CAMPUS:AKTUELL-Gaestebuch 2010

  • 22.12.2010

    Zwischen Fetisch und Kunstwerk

    Moderne Konzepte zur Skulptur beschäftigen die TeilnehmerInnen einer transdisziplinären Tagung vom 13. bis zum 15. Januar 2011. Der internationale Kongress mit Gästen u.a. aus dem Benin, Argentinien und den USA wird vom Institut für Kunst und Kunstwissenschaft und dem Kunstgeschichtlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum ausgerichtet. Diskutiert werden aktuelle Sichtweisen auf das Skulpturale und seine (post-)koloniale Geschichte seit dem 19. Jahrhundert.

  • 15.12.2010

    Reise ins Ruhrgebiet und Rheinland

    Aus dem sonnigen Süden nach Deutschland ? 48 Studierende aus Argentinien, Australien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Namibia und Südafrika kommen Anfang des Jahres an die UDE. Vom 1. Januar bis 13. Februar besuchen die StipendiatInnen des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes den 12. Hochschulwinterkurs an der Fakultät für Geisteswissenschaften.

  • 13.12.2010

    Geschichte der Armut in Simbabwe

    Noch bis zum 30. März 2011 forscht Dr. Vimbai Kwashirai aus Simbabwe als Gast in der Abteilung Außereuropäische Geschichte am Historischen Institut über die Geschichte der Armut in seinem Heimatland. Sein Aufenthalt wird durch ein Georg-Forster-Forschungsstipendiums der Alexander von Humboldt Stiftung unterstützt.

  • 30.11.2010

    Vielfalt im Gespräch

    Das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung empfängt Mitte Dezember Prof. Karla Kay Jensen und Travis Jensen (Nebraska Wesleyan University, USA) als Gäste des vom DAAD geförderten Projektes "KompaTiBeL" an der UDE. Auf der Auftaktveranstaltung der ZfH-Hochschuldidaktik-Lounge am 16. Dezember ab 14 Uhr im Duisburger Gerhard-Mercator-Haus stellen die ExpertInnen für Diversity-Strategien Teilzeitstudienangebote eine deutsch-amerikanische Perspektive zu den Themen "Umgang mit Heterogenität" und "Life-long-learning" vor.

  • 30.11.2010

    Gefragte Gasthochschule

    Zahlenexperimente und Wirtschaftsfragen: Für internationale Nachwuchswissenschaftler bietet die UDE hervorragende Arbeitsbedingungen. In diesem Wintersemester sind drei Humboldt-Stipendiaten an der UDE zu Gast. Durch das Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung können hoch qualifizierte Nachwuchswissenschaftler ein Forschungsprojekt in Deutschland realisieren. Sie wählen die jeweilige Gasthochschule selbst.

  • 12.11.2010

    Evonik-Vorstandsvorsitzender kommt

    Um den Austausch mit den führenden Unternehmen weiter zu verstärken, stellen internationale SpitzenmanagerInnen künftig unternehmenspolitische und gesellschaftliche Themen an der UDE vor. Die neue Vortragsreihe „Gespräche mit Spitzenmanagern“ ist eine Initiative der Fakultät für Ingenieurwissenschaften zusammen ihrem Zentrum für Automobilwissenschaften (CAR). Zum Auftakt spricht am 22. November der Vorstandsvorsitzende der Evonik Industries AG, Dr. Klaus Engel, zum Thema „Zwischen Prügelknabe und Problemlöser: Deutschlands Industrie und Technik im 21. Jahrhundert“.

  • 08.11.2010

    Vom Leben mit dem Schreiben

    „Wer drei Mal die gleiche Bar betritt hat ein Zuhause im Stehen.“ Solche Sätze zeugen von einer guten Beobachtungsgabe. Diese ist unverzichtbar für die Autorin und Regisseurin Judith Kuckart. Die bekannte Schriftstellerin besucht im laufenden Wintersemester als „poet in residence“ die UDE: Vom 15. bis zum 18. November hält Judith Kuckart neben einer exklusiven Schreibwerkstatt für Studierende drei öffentliche Poetikvorlesungen.

  • 05.11.2010

    Besuch aus China

    Ein Wissenschaftler aus China unterstützt zur Zeit die Arbeitsgruppe für Anorganische Chemie von Prof. Dr. Matthias Epple. Prof. Dr. Yong Hu von der renommierten Nanjing University bleibt als Alexander von Humboldt-Gastprofessor noch bis zum 31. August 2011 in Deutschland. In dieser Zeit forscht er an Nanopartikeln zur biomedizinischen Anwendung, speziell im Bereich des Knochenwachstums.

  • 03.11.2010

    Direkter Draht zur Neuen Welt

    Transnationalen Phänomenen in Nord-, Mittel- und Südamerika widmet sich ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderter internationaler Kongress. Sie werden bei der Tagung der International Association of Inter-American Studies in Kultur, Gesellschaft, Politik und Alltagspraktiken untersucht. Etwa 100 ReferentInnen aus 20 verschiedenen Ländern diskutieren vom 11. bis zum 13. November ihre Forschungsergebnisse und Positionen auf English bzw. Spanisch.

  • 26.10.2010

    Herausforderung Großstadt

    Was macht eine gesunde und lebenswerte Großstadt aus? Und was ist zu tun, dass es sich in Ballungsräumen gerne wohnen und arbeiten lässt? Um diese Fragen zu lösen, braucht es gute Ideen und Fachleute, die Perspektiven für die Stadtentwicklung aufzeigen. Ein Symposium zu „Urbanen Systemen“ auf Zollverein, organisiert vom gleichnamigen Forschungsschwerpunkt der UDE, bringt am 4. und 5. November WissenschaftlerInnen sowie MitarbeiterInnen von Unternehmen und Stadtverwaltung an einen Tisch.

  • 22.10.2010

    Damit Schüler aktiver werden

    Wie können Schüler dazu ermuntert werden, den Englisch-Unterricht aktiv mitzugestalten? Wie schaffen Lehrer Raum für kreatives, selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine Konferenz, die die Fachdidaktik der UDE-Anglistik gemeinsam mit der International Association of Teachers of English as a Foreign Language (IATEFL) Ende November veranstaltet.

  • 20.10.2010

    Wer schafft das: Beruf und Pflege?

    Immer mehr Alte müssen gepflegt werden, aber kann die Familie dies künftig überhaupt noch leisten, erst recht bei zusätzlicher Berufstätigkeit? Gibt es europaweit konfliktfreie Lösungen für das Nebeneinander von Erwerbstätigkeit und Pflegeverpflichtung älterer Angehöriger? Diese Fragen standen jetzt im Mittelpunkt eines internationalen ExpertInnen-Workshops an der UDE.

  • 20.10.2010

    Erwachsenenbildung als Studiengang

    Es ist ein noch junges Studienangebot, der „European Master in Adult Education“. Im Jahr 2007 wurde er unter der Leitung des Fachgebiets Erwachsenenbildung der UDE von acht europäischen Hochschulen und dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) entwickelt. Am 27. und 28. Oktober tauschen sich am Essener Campus die KooperationspartnerInnen zu den Studieninhalten aus und diskutieren, wie sich Erwachsenenbildung und lebenslanges Lernen im internationalen Kontext verändern.

  • 14.10.2010

    Vielfalt im Unterricht

    Im Stimmengewirr an Deutschlands Schulen erklingt längst nicht mehr nur eine Sprache. Diesem Phänomen widmet sich eine Fachtagung des Zentrums für Lehrerbildung am 13. November. Zum Thema „Erfolgreiches Lernen im Kontext von Mehrsprachigkeit“ werden rund 400 TeilnehmerInnen erwartet.

  • 14.10.2010

    Vielfalt im Unterricht nutzen

    Im Stimmengewirr an Deutschlands Schulen erklingt längst nicht mehr nur eine Sprache. Diesem Phänomen widmet sich eine Fachtagung des Zentrums für Lehrerbildung am 13. November. Zum Thema „Erfolgreiches Lernen im Kontext von Mehrsprachigkeit“ werden rund 400 TeilnehmerInnen erwartet.

  • 13.10.2010

    Spin-Effekte nutzen

    Hochkarätig besetzt sind zwei Workshops, die die NanowissenschaftlerInnen der UDE derzeit in der Mülheimer Wolfsburg ausrichten. 40 führende PhysikerInnen aus Europa und den USA tauschen sich bis zum 20. Oktober über ein Thema aus, das die Mikroprozessor- und Datenspeicherungstechnik revolutionieren könnte: Spin-Effekte.

  • 21.09.2010

    Franko-Romanisten tagen

    359 Vorträge in vier Tagen: Ein ungemein vielfältiges Programm wartet auf die etwa 400 TeilnehmerInnen des Kongresses des Franko-Romanisten-Verbands, der in diesem Jahr vom 29. September bis 2. Oktober an der UDE stattfindet. Die Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaftler- sowie FachdidaktikerInnen widmen sich dabei dem Thema „Stadt – Kultur – Raum“ aus verschiedenen Perspektiven und Epochen. Außerdem gibt es eine öffentliche Lesung mit dem französischen Autor Pierre Jourde.

  • 21.09.2010

    Expertin für Erwachsenenbildung

    Zum Wintersemester begrüßt die Fakultät für Bildungswissenschaften an ihrem Gastlehrstuhl die serbische Professorin Dr. Katarina Popovi?. Sie übernimmt von Oktober bis Februar die englischsprachige Dozentur „Adult and Continuing Education and Learning“, die vom Deutschen Akademischen Austauchdienst mitfinanziert wird.

  • 15.09.2010

    Future Megacities in Balance

    Welche Rolle spielen Megastädte auf dem Weg zu einer klimaneutralen Gesellschaft, und welche Hindernisse müssen sie dabei überwinden? Diese und andere Fragen behandelt die Tagung “Future Megacities in Balance”, zu der das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vom 11. bis 13. Oktober auf die Essener Zeche Zollverein und an die UDE einlädt. Im Vorfeld des Kongresses beherbergt die UDE außerdem ein vom DAAD organisiertes Young Researchers Symposium, zu dem 150 Studierende aus aller Welt erwartet werden, die an den verschiedenen Teilprojekten des BMBF MegaCities Projekts arbeiten.

  • 14.09.2010

    Wie sich Regieren verändert

    Sie diskutieren demokratisches Regieren heute, morgen und übermorgen: Über 100 PolitikwissenschaftlerInnen aus Deutschland tauschen sich vom 20. bis 22. September an der UDE über „Regieren, Government, Governance – Institutionen, Akteure und Politikfelder in vergleichender Perspektive“ aus. In verschiedenen Panels und Vorträgen geht es um Themen mit internationalem Bezug, darunter Sozialpolitik in Zeiten der Wirtschaftskrise und das Verhältnis von Politik und Ökonomie.

  • 14.09.2010

    Fakultätentag für Bauingenieurwesen und Geodäsie

    Interessierte Gäste aus allen Bereichen des Bauwesens empfängt die Abteilung Bauwissenschaften der Fakultät für Ingenieurwissenschaften zur 67. Plenarversammlung des Fakultätentages für Bauingenieurwesen und Geodäsie (FTBG e.V.), der am 30. September und 1. Oktober im Glaspavillon auf dem Essener Campus stattfindet. Auf dem Programm stehen neben organisatorischen Fragen des FTBG unter anderem Diskussionen über Ausbildungsinhalte und als Höhepunkt eine Besichtigung der Essener Zeche Zollverein.

  • 03.09.2010

    GasthörerInnenverzeichnis erschienen

    Der Hörsaal ruft…: Wissbegierige, die nicht an der Uni eingeschrieben sind, können im kommenden Sommersemester wieder als GasthörerInnen an spannenden Seminaren teilnehmen. Das Programm ist online abrufbar, liegt gedruckt zur Abholung bereit oder kann schriftlich bestellt werden.

  • 31.08.2010

    Wie Mensch und Computer interagieren

    Egal ob am Fahrkartenautomaten, mit dem Navigationssystem oder bei einem Spiel an Konsole oder PC: Jeder kommuniziert tagtäglich mit Computern. Um diese Interaktion weiterzuentwickeln, zu optimieren und zu hinterfragen, treffen sich 500 Wissenschaftler-, PraktikerInnen und Studierende vom 12. bis 15. September zur Tagung „Interaktive Kulturen“ an der UDE. Die Veranstaltung ist bereits die zehnte Konferenz zum Thema, die die Gesellschaft für Informatik gemeinsam mit den Usability (Anwendungs-)Experten der German UPA veranstaltet.

  • 23.08.2010

    Facetten unserer Wahrnehmung

    Wie kommunizieren Säuglinge? Was beeinflusst unsere Entscheidungen? Diese und zahlreiche weitere Fragen beschäftigen WissenschaftlerInnen noch bis zum 28. August auf dem „Meeting of the European Society for Philosophy and Psychology (ESPP)” an der UDE und der Ruhr-Universität Bochum.

  • 06.08.2010

    Arbeit und Berufsbildung weltweit

    Heute sind Flexibilität, hohes fachliches Wissen und lebenslanges Lernen wichtige Aspekte der Berufswelt. Zu diesen Themen hat das Institut für Berufs- und Weiterbildung jetzt unter dem Titel „Work, Vocationalism and Vocational Education and Training (VET) – Challenges for a globalised World“ eine internationale Fachtagung in Hattingen/Ruhr organisiert.

  • 06.08.2010

    Mind/Body Medicine als Alternative zu Medikamenten

    Das Thema Mind/Body Medicine stand im Mittelpunkt der fünften Summer School des Lehrstuhls für Naturheilkunde. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. Gustav J. Dobos trafen sich Mitte August ExpertInnenen und Interessierte zum Austausch über alternative Behandlungsmöglichkeiten stressbedingter Erkrankungen.

  • 19.07.2010

    John von Düffel ist „poet in residence“

    „Autordramaturgdozent“, „Workaholic, Waterholic, Writerholic“, „Zehnkämpfer in der literarisch-theatralen Kulturlandschaft“ – der Versuch, John von Düffel und sein Werk in einen Begriff zu fassen, ist nicht leicht und führt zu seltsamen Wortschöpfungen und Analogien. Vom 19. bis 23. Juli kommt er als poet in residence an die UDE und hält neben einer mehrtägigen Schreibwerkstatt für Studierende vier öffentliche Poetikvorlesungen.

  • 17.07.2010

    Summer School: Asien mit anderen Augen

    30 OberstufenschülerInnen aus ganz Deutschland sind noch bis zum 22. Juli als Teilnehmer der IN-EAST Summer School zu Gast an der UDE. Ihr Ziel: Asien mit anderen Augen kennenlernen. Geboten wird ihnen ein fünftägiges Schnupperstudium mit abwechslungsreichem Programm aus Vorträgen, chinesischen und japanischen Sprachkursen sowie kreativen Projekten.

  • 13.07.2010

    Gefühle und das Mienenspiel

    Menschen lächeln, wenn sie sich freuen, verziehen das Gesicht, wenn ihnen etwas nicht passt, oder runzeln die Stirn: Das Mienenspiel übernimmt in der Kommunikation eine wichtige Rolle. 60 internationale MimikforscherInnen kommen vom 26. bis 28. Juli an der UDE zusammen, um sich über nonverbales Verhalten in Alltagssituationen auszutauschen.

  • 29.06.2010

    Prof. Dr. Rudolf Jaenisch ist Scientist in Residence 2010

    Ein Pionier der Stammzellforschung kommt an die UDE: Prof. Dr. Rudolf Jaenisch, einer der berühmtesten deutschen Wissenschaftler und seit über 25 Jahren Forscher am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT), ist in diesem Jahr "Scientist in Residence". An der UDE tauscht er sich mit Nachwuchswissenschaftlern aus und hält einen öffentlichen Vortrag über die Chancen und Grenzen der Stammzellforschung. Interessierte sind hierzu am Dienstag, 6. Juli, 18 Uhr, in das Audimax am Essener Campus (Segerothstraße) eingeladen.

  • 20.06.2010

    Berufsbildungs- und Hochschulpolitik

    Ulla Burchardt, die Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages, empfängt die Fakultät für Bildungswissenschaften zu zwei Gastvorträgen am 1. und 15. Juli. Jeweils um 12 Uhr (Raum S05 T00 B71, Campus Essen) spricht die Politikerin über „Berufsbildungspolitik in Deutschland - aktuelle Herausforderungen und Perspektiven“ sowie über „Hochschulpolitik in Deutschland vor dem Hintergrund der Finanzkrise“. Für die öffentliche Veranstaltung stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung.

  • 19.06.2010

    Erziehungswissenschaftliche Hochburg

    Die Neujustierung der Bologna-Studiengänge und der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) für lebenslanges Lernen und seine Konsequenzen für die Erziehungswissenschaft an Hochschulen standen im Mittelpunkt der Plenarversammlung des Erziehungswissenschaftliche Fakultätentag (EWFT), die Mitte Juni auf dem Essener Campus zusammen kam.

  • 15.06.2010

    Die Zukunft der Mobilität

    Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus, fragt das zweite Wissenschaftsforum am 8. Juli an der UDE, zu dem hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erwartet werden. Im Fokus stehen der Blick auf künftige Technologien und die Herausforderungen der Elektromobilität. Auf dem „Innovationsmarkt“ präsentiert zudem die Fakultät für Ingenieurwissenschaften neueste Forschungsergebnisse und Projekte.

  • 08.06.2010

    Workshop mit Herve Charton

    Zu einem dreitägigen Theaterworkshop zu Gast an der UDE: Der französische Schauspieler, Regisseur und Theaterautor Herve Charton stellt vom 24. bis zum 26. Juni seine Projekte vor und gibt Studierenden Einblicke in die praktische Arbeit eines Regisseurs und Schauspielers.

  • 08.06.2010

    Religion braucht Kultur

    Den Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, empfängt das Institut für Evangelische Theologie am 17. Juni. Der gegenwärtige Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland spricht im Bibliothekssaal am Campus Essen zum Thema „Religion braucht Kultur. Eine evangelische Position“. Der öffentliche Vortrag beginnt um 10 Uhr.

  • 01.06.2010

    Landeskunde inklusive

    Andere Länder, andere Sitten – wer in fremde Regionen reist, sollte dort nicht nur Sprachkenntnisse erwerben. Der 2. Sommersprachkurs für US-amerikanische Studierende an der UDE hat deshalb auch die Besonderheiten des Ruhrgebiets im Blick. Vom 7. Juni bis zum 6. Juli lernen die TeilnehmerInnen nicht nur Deutsch sondern auch viel über die hiesige Kultur.

  • 31.05.2010

    Große Politik – ganz verständlich

    Menschenrechtsverletzungen, Abrüstung und der Klimawandel – wenn zu wichtigen Themen weitreichende Entscheidungen getroffen werden, beschäftigen diese nicht nur die Weltpolitik. 190 Studierende aus vielen Nationen, u.a. Afghanistan, Bangladesch, China, Indien, Kanada, Pakistan und Nigeria werden sich vom 8. bis zum 12. Juni auf der „DuEMUN VI – Ruhr Model United Nations“ an der UDE mit diesen Themen auseinandersetzen.

  • 26.05.2010

    SchülerInnen experimentierten mit Robotern

    Ein landesweiter Roboterwettbewerb bot SchülerInnen jetzt die Gelegenheit sich mit Lego Mindstorm-Kästen und deren Programmierung auseinanderzusetzen. Die Veranstaltung wurde vom Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik (ICB) in Kooperation mit dem zdi - Zentrum organisiert. Zdi steht für die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation, das vom NRW-Innovationsministerium getragen wird. Rund 100 SchülerInnen aus ganz NRW zog der Wettbewerb ins Essener Audimax.

  • 21.05.2010

    KAS-StipendiatInnen entdecken das Ruhrgebiet

    Sich ein Wochenende lang ein Bild vom Ruhrgebiet machen: 38 StipendiatInnen der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) aus dem gesamten Bundesgebiet empfingen Anfang Mai die KAS- StipendiatInnengruppen an den Universitäten Duisburg-Essen und Dortmund, um mit ihnen die Kulturhauptstadt RUHR.2010 zu erkunden. Auf dem Programm standen unter anderem eine Diskussionsrunde mit dem vorsitzenden Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH Dr. h.c. Fritz Pleitgen, eine Werksführung durch das ThyssenKrupp-Werk Bochum und ein Besuch des Alpincenters Bottrop.

  • 20.05.2010

    Wiederkehr der Klassengesellschaft?

    Mit der "Wiederkehr der Klassengesellschaft? Zum Verhältnis von Ungleichheitsforschung und Gesellschaftstheorie" befasst sich eine hochrangig besetzte soziologische Tagung, zu der Professorin Anja Weiß vom 27. bis 28. Mai einlädt. Es treffen sich die Sektionen "Soziologische Theorie" und "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Erwartet werden 80 Teilnehmende aus Deutschland und der Schweiz sowie ein renommierter Gastsprecher aus Brasilien.

  • 17.05.2010

    Technik zum Anfassen

    Zum Tag der offenen Tür lud jetzt das Zentrum für Brennstoffzellentechnik (ZBT) Mai ein. Wer sich für das Zukunftsthema Wasserstoff interessierte, konnte am Duisburger Uni-Campus Labors besichtigen, Informationsvorträge hören und hochtechnische Einrichtungen bestaunen. Die Veranstaltung war Teil der Welt-Wasserstoff-Konferenz, die in der Messe Essen stattfand.

  • 12.05.2010

    Sportliche Hochschulen

    Die HochschulsportleiterInnen und SportreferentInnen aller großen Hochschulen in NRW waren jetzt zu Gast auf dem Campus Essen. Auf dem Programm der Landeskonferenz für den Hochschulsport stand unter anderem eine Führung durch das neue Hochschulsportzentrum an der Essener Schützenbahn.

  • 10.05.2010

    Französische Gastprofessorin für Erwachsenenbildung

    Den Gastlehrstuhl für „Adult and Continuing Education and Training“ an der Fakultät für Bildungswissenschaften übernimmt bis Juli die französische Professorin Dr. Valérie Cohen-Scali. Die Psychologin lehrt und forscht an der Universität Caen und arbeitet außerdem am Internationalen Institut für Arbeitswissenschaft und berufliche Beratung (INETOP) in Paris. An der UDE bietet sie drei Seminare in englischer Sprache zu internationalen Fragestellungen der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung an.

  • 06.05.2010

    Umweltpolitik in China

    Der Umweltschutz in China und Deutschland und seine Verankerung in Politik und Verwaltung ist Thema einer internationalen englischsprachigen Konferenz, zu der die UDE vom 18. bis 20. Mai in die Akademie Wolfsburg nach Mülheim lädt. Die von der Haniel Stiftung geförderte Konferenz „Environmental Governance in Germany and China“ setzt den Schlusspunkt unter zwei Forschungsprojekte an der UDE. ExpertInnen aus den USA, aus Großbritannien, Japan, China und Deutschland haben bislang ihr Kommen zugesagt. Eine Anmeldung ist noch möglich.

  • 28.04.2010

    Wegbereiter in der Lasermesstechnik

    Von der ehrwürdigen Stanford University an das Institut für Verbrennung und Gasdynamik: Prof. Ron K. Hanson wird künftig an der UDE forschen. Der Amerikaner gilt als Pionier in der Untersuchung und Beschreibung von Verbrennungsprozessen mithilfe optischer Lasermessverfahren. Hanson war u. a. von der UDE für den mit 60.000 Euro dotierten Alexander von Humboldt-Forschungspreis vorgeschlagen worden. Mit der Ehrung ist ein gemeinsames Forschungsprojekt mit den nominierenden Kollegen in Deutschland verbunden.

  • 26.04.2010

    Das Kommunikationsnetzwerk im Körper

    Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Psyche und Körper, und in wie weit sind diese Verbindungen für die Entstehung, den Verlauf und die Behandlung von Krankheiten wichtig? Diesen Fragen widmen sich in Deutschland viele wissenschaftliche Arbeitsgruppen aus Medizin, Biologie und Verhaltenswissenschaften. Ihre Fachkenntnisse tauschen sie vom 28. bis zum 30. April bei der diesjährigen Tagung des German-Endocrine-Brain-Immune-Network (GEBIN) in Essen aus. Organisiert wird das Symposium vom Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunologie des Universitätsklinikums.

  • 23.04.2010

    Stipendiatentreffen der Alexander von Humboldt-Stiftung

    123 junge ForscherInnen aus 38 Ländern treffen sich vom 28. bis 30. April an der UDE zur Netzwerktagung der Alexander von Humboldt-Stiftung. Die StipendiatInnen werden in den kommenden ein bis zwei Jahren mit KollegInnen anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammenarbeiten. Die Veranstaltung soll die neu eingereisten Humboldtianer mit dem Forschungsstandort Deutschland vertraut machen sowie auf das Leben und Forschen in Deutschland vorbereiten.

  • 21.04.2010

    Öffentliche Vorlesung von Stefan Aust

    Zu einer öffentlichen Vorlesung zum Thema "Die deutsche Einigung aus Journalistensicht" ist am 28. April der bekannte Journalist und ehemalige Chefredakteur von Spiegel TV, Stefan Aust, zu Gast an der UDE. Der Vortrag beginnt um 16 Uhr (Campus Duisburg, Hörsaal LB 104 an der Lotharstr. 65). Der Eintritt ist frei, rechtzeitiges Erscheinen ist empfehlenswert.

  • 21.04.2010

    Workshop zur Organisations- und Personalentwicklung

    Die Ausbildung ist eine wichtige Grundlage für die Balance von Flexibilität und Stabilität in Unternehmen und auf dem Arbeitsmarkt. „Nicht zuletzt in Zeiten der Krise zeigt sich im europäischen Vergleich die Bedeutung des dualen Systems der Berufsausbildung“, sagt Prof. Gerhard Bosch vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ). Er leitet das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „Beruflichkeit, Organisations- und Personalentwicklung im Spannungsfeld zwischen Restrukturierung und Kompetenzsicherung“. 40 ExpertInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten jetzt an der UDE über dieses Thema.

  • 08.04.2010

    Japan meets Hochschuldidaktik

    Seit 2004 unterhält das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) Kontakte nach Japan, die nun durch einen Besuch von Prof. Dr. Sumiko Tsuda weiter ausgebaut werden konnten. Die Dozentin, die am „Research Institute for Faculty Development“ der Niigata Universität über Hochschuldidkatik und Qualitätssicherung von Studium und Lehre in den USA und in Deutschland forscht, tauschte sich mit ihren Duisburg-Essener KollegInnen über Qualitätssicherung in der hochschuldidaktischen Weiterbildung, die Entwicklung hochschuldidaktischer Angebote und über entsprechende Angebote für NachwuchswissenschaftlerInnen aus.

  • 26.03.2010

    Internationale DoktorandInnen-Konferenz

    Ein breites Programm mit mehr als 50 Vorträgen in- und ausländischer DoktorandInnen der Wirtschaftswissenschaften erwartete Mitte Februar die TeilnehmerInnen der dritten Doktorandenkonferenz der Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ). Im Fokus standen aktuelle Themengebiete der Volkswirtschaftslehre wie Gesundheitssysteme, Arbeitsmarkt, Wirtschaftswachstum und internationaler Handel. Erstmals wurde zudem in diesem Jahr ein Preis in Höhe von 500 Euro für das beste eingereichte Forschungspapier vergeben.

  • 22.03.2010

    Politik aus Sicht eines Medienprofis

    Der Journalist Stefan Aust wird im Sommersemester 2010 die „Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator“ an der NRW School of Governance übernehmen. Der Autor und Medienprofi wird ab April in mehreren Seminaren und einer öffentlichen Vorlesung folgende Themenbereiche behandeln: Welche Bedeutung haben die Massenmedien für die bundesdeutsche demokratische Ordnung? Wie gestaltet sich die Praxis der Politikvermittlung aus der Perspektive eines herausragenden Journalisten und Chefredakteurs?

  • 11.03.2010

    Biomolekulare Materialien auf dem Vormarsch

    International, interdisziplinär, innovativ – so lauten die Schlagworte des NRW-Symposiums „Biomaterials 2010“ vom 17. bis 19. März an der UDE. Organisiert wird das Expertentreffen von Prof. Herbert Jennissen, Leiter der Arbeitsgruppe Biochemische Endokrinologie am Institut für Physiologische Chemie der Medizinischen Fakultät. Erwartet werden mehr als 120 TeilnehmerInnen, die sich über neue Materialien und Methoden in der Implantologie austauschen.

  • 09.03.2010

    Wirtschaftskrise: Viele offene Fragen

    Finanzmarktregulierungen und wirtschaftspolitischen Konsequenzen der Finanzkrise sind Thema der Jahrestagung des Wirtschaftspolitischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, zu der sich an die 50 führende ÖkonomInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie hochrangige BankerInnen vom 15. bis 18. März treffen. GastgeberInnen sind die UDE und die RWE AG.

  • 08.03.2010

    Branchentreffen „Kunststoffe“

    Schlauchfolien, Rohre und Leitungen stehen im Mittelpunkt der 7. Duisburger Extrusionstagung am 16. und 17 März an UDE. Etwa 100 Wissenschaftler-, Ingenieur- und TechnikerInnen der kunststoffverarbeitenden Industrie werden erwartet. Themen sind unter anderem die aktuelle Marktsituation sowie neue Materialien und Verfahren bei der Herstellung von Kraftstoffleitungen.

  • 09.02.2010

    Für Fans der höheren Mathematik

    150 TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt empfängt die UDE noch bis zum 20. Februar zur Konferenz „Algebraische Geometrie und Arithmetik“. Thema der internationalen Tagung „algebraische Geometrie und Zahlentheorie“ ist ein aktuelles Forschungsgebiet innerhalb der Mathematik: Ziel ist die strukturelle Beschreibung der Lösungsmengen sogenannter Polynomgleichungen.

  • 08.02.2010

    Bundesweit einmalige Kompetenz

    Die UDE verfügt deutschlandweit über eine einmalige Konzentration an Versuchsanlagen und ingenieurtechnischer Kompetenz zum Thema Adsorption. Der Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik veranstaltet deshalb gemeinsam mit dem PROCESSNET-Fachausschuss Adsorption vom 9. bis 10. Februar ein DoktorandInnenseminar. 14 PromovendInnen der Universitäten Bochum, Braunschweig, Duisburg-Essen, Dresden und Leipzig sowie den Instituten INC (Leipzig), IUTA (Duisburg) und ZAE (Garching) stellen sich und ihre Arbeiten vor.

  • 08.02.2010

    Finnischer Experte für Erwachsenenbildung zu Gast

    Drei Professoren mit internationalem Renommee begrüßt die Fakultät für Bildungswissenschaften jedes Jahr an ihrem Gastlehrstuhl „Adult and Continuing Education and Learning“. Die Dozentur, die der Deutsche Akademische Austauschdienst mitfinanziert, besetzt bis März der finnische Experte Prof. Dr. Eero Pantzar von der Universität Tampere. An der UDE bietet er zwei englischsprachige Seminare an, die Erwachsenenbildung und Lebenslanges Lernen in Finnland sowie globale Perspektiven thematisieren.

  • 03.02.2010

    Weltweite Automobilkonjunktur auf Erholungskurs?

    Rekord-Beteiligung von 978 Konferenz-BesucherInnen: SpitzenmanagerInnen der Industrie und WissenschaftlerInnen diskutierten Anfang Februar auf dem 10. Internationalen CAR Symposium der UDE im Bochumer RuhrCongress über die Fragen „klimaverträgliche Fahrzeugkonzepte“ und „Entwicklung der internationalen Automärkte“. Neben den KonferenzteilnehmerInnen waren 80 Unternehmenspartner mit von der Partie, 78 Firmen nahmen an der Fachausstellung teil. Auch die Job-Messe am Vortag, erst seit letztem Jahr im Programm, zog knapp 1.500 Studierende an.

  • 01.02.2010

    Analysen zur Bundestagswahl

    Die Bundestagswahl vom September 2009 ist Thema einer internationalen Konferenz am 4. Februar an der UDE. Auf Einladung der Forschungsgruppe Regieren am Institut für Politikwissenschaft sowie der Landeszentrale für politische Bildung NRW kommen 20 Wahl- und ParteienforscherInnen aus den USA, den Niederlanden, Österreich und Deutschland in Duisburg zusammen.

  • 08.01.2010

    Austausch über Qualitätssicherung

    Zu einem internationalen Austausch über Qualitätssicherungsverfahren im Hochschulbereich empfing Mitte Dezember das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung den Leiter der Abteilung Hochschulbildung und Forschung des albanischen Bildungsministeriums, VertreterInnen der staatlichen Akkreditierungsagentur Agency For Accreditation Of Higher Education sowie albanische HochschulvertreterInnen. Auf dem Programm standen unter anderem Gespräche über das Qualitätsmanagementsystem der UDE und über Verfahren der studentischen Lehrveranstaltungsbewertung. Ein zweiter Workshop soll im Mai in der albanischen Hauptstadt Tirana stattfinden.

  • 04.01.2010

    Eine Reise nach Deutschland

    Sie kommen aus Ländern, die von der Sonne verwöhnt werden: Australien, Neuseeland, Südafrika, Argentinien, Brasilien, Chile, Peru und Simbabwe. Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen nehmen noch bis zum 14. Februar am Winterkurs der Fakultät für Geisteswissenschaften teil.