Universität Duisburg-Essen

Die Universität Duisburg-Essen ist durch Gründungsbeschluss des nordrhein-westfälischen Landtages am 01. Januar 2003 aus einer Fusion der früheren Universitäten – Gesamthochschulen in Essen und Duisburg entstanden.

Der Gründungsbeschluss wurde vom nordrhein-westfälischen Landtag am 18.12.2002 per Errichtungsgesetz (Errichtung der Universität Duisburg-Essen mit Wirkung zum 01.01.2003) beschlossen.

Aufgrund von Klagen gegen diese Entscheidung konnte die Stelle des Gründungsrektors zunächst nicht besetzt werden. Übergangsweise nahm diese Aufgabe ein vom Ministerium für Wissenschaft und Forschung benannter Gründungsbeauftragter, Ministerialdirigent Heiner Kleffner, bis September 2003 kommissarisch wahr.

Kleine Chronik der Universität Duisburg-Essen

02/2001 Abschlussbericht des Expertenrats (im Rahmen des Qualitätspaktes)
09/2001 Beginn der moderierten Gespräche zwischen den Universitäten
12/2002 Errichtungsgesetz (Errichtung der Universität Duisburg-Essen mit Wirkung zum 01.01.2003)
12/2002 Klagen gegen das Errichtungsgesetz
01/2003 Gründung der Universität Duisburg-Essen
01/2003 Gründungsbeauftragter Ministerialdirigent Heiner Kleffner nimmt seinen Dienst auf (bis 09/2003)
10/2003
Amtsantritt des Gründungsrektor Prof. Dr. Lothar Zechlin
11/2003 Gründungssenat wählt die vier vom Gründungsrektor vorgeschlagenen Prorektoren
07/2004 Amtsantritt des Kanzlers Dr. Rainer Ambrosy
12/2006 Ende der Gründungsphase Prof. Dr. Zechlin wird Rektor (bis 2008)
04/2008 Prof. Dr. Ulrich Radtke wird Rektor der Universität Duisburg-Essen

Geschichte des Universitätsarchivs

Das Universitätsarchiv Duisburg-Essen wurde am 26.04.2006 offiziell eröffnet, nachdem das Rektorat die Universitätsbibliothek im Februar des Jahres 2006 damit beauftragt hatte, die Gründung eines Universitätsarchivs zu organisieren.

Im März 2006 konnte bereits mit Dr. Ingo Runde ein wissenschaftlicher Archivar eingestellt werden. Seitdem übernimmt das Universitätsarchiv die Unterlagen der Universität Duisburg-Essen und ihrer Vorgängerinstitutionen.

Im Dezember 2008 organisierte das Universitätsarchiv ein Symposium zum 40-jährigen Jubiläum der Eröffnung der Gebäude der Pädogogischen Hochschule Ruhr in Duisburg. Der Tagungsband "Lehrerausbildung an Rhein und Ruhr im 20. Jahrhundert", herausgegeben von Dr. Ingo Runde, erschien im Sommer 2011 als 1. Band der neuen Publikationsreihe "Schriften aus Archiv und Bibliothek der Universität Duisburg-Essen".

Von März 2011 bis Juli 2012 war Kristin Kalisch, M.A. die Leiterin des Universitätsarchivs.

Im Rahmen des zehnjährigen Bestehens der Universität Duisburg-Essen 2013 erstellte das Universitätsarchiv eine Ausstellung mit Begleitband zum Zusammenspiel zwischen Hochschularchitektur und Studienreform der 1970-80er Jahre unter dem Titel: „(An)Ordnungen-(Um)Ordnungen – Hochschulbauten in Duisburg und Essen 1972-1982“.

Seit Mai 2013 ist Dr. Hendrik Friggemann Leiter des Universitätsarchivs.