Rotationsgebäude

HMoP - Projekt 1 - Rotationsgebäude (Campus Essen)

Das HMoP-Projekt 1 ist ein Teilprojekt des vom Land NRW finanzierten Hochschulmodernisierungsprogramms (HMoP). Realisiert und koordiniert wird das vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB), dem Eigentümer dieser universitären Liegenschaften.

Am Campus Essen entstehen im sogenannten „Rotationsgebäude“ für Studierende und Forscher rund 6.500 qm Nutzfläche. Der Neubau ist eine der größten Baumaßnahmen an der Universität Duisburg-Essen.

Das Rotationsgebäude passt sich flexibel dem wachsenden Raumbedarf der UDE an. Im Erdgeschoss und in der ersten Etage können Seminare abgehalten werden. Beide Geschosse sind über eine Freitreppe mit der zentralen Halle verbunden, die auch für Versammlungen genutzt werden kann. Vom zweiten bis zum sechsten Geschoss sind Büros untergebracht, die je nach Lage Einblick auf einen begrünten Innenhof („Matrix aus 102 Blumenkästen“) ermöglichen.

Die Klinkerfassade erhält horizontale Bandfenster mit Sonnenschutz. Der verglaste Eingangsbereich in Pfosten-Riegel-Konstruktion erstreckt sich über drei Geschosse. Mehr als 25 Millionen Euro investiert der BLB als Bauherr und Eigentümer in den Neubau, der im Frühjahr 2015 fertig sein soll.