Susanne Gottuck

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (ProViel)

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Bildungswissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft
Universitätsstr. 2
45141 Essen

Campus Essen, S06 S05 B42

Tel. +49 (0)201 183-3263
E-Mail susanne.gottuck@uni-due.de

Forschungsschwerpunkte

  • Macht- und Kulturanalyse im Anschluss an Cultural Studies und Disability Studies
  • Diskurstheoretische Perspektiven
  • Pädagogisches Deuten
  • Differenzkritische Professionalisierung von Lehrer*innen
  • Interpretative qualitative Methoden

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 07/2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Duisburg-Essen,
Fakultät für Bildungswissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft,
Professionalisierung für Vielfalt (ProViel) – BMBF Qualitätsoffensive Lehrerbildung, SkillsLabs | Neue Lernräume: MethodenLab Qualitative Forschung

04/2016-06/2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Duisburg-Essen,
Fakultät für Bildungswissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft,
Professionalisierung für Vielfalt (ProViel) – BMBF Qualitätsoffensive Lehrerbildung, Querschnittsaufgabe inklusive Lehrer*innenbildung

11/2014-03/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg,
Lehre für die Fakultät 1, Institut für Pädagogik, Arbeitsbereich "Migration und Bildung" und Durchführung des Projekts "Qualitative Bildungsforschung (der Migrationsgesellschaft) als Medium pädagogischer Professionalisierung" (Paul Mecheril) am Center for Migration, Education and Cultural Studies

10/2009-10/2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Bielefeld,
Fakultät für Erziehungswissenschaft, Projektkoordination des Internationalen EU Marie Curie Forschungs-und Promotionsnetzwerks (ITN) "Education as Welfare. Enhancing opportunities for socially vulnerable youth in Europe" (Hans-Uwe Otto), Bielefeld Center for Education and Capability Research

07/2008-09/2009

Wissenschaftliche Hilfskraft, Universität Bielefeld,
Fakultät für Erziehungswissenschaft, Projektkoordination des Studierenden-Lehrenden Austausch im Projekts "Mit Unbestimmtheit umgehen. Reflexivität im erziehungswissenschaftlichen Studium" mit Fabian Kessl und Jan Düker

seit 2009

Lehrbeauftragte, Universität Bielefeld
Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 10 Migrationspädagogik und Kulturarbeit

2009-2012

Lehrbeauftragte für das International Office, Universität Bielefeld

01/2008

Diplom in Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld    

04/2002-07/2002

Studentische Mitarbeiterin, International University Bremen                 
Projekt "Youth and European Identity

Mitgliedschaften

  • Center for Migration, Education and Cultural Studies, Universität Oldenburg
  • Interdisziplinäre Forschungswerkstatt "Migration Macht Bildung", Center for Migration, Education and Cultural Studies an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Forschungskolloquium "Interkultur" bei Prof. Dr. Paul Mecheril, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Assoziiertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
    Sektion 3:
    Internationale und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft
     -  Kommission: Interkulturelle Bildung
    Sektion 2:
    Allgemeine Erziehungswissenschaft
     -  Kommission: Qualitative Bildungs- und Biographieforschung
  • Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Promotionsprojekt

Differenzen (be-)deuten – Macht sehen. Theoretische, rekonstruktive und konzeptionelle Perspektiven einer differenzreflexiven Lehrer*innenbildung (Arbeitstitel)

Proviel Logo Fuer Randleiste
 

Bmbf Cmyk Gef L 300dpi