Studienangebot

Banner

Studiengang

Soziale Arbeit (M.A.)

Studienort

Campus Essen

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Wintersemester

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Akkreditiert durch die Agentur AQAS bis 30.09.2019

Beschreibung

Die Absolventinnen und Absolventen des universitären Masterstudiengangs „Soziale Arbeit“ erwerben Kompetenzen, die sie zur professionellen Tätigkeit, insbesondere Leitungsfunktionen und für sozialpolitische Entwicklungsaufgaben in sozialarbeiterischen bzw. sozialpädagogischen Organisationen, sowie zur wissenschaftlichen Tätigkeit in Forschungs- und Beratungsinstituten und in Hochschulen befähigen. Dementsprechend befassen sich die Studierenden im Verlauf des Studiums systematisch mit wissenschaftlichen, theoretischen und forschungsbezogenen sowie organisationalen Aspekten der Sozialen Arbeit. Damit bilden die beiden Bestandteile des Masterstudiengangs die beiden Seiten einer Medaille: Die deutliche Akzentuierung wissenschaftlicher Zugänge stellt die Reflexionsfolie für entwicklungsorientierte, planende und leitende Kompetenzen der zukünftigen Absolventinnen und Absolventen dar. Die Studierenden werden befähigt, sowohl die institutionellen-sozialpolitischen und kommunal- sozialräumlichen Kontextbedingungen für das sozialarbeiterische und sozialpädagogische Handeln in der Praxis durch Sozialmanagementkompetenzen systematisch und evidenzbasiert zu gestalten, als auch eigene Beiträge zur Evaluations-, Praxis- und Grundlagenforschung in Bezug auf die soziale Dienstleistungserbringung zu realisieren.

Fächerkombinationen

Es handelt sich um einen 1-Fach-Master, in dem die Disziplinen integrativ vermittelt werden.

nach oben

Studienverlauf

Studienverlauf und Modul-Inhalte

Der Studiengang umfasst 8 Module mit folgenden Inhalten:

Modul I: Soziale Arbeit in wissenschaftlicher Perspektive (1. Semester)
1. Seminar: Soziale Arbeit und Wissenschaft
2. Seminar: Aktuelle Diskussionen und Entwicklungen in der Wissenschaft und Forschung zur Sozialen Arbeit (Ringvorlesung)
3. Seminar: Forschungsmethodologie und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung 
4. Seminar: Forschungsmethodologie und qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung

Modul II: Theorien und Entwicklung öffentlicher Wohlfahrstproduktion (1.Semester)
1. Seminar: Theorie und Strukturen von Wohlfahrtsstaatlichkeit
2. Seminar: Soziale Sicherung im internationalen Vergleich
3. Seminar: Konzepte und Instrumente zur Finanzierung sozialer Dienstleistungen

Modul III: Sozialräumliche Steuerung kommunaler Dienstleistungen (2.Semester)
1. Seminar: Stadtentwicklung und Raumsoziologie
2. Seminar: Sozialraumorientierung und Quatiermanagement - Strategien, Konzepte und Forschungsansätze
3. Seminar: Sozialberichterstattung

Modul IV: Nutzung sozialer Dienstleistungen (3. Semester)
1. Seminar: Wirkungs- und Nutzungsforschung
2. Seminar: Sozialpsychologische Dimension der Nutzung
3. Seminar: Bewältigungsstrategien für Nutzer/innen

Modul V: Leitungskompetenz in Organisationen der Sozialen Arbeit (2. und 3. Semester)
1. Seminar: Strategische Organisationsentwicklung und Change Management
2. Seminar: Führung in sozialen Organisationen
3. Seminar: Vertiefung Recht sozialer Dienstleistungen
4. Seminar: Vertiefende Rechtsveranstaltung aus dem Bereich des Zivilrechts

Modul VI: Forschungs- und Entwicklungsprojekt (2. und 3. Semester)
1. Seminar: Forschungs- und Entwicklungsprojekt
2. Seminar: Methodencoaching

Modul VII: Vertiefung in Forschung bzw. Anwendung (4. Semester)
Musterbeispiel: 
1. Seminar: Vertiefung zum Themenbereich "Theorie und Entwicklung öffentlicher Wohlfahrtsproduktion"
2. Seminar: Vertiefung zum Themenbereich "Sozialräumliche Steuerung kommunaler Dienstleistungen"
3. Seminar: Vertiefung zum Themenbereich "Nutzung sozialer Dienstleistungen"
4. Seminar: Vertiefung zum Themenbereich " Leitungskompetenz in Organisationen Sozialer Arbeit"

Modul VIII: Master-Arbeit
Master-Arbeit im Umfang von 60 bis 80 Seiten

Prüfungen/ECTS-Credits

Im Master-Programm „Soziale Arbeit“ sind insgesamt 120 ECTS-Credits zu erwerben. Davon entfallen

  • 99 ECTS-Credits auf die studienbegleitend geprüften fachspezifischen Module;
  • 21 ECTS-Credits auf die Master-Arbeit

Pro Studienjahr sollen 60 ECTS-Credits erworben werden. Studierende, die im ersten Studienjahr weniger als 45 ECTS-Credits erworben haben, müssen an einer fachbezogenen Studienberatung teilnehmen.

Informationsmaterial

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Fakultät.

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Master-Studiengang Soziale Arbeit ist der erfolgreiche Abschluss des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit an der Universität Duisburg-Essen oder eines gleichwertigen oder vergleichbaren Studiengangs im Bereich der Sozialen Arbeit bzw. Sozialpädagogik. Die Gesamtnote des Abschlusses muss in der Regel mindestens 2,0 betragen.

Die Feststellung der Gleichwertigkeit trifft der Prüfungsausschuss. Er legt für Absolventen einschlägiger Studiengänge fest, welche zusätzlichen Prüfungsleistungen bis zu welchem Zeitpunkt erbracht werden müssen. In begründeten Einzelfällen entscheidet der Prüfungsausschuss über die Ausnahme von der geforderten Mindestnote. Bei der Entscheidung sind insbesondere die Höhe der Abweichung von der Mindestnote, die Benotung der Abschlussarbeit mit der Note 2,0 oder besser, die Studiendauer sowie herausragende Einzelleistungen im Studienschwerpunkt maßgebend.
Als gleichwertig angesehen wird in der Regel ein mindestens dreijähriger einschlägiger Studiengang mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss und einem Gesamtworkload von mindestens 180 Credits im Bereich der Sozialen Arbeit bzw. Sozialpädagogik an einer anderen Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes, oder ein einschlägiger Abschluss an einer anderen Hochschule außerhalb des Geltungsbereichs des Hochschulrahmengesetzes, sofern nicht ein wesentlicher Qualitätsunterschied zu einem Abschluss an einer Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes nachgewiesen werden kann.

 

Zulassung

Örtliche Zulassungsbeschränkung.

Die Bewerbung erfolgt online.

Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie im Studierendensekretariat.

Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres.

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Essen.

Es werden folgende Unterlagen benötigt, die bis zum 15. Juli eingegangen sein müssen:

- Zeugnis/Urkunde des vorangegangenen Studienabschlusses. Sollte das Zeugnis/die Note der Abschlussarbeit zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegen, kann ersatzweise ein Notenspiegel beigefügt werden, auf dem mindestens 150 ECTS bescheinigt werden. Das Zeugnis ist nachzureichen

Rückfragen können an Frau Sabine Beck gerichtet werden: sabine.beck@uni-due.de.

Prüfungsausschuss

(zuständig für Gleichwertigkeitsbescheinigung für die Master-Zulassung)
Frau Prof. Dr. Wiebke Brose
S06 S04 B22; Tel.: 0201/183-2129
Sprechzeiten: Mi 9-10 Uhr u.n.V.
Mail: wiebke.brose@uni-due.de

Kontakt und Wegbeschreibung - barrierefrei

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Informationen zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Der Studiengang qualifiziert für leitende, insbesondere Management-, Beratungs- und Planungsfunktionen im Sozialen Sektor. Qualifizierte Absolventen des Masterstudienganges erhalten zugleich den Zugang zu weiterqualifizierender Forschung (Promotion oder Hochschullaufbahn).

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt [Isa]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Bildungswissenschaften am Campus Essen

Kontakt und Wegbeschreibung - barrierefrei

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Sabine Beck
S06 S06 B18
Tel.: 0201/183-3153

Sprechzeiten: Di 10.00 - 11.00 Uhr und nach Vereinbarung

Johannes Groppe

nur bei fachbezogenen Fragen, keine Beratung bzgl. Zugang, Zulassung etc.

S06 S04 A07
Tel.: 0201/183-2790
Sprechzeiten: Fr 12 - 13 Uhr

Kontakt und Wegbeschreibung - barrierefrei

Fachschaftsvertretung (Studierende)

team@fsr3a.de
S06 S01 C21
Tel.: 0201/183-3601
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
 

nach oben