Fotowettbewerb Familien*bilder


 

Postkarte: Download


Teilnahme und weitere Informationen zum Wettbewerb unter:
http://www.uaruhr.de/familienbilder/
Verlängerter Einsendeschluss ist der 29. Februar 2020.

Vielen Dank für die Einsendungen – die Jury wird Anfang des Sommersemesters zusammenkommen. Die Teilnehmenden werden über das Ergebnis per E-Mail informiert.

Eine Ausstellung der besten Fotografien ist in Planung.

Die UDE ist im Professorinnenprogramm III erfolgreich

Die Universität Duisburg-Essen wurde im Rahmen des Professorinnenprogramms III des Bundes und der Länder bereits das dritte Mal in Folge für ihr Gleichstellungskonzept ausgezeichnet. Bundesweit bewarben sich in der zweiten Antragsrunde 71 Hochschulen für die Teilnahme am Professorinnenprogramm mit Gleichstellungskonzepten, die extern begutachtet wurden. Mit ihrem „Gleichstellungszukunftskonzept“ hat die Universität Duisburg-Essen nun Zugang zur Förderung/Anschubfinanzierung für bis zu drei Erstberufungen von Frauen auf Professuren über einen Zeitraum von fünf Jahren.
Zum Gleichstellungszukunftskonzept

 

Erneute Auszeichnung mit dem TOTAL-E-QUALITY Prädikat

Die UDE wurde am 5. November 2019 erneut mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für die Jahre 2019 bis 2021 ausgezeichnet. Das Prädikat wird zum zweiten Mal mit dem Add-On Diversity verliehen. Da die UDE bereits zum fünften Mal in Folge erfolgreich teilnimmt, erhält sie als eine von acht der insgesamt 59 ausgezeichneten Institutionen den Nachhaltigkeitspreis für Chancengleichheit.

CEWS Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 2019

Das CEWS Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 2019 von GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften ist erschienen, in der Schriftenreihe cews.publik, 23. Das Ranking macht alle zwei Jahre die Entwicklungen der Hochschulen im Bereich der Gleichstellung mit Hilfe quantitativer Indikatoren bundesweit vergleichbar und Veränderungen sichtbar: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-64113-9
Im Vergleich zu allen Universitäten in Deutschland bewegt sich die UDE in der Gesamtbewertung der Universitäten im oberen Drittel (sie befindet sich in Ranggruppe 5 von 10 Rang-Gruppen bzw. unter den ersten 21 von insgesamt 63 Universitäten); bewertet wurde die Steigerung des Frauenanteils in den verschiedenen wissenschaftlichen Gruppen von 2012 bis 2017.

Studie zu Gleichstellungswissen an Hochschulen

In einem qualitativen Forschungsprojekt, gefördert vom NRW-Wissenschaftsministerium, haben Ute Klammer, Lara Altenstädter, Ralitsa Petrova-Stoyanov und Eva Wegrzyn vom Institut für Soziologie untersucht, was Professor*innen über Genderfragen wissen und wie sie Gleichstellung in Forschung, Lehre und akademischer Selbstverwaltung umsetzen. Wie die Auswertung der an vier NRW-Hochschulen geführten Interviews zeigt, wird Frauenförderung von Professor*innen beiderlei Geschlechts grundsätzlich befürwortet oder zumindest akzeptiert. Viele sehen allerdings einen Zielkonflikt zwischen der Norm der Bestenauswahl/Exzellenz und der Vorgabe gleicher Repräsentanz von Frauen und Männern.
Zur Studie
Zur Pressemeldung

Gleichstellungszukunftskonzept für Professorinnenprogramm III eingereicht

Seit 2008 fördert das Professorinnenprogramm von Bund und Ländern Universitäten dabei, mehr Frauen auch nach der Promotion im Wissenschaftssystem zu halten und ihre Präsenz auf allen Qualifikationsstufen zu steigern. Neben der Erhöhung der Anzahl der Professorinnen stärkt es zudem durch spezifische Maßnahmen die Gleichstellungsstrukturen an deutschen Hochschulen. Für die erste und zweite Programmphase wurden je 150 Millionen Euro bereitgestellt. In der aktuellen Phase "Professorinnenprogramm III" wurde das Mittelvolumen auf 200 Millionen Euro erhöht. Nachem sich die UDE in den ersten beiden Programmphasen erfolgreich beworben hat, hat sie nun für PP III ein Gleichstellungszukunftskonzept entwickelt und im Rahmen der zweiten Antragsphase eingereicht.

Neuer Zentraler Rahmenplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern an der Universität Duisburg-Essen veröffentlicht

Im Verkündungsblatt der UDE (Nr. 35) wurde am 21.05.2019 der neue Zentrale Rahmenplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern (ZRP) an der Universität Duisburg-Essen veröffentlicht. Darin bewertet die UDE die Entwicklung ihrer Gleichstellungsmaßnahmen der letzten drei Jahre und legt neue Ziele fest. Der ZRP ist gültig bis 2022.
Download Verkündungsblatt der UDE.

20 Jahre Essener Kolleg für Geschlechterforschung

Das Essener Kolleg für Geschlechterforschung (EKfG), eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Duisburg-Essen und Knotenpunkt des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW, blickt auf mehr als 20 Jahre erfolgreiche Arbeit in der Geschlechterforschung und Nachwuchsförderung zurück. Dies wollen wir mit langjährigen wie neuen persönlichen wie institutionellen Kooperationspartner*innen und Wegbegleiter*innen aus dem In- und Ausland feiern.

Zum Programm

Reich, schön und glücklich? Workshop zum Berufseinstieg

Und was willst du damit werden? Diese Frage kennen die meisten Studierenden. Doch – ob Lehramt, Bauingenieurwesen, Soziale Arbeit oder Wirtschaftsinformatik – die Antwort fällt nicht leicht. Dabei gilt es unabhängig von der Studienwahl beim Berufseinstieg eine Menge Fragen zu klären: Wo möchte ich arbeiten? Was bedeuten mir Karriere und Vereinbarkeit? Passen meine Karriereziele und Lebenswünsche zur Realität auf dem Arbeitsmarkt? Gehen anfangs noch alle davon aus, mit den gleichen Chancen in den Beruf zu starten, gelingt jungen Männern der Einstieg oft besser als den Frauen. Männer werden häufig besser bezahlt und schneller befördert. Die Folge: Noch immer machen Männer mehr Karriere und verdienen
Frauen weniger. Doch nicht nur das: Auch die Nationalität und die Wahl der Branche haben großen Einfluss auf den Berufslebensverlauf.
Doch muss das sein? Wie kann es in der Arbeitswelt gerechter zugehen? Welche Rechte und Pflichten haben Beschäftigte? Weshalb ist faire Bezahlung so wichtig, damit in Zukunft alle die gleichen Chancen haben, mehr Väter Elternzeit nehmen und mehr Frauen in Führung gehen? Und wie gelingt es, von Anfang an die richtgen Weichen zu stellen, damit am Ende alle auf ihre eigene Art reich und schön und glücklich werden?
Um Antworten auf diese Fragen zu finden, laden die studenCsche Gleichstellungsbeauftragte der Universität Duisburg-Essen, Ellen Meister und Henrike von Platen, CEO und Gründerin vom FPI Fair Pay InnovaCon Lab, Studierende, Berufseinsteiger*innen sowie Interessierte zum Fair-Pay-Workshop ein.

Wann? 12.04.2019, 13:00-16:00 Uhr
Wo? Campus Essen, Glaspavillon
Anmeldung an gleichstellung.sekretariat@uni-due.de
Programm

Internationaler Frauentag 2019

Es ist wieder soweit: Am Freitag, den 08.03.2019 wird mit dem Internationalen Frauentag an die Rechte der Frauen, die Errungenschaften der Frauenbewegungen erinnert und daran, dass Frauen nach wie vor nicht gleichgestellt sind.

Prof. Dr. Christine Heil hat anlässlich zum Internationalen Frauentag der WDR Lokalzeit Duisburg und der NRZ zwei Interviews gegeben.

Zum Video WDR Lokalzeit Duisburg vom 08.03.2019 (ab ca. Minute 15)
Zum Beitrag in der NRZ vom 09.03.2019 (Pressespiegel der UDE, S. 8)

Weitere Informationen zum Frauentag sowie Veranstaltungstipps finden Sie hier.

Spannende Angebote auf dem Girls' und Boys' Day an der UDE

Am 28.03.2019 können Schüler*innen der 9. und 10. Klasse erneut an der UDE in Fächer hineinschnuppern, an die sie vielleicht noch gar nicht gedacht haben. Mädchen können sich über die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge der UDE informieren und in Veranstaltungen praxisnah experimentieren und knobeln. Jungs lernen Berufsfelder von Psychologen jenseits von therapeutischen Tätigkeiten kennen, erhalten Einblicke in die Ausbildung zum Fachangestellten für Infomations- und Mediendienste und den Beruf als Grundschullehrer.

Zum Programm des Girls' Day
Zum Programm des Boys' Day

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Ute Klammer

Für ihr vielfaches Engagement und ihre besonderen Leistungen in der wissenschaftlichen Politikberatung, insbesondere für die Gleichstellung von Frauen und Männern und für die Weiterentwicklung der Alterssicherung, erhielt Prof. Dr. Ute Klammer (IAQ) das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Zur Pressemitteilung der UDE

Hochschulöffentliche Vorstellung der Gleichstellungsbeauftragten

Rettet Gleichstellung die Welt? Wer weiß das schon? Wir möchten mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, wie Gleichstellung unsere Universität verbessern kann. Anlässlich der hochschulöffentlichen Vorstellung der neuen Gleichstellungsbeauftragten veranstalten wir ein World Café und laden alle Hochschulangehörigen herzlich ein:

Dienstag, 6. November 2018, 12-14 Uhr
im Glaspavillon, R12 S00 H12 am
Campus Essen
Einladung & Programm