Studienangebot

Banner

Studiengang

Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft (M.Sc.)

Studienort

Campus Duisburg

Regelstudienzeit

2 Studienjahr (4 Semester)

Studienbeginn

Sommer- und Wintersemester

Studienabschluss

Master of Science in Applied Cognitive and Media Science (M.Sc.)

Akkreditiert bis 24. Juli 2015 durch ASIIN

Beschreibung

Der interdisziplinäre Studiengang wird von Vertreterinnen und Vertretern der Bereiche Informatik, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre getragen. Der Studiengang vermittelt ein breites fachliches Kompetenzspektrum im Feld interaktiver Systeme und Medien unter gleichzeitiger Beachtung informatischer, kognitionswissenschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Gesichtspunkte. Im Zentrum steht die Vermittlung einer fundierten informatischen und kognitionswissenschaftlichen Gestaltungs- und Reflexionskompetenz an der Schnittstelle zwischen Mensch und Computer. In dem projekt- und praxisorientierten Studium erwerben die Studierenden berufsbefähigende Handlungskompetenzen für die Gestaltung, Entwicklung und den Einsatz digitaler Medien, insbesondere von Internet-Anwendungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Fächerkombinationen

Neben dem gewählten Vertiefungsbereich werden alle Fächer des Bachelor-Studiengangs mit unterschiedlichem Studienvolumen fortgeführt.

nach oben

Studienverlauf

Studienplan

Im Master-Studium findet eine Spezialisierung durch Wahl von Studienschwerpunkten mit Vertiefungsrichtungen statt. Folgende Schwerpunkte stehen dabei zur Auswahl:

  • Informatik
  • Psychologie
  • Social Media und Professionelle Kommunikation

Studienverlauf und Modul-Inhalte

Die Wahlkataloge befinden sich im Anhang der Prüfungsordnung auf der Homepage des Studiengangs:
http://www.uni-due.de/komedia/dokumente.shtml

Prüfungen/ECTS-Credits

Das Master-Studium umfasst 120 Credits. Davon entfallen
  • 40 Credits auf studienbegleitende Prüfungen des gewählten Vertiefungsbereichs (Informatik, Psychologie und Social Media und Professionelle Kommunikation),
  • 20 Credits auf die beiden in dem gewählten Vertiefungsbereich zu absolvierenden Forschungsprojekte,
  • 22 Credits auf studienbegleitende Prüfungen des nicht als Vertiefungsbereich gewählten Bereichs (wählt man Psychologie oder Social Media und Professionelle Kommunikation als Vertiefung, ist die Nicht-Vertiefung Informatik. Wählt man Informatik als Vertiefung, ist die Nicht-Vertiefung Psychologie),
  • 8 Credits auf studienbegleitende Prüfungen aus dem Bereich BWL
  • 30 Credits entfallen auf die Master-Arbeit.

Die Master-Arbeit (Bearbeitungszeit: 26 Wochen) wird studienbegleitend angefertigt und kann einmal wiederholt werden. Die übrigen studienbegleitenden Prüfungen sind zweimal wiederholbar.

Projektarbeiten

Im Rahmen des Masterstudiums werden im Schwerpunktfach zwei Forschungsprojekte im Umfang von 6 SWS durchgeführt.

Informationsmaterial

Weitere Informationen wie Prüfungsordnunge, Modulhandbuch und Wahlpflichtkatalog unter: http://www.uni-due.de/komedia/dokumente.shtml

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss des Bachelor-Studiengangs „Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft“ an der Universität Duisburg-Essen oder ein gleichwertiger Abschluss; in dem Bereich, der als Vertiefungsbereich studiert werden soll, muss die Bereichsnote mindestens „gut“ (2,5) oder besser sein.

Zulassung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt während der Einschreibungsfrist im Studierendensekretariat am Campus Duisburg. [Formulare und weitere Informationen]

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt am Campus Duisburg.

Prüfungsausschuss

Vorsitzende:

Prof. Dr. Nicole Krämer,
Raum LE 216, Tel. 0203/379-2482
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Informationen zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)

Weitere Sprachkenntnisse

Es sind keine weitere Sprachkenntnisse zur Aufnahme des Studiums notwendig. Es wird aber darauf hingewiesen, dass englischsprachige Veranstaltungen und Literatur im Studiengang vorkommen können.

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Der Master-Studiengang ist darauf angelegt, dass seine Absolventen von Anfang an selbständige Tätigkeiten und anspruchsvolle Aufgaben in Wissenschaft, Forschung, Industrie und Verwaltung wahrnehmen können. Insbesondere sollen die Absolventen später in der Lage sein, leitende Funktionen auszufüllen. Im Vergleich zum Bachelor-Studiengang, der grundlagen- und methodenorientiert ist, ist der Master-Studiengang forschungsorientiert ausgerichtet.
Durch die Master-Prüfung wird ein zweiter berufsbefähigender Abschluss erreicht, der die beruflichen Perspektiven im Vergleich zum Bachelor-Abschluss deutlich erweitert. Die bestandene Master-Prüfung befähigt darüber hinaus zur Promotion und somit zu einer wissenschaftlichen Laufbahn.
Das forschungsorientierte Studium vermittelt den Studierenden berufsbefähigende Handlungskompetenzen in den Bereichen „Interactive Media Technologies“, „Human Computer Interaction“ und „Cognition and Media in Applied Fields“.
Tätigkeitsfelder können u. a. sein: Gestaltung von interaktiven www-Angeboten, Entwicklung und Bereitstellung elektronischer Lehr-Lern-Medien, Planung von Medien- und Kommunikationsinfrastrukturen (Wissensmanagement), Analyse und Bewertung von Informationsangeboten in elektronischen Medien. Diese Qualifikationen werden von Informationsdiensten, Werbeagenturen, Weiterbildungseinrichtungen, Markt- und Meinungsforschungsinstituten oder im Verlagswesen nachgefragt.

Informationssystem Studium und Arbeitsmarkt [ISA]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Ingenieurwissenschaften am Campus Duisburg, in Verbindung mit dem Fachbereich Betriebswirtschaft; Studium am Campus Duisburg.
[Seite der Fakultät]
[Seite des Studiengangs]

Beratungseinrichtung der Fakultät

Das "Support Centre for (Inter)national Engineering Students" fungiert als zentrale Informations- und Beratungsstelle für alle Studierenden der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Neben Information und Beratung zu studienorganisatorischen Fragen unterstützt das Support Centre u.a. bei der Wohnraumsuche, Orientierung am Studienort und der Vermittlung von Sprachkursen.

SG 119
Geibelstr. 41
47057 Duisburg
Tel.: +49 (0)203 379 3776
Fax: +49 (0)203 379 4370
E-mail: scies@uni-due.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 09:00 - 11:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Jessica M. Szczuka, M.Sc. (allgemeine Fragen)
Raum LE 218, Tel.: 0203-379-2545
Sprechzeiten: nach Vereinbarung per E-Mail

Werner Gaulke, Dipl. Infm. (Informatik)
Raum LF 284, Tel. 0203/379-1417
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Dr. Wanja von der Goltz (Betriebswirtschaftslehre)
Dekanat Mercator School of Management
LB 024, Tel. 0203/379-1793
Sprechzeiten: nach Vereinbarung 

Ditmar Schädel (Bildende Kunst und Gestaltung)
Raum LC 121, Tel. 0203/379-2827
Sprechzeiten: Mo 12 - 13 Uhr

Fachschaftsvertretung (Studierende)

Fachschaft Komedia
Raum: LE 306b
Email: fsr-komedia@uni-due.de
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung per Email

UDE-Internet-Präsenz derzeit nichtverfügbar; aber: https://www.facebook.com/fsrkomedia

nach oben