Studienangebot

Banner

Studiengang

Betriebswirtschaftslehre - Energy and Finance (M.Sc.)

Studienort

Campus Essen

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Sommer- und Wintersemester

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

Der bilinguale Studiengang BWL - Energy and Finance (M.Sc.) ist von der ZevA akkreditiert.

Beschreibung

In dem bilingualen Master-Studiengang BWL - Energy and Finance erwerben die Studierenden unter Berücksichtigung der Veränderungen und Anforderungen in der Berufswelt die erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, sodass sie auf die international geprägte Berufswelt - in der freien Wirtschaft wie auch im wissenschaftlichen Kontext - vorbereitet sind. Sie werden zu wissenschaftlichem Arbeiten, zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zu verantwortlichem Handeln im Bereich Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Energie und Finanzen befähigt und dabei insbesondere mit spezifischen Themen in deutscher und englischer Sprache vertraut gemacht. Durch die Anwendung von Erkenntnissen aus der Betriebswirtschaftslehre und verwandten Bereichen, insbesondere aber aus den Bereichen Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft werden die Studierenden befähigt, selbstständig zur Lösung entsprechender Probleme beizutragen und die wissenschaftlichen Erkenntnisse kritisch einzuordnen. Der Studiengang ist schwerpunktmäßig forschungsorientiert ausgerichtet. 
Die bestandene Master-Prüfung im Studiengang Energy and Finance im Masterprogramm BWL berechtigt zur Promotion.

nach oben

Studienverlauf

Prüfungen/ECTS-Credits

Für alle Prüfungsleistungen werden Kreditpunkte nach dem Standard ECTS (European Credit Transfer System = Europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen) vergeben. Die Gesamtnote ergibt sich aus der mit den Kreditpunkten gewichteten Summe aller Einzelnoten. Pro Studienjahr sollen 60 Leistungspunkte erworben werden; der Abschluss des Master-Studiums setzt eine Mindestanzahl von 120 Leistungspunkten voraus. Die Master-Prüfung besteht aus studienbegleitenden Prüfungen im Umfang von 90 Leistungspunkten und der Master-Arbeit im Umfang von 30 Leistungspunkten:

  • Pflichtbereich: 48 Credits
  • Wahlpflichtbereich: 36 Credits
  • Seminarbereich: 6 Credits
  • Master-Arbeit: 30 Credits

Informationsmaterial

Prüfungsordnung und Modulhandbuch sowie weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Webseiten der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

  • Bachelornote mindestens 3,0
  • Mindestens 30 ECTS in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern
  • Insgesamt 18 ECTS in Mathematik/Statistik/Ökonometrie
  • Englischkenntnisse (Niveaustufe B2 nach GER, z.B. mittels TOEFL-Internet-based Test 100, IELTS Band 6.5)
  • Ggf. Deutschkenntnisse

Empfohlene Fächerkombination Bachelor

Für den Studiengang BWL – Energy and Finance werden Kenntnisse in Finanzwirtschaft und Quantitativen Methoden vorausgesetzt; Grundlagenwissen in der Energiewirtschaft ist vorteilhaft. Daher empfehlen wir sowohl den Essener als auch anderen Studierenden eine Anlehnung an das Profil „Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft“ im Bachelor BWL, das aus folgenden Veranstaltungen besteht:

  • Einführung in die Energiewirtschaft
  • Einführung in Optionen, Futures und derivative Finanzinstrumente
  • Energie- und Umweltpolitik
  • Finanzmanagement
  • Induktive Statistik
  • Investitionsmanagement
  • Computergestützte Methoden
  • Einführung in die Ökonometrie

Zulassung

Örtliche Zulassungsbeschränkung. Zulassung bis 15. Juli (Beginn zum Wintersemester) bzw. bis 15. Januar (Beginn zum Sommersemester).

Es können nur Zulassungsunterlagen bearbeitet werden, die vollständig und fristgerecht eingegangen sind. Es zählt der Posteingangsstempel. Bitte planen Sie auch die Brieflaufzeiten ein.

Interessenten, deren Bachelorstudium noch nicht abgeschlossen ist, können sich auch bewerben, wenn sie bereits 150 ECTS erzielt haben. In diesem Fall ist aber eine Bestätigung der bisher erzielten Durchschnittsnote durch das Prüfungsamt notwendig.

Spätestens bis zur Einschreibung benötigen Bewerberinnen und Bewerber eine Bestätigung über das erfolgreiche Bestehen des vorherigen Studiengangs. Das Abschlusszeugnis ist in diesen Fällen bis spätestens zum Ende des Semesters nachzureichen. Können Bewerber/-innen zum vom Bereich Einschreibungswesen mitgeteilten Einschrei­bungs­termin keine Bescheinigung über den erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums vorlegen, können sie einen späteren Termin (spätestens: Ende der Vorlesungszeit des ersten Fachsemesters des Masterstudiengangs) anfragen und erhalten einen entsprechenden Einschreibungstermin.

Wie erhalte ich eine Bestätigung über das erfolgreiche Bestehen des vorherigen Studiengangs? Je nach Studienort, beachten Sie bitte einen der folgenden Punkte:

  • Bewerberinnen und Bewerber die ihr Bachelorstudium an der Universität Duisburg-Essen absolvieren, beantragen hierzu eine Bestätigung des Bereichs Prüfungswesen über das erfolgreiche Bestehen des vorherigen Studiengangs. Diese Bescheinigung wird im Bereich Prüfungswesen nur dann ausgestellt, sofern die Abschlussarbeit bereits eingereicht wurde und beide Gutachter die Arbeit im Vorfeld mit mindestens einer 4,0 bewertet haben. Da die „Vorabbewertungen“ der Bachelorarbeit von den Prüfern nur auf besondere Anfrage des Bereichs Prüfungswesen vorgenommen werden, kann eine entsprechende Betätigung anschließend auch nur von dort erfolgen.
  • Bewerberinnen und Bewerber, die ihren Bachelorabschluss an einer anderen Hochschule erworben haben, legen bitte zusätzlich zu den für die Einschreibung erforderlichen Unterlagen eine Bestätigung der zuständigen Stelle (Prüfungsausschuss oder Fakultät Ihrer bisherigen Hochschule) über den erfolgreichen Abschluss des vorherigen Studiengangs vor.

 

Zulassung mit deutschem Abschluss ODER EU-/EWR-Staatsangehörigkeit:
Wenn Sie Ihre Hochschulzulassungsberechtigung (z.B. Abitur) ODER Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) an einer deutschen Bildungseinrichtung erworben haben bzw. erwerben, dann erfolgt Ihre Zulassung über den Bereich Einschreibungswesen der Universität Duisburg-Essen. Das Gleiche gilt für Bewerber und Bewerberinnen mit Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union bzw. des EWR.

Zulassung mit ausländischem Abschluss UND Staatsangehörigkeit außerhalb der EU/EWR:
Wenn Sie eine Hochschulzugangsberechtigung bzw. einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss außerhalb Deutschlands erworben haben bzw. erwerben UND NICHT einem Mitgliedstaat der Europäischen Union bzw. des EWR angehören, dann erfolgt Ihre Zulassung über das Akademische Auslandsamt der Universität Duisburg-Essen

Weitere Informationen

Sprachkenntnisse

Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Studienbegleitende Auslandsaufenthalte

Die Studierenden haben die Möglichkeit, Leistungsnachweise an ausländischen Universitäten zu erwerben. Hierzu ist vorab mit den entsprechenden Dozenten in Essen die Anrechenbarkeit der jeweiligen Kurse zu prüfen, um eine nahtlose Eingliederung in den Studienablauf am Campus Essen zu gewährleisten.

Weitere Informationen zu Auslandsaufenthalten und Partneruniversitäten finden Sie auf den Seiten Studieren im Ausland.

nach oben

Berufspraktische Tätigkeiten

Pflicht?

Nein

Praktikumsdauer

Einen Monat

Nachweisfrist

Mit Bericht und Zeugnis des Arbeitgebers am Ende des Praktikums. Die berufspraktische Tätigkeit ist einen Monat vor Beginn bei dem/der Modulverantwortlichen anzumelden.

Inhalte

Es kann nur maximal eine Modul- bzw. Modulteilprüfung im Wahlpflichtbereich von maximal 6 Credits durch ein Praktikum ersetzt werden.

weiterführende Informationen

Keine Praktikumsordnung, s. § 11 der Prüfungsordnung

ECTS Punkte

6 ECTS

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Der Master-Studiengang BWL - Energy and Finance bereitet auf Tätigkeiten bei Unternehmen der Energiewirtschaft, Banken und Finanzinvestoren, Beratern und in der öffentlichen Verwaltung vor.

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt [Isa]

nach oben