Prof. Dr. Anja Tervooren

Prof. Dr. Anja Tervooren

Professorin für "Erziehungswissenschaften unter besonderer Berücksichtigung der Kindheitsforschung"

Leitung der Arbeitsgruppe Kindheitsforschung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Bildungs- und Sozialisationsforschung
  • Kindheits- und Jugendforschung
  • Methoden qualitativer Forschung, v.a. Ethnographie
  • Konstruktionen von Differenz und Intersektionalität

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 11/2016

Stellv. Sprecherin im Vorstand des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung (IZfB), Universität Duisburg-Essen

3/2015-3/2017

Sprecherin der Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; seit 2013 Mitglied des Sektionssprecher*innenkreises

11/2012-2014

Mitglied des Gründungsrats des Methodenzentrums Qualitative Bildungsforschung (MzQB) an der Universität Duisburg-Essen; seit 2016 Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung (IZfB)

10/2012-10/2016

Vorsitzende der Kommission "Qualitative Bildungs- und Biographieforschung" im Rahmen der Sektion "Allgemeine Erziehungswissenschaft" der DGfE; seit 2010 stellvertretende Vorsitzende

16.4.2012

Ernennung zur W3-Professorin an der Universität Duisburg-Essen "Erziehungswissenschaften unter besonderer Berücksichtigung der Kindheitsforschung"

12.7.2010

Erfolgreiche Evaluation als Juniorprofessorin ("als den höchsten wissenschaftlichen Standards entsprechend")

24.6.2009

Berenberg-Preis für Wissenschaftssprache der Universitätsgesellschaft Hamburg

10/2007

Ernennung zur Juniorprofessorin für "Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses von Bildung und Kultur" an der Universität Hamburg, Fakultätsbereich "Allgemeine, Interkulturelle und International Vergleichende und Erziehungswissenschaft"

2/2006-10/2009

Mitglied des DFG-Projekts "Kinderkörper in der Praxis. Eine Ethnographie der Prozessierung von Entwicklungsnormen in kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen und Schuleingangsuntersuchungen", Leitung Prof. Dr. Helga Kelle, danach Kooperation

4/2005-10/2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Elementar- und Primarstufe an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Arbeitsschwerpunkt "Inner- und außerschulische Bildungsprozesse von Kindern" und assoziiertes Mitglied des Sonderforschungsbereichs "Kulturen des Performativen", Unterprojekt "Lernen mit dem Körper. Außerschulische Bildungsprozesse von Jugendlichen in der Einwanderungsgesellschaft" 

2/2005

Disputation der Doktorarbeit "Körper, Geschlecht und Begehren. Bewegte Kindheiten in der Schule" (summa cum laude)

01-04/2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Anthropologie und Erziehung an der Freien Universität Berlin; Mitarbeit im Forschungsprojekt "Die Hervorbringung von Lernkulturen in Ritualen und Ritualisierungen" des Sonderforschungsbereichs "Kulturen des Performativen", Leitung Prof. Dr. Christoph Wulf, Unterprojekt "Lernen mit dem Körper. Außerschulische Bildungsprozesse von Jugendlichen in der Einwanderungsgesellschaft", danach assoziiertes Mitglied bis 2007

2002-2004

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich "Kulturen des Performativen", Teilprojekt "Die Hervorbringung des Sozialen in Ritualen und Ritualisierungen. Mimesis, praktisches Wissen und soziales Handeln", Leitung Prof. Dr. Christoph Wulf, Unterprojekt "Hybride Kulturen. Jugend und Religion"

1999-2001

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich "Kulturen des Performativen", Teilprojekt "Die Hervorbringung von Lernkulturen in Ritualen und Ritualisierungen", Unterprojekt "Rituale in Kindheit und Jugend"

11-12/1999

Forschungsstipendium des DAAD an der Northern Michigan University (USA) zum Thema "Disability Studies"

Publikationen

 

Monographien und Herausgeberschaften

Meseth, Wolfgang/Casale, Rita/Tervooren, Anja/Zirfas, Jörg (Hrsg.) (2019): Normativität in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. URL: https://rd.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-658-21244-5.pdf

Tervooren, Anja/Kreitz, Robert (Hrsg.) (2018): Dinge und Raum in der qualitativen Bildungs- und Biographieforschung. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich. URL: https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&rid=31523b

Miethe, Ingrid/Tervooren, Anja/Ricken, Norbert (Hrsg.) (2017): Bildung und Teilhabe. Zwischen Inklusionsforderung und Exklusionsdrohung. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-658-13771-7.pdf

Budde, Jürgen/Offen, Susanne/Tervooren, Anja (Hrsg.) (2016): Das Geschlecht der Inklusion. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft, Band 12. URL: https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&rid=32610

Kreitz, Robert/Miethe, Ingrid/Tervooren, Anja (Hrsg.) (2016): Theorien in der qualitativen Bildungsforschung – Qualitative Bildungsforschung als Theoriegenerierung. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich. URL: https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&rid=31518

Miethe, Ingrid/Ecarius, Jutta/Tervooren, Anja (Hrsg.) (2014): Bildungsentscheidungen im Lebenslauf. Perspektiven qualitativer Forschung. Opladen, Toronto: Verlag Barbara Budrich.

Tervooren, Anja/Engel, Nicolas/Göhlich, Michael/Miethe, Ingrid/Reh, Sabine (Hrsg.) (2014): Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern. Internationale Entwicklungen erziehungswissenschaftlicher Forschung. Bielefeld: transcript. URL: https://www.degruyter.com/viewbooktoc/product/430110

Tervooren, Anja/Weber, Jürgen (Hrsg.) (2012): Wege zur Kultur. Barrieren und Barrierefreiheit in Kultur- und Bildungseinrichtungen. Köln, Weimar: Böhlau Verlag.

Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Kathrin/Bausch, Constanze/Göhlich, Michael/Sting, Stephan/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg (2010): Ritual and identity. The staging and performing of rituals in the lives of young people. Ethnography and education. London: The Tufnell Press.

Kelle, Helga/Tervooren, Anja (Hrsg.) (2008): Ganz normale Kinder. Heterogenität und Standardisierung der kindlichen Entwicklung. Weinheim, München: Juventa.

Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Blaschke, Gerald/Ferrin, Nino/Göhlich, Michael/Jörissen, Benjamin/Mattig, Ruprecht/Nentwig-Gesemann, Iris/Schinkel, Sebastian/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg (Hrsg.) (2007): Lernkulturen im Umbruch. Rituelle Praktiken in Schule, Medien, Familie und Jugend. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-90456-6.pdf

Tervooren, Anja (2006): Im Spielraum von Geschlecht und Begehren. Ethnographie der ausgehenden Kindheit, Band 31. München: Juventa.

Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Kathrin/Bausch, Constanze/Göhlich, Michael/Sting, Stephan/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg (Hrsg.) (2004): Penser les pratiques sociales comme rituels. Ethnographie et genèse de communautés. Paris, Budapest, Torino: L'Harmattan.

Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Kathrin/Bausch, Constanze/Jörissen, Benjamin/Göhlich, Michael/Mattig, Ruprecht/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg (Hrsg.) (2004): Bildung im Ritual. Schule, Familie, Jugend, Medien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Fritzsche, Bettina/Hartmann, Jutta/Schmidt, Andrea/Tervooren, Anja (Hrsg.) (2001): Dekonstruktive Pädagogik. Erziehungswissenschaftliche Debatten unter poststrukturalistischen Perspektiven. Opladen: Leske + Budrich. https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-663-09575-0

Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Kathrin/Bausch, Constanze/Göhlich, Michael/Sting, Stephan/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg (Hrsg.) (2001): Das Soziale als Ritual. Zur performativen Bildung von Gemeinschaften. Opladen: Leske + Budrich.

 

Buch- und Zeitschriftenbeiträge

Brenneke, Bettina/Tervooren, Anja (2019): Gruppendiskussionen mit Kindern am Übergang vom Elementar- zum Primarbereich. Methodologische Diskussionen und forschungspraktische Herausforderungen. In: Hartnack, F. (Hrsg.): Qualitative Forschung mit Kindern. Herausforderungen, Methoden und Konzepte. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden, S. 193–235. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-658-24564-1_7.pdf

Meseth, Wolfgang/Casale, Rita/Tervooren, Anja/Zirfas, Jörg (2019): Einleitung: Normativität in der Erziehungswissenschaft. In: Meseth, W./Casale, R./Tervooren, A./Zirfas, J. (Hrsg.): Normativität in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden, S. 1–17. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-658-21244-5_1.pdf

Pfaff, Nicole/Tervooren, Anja (2019): Literarische Textproduktionen Jugendlicher. Potentiale der Sekundäranalyse qualitativer Archivdaten als Grundlage historischer Jugendforschung. In: Begemann, M.-C./Birkelbach, K. (Hrsg.): Forschungsdaten für die Kinder- und Jugendhilfe. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden, 605-621. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-658-23143-9_31.pdf

Tervooren, Anja (2019): Geschlecht. In: Drerup, J./Schweiger, G. (Hrsg.): Handbuch Philosophie der Kindheit. Stuttgart: J.B. Metzler, S. 113–120. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-476-04745-8_14.pdf

Tervooren, Anja (2019): Verstehen in schulischen Kontexten. Die ethnographische Haltung und das Forschende Lernen in der Lehrer*innenbildung. In: Gottuck, S./Grünheid, I./Mecheril, P./Wolter, J. (Hrsg.): Sehen lernen und verlernen. Perspektiven pädagogischer Professionalisierung. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden, S. 199–220. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-658-19496-3_9.pdf

Brenneke, Bettina/Pfaff, Nicole/Schrader, Tina-Berith/Tervooren, Anja (2018): Das Praxissemester als Erfahrungsraum Forschenden Lernens? Ambivalenzen in der Aneignung qualitativer Forschungsmethoden. In: Artmann, M./Berendonck, M./Herzmann, P./Liegmann, A. B. (Hrsg.): Professionalisierung in Praxisphasen der Lehrerbildung. Qualitative Forschung aus Bildungswissenschaft und Fachdidaktik. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, S. 38–55.

Kreitz, Robert/Tervooren, Anja (2018): Dinge und Raum in der qualitativen Bildungs- und Biographieforschung. Einleitung. In: Tervooren, A./Kreitz, R. (Hrsg.): Dinge und Raum in der qualitativen Bildungs- und Biographieforschung. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 7–13. URL: https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&rid=31523b

Pfaff, Nicole/Schrader, Tina-Berith/Tervooren, Anja/Brenneke, Bettina (2018): „Qualitative Forschung im Lehramtsstudium – Methodenlernen in online-gestützten Kurssystemen“. In: Neuber, N./Paravicini, W./Stein, M. (Hrsg.): Forschendes Lernen – the wider view. Eine Tagung des Zentrums für Lehrerbildung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 25. bis 27.09.2017. Schriften zur Allgemeinen Hochschuldidaktik, Band 3. Münster: WTM-Verlag, S. 471–472.

Pfaff, Nicole/Tervooren, Anja (2018): Inklusion und Differenz. In: Sturm, T./Wagner-Willi, M. (Hrsg.): Handbuch schulische Inklusion. Opladen, Toronto: Barbara Budrich, S. 31–44.

Schinkel, Sebastian/Tervooren, Anja (2018): Ethnografie und informelles Lernen. In: Harring, M./Witte, M. D./Burger, T. (Hrsg.): Handbuch informelles Lernen. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven. 2., überarbeitete Auflage. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, S. 740–754.

Tervooren, Anja/Rabenstein, Kerstin/Gottuck, Susanne/Laubner, Marian (2018): Differenz- und Normalitätskonstruktionen reflektieren. Perspektiven für eine Lehrerinnen- und Lehrerbildung für Schule und Unterricht im Anspruch von Inklusion. In: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Perspektiven für eine gelingende Inklusion. Beiträge der „Qualitäts­offensive Lehrerbildung“ für Forschung und Praxis. Berlin: BMBF, S. 11–21.

Richter, Martina/Bremer, Helmut/Kessl, Fabian/Rotter, Carolin/Tervooren, Anja (2017): Interdisziplinarität in der qualitativen Bildungsforschung – eine Einleitung in den Schwerpunkt. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung 18, 1, S. 3–7. URL: https://www.budrich-journals.de/index.php/zqf/issue/view/2286

Tervooren, Anja (2017): Zum Verhältnis von Allgemeinem und Besonderem in der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. Das Thema der Inklusion als Herausforderung. In: Miethe, I./Tervooren, A./Ricken, N. (Hrsg.): Bildung und Teilhabe. Zwischen Inklusionsforderung und Exklusionsdrohung. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden, S. 11–27. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-658-13771-7_1.pdf

Kreitz, Robert/Miethe, Ingrid/Tervooren, Anja (2016): Einleitung. In: Kreitz, R./Miethe, I./Tervooren, A. (Hrsg.): Theorien in der qualitativen Bildungsforschung – Qualitative Bildungsforschung als Theoriegenerierung. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, S. 7–17. URL: https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&rid=31518

Tervooren, Anja (2016): Erziehungswissenschaftliche Kindheitsforschung als interdisziplinäres Projekt. Traditionslinien und Herausforderungen. In: Blömeke, S./Caruso, M./Reh, S./Salaschek, U./Stiller, J. (Hrsg.): Traditionen und Zukünfte. Beiträge zum 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, S. 233–244.

Tervooren, Anja (2016): Inklusion – (k)ein Thema für die Peerforschung? In: Köhler, S.-M./Pfaff, N./Krüger, H.-H. (Hrsg.): Handbuch Peerforschung. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, S. 561–576.

Böhme, Jeanette/Bremer, Helmut/Kessl, Fabian/Pfaff, Nicole (2015): Qualitative Bildungsforschung: Innovative Ansätze, neue Entwicklungen und methodologische Perspektiven. Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Bildungswissenschaften, 10.-13. November 2014. Tagungsbericht. In: FQS Forum: Qualitative Sozialforschung 16, 3, Art. 21. URL: http://www.qualitative-research.net/index.php/fqs/article/view/2429/3855

Engel, Nicolas/Göhlich, Michael/Miethe, Ingrid/Reh, Sabine/Tervooren, Anja (2014): Ethnographie als internationales und interdisziplinäres Projekt. Eine Einleitung. In: Tervooren, A./Engel, N./Göhlich, M./Miethe, I./Reh, S. (Hrsg.): Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern. Internationale Entwicklungen erziehungswissenschaftlicher Forschung. Bielefeld: transcript, S. 9–21.

Tervooren, Anja (2014): Empirie. In: Wulf, C./Zirfas, J. (Hrsg.): Handbuch pädagogische Anthropologie. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden, S. 55–64. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-18970-3_4.pdf

Cloos, Peter/Tervooren, Anja (2013): Frühe Bildung im Spannungsfeld von Bildungspolitik und Bildungstheorie. In: Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit (Hrsg.): Konsens und Kontroversen. Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit im Dialog. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, S. 38–44.

Göhlich, Michael/Reh, Sabine/Tervooren, Anja (2013): Ethnographie der Differenz. Einführung in den Thementeil. In: Zeitschrift für Pädagogik 59, 5, S. 639–644. URL: https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiZgZ7bqfvlAhUGuaQKHeq_BLcQFjABegQIARAC&url=http%3A%2F%2Fwww.pedocs.de%2Fzeitschriften%2F6989%2F2013%2F5&usg=AOvVaw1m213-9Tq4qzB63by-K1FV

Tervooren, Anja (2012): Bildung und Lebensalter. Bildungsforschung und Bildungstheorie zwischen Prozess und Ereignis. In: Miethe, I./Müller, H.-R. (Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung und Bildungstheorie. Opladen, Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 93–109.

Tervooren, Anja (2012): „Doing difference while doing ethnography?“ Zur Methodologie ethnographischer Untersuchungen von Differenzkategorien. In: Friebertshäuser, B./Kelle, H./Boller, H./Bollig, S./Huf, C./Langer, A./Ott, M./Richter, S. (Hrsg.): Feld und Theorie. Herausforderungen erziehungswissenschaftlicher Ethnographie. Opladen, Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 25–39.

Tervooren, Anja (2012): Migration und Geschlecht. Bildungsprozesse jugendlicher Mädchen. In: Ecarius, J./Eulenbach, M. (Hrsg.): Jugend und Differenz. Aktuelle Debatten der Jugendforschung. Wiesbaden: Springer VS, S. 267–284. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-92088-7_13.pdf

Tervooren, Anja (2012): Sexualität am Ende der Kindheit. Aufführungen unterschiedlicher Begehrensformen. In: Quindeau, I./Brumlik, M. (Hrsg.): Kindliche Sexualität. Weinheim, München: Juventa, S. 177–194.

Tervooren, Anja (2012): Tanz der Gefühle. Bildungsprozesse in der Gleichaltrigengruppe. In: Beiheft der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 15, S1, S. 81–95.

Weber, Jürgen/Tervooren, Anja (2012): Barrieren wahrnehmen, verstehen und abbauen. In: Tervooren, A./Weber, J. (Hrsg.): Wege zur Kultur. Barrieren und Barrierefreiheit in Kultur- und Bildungseinrichtungen. Köln, Weimar: Böhlau Verlag, S. 11–26.

Kelle, Helga/Tervooren, Anja (2011): Kindheit und Geschlecht. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (Hrsg.): Fachgebiet Geschlechterforschung, S. 1–26.

Tervooren, Anja (2010): Bildung in der frühen Kindheit. In: Liesner, A./Lohmann, I. (Hrsg.): Gesellschaftliche Bedingungen von Bildung und Erziehung. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer, S. 179–191.

Tervooren, Anja (2010): Expertendiskurse zur Schulfähigkeit im Wandel. Zur Ausstreuung von Diagnostik. In: Bühler-Niederberger, D./Mierendorff, J./Lange, A. (Hrsg.): Kindheit zwischen fürsorglichem Zugriff und gesellschaftlicher Teilhabe. Ungleiche Kindheiten. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 253–271. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-92382-6_12.pdf

Tervooren, Anja (2010): Teilnehmende Beobachtung in medizinischen Vorsorgeuntersuchungen. Frühe Kindheit und generationale Ordnung. In: Oelerich, G./Otto, H.-U. (Hrsg.): Empirische Forschung und Soziale Arbeit. Ein Studienbuch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 301–306. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-92708-4_20.pdf

Tervooren, Anja (2010): Zusammenhänge schulischer und familialer Bildungsprozesse. Theoretische und methodologische Überlegungen. In: Müller, H.-R./Ecarius, J./Herzberg, H. (Hrsg.): Familie, Generation und Bildung. Beiträge zur Erkundung eines informellen Lernfeldes. Opladen, Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 93–108.

Tervooren, Anja (2009): Ästhetik und Verkörperung. Zum Verhältnis von Körperbildern und Körperstilen am Beginn der Adoleszenz. In: Kunst und Unterricht, 329/330, S. 41–42.

Tervooren, Anja (2009): Bildung als kulturelle Praxis. Ethnographische Bildungsforschung. In: Göhlich, M./Zirfas, J. (Hrsg.): Der Mensch als Maß der Erziehung. Festschrift für Christoph Wulf. Weinheim, Basel: Beltz, S. 77–90.

Tervooren, Anja/Bollig, Sabine (2009): Die Ordnung der Familie als Präventionsressource. Informelle Entwicklungsdiagnostik in Vorsorge- und Schuleingangsuntersuchungen am Beispiel kindlicher Fernsehnutzung. In: Zeitschrift für Soziologie der Sozialisation und Erziehung 29, 2, S. 157–173.

Althans, Birgit/Schinkel, Sebastian/Tervooren, Anja (2008): Sich Platz verschaffen. Körperlichkeit und Raum im Street- und Breakdance. In: Hünersdorf, B./Maeder, C./Müller, B. (Hrsg.): Ethnographie und Erziehungswissenschaft. Methodologische Reflexionen und empirische Annäherungen. Materialien. Weinheim, München: Juventa, S. 183–193.

Tervooren, Anja (2008): „Auswickeln“, entwickeln und vergleichen. Kinder unter Beobachtung. In: Kelle, H./Tervooren, A. (Hrsg.): Ganz normale Kinder. Heterogenität und Standardisierung der kindlichen Entwicklung. Weinheim, München: Juventa, S. 41–58.

Tervooren, Anja (2008): Erziehungswissenschaftliche Kindheitsforschung? Sammelrezension. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 11, 1, S. 151–155.

Tervooren, Anja (2008): Kindliche Entwicklung zwischen Heterogenität und Standardisierung. Eine Einleitung. In: Kelle, H./Tervooren, A. (Hrsg.): Ganz normale Kinder. Heterogenität und Standardisierung der kindlichen Entwicklung. Weinheim, München: Juventa, S. 7–14.

Tervooren, Anja (2008): Macht, Schule. In: Ittel, A./Merkens, H./Stecher, L./Zinnecker, J. (Hrsg.): Jahrbuch Jugendforschung. 7. Ausgabe 2007. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 207–224. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-91087-1_12.pdf.

Tervooren, Anja (2007): Bildung im Blick. In: Mietzner, U./Tenorth, Heinz-Elmar/Welter, N.: Pädagogische Anthropologie – Mechanismus einer Praxis. Zeitschrift für Pädagogik. 52. Beiheft, S. 172–185. URL: https://www.pedocs.de/volltexte/2013/7835/pdf/Tervooren_2007_Bildung_im_Blick.pdf

Tervooren, Anja (2007): Einüben von Geschlecht und Begehren Plädoyer für eine rekonstruktive Sozialisationstheorie. In: Feministische Studien 25, 1, S. 40–56.

Tervooren, Anja (2007): Jugendlich werden. Körperstile im Wandel. In: Wulf, C./Zirfas, J. (Hrsg.): Performative Pädagogik. Theorien, Methoden, Perspektiven. Basel: Beltz.

Tervooren, Anja (2007): Pädagogische Anthropologie (Mitarbeit am Kapitel u.a. Empfindung, Kinderspiel, Kulturanthropologie, Menschenbild, Menschenkunde, Lautsprache, Hochsprache, Schriftsprache, Schriftspracherwerb). In: Tenorth, H.-E./Tippelt, R. (Hrsg.): Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.

Tervooren, Anja (2007): Sozialisation und Männlichkeiten. Die allmähliche Verfertigung der Körper. In: Bereswill, M./Meuser, M./Scholz, S. (Hrsg.): Dimensionen der Kategorie Geschlecht: Der Fall Männlichkeit. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 84–100.

Tervooren, Anja (2007): Tanz, Prüfung und Wettkampf. Lernkultur jugendlicher Mädchen zwischen Ent- und Reritualisierung. In: Wulf, C./Althans, B./Blaschke, G./Ferrin, N./Göhlich, M./Jörissen, B./Mattig, R./Nentwig-Gesemann, I./Schinkel, S./Tervooren, A./Wagner-Willi, M./Zirfas, J. (Hrsg.): Lernkulturen im Umbruch. Rituelle Praktiken in Schule, Medien, Familie und Jugend. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 253–287. URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-90456-6_9.pdf

Fritzsche, Bettina/Tervooren, Anja (2006): Begehrensdynamiken in der Sozialisation. Perspektiven des Performativen. In: Bilden, H./Dausien, B. (Hrsg.): Sozialisation und Geschlecht. Opladen, Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 139–161.

Tervooren, Anja (2006): Menschenbilder inklusive. Zum Verhältnis von Bild, Wahrnehmung und Imagination. In: Zeitschrift für integrative Erziehung 14, 2, S. 83–92.

Tervooren, Anja (2005): Körper- und Menschenbilder. In: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, S. 2–11.

Bausch, Constanze/Eming, Jutta/Koch, Elke/Kolesch, Doris/Maassen, Irmgard/Schrödl, Jenny/Stern, Martin/Woltersdorff, Volker/Tervooren, Anja (2004): Begehrende Körper und verkörpertes Begehren. Interdisziplinäre Studien zu gender und Performativität. In: Praktiken des Performativen. Paragrana 13, 1, S. 291–351.

Tervooren, Anja (2004): Ent/bindende Rituale. Die Konfirmation als Ereignis. In: Wulf, C./Althans, B./Audehm, K./Bausch, C./Jörissen, B./Göhlich, M./Mattig, R./Tervooren, A./Wagner-Willi, M./Zirfas, J. (Hrsg.): Bildung im Ritual. Schule, Familie, Jugend, Medien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 173–210.

Tervooren, Anja (2004): Geschlecht und Begehren in der ausgehenden Kindheit. Queere Perspektiven. In: Hartmann, J. (Hrsg.): Grenzverwischungen. Vielfältige Lebensweisen im Gender-, Sexualitäts- und Generationendiskurs. Innsbruck: Studia, S. 73–86.

Tervooren, Anja (2004): Les jeux récréatifs de la culture enfantine performative. In: Wulf, C./Althans, B./Audehm, K./Bausch, C./Göhlich, M./Sting, S./Tervooren, A./Wagner-Willi, M./Zirfas, J. (Hrsg.): Penser les pratiques sociales comme rituels. Ethnographie et genèse de communautés. Paris, Budapest, Torino: L'Harmattan, S. 245–295.

Tervooren, Anja (2004): „Na, und wie sie sich benehmen…“. Selbstorganisierte Initiationen in die weibliche Adoleszenz. In: Beiheft der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, S. 129–142.

Tervooren, Anja (2003): Children Dealing with Racist Name Calling: Play and Performance as Politics? In: Qvarsell, B./Wulf, C. (Hrsg.): Culture and Education. Münster: Waxmann, S. 194–203.

Tervooren, Anja (2003): Der „verletzliche“ Körper. Überlegungen zu einer Systematik der Disability Studies. In: Waldschmidt, A. (Hrsg.): Kulturwissenschaftliche Perspektiven der Disability Studies. Kassel: bifos-Schriftenreihe, S. 37–48.

Tervooren, Anja (2003): Disability Studies. Vom Defizit zum Kennzeichen. In: impulse. Newsletter zur Gesundheitsförderung, 39, S. 17. URL: http://bidok.uibk.ac.at/library/tervooren-defizit.html

Tervooren, Anja (2003): Disability Studies. In: Lutz, P./Macho, T./Staupe, G./Zirden, H. (Hrsg.): Der [Im-]perfekte Mensch. Metamorphosen von Normalität und Abweichung. Köln, Weimar: Böhlau.

Tervooren, Anja (2003): Phantasmen der (Un-)Verletzlichkeit. Körper und Behinderung. In: Lutz, P./Macho, T./Staupe, G./Zirden, H. (Hrsg.): Der [Im-]perfekte Mensch. Metamorphosen von Normalität und Abweichung. Köln, Weimar: Böhlau, S. 280–293.

Tervooren, Anja (2002): Den Diskurs anreizen. Erst eine kulturhistorisch inspirierte Forschung könnte die Komplexität des Phänomens Behinderung erfassen. Sonderbeilage „Der (Im-)Perfekte Mensch“. In: Der Tagesspiegel. URL: http://bidok.uibk.ac.at/library/tervooren-differenz.html

Tervooren, Anja (2002): Disability Studies, Körper und die Anziehungskraft von Diskursen. Ein Interview mit David T. Mitchell und Sharon S. Snyder. In: Die Philosophin 25, S. 115–124.

Tervooren, Anja (2002): Freak-Shows und Körperinszenierungen. Kulturelle Konstruktionen von Behinderung. In: Behindertenpädagogik 41, 2, S. 173–184.

Tervooren, Anja (2002): Von Sonnenblumen und Kneipengängern. Repräsentationen von geistiger Behinderung in Bild und Performance. In: Forum Kritische Psychologie 44 14-21.

Bausch, Constanze/Sting, Stephan/Tervooren, Anja (2001): Medien zwischen Institution und Ritual. In: Schumacher-Chilla, D./Liebau, E./Wulf, C. (Hrsg.): Anthropologie Pädagogischer Institutionen. Weinheim: Deutscher Studienverlag, S. 141–156.

Tervooren, Anja (2001): Körper, Geschlecht und Inszenierung. Judith Butlers Konzept der Performativität der Geschlechtsidentität. In: Wulf, C./Göhlich, M./Zirfas, J. (Hrsg.): Grundlagen des Performativen. Zum Verhältnis von Sprache, Macht und Handeln. Weinheim, München: Juventa, S. 157–180.

Tervooren, Anja (2001): Pädagogik der Differenz oder differenzierte Pädagogik? Die Kategorie Behinderung als integraler Bestandteil von Bildung. In: Fritzsche, B./Hartmann, J./Schmidt, A./Tervooren, A. (Hrsg.): Dekonstruktive Pädagogik. Erziehungswissenschaftliche Debatten unter poststrukturalistischen Perspektiven. Opladen: Leske + Budrich, S. 201–216. (Wiederabdruck  in: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 1, 2003, S. 26–36.)

Tervooren, Anja (2001): Pausenspiele als performative Kinderkultur. In: Wulf, C./Althans, B./Audehm, K./Bausch, C./Göhlich, M./Sting, S./Tervooren, A./Wagner-Willi, M./Zirfas, J. (Hrsg.): Das Soziale als Ritual. Zur performativen Bildung von Gemeinschaften. Opladen: Leske + Budrich, S. 205–248.

Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Kathrin/Bausch, Constanze/Göhlich, Michael/Sting, Stephan/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg (2001): Das Soziale als Ritual. Zur performativen Bildung von Gemeinschaften. Opladen: Leske + Budrich.

Tervooren, Anja (2000): Der „verletzliche“ Körper als Grundlage einer pädagogischen Anthropologie. In: Lemmermöhle, D./Fischer, D./Klika, D./Schlüter, A. (Hrsg.): Lesarten des Geschlechts. Zur De-Konstruktionsdebatte in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung. Opladen: Leske + Budrich, S. 245–255. (Wiederabdruck in: Heilpädagogik online 2000, S. 28–43. URL: http://sonderpaedagoge.quibbling.de/hpo/heilpaedagogik_online_0102.pdf)

Tervooren, Anja (2000): Differenz anders gesehen: Studien zu Behinderung. In: Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 69, 3, S. 316–319.

Tervooren, Anja (2000): Rezension zu Mitchell, David T. und Sharon Snyder (Hg.): The Body and Physical Difference. Discourses of Disability. Ann Arbor: University of Michigan Press 1997. In: Das Argument 235 42, 2, S. 294–295.

Tervooren, Anja (2000): „Wer ist denn der Vater?“ Verque(e)re Gedanken zum Verhältnis von Geschlecht und Erziehung. In: Psychologie und Gesellschaftskritik 95/96 24, 3/4, S. 199–210.

Tervooren, Anja (1997): „Die Beziehung zum Anderen stellt mich in Frage…“. Repräsentationen des Anderen im Spannungsfeld von Pädagogik und Kulturwissenschaft. In: Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauenstudien und Frauenforschung (Hrsg.). URL: https://www.mvbz.fu-berlin.de/ueber-uns/mediathek/pdf-sammlungen/berliner_wissenschaftlerinnen_1988-1999/pdf/Nr_34_Tervooren_1997.pdf

 

Reihenherausgeberschaft

Reihe: Disability Studies. Körper – Macht – Differenz

Degener, Theresia/Miquel, Marc von (Hrsg.) (2019): Aufbrüche und Barrieren. Behindertenpolitik und Behindertenrecht in Deutschland und Europa seit den 1970er Jahren. Disability Studies. Körper – Macht – Differenz, Band 13. Bielefeld: transcript.

Waldschmidt, Anne/Berressem, Hanjo/Ingwersen, Moritz/ (2017): Culture – Theory – Disability. Encounters between Disability Studies and Cultural Studies. Disability Studies. Körper – Macht – Differenz, Band 10. Bielfelf: transcript Verlag. URL: http://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&rid=21753

Tacke, Alexandra (Hrsg.) (2016): Blind Spots – eine Filmgeschichte der Blindheit vom frühen Stummfilm bis in die Gegenwart. Disability Studies, Band 12. Bielefeld: transcript.

Behrisch, Birgit (2014): »Ein Stück normale Beziehung«. Zum Alltag mit Körperbehinderung in Paarbeziehungen. Disability Studies. Körper – Macht – Differenz, Band 11. Berlin, Bielefeld: transcript Verlag.

Ochsner, Beate/Grebe, Anna (2013): Andere Bilder. Zur Produktion von Behinderung in der visuellen Kultur. Disability Studies. Körper – Macht – Differenz Band 8. Bielefeld: transcript. URL: http://www.degruyter.com/search?f_0=isbnissn&q_0=9783839420591&searchTitles=true

Söderfeldt, Ylva (2012): From pathology to public sphere. The German deaf movement 1848–1914. [Von der Pathologie in die Öffentlichkeit. Die deutsche Gehörlosenbewegung 1848-1914]. Disability Studies. Körper – Macht – Differenz, Band 9. Bielefeld: transcript.

Pfahl, Lisa (2011): Techniken der Behinderung. Der deutsche Lernbehinderungsdiskurs, die Sonderschule und ihre Auswirkungen auf Bildungsbiografien. Disability Studies. Körper – Macht – Differenz, Band 7. Bielefeld: transcript.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE):
    Sektion "Allgemeine Erziehungswissenschaft" | Kommissionen "Qualitative Bildungs- und Biographieforschung und "Pädagogische Anthropologie"
    Sektion "Schulpädagogik" | Kommission "Grundschulforschung"
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
    Sektion "Soziologie der Kindheit"
  • Gesellschaft für Historische Anthropologie
  • Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung (IZfB) an der Universität Duisburg-Essen

Gutachtertätigkeiten

DFG, SNF, BMBF, DAAD, Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen, Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds: Social Science and Humanities in Vienna, Habilitationsstipendien für Frauen, Universität Innsbruck

Kontakt

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Bildungswissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft
Universitätsstr. 2
45141 Essen

Campus Essen, S06 S05 B40

Tel. +49 (0)201 183-6285
E-Mail anja.tervooren@uni-due.de

Sprechzeiten

Reservieren Sie bitte stets online 
einen Termin (Doodle)