Gleichstellung Aktuelles

Neue Büroadresse

Das Gleichstellungbüro finden Sie in den Weststadttürmen, 3. Etage, Berliner Platz 6-8 am Campus Essen.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen Orange Day an der UDE

Auch in diesem Jahr illuminiert die UDE am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, ab Dämmerung einige ihrer Gebäude in Orange (Campus Essen: Glaspavillion und R14/Audimax, Campus Duisburg: LE). Auch die Startseite der UDE leuchtet an diesem Tag wieder in Orange (www.uni-due.de/). Der Orange Day ist Teil einer weltweiten Kampagne, mit der die Vereinten Nationen die Aufmerksamkeit auf die Gewalt gegen Mädchen und Frauen lenken wollen, um dieser langfristig ein Ende zu setzen.

Vortrag und Podiumsdiskussion Die Zukunft sozialer Gerechtigkeit in der Welt

Am 4. November hat an der UDE ein Hybrid-Vortrag von Prof. Dr. Anja Weiß (Institut für
Soziologie, UDE) mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Die Zukunft sozialer Gerechtigkeit in der Welt“ stattgefunden. Die Podiumsdiskussion wurde moderiert von Dr. Mayannah N. Dahlheim, Referentin für Gesellschaftliche Verantwortung und Diversität. Sie begrüßte als Gäste auf dem Podium Dr. Stefanie Merse (Abteilung „Empathische Interkulturelle Medizinische Kommunikation“, UKE), Turgay Tahtabaş (Gründer und Geschäftsführer "Zukunft Bildungswerk") und Prof. Dr. Sabrina Zajak (Abteilungsleitung "Konsens & Konflikt" DeZIM).
Die Veranstaltung wurde in Kooperation des SI Clubs Essen mit dem Gleichstellungsbüro der UDE und dem Prorektorat für Gesellschaftliche Verantwortung, Diversität & Internationales ausgerichtet. Es handelt sich um einen von 10 Vorträgen zum Thema „Die 17 Ziele der UN zur nachhaltigen Entwicklung“ anlässlich 100 Jahre Soroptimist International – Eine weltweite Stimme für Frauen.

Netzwerktreffen WS 2021/2022 Doktorand*innen Netzwerk DONNA*

DONNA* ist ein Netzwerk von und für Doktorand*innen an der UDE. In monatlichen Zoom-Stammtischen soll Raum für einen universitäts- und disziplinübergreifenden Austausch, für Empowerment und Synergien geschaffen werden. Kritische Themen sollen besprechbar gemacht sowie individuelle und kollektive Hürden im akademischen Feld diskutiert werden.

Das Netzwerk trifft sich im Wintersemester 2021/22 an den folgenden Donnerstagen, jeweils um 18.30 Uhr:

18.11.2021
09.12.2021
13.01.2022
10.02.2022
17.03.2022

Anmeldung/Rückfragen unter: donna.net@uni-due.de

Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden.

Gemeinsame Veranstaltung der Fakultäten für Ingenieurwissenschaften, Physik und Wirtschaftswissenschaften und des Graduate Center Plus Heute Studentin! Morgen Doktorandin?

Ist eine Promotion das Richtige für mich und welche Karrierechancen bietet der Doktortitel? In dieser Informationsveranstaltung werden Ihre Fragen beantwortet. Interessierte Studentinnen aller Fächergruppen sind herzlich eingeladen!

Als Referent*innen zu Gast sind:

Donnerstag, der 25.11.2021 von 16-18 Uhr online via Zoom.

Bitte melden Sie sich bis zum 22.11.2021 hier für die Veranstaltung an: https://www.uni-due.de/gcplus/de/events_doktorandin_anmeldung.php.

Mehr lesen

bukof Veröffentlichung Handlungsempfehlungen für Wissenschaftler*innen und ihr Umfeld bei diskriminierenden Angriffen im Hochschulkontext

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen e.V. (bukof) hat im Anschluss an ihre Jahrestagung 2021Handlungsempfehlungen für Wissenschaftler*innen und ihr Umfeld bei diskriminierenden Angriffen im Hochschulkontext veröffentlicht.

Die Empfehlungen sind in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen Berliner Hochschulen (afg) entstanden und sollen Wege aufzeigen, was Sie bei antifeministischen, sexistischen, rassistischen und/oder antisemitischen Angriffen tun und wo Sie Unterstützung erhalten können.

Weitere Hilfen gegen Antifeminismus und Hate Speech finden Sie auf der Webseite der bukof.

Mehr lesen

Wintersemester 2021/22 Gender-Vorlesungsverzeichnis

Pünktlich zum Start des Wintersemesters 2021/22 ist das Gender-Vorlesungsverzeichnis der UDE online. Hier finden sich Lehrveranstaltungen der verschiedenen Fachrichtungen, die Aspekte von Gender oder Geschlechterverhältnisse explizit thematisieren oder als Teilabschnitt behandeln:
https://www.uni-due.de/genderportal/gendervorlesungsverzeichnis.php

Abschied und Willkommen!

Unsere langjährig geschätzte Kollegin Elke Währisch-Große ist als stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte ausgeschieden. Wir bedanken uns für ihr großes und unermüdliches Engagement, mit dem sie seit 2006 ihre (hochschul)politische Expertise eingebracht hat und sich insbesondere für die Belange der Mitarbeiterinnen in Technik und Verwaltung sowie für unsere Student*innen eingesetzt hat.

Als neue Stellvertreterinnen von Dr. Regina Hauses begrüßen wir Elke Schulte-Lippern und Kristina Spahn, die bereits gleichstellungspolitische Erfahrungen als dezentrale Gleichstellungsbeauftrage in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bzw. im Institut für Optionale Studien mitbringen.

Kommunalpolitisches Programm für Studentinnen startet im WS 2021/2022 Misch dich ein – mach Politik vor Ort!

Es gibt viel zu tun.

Deutschland 2021: Frauen* fehlen in der Politik, ihr Anteil in den Parlamenten ist teils sogar rückläufig. Das gilt besonders für die kommunale Ebene. Der Frauen*anteil in den Stadt- und Gemeinderäten liegt bei ca. 27 Prozent. Vielfältiger als die Parlamente sind die Gründe für das fehlende Engagement junger Frauen*: Zeitaufwand, fehlender Überblick, Selbstanspruch, Zweifel.

Und jetzt?

Unser Programm will politisch interessierten und engagierten Student*innen kommunalpolitische Strukturen näher bringen, Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen, sie für politisches Engagement auf kommunaler Ebene motivieren bzw. bestärken.

Es erwarten Dich spannende Seminare in Berlin mit theoretischen Inhalten, praktischen Übungen und Trainings, der persönliche Austausch mit (Kommunal-)Politiker*innen und Events in Bochum, Essen und Dortmund.

Das Programm „Misch dich ein – mach Politik vor Ort“ ist ein Kooperationsprojekt der EAF Berlin mit der Ruhr-Universität Bochum, der Universität Duisburg-Essen, der TU Dortmund, der Universität Leipzig und der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder mit den Gleichstellungsstellen der jeweiligen Kommunen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen findest Du auf dem Programmflyer und dem PDF-Bewerbungsformular (Word-Version hier).

Kontakt: Dr. Regina Hauses

 

Sexualität und Geschlecht an der Hochschule

Die studentische Gleichstellungsbeauftragte und der AStA laden erneut zu der Veranstaltungsreihe „Sexualität und Geschlecht an der Hochschule“ ein. Nach sechs erfolgreichen Vorträgen/Workshops im Frühjahr geht die Veranstaltungsreihe im Mai und Juni in eine zweite Runde. Diesmal geht es dabei um Themen wie Transfeindlichkeit, digitale Gewalt und schwarzen Feminismus: Flyer Sexualität und Geschlecht in der Hochschule.

Der erste Vortrag mit dem Titel "Transfeinlichkeit - Apekte geschlechtlicher Marginalisierung" findet am Mittwoch, den 26. Mai um 18:00 Uhr statt. 

Postionspapier der bukof Standpunkte für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen e.V. (bukof) hat im März 2021 das Positionspapier "Standpunkte für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik" herausgegeben.

Die 18 Positionen für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik sind als Standortbestimmung – in einem Prozess der Auseinandersetzung über zwei Jahre - entstanden und stellen damit das gemeinsame Verständnis und die übereinstimmenden Forderungen aller Gleichstellungsakteur*innen in der bukof dar.

Die Positionen schließen von der Fachhochschule bis zur Universität und Künstlerischen Hochschule alle Hochschultypen und Statusgruppen ein: Student*innen, Professor*innen, wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter*innen sowie Mitarbeiter*innen in Technik, Service und Verwaltung. In alphabetischer Reihenfolge werden Status, Veränderungsbedarfe und Forderungen zu den vordringlichen Themen von Antidiskriminierung bis zu Wissenschaftspolitik behandelt.

Damit legt die bukof 18 leitende Positionen, Perspektiven und Handlungsfelder für den notwendigen politischen Diskurs und eine starke und wirkungsvolle Gleichstellungsarbeit auf Bundes-, Landes- und Hochschulebene vor: eine Aufforderung und Einladung zur Veränderung.

Mehr lesen

UDE Kindertagespflege Freie Plätze bei den DU-E-KIDS

Bei den DU-E-KIDS, der Kindertagespflege an der UDE,  sind ab kommenden Sommer noch Plätze frei
​.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf – an der UDE haben die Beschäftigten die Möglichkeit, ihr Kleinkind am jeweiligen Campus betreuen zu lassen. Die DU-E-KIDS sind die betriebseigenen Kindertagespflegegruppen der UDE und bieten an beiden Campus werktags von 8:00 - 16:00 Uhr eine Betreuung an.

Anmeldungen zum Vergabeverfahren für die Plätze ab August sind unter https://www.uni-due.de/familienservice/duekids.php möglich.

Beitrag in der ak[due]ll Frauen* an der Uni - So steht es um die Gleichstellung an der UDE

Die studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet ak[due]ll hat einen Schwerpunktartikel herausgegeben "Frauen* an der Uni - So steht es um die Gleichstellung an der UDE" bei dem u.a. Dr. Regina Hauses (zentrale Gleichstellungsbeauftragte der UDE) und Susanna Pförtsch (studentische Stellvertreterin der Gleichstellungsbeauftragten) mitgewirkt haben. Hier geht es zu der Ausgabe: https://www.akduell.de/home/schwerpunkt/frauen-der-uni-so-steht-es-um-die-gleichstellung-der-ude

8. März: Internationaler Frauentag

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Bereits seit mehr als 100 Jahren wird an diesem Tag weltweit auf Frauenrechte, Gleichstellung der Geschlechter und bestehende Diskriminierungen aufmerksam gemacht.
Bereits im Jahr 1908 startete der Frauentag in den USA, verbreitete sich auch in Europa und wurde mit Beschluss der UNO 1975 institutionalisiert.
Auch nach diesen vielen Jahren ist das Ziel einer Berücksichtigung von Frauen in allen Lebensbereichen noch lange nicht erreicht – auch nicht in Deutschland. Diese Statistik hat die Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlicht:

Polit Repr Frauen


Während im EU-Parlament der Frauenanteil inzwischen bei 40,4 % liegt, stagniert der Anteil der weiblichen Abgeordneten im Deutschen Bundestag mit 31,2 % etwa auf dem Niveau von 1998!

Auch an Universitäten ist die tatsächliche Gleichstellung in Führungspositionen und universitären Gremien nach wie vor eine Herausforderung. Vorbildlich ist die UDE auf zentraler Ebene: Rektorat und Hochschulrat sind paritätisch besetzt! Auf Ebene der Fakultäten wird deutlich, dass gleichberechtigte Teilhabe (noch) nicht erreicht wird. Hier gibt es Luft nach oben:

Hochschulprofil-ude

Die Pandemiebeschränkungen treffen uns auch am 8. März 2021. Dementsprechend sind am Internationalen Frauentag persönliche Begegnungen nicht möglich. Wir sind also auf die digitalen Formate zurückgeworfen, sehen aber dem durchaus kreativen Umgang damit mit Freude entgegen.

An der UDE begeht das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr den Weltfrauentag mit zwei Themenveranstaltungen: "Chinas Frauen - Gesprächsrunde zum Weltfrauentag: Frauenbild und Rolle der Frau im Wandel der Zeit und heute" und einer Lesung und Gespräch "Frauengespräche - ein interkulturelles Projekt".

Dieser Hinweis der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen hat uns gut gefallen: Einen tollen Frauenfilm sehen – mit KINO ON DEMAND - Kinofilme zum Weltfrauen*tag.

Der AmerikaHaus NRW e.V. lädt  (englischsprachige) Freund*innen ein zum virtuellen Vortrag “Am I what your’re looking for?!”.

Auch einige städtische Gleichstellungsbeauftragte informieren über die örtlich geplanten Veranstaltungen:

Stadt Essen https://frauenportal.essen.de/aktuelles.htm#BPW-Vortrag

Hier auch Hinweise auf die Veranstaltungen der Gewerkschaften:

Verdi:    https://frauen.verdi.de/service/veranstaltungen/++co++2c16c12c-616d-11eb-858b-001a4a160100

GEW: https://www.gew.de/veranstaltungen/detailseite/32-stunden-vollzeit-statt-blumen/

Professionalisierung der Hochschulsekretariate

Die fortschreitende Professionalisierung an den Hochschulen muss auch die Tätigkeiten in den zentralen und dezentralen Einheiten der Hochschulverwaltung verstärkt in den Blick nehmen. Im Zuge dieser Forderung hat die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten (bukof) Handlungsempfehlungen für mehr Entgeltgerechtigkeit und faire Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten herausgegeben. Die Handlungsempfehlungen bilden den Abschluss der Kampagne "Fairnetzt Euch!", die Mitarbeiter*innen in Hochschulsekretariaten untereinander vernetzen und gleichzeitig Personalverantwortliche an den Hochschulen ermutigen möchte, vorhandene tarifrechtliche Spielräume konstruktiver zu nutzen.

Mehr lesen

Neue Gleichstellungsbeauftragte

Zum Jahresauftakt 2021 hat Dr. Regina Hauses die Wahl als zentrale Gleichstellungsbeauftragte an der UDE angenommen. Regina Hauses ist bereits seit 2018 als stellvertretende Gleichstellungsbeauftrage an der UDE tätig. Mit der Übernahme des Amtes im Februar steht sie gemeinsam mit ihren Stellvertreterinnen Elke Währisch-Große (bereits seit 2006 im Amt) und Susanna Pförtsch (studentische Gleichstellungsbeauftragte) für die erforderliche Kontinuität der bisherigen Erfolge, aber auch für die strategische Weiterentwicklung der Gleichstellungsaktivitäten an der UDE.

Fotowettbewerb Familienbilder - Onlinepreisverleihung

Wer macht die schönsten Familienfotos? Die Gleichstellungsbüros der Universitätsallianz (UA) Ruhr riefen Anfang 2020 zu einem gemeinsamen Fotowettbewerb "Familien*bilder" auf. Mitmachen konnten Studierende, Beschäftigte und Lehrende. Jetzt stehen die Sieger*innen fest: Welche Bilder heutiger Familien die Jury besonders überzeugt haben, wird auf einer Online-Preisverleihung am 25. Februar gelüftet.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe "Sexualität und Geschlecht an der Hochschule"

Die studentische Gleichstellungsbeauftragte und der AStA laden zu der Veranstaltungsreihe „Sexualität und Geschlecht an der Hochschule“ ein. Dabei wird eine breite Thematik von Konsens, Gewalt am Campus bis hin zu sexualisierter Gewalt während der Corona-Krise undweiteren Themen aufgegriffen:​Flyer "Sexualität und Geschlecht in der Hochschule".

Der ursprünglich für den 18. Januar vorgesehene Workshop "Unser Campus - Hochschule ohne sexualisierte Diskriminierung und Gewalt - Aber wie?" von Laura Chlebos findet am Dienstag, den 23. Februar um 18.00 Uhr statt.

Sorgen? Redebedarf?

Mit dem derzeitigen Lockdown sind für einige existenzielle Sorgen und bedrückende Themen verbunden. Es kann helfen, diese Gedanken mit anderen Menschen zu teilen. Hier finden Sie Kontaktmöglichkeiten:

Allgemeine Hilfsangebote für Studierende (Campus Segen)

Hilfe und Unterstützung (Gleichstellungsstelle Stadt Essen)
 

Neue Regelungen für Eltern als Beschäftigte der UDE über Lohnersatzleistungen

Eine neue Regelung im Infektionsschutzgesetz soll finanzielle Nachteile auffangen, die entstehen, wenn Arbeitnehmer*innen oder Selbstständige im Zuge der Corona-Krise wegen notwendig gewordener Kinderbetreuung ihrer Arbeit nicht nachgehen können.

Mehr lesen

Ruf angenommen:

Prof. Dr. Christine Heil folgt einem Ruf auf die W3-Professur für Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften an die Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Sie verlässt die UDE und das Gleichstellungsteam bereits zum 30.9.2020.
Wir lassen Christine Heil nur ungern gehen! Sie hat das Amt der Gleichstellungsbeauftragten mit einer eigenen Handschrift versehen, mit dem Gleichstellungszukunftskonzept wichtige Impulse gesetzt und die Maßnahmen zur Gleichstellung und Frauenförderung sicher – nicht nur durch herausfordernde Corona Zeiten – geführt. Für ihr unermüdliches Engagement danken wir, wünschen ihr einen guten Start an der neuen Wirkungsstätte und für die Zukunft alles Gute!

Das Gleichstellungsteam der UDE

Informationen für Studienanfänger*innen Herzlich Willkommen im ersten Semester!

Liebe Studierende,

Sie beginnen Ihr Studium an der Universität Duisburg-Essen in einer außergewöhnlichen und herausfordernden Zeit. Damit Sie auch in diesem besonderen Semester gut in Ihr Studium starten können, haben wir einige nützliche Informationen zum Thema Gleichstellung an der UDE zusammengestellt. In unserem Begrüßungsvideo erklärt unsere studentische Gleichstellungsbeauftragte, inwiefern Gleichstellung für Sie als Studierende von Belang sein kann und worin das Gleichstellungsbüro Sie bei Bedarf unterstützt:

Abz Erstierordner Bild
(Zum Abspielen des Videos Bild anklicken. / Konzept: Gleichstellungsbüro der UDE und KUNST im KOFFER, Realisierung: KUNST im KOFFER, Musik: Musicfox)


​​​​​Eine Übersicht über die verschiedenen Informations- und Beratungsangebote in herausfordernden Situationen bietet der Flyer der studentischen Gleichstellungsbeauftragten: Flyer "Gleichstellung für Studierende".

Wesentliche Informationen zur Vereinbarkeit von Studium und Familienaufgaben  erhalten Sie über ein Infoblatt vom Familienservicebüro der UDE: Infoblatt "Studieren mit Familienaufgaben".

Daneben gibt es noch weitere wichtige Beratungs- und Anlaufstellen, die Ihre Interessen als Studierende an der UDE vertreten:


Das Gender Portal bietet Ihnen und allen Angehörigen der UDE umfassendes Wissen rund um die Themenkomplexe Gender, Gendermainstreaming und Frauenförderung und wie diese an der UDE verankert sind. Das Gleichstellungsbüro lädt Sie herzlich ein zum Stöbern: https://www.uni-due.de/genderportal/

Informationen für Neuauszubildende Herzlich Willkommen in der Berufsausbildung!

Die neuen Auszubildenden haben ihre Berufsausbildung an der UDE aufgenommen. Das Gleichstellungsteam begrüßt die neuen Hochschulangehörigen, die jungen Menschen, die im Rahmen der dualen Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz in Laboren, der Bibliothek, Werkstätten und Büros in den verschiedensten Berufssparten sowohl in der Verwaltung als auch in einigen Fakultäten und zentralen Einrichtungen ausgebildet werden, mit einer Videobotschaft: ​Begrüßung der Auszubildenden in 2020

UDE Chancengleichheitsfonds

Die Corona-Pandemie geht nicht nur mit gesellschaftlichen Herausforderungen, sondern auch für alle Angehörigen der UDE mit fundamentalen Veränderungen in Arbeit, Studium, Lehre und Forschung einher. Dabei treffen die Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht alle Angehörigen der Hochschule in gleicher Weise.

Es ist zu befürchten, dass der zeitliche Zuwachs an Sorgearbeit durch die Corona-Pandemie das immer noch existierende Ungleichgewicht in der Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern verstärkt und zu beruflichen Nachteilen, insbesondere für Frauen führt. Daher ist es aktuell besonders wichtig, universitäre Bedingungen so zu gestalten, dass alle Lehrenden, Promovierenden und Studierenden ihrer Sorgeverantwortung und ihren Betreuungspflichten unabhängig vom Geschlecht nachgehen können.

Um diesem Ungleichgewicht entgegen zu wirken hat die UDE die Chancengleichheitsfonds StudyPLUSCare und LehrePLUSCARE aufgelegt. Die Antragsfrist war der 22. Juni 2020. Weitere Informationen zu den Fonds erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.uni-due.de/de/covid-19/diversitaet-gleichstellung.php

Diversity-Tag 2020 Aufruf zum Zukunftshandeln

Ein Aufruf zum „Zukunftshandeln“  der Gleichstellungsbeauftragten Prof. Dr. Christine Heil anlässlich des Diversity-Tags am 26. Mai 2020 an der Universität Duisburg-Essen:

https://www.uni-due.de/diversity/diversity_preise2020.php#video_3

Das gesamte Programm und die Preisträger*innen zum Diversity-Tag 2020:

https://www.uni-due.de/diversity/diversity_preise2020.php

Mehr lesen

Dauerhafte Auszeichnung Audit Familiengerechte Hochschule

Seit 2010 darf sich die UDE familiengerechte Hochschule* nennen. Regelmäßig wird überprüft, welche Maßnahmen sie ergreift, damit sich entsprechende Arbeits- und Studienbedingungen weiter verbessern. Nach drei Re-Audits hat die UDE das Zertifikat jetzt dauerhaft verliehen bekommen. In der virtuellen Veranstaltung wurden insgesamt 334 Arbeitgeber*innen ausgezeichnet, darunter 36 Hochschulen; es gratulierte u.a. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey als Schirmherrin.

Mehr lesen

Neue digitale Plattform Diversität, Inklusion, Vereinbarkeit und Gleichstellung: Zukunftshandeln in Corona-Zeiten

Anlässlich der aktuellen Situation, die gravierende gesamtgesellschaftliche Änderungen im Alltagsleben durch die Corona-Pandemie prägen, hat das Prorektorat für gesellschaftliche Verantwortung, Diversität und Internationalität gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem Familienservicebüro eine gemeinsame Plattform eingerichtet.
Ziel dieser Plattform ist es, Orientierung zu bieten, Austausch und Zusammenarbeit für alle Statusgruppen der Universität anzuregen und Aufmerksamkeit darauf zu lenken, welche faktischen Auswirkungen die Veränderungen auf die jeweils individuellen Lebenssituationen hat, welche Faktoren zu Benachteiligungen führen können und an welchen Stellen Diskriminierungspotential entsteht. Ziel soll es auch sein, Vorschläge für einen angemessenen Umgang der Hochschule mit den sozialen Effekten der Pandemie zu erarbeiten.
Alle Hochschulangehörigen sind hiermit eingeladen, sich an Austausch, Diskussion, der Veröffentlichung von Positionen und der gemeinschaftliche Arbeit an Lösungsvorschlägen einzubringen.

Mehr lesen

Fotowettbewerb Familien*bilder


 

Postkarte: Download


Teilnahme und weitere Informationen zum Wettbewerb unter:
http://www.uaruhr.de/familienbilder/
Verlängerter Einsendeschluss ist der 29. Februar 2020.

Vielen Dank für die Einsendungen – die Jury wird Anfang des Sommersemesters zusammenkommen. Die Teilnehmenden werden über das Ergebnis per E-Mail informiert.

Eine Ausstellung der besten Fotografien ist in Planung.

 

Die UDE ist im Professorinnenprogramm III erfolgreich

Die Universität Duisburg-Essen wurde im Rahmen des Professorinnenprogramms III des Bundes und der Länder bereits das dritte Mal in Folge für ihr Gleichstellungskonzept ausgezeichnet. Bundesweit bewarben sich in der zweiten Antragsrunde 71 Hochschulen für die Teilnahme am Professorinnenprogramm mit Gleichstellungskonzepten, die extern begutachtet wurden. Mit ihrem „Gleichstellungszukunftskonzept“ hat die Universität Duisburg-Essen nun Zugang zur Förderung/Anschubfinanzierung für bis zu drei Erstberufungen von Frauen auf Professuren über einen Zeitraum von fünf Jahren.
Zum Gleichstellungszukunftskonzept

 

Erneute Auszeichnung mit dem TOTAL-E-QUALITY Prädikat

Die UDE wurde am 5. November 2019 erneut mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für die Jahre 2019 bis 2021 ausgezeichnet. Das Prädikat wird zum zweiten Mal mit dem Add-On Diversity verliehen. Da die UDE bereits zum fünften Mal in Folge erfolgreich teilnimmt, erhält sie als eine von acht der insgesamt 59 ausgezeichneten Institutionen den Nachhaltigkeitspreis für Chancengleichheit.

CEWS Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 2019

Das CEWS Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 2019 von GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften ist erschienen, in der Schriftenreihe cews.publik, 23. Das Ranking macht alle zwei Jahre die Entwicklungen der Hochschulen im Bereich der Gleichstellung mit Hilfe quantitativer Indikatoren bundesweit vergleichbar und Veränderungen sichtbar: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-64113-9
Im Vergleich zu allen Universitäten in Deutschland bewegt sich die UDE in der Gesamtbewertung der Universitäten im oberen Drittel (sie befindet sich in Ranggruppe 5 von 10 Rang-Gruppen bzw. unter den ersten 21 von insgesamt 63 Universitäten); bewertet wurde die Steigerung des Frauenanteils in den verschiedenen wissenschaftlichen Gruppen von 2012 bis 2017.

Ihre Wege zu uns

Per E-Mail
gleichstellungsbeauftragte@uni-due.de

Persönlich
Campus Essen
WST-A.03.08
Berliner Platz 6-8
45127 Essen
Telefon: 0201/183-4014
Fax: 0201/183-4013

Campus Duisburg
LG 014 A
Forsthausweg 2
Telefon: 0203/ 379-1871
Termine am Campus Duisburg nach Vereinbarung

Zur Teamübersicht

Hilfe im Notfall

In Situationen, in denen Sie sich unsicher oder unwohl fühlen, können Sie in der Pförtnerloge anrufen, um den Vorfall zu melden und / oder Begleitung anzufordern.

Notrufnummern für beide Campus:

  • Pförtnerloge Campus Essen / Wachdienst, Tel. (0201)183-2614 (rund um die Uhr besetzt)
  • Leitwarte Campus Duisburg, Tel. (0203)379-2211 (Mo.-Fr. von 6 bis 22 Uhr, Sa. von 7.30 bis 13 Uhr)
Mehr lesen

Audit Fgh 2020

Teq Diversity Logo Rgb