Development and Peace Blog

Transnational Governance & Contestation

08.12.2020   Jannis Saalfeld, Christof Hartmann Does electoral inclusion constrain jihadist radicalisation in Africa?

Since October 2017, Mozambique’s Cabo Delgado Province has been plagued by a jihadist rebellion which so far has resulted in up to 2,000 deaths and the displacement of more than 400,000 people. The uprising erupted in the context of escalating tensions between the Mozambican government and an extremist youth sect whose origins can be traced to the 2000s. Indeed, over the past three decades, jihadist milieus dominated by militant Islamist preachers have emerged in many parts of sub-Saharan Africa.

Read more

07.07.2020   Christian Scheper, Carolina Vestena Covid-19 und globale Lieferketten. Die Krise kennt keine Menschenrechte

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus in China und später in der ganzen Welt haben den globalen Warenfluss zerrüttet. Zunächst brachen die Exporte von Rohstofflieferungen ein, dann die Nachfrage aus den Konsumländern der OECD-Welt. Die Krise wirft damit auch einen Scheinwerfer auf die sozialen Missstände in globalen Lieferketten.

Read more

28.05.2020   Jannis Saalfeld Jihadismus(bekämpfung) in Zeiten von Corona: Zur aktuellen Krise im Norden Mosambiks

Am 23. März 2020 forderte UN-Generalsekretär António Guterres angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus einen sofortigen globalen Waffenstillstand. In allen Konfliktzonen gelte es nun, so Guterres, die Waffen niederzulegen und sich auf den gemeinsamen Kampf gegen die Pandemie zu konzentrieren. Von diesem Appell unbeeindruckt sehen sich jihadistische Gruppen weltweit durch die Pandemie im Aufwind. Besonders im sub-saharischen Afrika, das in der letzten Dekade zu einem Hotspot islamistischer Gewalt geworden ist, besteht die Gefahr, dass die Ausbreitung des Virus bestehende Destabilisierungstendenzen signifikant verstärken wird.

Read more