Modernisierung und Sanierung im großen Stil

Das Hochschulmodernisierungsprogramm - HMoP

„NRW investiert bis 2020 acht Milliarden Euro in Hochschulmodernisierung.“

Das war die Schlagzeile zum Startschuss des Hochschulmodernisierungsprogramms (HMoP) in NRW. In der ersten Modernisierungsstufe von 2009 bis 2015 investiert das Land fünf Milliarden Euro. Hiervon erhält die UDE zunächst 77,6 Millionen Euro für die Modernisierung und Sanierung ihrer Gebäude.

Angesichts des Sanierungsstaus werden die Gelder sowohl am Duisburger wie auch am Essener Campus dringend benötigt. In wesentlichen Teilen des Gebäudebestandes müssen Sanierungen an der Gebäudesubstanz sowie die Erneuerung von Böden, Decken und Türen erfolgen. Anlagen der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik sind dem aktuellen Stand der Technik entsprechend zu modernisieren.

Die hier veröffentlichten Informationen dienen dazu, Ihnen einen ersten Einblick in die Thematik HMoP zu verschaffen.

Eine kurze Zusammenfassung über die einzelnen Bauprojekte beschreibt, was in den jeweiligen Gebäudeabschnitten in der Zeit bis 2015 geplant ist. Zugleich finden Sie dazu auch Entwurfszeichnungen, Architektenpläne und zugehörige Zeitenpläne.

Die Dokumentation wird immer dann aktualisiert, wenn es neue Planungsstände gibt oder Änderungen im Planungsablauf zu erwarten sind.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für Einschränkungen und Unannehmlichkeiten und werden versuchen, die Störungen für den laufenden Universitätsbetrieb durch zeitliche Vorgaben, organisatorische Eingriffe und technische Aufwendungen so gering wie möglich zu halten.

Wir empfehlen Ihnen, diese Seiten regelmäßig aufzurufen, um aktuelle Neuigkeiten schnell und unkompliziert zu erhalten. Gleichzeitig finden Sie Aktuelles auch im Newsfeed der Verwaltung oder im Newsfeed Bauen unter: http://www.uni-due.de/zentralverwaltung/bauen.rss

Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir bemühen uns, auf Ihre Fragen, Wünsche oder Anregungen kurzfristig zu reagieren.