick in die Forschungs- und Lehrgebiete Metallurgie und Umformtechnik.

Thumb MetallurgieThumb Umform