Willkommen im Institut Arbeit und Qualifikation

Das IAQ führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung.

Mehr
Bild von Freepik

Gute Arbeitsstandards weltweit Studie untersucht globale Rahmenabkommen

Multinationale Konzerne unterhalten Standorte und Produktionsstätten in Ländern mit sehr unterschiedlichen Arbeits- und Lebensbedingungen. Angesichts schwacher nationaler Arbeitsregulierungen, die sich nicht nur in den Ländern des globalen Südens zeigen, droht eine Abwärtsspirale der Arbeitsstandards. Um dennoch Einfluss auf die Arbeitsbedingungen vor Ort nehmen zu können, haben Gewerkschaften sogenannte globale Rahmenabkommen entwickelt. Wie diese umgesetzt werden, untersucht eine neue Studie des Instituts Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen.

 

Zur Pressemitteilung vom 15.02.2024
Bild von Anrita auf Pixabay

Debatte um Vier-Tage-Woche Direktorin Ute Klammer zu Gast bei Deutschlandfunk Kultur

Viele Menschen wollen nicht mehr in Vollzeit arbeiten. Aber ist die Viertagewoche wirklich die Lösung? Im Podcast „Wortwechsel“ mit Gerhard Schröder im Deutschlandfunk Kultur diskutieren die Start-up-Gründerin Mona Ghazi, der Arbeitsmarktexperte Holger Schäfer vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) und unsere Direktorin Prof. Dr. Ute Klammer.

Zum Podcast auf deutschlandfunkkultur
by Jack Moreh from Freerange Stock

IAQ debattiert am 26. Februar 2024 Ausländerbehörden zwischen Anspruch und Alltag

Prof. Sybille Münch, Prof. Hannes Schammann (beide Universität Hildesheim) und Dr. Thorsten Schlee (IAQ, Universität Duisburg-Essen) stellen Ergebnisse der Studie „An den Grenzen – Ausländerbehörden zwischen Anspruch und Alltag“ vor und diskutieren Handlungsoptionen lokaler Migrationspolitik mit Expert*innen aus dem Feld.

weitere Informationen
Bild von iStock

Arbeitsbedingungen Älterer Ein Thema für Betriebsräte?

Die Belegschaften in Unternehmen werden immer älter. Wie gehen Betriebsräte mit dem demografischen Wandel um? Beschäftigen sie sich mit den Arbeitsbedingungen der Über-55-Jährigen und mit der Umsetzung von Altersteilzeit und Vorruhestand? Das hat der aktuelle Altersübergangs-Report des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen für die Jahre 2015 bis 2021 untersucht. Der Report ist in Zusammenarbeit mit dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung entstanden.

Zur Pressemitteilung vom 18.01.2024

Neue Veröffentlichungen

Michael Kerres, Sybille Stöbe-Blossey, Ulrike Creß, Marc Rittberger, Josef Schrader (Hrsg.). 2023: Bildung im digitalen Wandel. Die Bedeutung digitaler Medien für soziales Lernen und Teilhabe. Münster: Waxmann

Weitere Informationen

Gerhard Bosch, Frederic Hüttenhoff, Claudia Weinkopf. 2023. The Monitoring and Enforcement of Minimum Wages. Wiesbaden : Springer Fachmedien

Weitere Informationen

Conrad Lluis. 2023. Hegemonie und sozialer Wandel. Indignados-Bewegung, Populismus und demokratische Praxis in Spanien, 2011-2016. Bielefeld: Transcript-Verlag

Open-Access Link

2024-02 Gute Arbeitsstandards weltweit

Einblicke in die Umsetzungspraxis und Weiterentwicklung globaler Rahmenabkommen

Thomas Haipeter und
Sophie Rosenbohm

 

Zum Report

2024-01 Dauerbaustelle Sozialstaat 2023

Chronologie gesetzlicher Neuregelungen 1998 bis 2023

Gerhard Bäcker, Jutta Schmitz-Kießler, Philip Sommer, Lina Zink und Louisa von der Weydt

 

 

Zur Publikation

2023-02 Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung

„Zur Stärkung der Aus- und Weiterbildungsförderung“ und zum Antrag der Fraktion DIE LINKE „Sichere Beschäftigung in der Transformation – Aus- und Weiterbildungsförderung ausbauen“

Gerhard Bosch

Zur Übersicht

2024-01 Ältere Beschäftigte als Thema der Betriebsratsarbeit

Susanne Drescher, Florian Blank und Martin Brussig

Zum Report

Sozialpolitik Aktuell Thema des Monats 02/2024

Minijobs wieder auf Vor-Corona-Niveau – aber nur wegen des starken Anstiegs der Nebenbeschäftigung
Zur aktuellen Infografik