Termine 2015

Informationen aus weiteren Jahren finden Sie hier: 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 2012

03. Dezember 2015 NRW in der EU - Gastvortrag von Rainer Steffens

Am 03. Dezember 2015 war Rainer Steffens, Leiter der Vertretung des Landes NRW bei der EU in Brüssel, in Duisburg zu Gast. In seinem Vortrag über Strategien und Erfolge der Interessenvermittlung des Bundeslandes NRW in Brüssel, ermöglicht er den Studierenden der Vorlesung Einführung in die Europäische Integration" von Prof. Dr. Michael Kaeding Einblicke in die Arbeit seiner Behörde.

02. Dezember 2015 Input zum Thema "Sinkende Wahlbeteiligung" bei den Jungen Liberalen Niedersachens und der Jungen Union Saar

Im Rahmen des JU-Landesrat der Jungen Union Saar referierte Stefan Haußner am 02. Dezember 2015 zum Thema "Sinkende Wahlbeteiligung" in Saarbrücken, ein Bild der Veranstaltung finden Sie hier. Zudem stellte Herr Haußner am 05. Dezember 2015 in einer Videokonferenz auf dem Next Generation Forum der JuLis Niedersachsen die Ergebnisse zu diesem Thema vor und diskutierte nachfolgend mit den Teilnehmern.

Dies geschieht auf Grundlage der fünfteiligen Serie auf Regierungsforschung.de, in welcher Prof. Dr. Michael Kaeding, Morten Pieper und Stefan Haußner die soziale Schieflage der Wahlbeteiligung analysieren.

19. November 2015 NRW debattiert Europa: "Mehr Europa gleich Großmacht Europa"

Am Donnerstag, den 19. November 2015, diskutierten Studierende des Masterstudiengangs „Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik“ das Thema „Mehr Europa gleich Großmacht Europa?“ im Wartburg-Format. Die Jury war hochbesetzt mit dem Minister a.D. für Bundes- und Euopaangelegenheiten Prof. Dr. Dammeyer, Dr. Oliver Schwarz, Christoph Klika und Julia Schmälter. Den Vorsitz hatte Sebastian Heidebrecht inne.

Nicht nur die Pro- und Contra-Seite übten sich im Schlagaustausch und versuchten die gegnerischen Argumente zu relativieren, sondern auch das zahlreich erschienene Publikum nahm durch Zwischenrufe und Fragen aktiv an der Debatte teil.

Insgesamt fand ein reger Austausch zum Themenfeld der europäischen Integration zwischen allen Beteiligten statt, wobei es der Pro-Seite mit knappem Abstand gelang, die Jury von ihren Argumenten zu überzeugen.

20. November 2015 Teilnahme an der Clingendael TEPSA Pre-Presidency Conference

Am 20. November 2015 nahm Prof. Dr. Michael Kaeding an der Clingendael TEPSA Pre-Presidency Conference 2015 in Den Haag teil. Dort stellte Herr Kaeding im Rahmen des Panels “One Year Juncker” seine Ergebnisse zum Thema “The role of the European Parliament during the first year of the Juncker-Commission – Nothing is the way it used to be“ vor.

12. November 2015 Vortrag an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul

Am 12. November 2015  hielt Prof. Dr. Michael Kaeding einen Vortrag an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul. Thema der Vorlesung ist ”The European Parliament and Turkey’s accession. Assessing 10 years of VoteWatch data on EU accession negotiations with Turkey“. Der Gastvortrag findet im Rahmen einer Kooperation der Universität Köln und der Türk-Alman Üniversitesi statt.

Buchvorstellung mit Prof. Dr. Manfred Dammeyer

Im zweiten Weltkrieg erschien in Stockholm regelmäßig die Zeitung Håndslag, welche in das von den Deutschen besetzte Norwegen geschmuggelt wurde und die zur wichtigsten Informationsquelle für viele Norweger wurde. Verfasser waren Torolf Elster und Willy Brandt, welcher 1971 den Friedensnobelpreis erhielt; der Herausgeber Eyvind Johnson nahm 1974 den Literaturnobelpreis entgegen. Prof. Dr. Manfred Dammeyer, Honorarprofessor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen, ehemaliger Landtagsabgeordneter und Minister in NRW, sowie ehemaliger Präsident des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union, stellt am 28. Oktober 2015 sein Buch zu diesem Thema vor. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer und der Einladung des EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg.

Impressionen der Veranstaltungen finden Sie hier und hier.

28. Oktober 2015 | 18:30 Uhr | Der Kleine Prinz

Schwanenstraße 5-7, 47051 Duisburg

03. Oktober 2015 Workshop zum Thema Nichtwähler auf dem Landeskongress der Grünen Jugend Bayern

Am 03. Oktober 2015 stellte Stefan Haußner beim Landesjugendkongress der Grünen Jugend Bayern in Würzburg die Ergebnisse zum Thema „Konsequenzen der sozialen Schieflage in der Wahlbeteiligung und mögliche Lösungsmöglichkeiten“ vor.

Zusammen mit Prof. Dr. Michael Kaeding und Morten Pieper wurden die Ursachen und Folgen der sinkenden Wahlbeteiligung analysiert und der Stereotyp des intellektuellen Nichtwählers dekonstruiert. Neben der Erörterung der momentanen Lage diskutierte Stefan Haußner auch Lösungsmöglichkeiten mit den Teilnehmenden.

30. September 2015 City University London: State of Democracy in the European Union 2015

Am 30. September 2015 präsentierte Prof. Dr. Michael Kaeding an der City University London seine Arbeit zum Thema ‚State of Democracy in the European Union 2015‘. Im Rahmen der Forschungsseminare des Institute for the Study of European Laws referierte er über ‚Representatives of whom? Political coordinators, rapporteurs and shadow rapporteurs in the European Parliament‘.

22. September 2015 'Representatives of whom? Party group coordinators in the European Parliament' - ARENA Centre for European Studies und Universität Oslo

Prof. Dr. Michael Kaeding stellte am 22. September 2015 seine Arbeit zum Thema 'Representatives of whom? Party group coordinators in the European Parliament' an der Universität Oslo vor. Die Arbeit wurde zusammen mit Lukas Obholzer von der London School of Economics and Political Science verfasst und im Rahmen des Tuesday Seminars des Centre for European Studies präsentiert.

31. August 2015 Workshop “The State of Democracy in the European Union” in Montréal

Prof. Dr. Kaeding stellte am 31. August 2015 seine Arbeit mit dem Titel  “Meat Glue, Body Scanners and Eco-design of Household Lamps? The Role of Legislative Vetoes in EU Policy-making” im akademischen Workshop des European Union Centre of Excellence Montréal und des Centre for the Study of Democratic Citizenship vor.  Die Veranstaltung befasste sich mit dem Thema “The State of Democracy in the European Union”. Der Beitrag von Prof. Dr. Kaeding beschäftigt sich mit dem legislativen Veto des Europäischen Parlaments und des Ministerrats gegenüber delegierten Rechtsakten  der Europäischen Kommission (post-Lisbon comitology).

12.-14. Juli 2015 Brüssel-Exkursion: "Lobbying in the European Union"

Vom 12. bis zum 14. Juli besuchten die Studierenden des Seminars "Lobbying in the European Union" die Hauptstadt der europäischen Politik. Ziel der Exkursion war der Reality-Check ihrer vorher erarbeiteten Lobby-Strategien. Dazu präsentierten die Studierenden ihre Strategien vor Interessenvertretern der jeweiligen Politikbereiche. In diesem Jahr wurden dabei folgende Themen bearbeitet: "RWE - Reduzierung von Treibhausgasen“, "Traffic-light labeling” und "EU nutritional labelling on alcoholic drinks“. Darüber hinaus bekamen die Studierenden bei Gesprächsterminen mit weiteren EU-Experten Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsfelder in Brüssel.

Wir danken der großzügigen finanziellen Unterstützung der Duisburger Universitätsgesellschaft (DUG).

03. Juli 2015 Workshop: "Delegated and Implementing Acts"

The agenda on Delegated and Implementing Acts is set: The Latvian presidency resent the 2014 Council initiative on expert consultation to EP and EC a couple of weeks ago, the EP had its exchange of views with Commissioner Timmermans in the Conference of Committee Chairs, addressing better lawmaking in general, but also delegated acts. In the meantime, the European Commission withdrew its Omnibus proposals for alignments of RPS provisions (as announced in its work programme).

This workshop on Friday, 3 July raises the questions of how we, as academics, could contribute to the work of the EU institutions and Member States in the coming years. It aims at mapping out a research agenda on Delegated and Implementing Acts for the upcoming years.

03. Juli 2015 The new Kid on the block - Vortrag zur AfD

Im Rahmen der Annual Conference des PADEMIA Networks präsentieren Professor Dr. Michael Kaeding und Stefan Haußner am 2. und 3. Juli ihre Befunde zum Euroskeptizismus der Alternative für Deutschland (AfD).

Unter dem Thema "The new Kid on the block – Assessing the Euroscepticism of the AFD during the European Elections 2014 and the 8th legislative term of the European Parliament" setzen Sie die Analyse des Euroskeptizismus während des Wahlkampfes zur Europawahl 2014 fort und beleuchten die ersten parlamentarischen Aktivitäten der AfD im Europäischen Parlament.

Kroatien: Aufschwung oder Stagnation?

Auf Einladung der Südosteuropa-Gesellschaft ist Dr. Thomas Brey am 23. Juni zu Gast im Bachelor-Seminar "Südosteuropa und die Perspektiven einer Erweiterung der Europäischen Union" von Oliver Schwarz. Dr. Thomas Brey ist Regionalbüroleiter der Deutschen Presse-Agentur dpa für Südosteuropa und wird einen Vortrag zum Thema "Kroatien: Aufschwung oder Stagnation?" halten. Die Veranstaltung, die zusammen mit der VHS Duisburg sowie dem Bund der Kroaten Duisburg durchgeführt wird, ist öffentlich und richtet sich an alle Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer.

23. Juni 2015 | 18:00 Uhr | VHS Duisburg

Königstraße 47, 47051 Duisburg (Stadtmitte)

17. Juni 2015 Abschottung oder Öffnung per Quote: Wohin steuert die europäische Flüchtlingspolitik?

Allein in diesem Jahr sind bereits ca. 1.800 Menschen bei dem Versuch ums Leben gekommen, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Die Zahl der Opfer ist damit 20-mal höher als im gleichen Zeitraum 2014. Im April haben die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union auf einem Sondergipfel zur Flüchtlingskrise daher einen Zehn-Punkte-Plan verabschiedet. Angestoßen wurde damit eine Diskussion über eine grundlegende Reform der europäischen Flüchtlingspolitik.

Dieses Thema diskutiert Dr. Oliver Schwarz am 17. Juni mit Nicolaus Kern, Mitglied der Piratenfraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg und dem Jean-Monnet Lehrstuhl für Europäische Integration und Europapolitik organisiert und beginnt um 18:00 Uhr in dem Konferenz- und Beratungszentrum "Der Kleine Prinz" in Duisburg.

17. Juni 2015 | 18:00 Uhr | Der Kleine Prinz

Schwanenstraße 5, 47051 Duisburg

28. Mai 2015 Vortrag an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbu

Am 28. Mai hält Prof. Dr. Michael Kaeding einen Vortrag an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul. Im Rahmen der Konferenz "Neue politische Herausforderungen für Deutschland, Türkei und EU-II" stellt Herr Kaeding die neuesten Entwicklungen im Europäischen Parlament hinsichtlich der EU-Türkei Beziehungen vor.

„Haben die Deutschen von Politik die Nase voll?“ - Gründe für die zunehmende Nichtwählerschaft

Am 20. Mai findet um 18.00 Uhr eine Veranstaltung zum Thema „Wahlmüdigkeit, Land auf und Land ab. Gründe und Lösungsansätze gegen sinkende Wahlbeteiligung im Land, Bund und Europa“ statt. Gemeinsam mit Herrn Richter, Stabsstelle für Wahlen, Europaangelegenheiten und Informationslogistik der Stadt Duisburg werden die aktuellsten Entwicklungen diskutiert (in Kooperation mit dem EUROPE DIRECT EU (Bürgerservice der Stadt Duisburg). Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

20. Mai.2015 | 18:00 Uhr | Katholisches Bildungswerk Duisburg

Wieberplatz 2, 41051 Duisburg.

London calling: Wahlnachlese Großbritannien

Der Jean-Monnet Lehrstuhl lädt alle Interessierten zur Großbritannien-Wahlnachlese am Freitagmorgen, den 8.5. um 8h30 in die Rotunde ein. Gerne möchte wir mit Ihnen und Kollegen der London School of Economics (LSE live-Schaltung) die ersten Ergebnisse – auch mit Blick auf den Europäischen Integrationsprozess (Stichwort: UKIP, SNP, Referendum, Wahlbeteiligung) - analysieren und diskutieren.

08. Mai 2015 | 08:30 Uhr | Rotunde Uni Duisburg-Essen (LF 310)

Lotharstraße 63, 47057 Duisburg

Wilmya Zimmermann zu Gast

Am 07. Mai war im Rahmen der Europawoche die ehemalige Europaabgeordnete Wilmya Zimmermann am Jean-Monnet Lehrstuhl zu Gast. Mit den Studierenden diskutierte Frau Zimmermann ihre persönliche Geschichte des europäischen Integrationsprozesses und insbesondere ihrer Tätigkeit als Europaabgeordnete für die SPD (1994-1999).

 

 

That was made possible by the “EP to campus programme” - allowing Universities to benefit from the expertise and experience of former Members of the European Parliament who will share their insights into how the EU institutions really work and what are the factors shaping EU decision-making.

 

Buchvorstellung: Die Europawahl 2014 mit Prof. Dr. Klaus Hänsch

Im Rahmen der Europawoche 2015 findet die Buchvorstellung des Sammelbandes "Die Europawahl 2014 - Spitzenkandidaten, Protestparteien, Nichtwähler" am Dienstag den 5. Mai 2015 von 18:00- 19:30 Uhr im Hörsaal LS 105 statt. Gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Hänsch (Präsident des Europäischen Parlaments a.D.) werden die Auswirkungen und Neuerungen der Europawahl 2014 diskutiert.

Weitere Informationen zur Veranstaltung des Jean Monnet-Lehrstuhls für Europäische Integration und Europapolitik und der NRW School of Governance finden Sie hier.

05. Mai 2015 | 18:00 Uhr | LS 105

Lotharstraße 53, 47057 Duisburg

Außerdem ist hier ein Bericht zu der Veranstaltung verfügbar.

Öffentliche Veranstaltung: Reformfähigkeit der Juncker-Kommission

Öffentliche Veranstaltung mit Herrn Dr. Koppelberg, Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn, und Prof. Michael Kaeding zu dem Thema:

"Politischer, dynamischer und effizienter: Ist die Juncker-Kommission zu Veränderungen fähig?“ 

 

Die Veranstaltung wird gemeinsam von dem EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg, dem Jean Monnet Lehrstuhl für Europäische Integration und Europapolitik und dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt organisiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

29. April 2015 | 18:00 Uhr |  Der Kleine Prinz

Schwanenstraße 5-7, 47051 Duisburg

TTIP: Alles nur Chlorhühnchen?

Am Mittwoch, den 22. April moderiert Prof. Dr. Michael Kaeding die Podiumsdiskussion des AStA der Universität Duisburg-Essen zum Thema: "TTIP - Alles nur Chlorhühnchen?".

Dieses Thema wird ab 19h im Glaspavillon R12 am Campus Essen mit folgenden Diskussionsteilnehmern diskutiert:

Terry Reintke, MdEP Bündnis'90/DieGrünen
Angela Freimuth, MdL der FDP in NRW
Jacob Schrot, Initiative junger Transatlantiker / Young Transatlantic Initiative
Bettina Cebulla, Verbraucherzentrale NRW

Weitere Informationen finden Sie hier.

22. April 2015 | 19:00 Uhr | Glaspavillon R12

Universitätsstraße 12, 45141 Essen

Öffentliche Veranstaltungen der Jean-Monnet EU-Forschergruppe

Auch im Sommersemester 2015 organisiert die Jean-Monnet EU-Forschergruppe  öffentliche Veranstaltungen, zu denen wir Sie herzlich einladen. Ein Übersicht der Veranstaltungen finden Sie hier.

Die erste Veranstaltung findet am 21. April um 18 Uhr zum Thema "Sinti und Roma: Europas unerwünschte Bürger?" statt. Zu diesem Thema wird Herr Roman Franz, Erster Vorsitzender des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma NRW einen Gastvortrag halten.

21. April 2015 | 18:00 Uhr | Rotunde Uni Duisburg-Essen (LF 310)

Lotharstraße 63, 47057 Duisburg

08. April 2015 PADEMIA Network: Workshop on recent developments in the study of the European Parliament

On April 8, Prof. Dr. Michael Kaeding participates in the PADEMIA workshop on the last developments in the study of the European Parliament (EP) at the College of Europe (Bruges).

After witnessing a process of routinization of research on the EP the PADEMIA network will adress new questions such as Europscepticism within the EU, the link of MEPs with the(ir) territories, the impact of the treaty of Lisbon, the interinstitutional relations and MEPs activities other than voting and appointment.

Neuerscheinung: Die Europawahl 2014

Die Europawahl 2014 - Spitzenkandidaten, Protestparteien und Nichtwähler

Welche Neuerungen brachte die Europawahl 2014? Wie prägten die Spitzenkandidaten Wahl und Wahlkampf? Was bedeuten die Gewinne der Protestparteien und die hohe Zahl an Nichtwählern? Die Beiträge in diesem Band diskutieren diese und weitere zentrale Aspekte der Europawahl 2014. Im Besonderen stehen einzelne Mitgliedsstaaten, die Auswirkungen von Finanz- und Schuldenkrise, die Rolle europäischer Parteien und die Konsequenzen der Wahl für das Regieren auf europäischer Ebene im Fokus. Zudem umfasst der Band seltene außereuropäische Perspektiven auf den Wahl(aus)gang und die Beiträge zweier Präsidenten des Europäischen Parlaments (Martin Schulz und Klaus Hänsch).

Weitere Informationen sowie das Ebook des Sammelbandes finden sie hier.

NRW in Europa

29. Januar 2015 Vortrag zum Thema "Europäische Energiepolitik"

Sandra Middelbeck, Referentin in der Staatskanzlei NRW zu Gast

Am 29. Januar referiert Sandra Middelbeck im Rahmen der BA-Vorlesung "Einführung in die Europäische Integration" zum hochaktuellen Thema der Europäische Energiepolitik. Nicht nur die Krise in der Ukraine, auch viele weitere politische, wirtschaftliche und geostrategische Entscheidungen hängen von den Weichenstellung in der Europäischen Energiepolitik ab. Welche Fragen wichtig sind und welche Rolle NRW hier spielt, stellt Frau Middelbeck den Studierenden und allen Interessierten vor.

29. Januar 2015 | 16:00 Uhr | Uni Duisburg-Essen (MD 162)

Lotharstraße 1, 47057 Duisburg

Die Veranstaltung ist öffentlich.

23. Januar 2015 Master-Studierende zu Gast im Landtag NRW

Am 23. Januar 2015 besuchten die Studierenden der Master-Studiengänge "Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung" und "Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik" den Landtag NRW  in Düsseldorf.

Nach einer Einführung in die Arbeit des Europareferats des Landtags und ihre Arbeit im Verbindungsbüro des Landtags in Brüssel nahmen die Studierenden an der 29. Sitzung des „Ausschusses für Europa und Eine Welt“ teil. Darüber hinaus war vor allem die Entwicklungszusammenarbeit des Landes Nordrhein-Westfalen mit Südafrika Thema des Ausschusses.

Im Anschluss bot sich den Studierenden die Möglichkeit, den Obleuten der Fraktionen Fragen zu stellen. Die Studierenden nutzten die Gelegenheit, um mit den Abgeordneten die Handlungsmöglichkeiten und Grenzen der Ausschüsse, die Ratspräsidentschaft Lettlands und das Freihandelsabkommen TTIP zu diskutieren.

 

Semianr am College of Europe in Brügge

Im akademischen Jahr 2014-2015 bot Prof. Dr. Michael Kaeding das Seminar “The reform of national public adminstrations and the role of the European Union” am College of Europe in Brügge an. Das Seminar ermöglichte den Studierenden die nationalen öffentlichen Verwaltungen und deren Reformen in vergleichender Perspektive zu analysieren. Ziel des Seminars war die Beantwortung der Frage, ob die Europäsierung zu einer Annäherung der nationalen Verwaltungsstrukturen führt.

Shadow Rapporteurs: Holding Rapporteurs to Account? EPSA 5th Annual Conference

Während der jährlichen Konferenz der European Political Science Association (EPSA) präsentieren Lukas Obholzer, Steffen Hurka und Michael Kaeding in Wien ihre Arbeit zum Thema: "Shadow Rapporteurs: Holding Rapporteurs to Account?"

9th Annual ECPR General Conference und akademischer Workshop zum Thema “The State of Democracy in the European Union”

Im Rahmen der jährlichen Generalkonferenz des European Consortium for Political Research (ECPR) in Montreal präsentierte Prof. Dr. Michael Kaeding zwei Paper.

Unter dem Titel „Assessing the Euroscepticism of the AFD during the European Elections 2014” befasst Prof. Dr. Kaeding sich mit den verschiedenen Dimensionen des Euroskeptizismus der Alternative für Deutschland (AfD). Der Beitrag “Meat Glue, Body Scanners and Eco-design of Household Lamps? The Role of Legislative Vetoes in EU Policy-making” beschäftigt sich mit dem legislativen Veto des Europäischen Parlaments und des Ministerrats gegenüber delegierten Rechtsakten  der Europäischen Kommission (post-Lisbon comitology).