Studienangebot

Banner

Studiengang

Politikmanagement, Public Policy und öffentl. Verwaltung (M.A.)

Studienort

Campus Duisburg

Regelstudienzeit

2 Jahre (4 Semester)

Studienbeginn

Wintersemester

Studienabschluss

Master of Arts, (M.A.)

Vorläufig akkrediert bis 2018 durch AQAS

Beschreibung

Der vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen getragene viersemestrige Masterstudiengang "Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung" zielt auf eine sowohl wissenschaftlich fundierte als auch praxis- und problemlösungsorientierte Ausbildung und vermittelt Kompetenzen zur Problemanalyse und -lösung, verbunden mit dem Wissen um entsprechende Organisations-, Kommunikations- und Steuerungstechniken.

Das Lehrangebot zielt auf eine wissenschaftlich fundierte sowie praxis- und problemlösungsorientierte Ausbildung für öffentliche Führungspositionen in Ministerien, Verbänden, Institutionen, Parteien und Nichtregierungsorganisationen ect. Der Fokus des Studiengangs liegt vor allem auf der nationalen, regionalen und kommunalen Ebene. Das Curriculum setzt sich aus einem Pflicht- und Wahlpflichtbereich (Orientierungswissen Politikmanagement) zusammen: 
Im Pflichtbereich wird den Studierenden theoretisches Wissen über Politikmanagement und politische Steuerung, öffentliche Verwaltung und Verwaltungsstrukturen sowie politische Kommunikation und wissenschaftliche und berufliche Schlüsselqualifikationen vermittelt. Die im Studium erworbenen Kenntnisse werden in unterschiedlichen Berufsfeldern praktisch erprobt und weiterentwickelt. 
Im Wahlpflichtbereich können die Studierenden weitere Kernkompetenzen des Instituts für Politikwissenschaft außerhalb des Curriculums des MA Politikmanagement, interdisziplinär organisierte Veranstaltungen anderer Fakultäten, Zusatzangebote der NRW School of Governance oder bestehende Inhalte des Studiengangs (z.B. Policy-Forschung, Politikvermittlung, Verwaltungswissenschaften) vertiefend auswählen und studieren.

nach oben

Studienverlauf

Studienplan

Das Curriculum des Studiengangs setzt sich aus Lern- und Anwendungsmodulen sowie der Master-Arbeit mit Examenskolloquium und Kolloquiumsprüfung zusammen:

Lernmodule:

  • Modernes Regieren und Politikmanagement im Mehrebenensystem
  • Methoden und Forschungsdesign
  • Öffentliche Verwaltung und Public Management
  • Öffentlichkeit, öffentliche Meinung und strategische Kommunikation
  • Politikfeld- und Policy-Analyse
  • Orientierungswissen Politikmanagement

Anwendungsmodule:

  • Verhandeln, vermitteln und kommunizieren
  • Praktikum
  • Praktisches Politikmanagement

Weitere Informationen zum Studienverlauf finden Sie auf der Webseite http://nrwschool.de/lehre-und-forschung/politikmanagement-m-a/aufbau-und-module/.

Prüfungen/ECTS-Credits

Das Master-Studium umfasst 120 Credits (ECTS) in Form von studienbegleitenden Prüfungen inklusive der Master-Arbeit mit 26 Credits und dem Examenskolloquium sowie der Kolloquiumsprüfung mit jeweils 4 Credits.

Informationsmaterial

->  http://nrwschool.de/service/formulare-downloads/

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Master-Studiengang Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung ist der erfolgreiche Abschluss des Bachelor-Studiengangs „Politikwissenschaft“ an der Universität Duisburg-Essen oder eines gleichwertigen oder vergleichbaren, mindestens dreijährigen (im Umfang von mindestens 180 Creditpoints) zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führenden Studiengangs im Bereich der Politikwissenschaft an einer Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes oder sofern kein wesentlicher Qualitätsunterschied zu einem Abschluss an einer Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes besteht, eines einschlägigen Abschlusses an einer anderen Hochschule außerhalb des Geltungsbereichs des Hochschulrahmengesetzes.

Der Studiengang muss mindestens mit der Note 2,59 abgeschlossen worden sein. Zusätzlich wird der Nachweis von Kenntnissen und Kompetenzen im Umfang von 72 Creditpoints im Bereich der Politikwissenschaft vorausgesetzt.

Liegt zum Bewerbungszeitpunkt noch kein Studienabschluss vor, ist in der Regel erforderlich, dass mindestens 150 Creditpoints erbracht wurden; die aus den bis dahin erbrachten Prüfungsleistungen ermittelte Durchschnittsnote muss mindestens 2,59 betragen. Diese Durchschnittsnote wird auch im Auswahlverfahren berücksichtigt, unabhängig davon, ob das Ergebnis der Bachelorprüfung hiervon abweicht.

Zulassung

Nähere Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie unter http://nrwschool.de/lehre-und-forschung/politikmanagement-m-a/zulassung-und-bewerbung/.

Örtliche Zulassungsbeschränkung. Die Bewerbung erfolgt online. Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie im Studierendensekretariat. Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Duisburg. Bewerbungsschluss: 15. Juli jeden Jahres

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Es ist kein Nachweis von weiteren Sprachkenntnissen erforderlich, Englisch ist jedoch empfehlenswert.

Informationen des Akademischen Auslandsamtes (International Office)

Studienbegleitende Praktika


nach oben

Berufspraktische Tätigkeiten

Während des Studiums ist ein berufsfeldbezogenes Praktikum im Umfang von mindestens acht Wochen zu absolvieren. Sie ist spätestens bei der Anmeldung zur Master-Arbeit nachzuweisen. Über die berufspraktische Tätigkeit ist ein Bericht zu erstellen. Der Bericht dokumentiert die im Rahmen des Praktikums ausgeführten Tätigkeiten. Der Bericht wird nicht benotet. Nähere Bestimmungen zum Bericht regelt der Prüfungsausschuss.

Pflicht?

Ja

Praktikumsdauer

Mind. 8 Wochen

Nachweisfrist

spätestens bei der Anmeldung zur Master-Arbeit nachzuweisen.

weiterführende Informationen

Siehe Prüfungsordnung, § 11.

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Der Masterstudiengang qualifiziert für öffentliche Führungspositionen in Ministerien, Verbänden, Institutionen, Parteien und Nichtregierungsorganisationen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Ministerien von Bund und Ländern
  • Politische Parteien und Assistenz von Abgeordneten
  • Stiftungen und Institutionen zur politischen Bildung
  • Einrichtungen der Erwachsenenbildung
  • Medien
  • Gewerkschaften, Unternehmerverbände
  • Unternehmensberatungen
  • Bibliotheken, Archive, Dokumentationsstellen

Informationssystem Studienwahl und Beruf  [ISA]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Gesellschaftswissenschaften am Campus Duisburg
Seite der Fakultät

Insitut für Politikwissenschaft
https://www.uni-due.de/politik/

NRW School of Governance
http://nrwschool.de/

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Jürgen Bäumer
LK 076, Tel.: 0203/379-1285
juergen.baeumer@uni-due.de
Sprechzeiten: Do 10 – 12 und Fr 16-18 Uhr und nach Vereinbarung

Fachschaftsvertretung (Studierende)

Fachschaft Sowi
LF 112
Tel.: 0203/379-2037

fsr-sowi@uni-due.de
Öffentliches Plenum Di 12 Uhr s.t.

nach oben