Lisa Hanzl

Ich setze mich mit Genderfragen in der Ökonomie und mit Themen rund um Arbeit auseinander – meine Dissertation befasst sich mit unbezahlter Sorgearbeit und geschlechterspezifischen Dynamiken des Arbeitsmarkts. Im Sommer 2020 habe ich den englischsprachigen Master „Economics“ an der Wirtschaftsuniversität Wien abgeschlossen. Während dieser Zeit setzte ich mich bereits vorrangig mit Sorgearbeit (Pflege), Ungleichheit und mikroökonometrischen Methoden auseinander. Neben dem Masterstudium war ich als Junior-Ökonomin am Momentum Institut tätig, einem österreichischen Think Tank, wo mich besonders Verteilungs- und Genderthemen, Arbeitsmarktpolitik und Steuergerechtigkeit beschäftigt haben. Mein Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte ich zwischen 2014 und 2018 an der Universität Wien, während ich nebenbei für zwei Jahre als Social Media-Managerin einer größeren österreichischen Tageszeitung tätig war.

Lebenslauf | ➥ Forschungsschwerpunkte | ➥ Kontakt | ➥ Vorträge

Zum Forschungsprojekt

Wichtige Stationen im Lebenslauf

11/2020 - heute Fellow, Momentum Institut
11/2019 - 10/2020 Junior Economist, Momentum Institut
10/2018 - 08/2020 MSc Economics, Wirtschaftsuniversität Wien
10/2014 - 06/2018 BSc Betriebswirtschaftslehre, Universität Wien

Forschungsschwerpunkte

  • Economics of Gender
  • Labor Economics
  • Applied Microeconometrics

Kontakt

  • Büroanschrift: Keetmanstr. 3-9, 47058 Duisburg
  • Email: lisa.hanzl@uni-due.de

Vorträge

  • Hanzl, Lisa (2020). Wie hochqualitative Langzeitpflege das Wohlbefinden von Angehörigen erhöht – und schlechte Qualität sie belastet. Momentum Kongress am 17. Oktober 2020