Banner

Das Team des Nachhaltigkeitsprozesses (napro) der Universität Duisburg-Essen freut sich, Sie auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen.

Der Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft bildet eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Als eine der jüngsten und größten deutschen Hochschulen ist sich die Universität Duisburg-Essen (UDE) ihrer Vorbildfunktion bewusst und versteht sich als Vermittler zur Sensibilisierung heutiger sowie zukünftiger Generationen.

Das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung in Forschung, Lehre und Betrieb sehen wir als verantwortungsvolle Aufgabe, welche Studierende und Mitarbeiter/-innen gleichermaßen einbezieht, um auch in Zukunft den vielfältigen Austausch von Wissen, Perspektiven und Talenten zu fördern.

Wir sind UDE. Nachhaltig.

Nachhaltigkeit-Aktuelles

  • 08.02.2017

    SHK-Stelle beim Nachhaltigkeitsprozess zu besetzen

    Das Team des Nachhaltigkeitsprozesses (napro) sucht Verstärkung. Ab dem 1. April 2017 ist im Nachhaltigkeitsprozess die Stelle einer studentischen Hilfskraft mit maximal 19 Wochenstunden zu besetzen.

  • 08.02.2017

    15. Essener Bauthementag

    "Erlebe Dein Grünes Wunder" - so lautet das Motto des 15. Essener Bauthementages, der dieses Jahr ganz im Zeichen Essens als Grüne Hauptstadt Europas steht. Am 21. Februar 2017 lädt das Institut für Baubetrieb und Baumanagement ab 15:30 Uhr Interessierte in das Hörsaalgebäude R14 am Campus Essen ein.

  • 05.01.2017

    KWI Essen lädt zu Bürgerwerkstatt „Energieland NRW – Ihre Vision für 2030“ ein

    Nordrhein-Westfalen war und ist Energieland. Trotz Strukturwandel gibt es nach wie vor viel Industrie und hier leben die meisten Menschen in Deutschland. Daher spielt NRW eine besondere Rolle, wenn es um den Wandel hin zu neuen Formen der Energieversorgung, das Erreichen von Klimaschutzzielen oder die Weichenstellung für eine lebenswerte Zukunft für alle geht.

  • 13.12.2016

    UDE im Netzwerk für Nachhaltigkeit an Hochschulen:

    Das Verbundprojekt „Nachhaltigkeit an Hochschulen entwickeln – vernetzen – berichten“ (HOCHN) wird vom Bundesforschungsministerium über zwei Jahre mit 2,5 Millionen Euro gefördert. Praktisches und wissenschaftliches Wissen soll so verknüpft werden, um eine bewusste Entwicklung an Hochschulen zu fördern. Fünf Handlungsfelder gibt es: Nachhaltigkeitsberichterstattung, Governance, Forschung, Lehre und Betrieb. Pressemitteilung der UDE: https://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=9653

  • 08.12.2016

    Projekt HochN: Start der Arbeitsphase „Nachhaltigkeitsberichterstattung“

    Gemeinsam mit zehn weiteren Hochschulen in Deutschland ist die Universität Duisburg-Essen (UDE) als Projektpartner des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojektes „Nachhaltigkeit an Hochschulen (HochN): entwickeln – vernetzen – berichten“ beteiligt. Die UDE engagiert sich dabei insbesondere in einem Arbeitskreis zum Handlungsfeld „Nachhaltigkeitsberichterstattung“, den sie gemeinsam mit der Universität Hamburg und der Freien Universität Berlin leitet. Ziel der Zusammenarbeit ist es, einen Leitfaden für die Anwendung des hochschulspezifischen Deutschen Nachhaltigkeitskodex (Hochschul-DNK) zu entwickeln und Handlungsempfehlungen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung an Hochschulen zu geben. Am Dienstag, den 13. Dezember 2016, beginnt die Arbeitsphase mit einer Auftaktveranstaltung an der Freien Universität Berlin.

Grußwort des Kanzlers

"Das Ziel einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Universität ist es, sich der moralischen Verantwortung und Verpflichtung Ihrer Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter/-innen sowie deren Wissenstransfer in die Gesellschaft zu verschreiben."

Lesen Sie das gesamte Grußwort des Kanzlers hier >> Grußwort Nachhaltigkeit

1. Aktionstage Nachhaltigkeit

Die UDE ist auf dem Weg eine nachhaltige Entwicklung auf allen Ebenen der Hochschule voranzutreiben. Mit dem Nachhaltigkeitsprozess ist hier der erste wichtige Schritt getan. Um auch Studierende, Lehrende und Mitarbeiter/-innen aktiv daran zu beteiligen, veranstaltet die UDE seit Juni 2015 die Aktionstage Nachhaltigkeit.

Informationen zu den Aktionstagen finden Sie hier >> Aktionstage Nachhaltigkeit