Informationen zum Forschungsprojekt

Verbundprojekt: Kompetenzzentrum HUMAINE - Transfer-Hub der Metropole Ruhr für die humanzentrierte Arbeit mit AI (HUMAINE). Teilprojekt: Proaktive Arbeitsgestaltung und innovative Beteiligungsformen bei KI-Anwendungen

Ausgangssituation

Wir befinden uns in einem Spannungsfeld, geschaffen von den Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz (KI). Wenn KI uns Arbeit abnimmt, nimmt uns die Arbeit weg oder macht sie die Arbeit leichter? Diesen Scheideweg wollen wir aktiv gehen: Mit innovativen Methoden an der Schnittstelle zwischen KI-Entwicklung und KI-Nutzung und der Validierung an praktischen Pilotanwendungen in der Gesundheitswirtschaft und dem industriellen Mittelstand schaffen wir eine Verbesserung von Arbeits- und Lebensbedingungen.

Ziele des Vorhabens

Im Forschungsprojekt HUMAINE werden Methoden der technischen KI-Entwicklung, der KI- Organisationsentwicklung und der KI-Rollen- und Personalentwicklung zur Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in Arbeitsprozessen entwickelt und erprobt. Es werden Synergien genutzt und sukzessive Multiplikatoren für Anwendungen in weiteren Branchen eingebunden.

Das Teilprojekt des IAQ verfolgt das wissenschaftliche Ziel, proaktive Vorgehensmodelle für eine umfassende Beteiligung bei Prozessen der Entwicklung, Umsetzung und Kontrolle von lernenden Systemen zu entwickeln. Dies geschieht auf Basis des Konzeptes der proaktiven Arbeitsgestaltung (Anlauft et al, 2019) mit seinen Handlungsfeldern Beschäftigungssicherung, lern- und gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeit, vorausschauende Qualifizierung und Sicherstellung von Persönlichkeitsschutz durch sparsamen Gebrauch von Daten.

Aufgaben des Teilprojektes

  • Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells proaktiver Arbeitsgestaltung bei betrieblichen Implementierungsfällen
  • Sensibilisierung und Aufbau von kollektiven Gestaltungskompetenzen bei Entwicklern und Entscheidungsträgern (zum Beispiel Führungskräfte, Interessenvertretungen, Nutzende)
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen für KI-Entwickler*innen und Entscheidungsverantwortliche zur fairen und proaktiven Gestaltung von KI-Implementierungsprozessen

Projektdaten

Laufzeit des Projektes
01.04.2021 - 31.03.2025

Forschungsabteilung
Arbeitszeit und Arbeitsorganisation

Leitung:
Prof. Dr. Thomas Haipeter

Bearbeitung:
Alexander Bendel,Dr. Anja Gerlmaier

Finanzierung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)