Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - Detailseite

Prof. Dr. Martin Brussig

Vorträge

Prof. Dr. Martin Brussig: Herausfordernde ökonomische, ökologische und soziale Transformationen – Auswirkungen von Digitalisierung und Dekarbonisierung auf soziale Sicherungssysteme. Alterssicherung als Stabilitätsanker in Zeiten der Polykrise? FNA-Jahrestagung 2024, Berlin, 1. und 2. Februar 2024, 01.02.2024  Weitere Informationen

Prof. Dr. Martin Brussig: Wege zur Erschließung endogener Potentiale − Welche Forschungsergebnisse gibt es? Mobilisierung endogener Arbeitsmarktpotenziale in Thüringen. Workshop der Thüringer Allianz für Berufsbildung und Fachkräfteentwicklung, 29.11.2023

Prof. Dr. Martin Brussig: Krankheit und Erwerbsminderung. FNA Summer School 2023, 28.09.2023

Prof. Dr. Martin Brussig, Martin Dietz: Moderation. Panel 2: Herausforderungen der modernen Arbeitswelt für die Gestaltung sozialer Sicherung. FIS-Forum 2023: Sozialpolitik für die nächste(n) Generation(en), 21.09.2023

Prof. Dr. Martin Brussig, Nadja Doerflinger, Anita Tisch (Federal Institute for Occupational Safety and Health, BAuA), Nico Dragano (University Hospital Düsseldorf): Stream 10: Health in the world of work (Chair). 21st ESPAnet Annual Conference 2023: Challenges for the welfare state in turbulent times (onsite only), 08.09.2023  Weitere Informationen

Prof. Dr. Martin Brussig: Ältere Beschäftigte. Science for Society? Arbeits- und Organisationsformen der Zukunft: Erfolgreich in die Zukunft mit qualifizierten Fach- und Führungskräften & nachhaltig gestalteten Organisationen. Duisburg. Gesellschaft für Organisation und Deutsche Gesellschaft für Projektmanagament, 05.09.2023  Weitere Informationen

Prof. Dr. Martin Brussig: Impuls. Schnittstellenarbeit in den Modellprojekten des Bundesprogramms "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben – rehapro". Diskussionsforum auf dem 32. Reha-Kolloquium 2023, 20.02.2023

Prof. Dr. Martin Brussig, Johannes Kirsch, Katharina Schilling: Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten durch Arbeitsförderung? Eine Zwischenbilanz. IAQ debattiert. Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten durch Arbeitsförderung? Eine Zwischenbilanz. Mit Paul Buckendahl (Leiter des Zentrums Migration und Soziales der Diakonie Deutschland), digital, 28.03.2022  Vortragsfolien

Prof. Dr. Martin Brussig, Dr. Daniela Böhringer: Exploration digitaler Technologien in der öffentlichen Arbeitsvermittlung am Beispiel von Textmining. FIS-Forum, Duisburg, 18.11.2021

Prof. Dr. Martin Brussig, Tom Heilmann, Dr. Andreas Jansen: Individuelle Einkommensverläufe unter besonderer Berücksichtigung gesundheitlicher Veränderungen in der späten Erwerbsphase. Forschungsnetzwerk Alterssicherung. FNA-Fachgespräch, virtuell, 05.10.2021

Prof. Dr. Martin Brussig: Diskriminierungsrisiken in der öffentlichen Arbeitsvermittlung. 2. Online-Seminar im Rahmen von IKÖ 4.0, 16.06.2021

Prof. Dr. Martin Brussig: Der Wandel der Alterserwerbstätigkeit. Lions Mülheim (Online), 17.05.2021

Prof. Dr. Martin Brussig, Anemari Karacic, Stefan Zapfel, Clemens Kraetsch: Handlungsansätze in Modellprojekten des Bundesprogramms rehapro. Eine Inhaltsanalyse auf Grundlage der Projektanträge. Tagung "Arbeitsmarktintegration im Alltag. Inklusionsbedarf von gesundheitlich beeinträchtigten und anderen benachteiligten Arbeitnehmer*innen, 04.12.2020  Weitere Informationen

Prof. Dr. Martin Brussig: Digitalisierung von Geschäftsprozessen in der öffentlichen Arbeitsvermittlung. Begriff, Facetten, Erfahrungen. Bund-Länder-Ausschuss SGB II, 03.12.2020

Prof. Dr. Martin Brussig: Soziale Teilhabe: Einführung. Digitaler Dialog zum Thema Soziale Teilhabe, G.I.B., 11.11.2020

Prof. Dr. Martin Brussig: Herausforderungen und Chancen für die Messung Sozialer Teilhabe. Digitaler Dialog zum Thema Soziale Teilhabe, G.I.B., 11.11.2020

Prof. Dr. Martin Brussig, Dr. Patrizia Aurich-Beerheide: Incapacity Pension in Germany: Regional Patterns of Gatekeeping. Nordic Working Life Conference, 29.09.2020  Weitere Informationen

Prof. Dr. Martin Brussig, Alexandra Graevskaia, Benedikt Müller, Anja Weiß: Kulturlotsen oder Alleskönner? Das Ideal polizeilicher Personalarbeit im migrationsbedingten Wandel. Ad Hoc Gruppe "Organisationen unter Spannung: Migration, Diversität und organisationaler Wandel". 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Berlin, 14 – 24.09.2020. Digital, 22.09.2020  Weitere Informationen

Arthur Kaboth, Prof. Dr. Martin Brussig: Fachkräfteengpassanalyse IG Metall NRW. Tarifkommission 2019 IG Metall NRW, 19.11.2019

Prof. Dr. Martin Brussig: Erwerbsunterbrechung – Bedarfsgerechte Förderung von psychisch erkrankten SGB-II-Bezieher_innen. Experten-Workshop „Schnittstellen in der Sozialpolitik“, Abschlussveranstaltung zum Projekt „Schnittstellen in der Sozialpolitik: Differenzierung und Integration in der Absicherung sozialer Risiken (SoPoDI)“, Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, 24.09.2019  Vortragsfolien

Prof. Dr. Martin Brussig: Ergebnisse aus der Evaluation des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Tag der Jobcenter 2019, Berlin, 03.09.2019

Alexandra Graevskaia, Benedikt Müller, Prof. Dr. Martin Brussig, Anja Weiß: Diversity Management in der Personalarbeit der deutschen Polizei. Posterpräsentation. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Polizeiforschung XXIII – "Polizei und Migration", 4–6. Juli 2019, Wien, 05.07.2019

Prof. Dr. Martin Brussig: Erwerbsverläufe von Frauen und Männern mit niedrigen Altersrenten. Grundsatzfragen der Alterssicherung, Erkner, Deutsche Rentenversicherung, 16.05.2019

Prof. Dr. Martin Brussig: Länger arbeiten im demographischen Wandel. Einflussfaktoren, Wirkungsmechanismen und offene Fragen. Sozioökonomische Dimensionen in verlängerten Erwerbskarrieren, Berlin, Gesellschaft für Sozialen Fortschritt, 25.04.2019

Prof. Dr. Martin Brussig, Prof. Dr. Matthias Knuth, Christoph Gille (FGW): Begrüßung und Einführung. Von der "Guten Arbeit" zur "Guten Erwerbsbiografie". In Kooperation mit: Vereinigung für sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung (SAMF e.V.) / Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW e.V.), Mülheim an der Ruhr, 25.10.2018  Weitere Informationen

Prof. Dr. Martin Brussig: Das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Zwischenergebnisse aus der Evaluation und erste Schlussfolgerungen zur Arbeitsförderung von Langzeitarbeitslosen. IAB-Colloquium, Nürnberg, 04.10.2018  Weitere Informationen

Prof. Dr. Martin Brussig: Erkenntnisse aus der Evaluation des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Erfahrungsaustausch im Jobcenter, Jobcenter Gütersloh, 06.07.2018

Prof. Dr. Martin Brussig: Erkenntnisse aus der Evaluation des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. 2. Erfahrungsaustausch zur Flankierung des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.), Düsseldorf, 03.07.2018

Prof. Dr. Martin Brussig: Aktivierende Elemente in der Erwerbsminderungsrente: Umsetzung und Weiterentwicklung. Ausweg Erwerbsminderung. Rente wegen Erwerbsminderung im Spiegel von Sozialpolitik, sozialwissenschaftlichen Untersuchungen und Rechtsanwendung - 50. Kontaktseminar, Bundessozialgericht, Deutscher Sozialrechtsverband, Kassel, 19.02.2018

Prof. Dr. Martin Brussig: Digitalisierung in der Arbeitsmarktpolitik:Chancen und Risiken. Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe: Fach- und Festveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen des Instituts Arbeit und Qualifikation, Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, 29.11.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Zugangssteuerung in Erwerbsminderungsrenten. Erwerbsminderungsrenten - Ergebnis gescheiterter Biographien oder gescheiterter Institutionen?. Nordhausen, Friedrich-Ebert-Siftung "Forum Soziale Gerechtigkeit", 26.10.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Diskriminierungsrisiken in der öffentlichen Arbeitsvermittlung. Diskriminierungsrisiken in der öffentlichen Arbeitsvermittlung entgegenwirken: Handlungsansätze für die Praxis. Berlin, Theater im Aufbauhaus, Antidiskriminierungsstelle des Bundes / IQ-Netzwerk, 13.10.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Erwerbsverläufe und Rentenanspruch. Just Published. Eine Veranstaltung zum Semesterstart. Duisburg, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, 10.10.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: "Diskriminierungsrisiken in der öffentlichen Arbeitsvermittlung". Hauptergebnisse der Untersuchung. Vorstellung des dritten Gemeinsamen Berichtes der Antisdiskriminierungsstelle und weiterer Beauftragter. Berlin, Bundespressekonferenz, 29.06.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Entwicklung und Anwendung von Technologien für Gesundheit und Teilhabe – was leistet der Markt, was leistet der Staat? 3. Sitzung der Fokusgruppe „Gesundheit und Teilhabe in der digitalen Arbeitswelt“. Berlin, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, 19.05.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Was kommt nach der Aktivierung? Leitbilder in der Arbeitsmarktpolitik. Antrittsvorlesung vor der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen, Duisburg, 03.05.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Soziale Teilhabe – eine Annäherung. Führungskräftetreffen des BMAS und der BA. Lauf, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesagentur für Arbeit, 07.04.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Kommentar zu "Stärken und Schwächen der Praxis der beruflichen Wiedereingliederung (RTW) in Deutschland im Licht der Praxis in den Niederlanden und in Finnland". 26. Reha-wissenschaftliches Kolloquium. Frankfurt / M., Deutsche Rentenversicherung, Deutsche Gesellschaft für Rehabilitation, 21.03.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Verlängerte Erwerbsbiografien – Triebkräfte, Grenzen, soziale Ungleichheiten. SAMF-Jahrestagung 2017: "Arbeitsmarktpolitik – aktuelle (An-)Forderungen". In Kooperation mit: Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut - WSI | Friedrich-Ebert-Stiftung - FES, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 17.02.2017

Prof. Dr. Martin Brussig: Panel IV – Flexibel in die Rente. Individuelle Lösungen für jede/n? Gerechte Alterssicherung für alle. Deutscher Bundestag, Berlin, Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion, 14.10.2016

Lina Zink, Prof. Dr. Martin Brussig: Elternschaft, Erwerbsverläufe und sozialer Ausgleich. Jahrestagung 2016. Berlin, Forschungsdatenzentrum der Rentenversicherung, 22.09.2016

Prof. Dr. Martin Brussig, Lina Zink: Risikofaktoren für und Schutzmechanismen gegen eine niedrige Rente im Alter. Statistik-Tage Bamberg | Fürth - Einkommensungleichheit und Armut in Deutschland. Bamberg, Bayerisches Landesamt für Statistik, 22.07.2016

Prof. Dr. Martin Brussig: Antidiskriminierung in Zeiten des Fachkräftemangels. Arbeitsmarktpolitisches Fachgespräch. Berlin, Agentur für Querschnittsziele, 10.12.2015

Prof. Dr. Martin Brussig: Länger erwerbstätig – aber wie? Die Entwicklung des Arbeitsmarktes für Ältere. 70. Jahrestagung. Pforzheim, Bundesarbeitsgemeinschaft der Leiter der zentralen Gehaltsabrechnungsstellen für kirchliche Mitarbeiter (BAG ZGAST), 29.10.2015

Prof. Dr. Martin Brussig: Demographie im Betrieb – aktuelle Herausforderungen. Fachgespräch Arbeitsrecht. Düsseldorf, Hans-Böckler-Stiftung, 10.09.2015

Lina Zink, Prof. Dr. Martin Brussig: Erwerbsverläufe von Frauen und Männern mit niedrigen Altersrenten. 12. Jahrestagung Forschungsdatenzentrum der Rentenversicherung. Berlin, Deutsche Rentenversicherung Bund Forschungsdatenzentrum, 26.06.2015

Prof. Dr. Martin Brussig: Der Anstieg des Erwerbsaustrittsalters: Ausmaß und Ursachen. Kommunalpolitischer Ratschlag. Düsseldorf, Bündnis 90 / Die Grünen, 08.05.2015

Prof. Dr. Martin Brussig: Vom Erwerbsleben in die Rente - Ergebnisse des Altersübergangsmonitors. Sitzung des GVG-Ausschusses "Alterssicherung". Berlin, Gesellschaft für Versicherungswirtschaft und -gestaltung e.V., 06.05.2015

Prof. Dr. Martin Brussig: Alterserwerbsbeteiligung und Entwicklung des Erwerbsaustrittsalters. Sozialpolitisches Forum . Tutzing, VdK, 25.02.2015

Lina Zink, Prof. Dr. Martin Brussig: Aktivierung von älteren ALG-II-Beziehenden: Der Einfluss lokaler Umsetzungsstrategien. IAB-Colloquium. Nürnberg, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 30.10.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Closing early retirement: A case study from Germany. Shanghai, China, East Normal University, 12.06.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Labor markets and longer working lives: Experiences from Germany 1990 – 2010. Chinese - European Conference Financing Public Pensions in Times of Demographic Change: Increasing retirement age as panacea?. Shanghai, China, Centre for European Studies, Fudan University und Friedrich-Ebert-Stiftung, 11.06.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Berufliche Belastungen und Renteneintritt. 11. Jahrestagung Deutsche Rentenversicherung – Bund / Forschungsdatenzentrum Rentenversicherung (FDZ-RV). Berlin, FDZ-RV, 05.06.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Arbeitslebenserwartung und Erwerbsaustrittsalter. Zwei Konzepte zur Bestimmung der Dauer des Erwerbslebens. IAQ-Klausur 2014. Mülheim, Institut Arbeit und Qualifikation, 27.05.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Entwicklung der Beschäftigung schaffenden Maßnahmen von der Vergangenheit bis heute. Arbeitslose – was gehen uns die an? Stellenwert der Arbeit mit und für Arbeitslose in Kirche und Diakonie. Mitgliederversammlung und Fachgespräch. Fachverband für berufliche und soziale Integration (FABI) in der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e. V., Duisburg, 07.05.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Erwerbstätigkeit im Alter: Trends und Risiken. Werkstatt 2014 „Gute Arbeit – gut in Rente“. Sprockhövel, IG Metall, 12.02.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Moderation des Workshops "Integration durch Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Deutschland: Erfahrungen und Potenziale" (mit Ulrich Mill). IQ-Kongress 2014 "Gekommen, um zu bleiben – Zur Zukunft der Integration in Deutschland". . Berlin, Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“, 05.02.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Die Entwicklung von Altersübergängen im Zeitverlauf. "Übergänge in die Rente - flexibel und abgesichert?". Fachtagung. Hannover, Congress Centrum, Hans-Böckler-Stiftung, 31.01.2014

Prof. Dr. Martin Brussig: Internal and external strategies of personnel policy towards older employees (mit Ute Leber). 8th European Workshop on Labour Markets and Demographic Change, 12-13 September 2013. Wien, Wittgenstein Centre (IIASA, VID/OEAW, WU), University of Applied Labour Studies, MPIDR and University of Rostock,Vienna University of Technology and Wittgenstein C, 13.09.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: "Hiergeblieben". Podiumsdiskussion zu einer Initiative des RCDS. Duisburg, Ring christlich-demokratischer Studenten (RCDS), 18.07.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: Fachkräftesicherung mit älteren Beschäftigten. Unternehmertag "Unternehmen mit Weitblick". Essen, Jobcenter Essen, 03.07.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: Internal and external strategies of personnel policy towards older employees (mit Ute Leber). 25th Annual SASE Conference: States in Crisis. Mailand, Universität, Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE), 28.06.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: Arbeitsmarkt und Rentenübergang. 10. Nutzertagung des FDZ-RV. Berlin, Forschungsdatenzentrum der Rentenversicherung, 13.06.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: Gute Arbeit – gut in Rente? Ein Generationenvertrag zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Podiumsdiskussion. 25. Schmiedekonferenz. Hagen, Arcadeon, IG Metall, 12.06.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: Generationengerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt – Gleiche Chancen für Jüngere und Ältere? Wissenschaftlicher Impuls. Eine faire Arbeitsmarktordnung – Reine Utopie?. Berlin, Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit der Bertelsmann Stiftung, 21.03.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: Alterssicherung unter veränderten gesamtgesellschaftlichen Vorzeichen. 11. Kölner Sozialrechtstag: Die Zukunft der Altersversorgung, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln; Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Universität zu Köln; Gesellschaft zur Förderung der sozialrechtlichen Forschung e.V., Köln, 11.03.2013

Prof. Dr. Martin Brussig: Chancen genutzt? Sind die Jobcenter für die Chancen und Herausforderungen am Arbeitsmarkt gerüstet? "Neue Wege für neue Jobs" - Was Jobcenter und freie Träger erreichen können. . Kiel, Der Paritätische, Gesamtverband und Schleswig-Holstein, Jobcenter Kiel, 21.11.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Eine sozialwissenschaftliche Perspektive auf die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit gesundheitlich beeinträchtigter Arbeitsloser. Fachtagung "Arbeit und chronischer Schmerz". Bellikon, Schweiz, Rehaklinik Bellikon, 08.11.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Lösungsvorschläge aus der Wissenschaft. Zukunftsproblem Altersarmut? Ein Austausch von Wissenschaft und Praxis. Berlin, AWO / ZeS Bremen, 24.10.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Verbindung von Wissenschaft und Arbeitspolitik. Veränderungen in der Arbeitswelt - Handlungsspielräume in der Arbeitspolitik. Bottrop, G.I.B.-Sommerakademie, 06.07.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Closing Early Retirement in Germany. Shanghai, East Normal University / Friedrich-Ebert-Stiftung, 12.06.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Labor markets and longer working lives: Experiences from Germany 1990 – 2010 . Financing Public Pensions in Times of Demographic Change: Increasing retirement age as panacea?. Shanghai, Fudan-University, Shanghai, Center for European Studies / Friedrich-Ebert-Stiftung, 11.06.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Reformoptionen im Bereich Aktivierung, Arbeitsvermittlung und Arbeitsförderung. Reformoptionen in der Grundsicherung. Vorstellung und Diskussion der Expertise: „Die Zukunft der Grundsicherung - individualisieren, konzentrieren, intensivieren“. Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung, 23.05.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Arbeitsmarktpolitik für Menschen mit Migrationshintergrund. Sachstand und Reformnotwendigkeiten aus der Sicht der Wissenschaft. „Arbeitsmarktpolitik für Menschen mit Migrationshintergrund: Sachstand und Reformnotwendigkeiten“. Workshop. Berlin, SPD-Bundestagsfraktion, 21.03.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Instrumentenreform in Gegenwart und Zukunft. Mülheimer Arbeitsmarktdialog, Mülheim, 19.03.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Arbeitsmarktintegrative Gesundheitsförderung als Kooperationsaufgabe: Chancen und Grenzen . 17. Kongress "Armut und Gesundheit". Berlin, Ge­sund­heit Ber­lin-Bran­den­burg / Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) an der Technischen Universität , 10.03.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Trägheit-Falten-Dauerstress – Was uns alt macht. Essen, Kolping-Bildungswerk, 01.03.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Aktivierung von Personen mit Migrationshintergrund im ALG II-Leistungsbezug. SAMF-Jahrestagung 2012 "Migration, Migrant/innen und Arbeitsmarkt - zwischen Entgrenzung, Ausgrenzung und Segmentierung". Mülheim/Ruhr, Arbeitskreis Sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung, 24.02.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Ältere und Geringqualifizierte als Zielgruppen von Arbeitsmarktpolitik. Einer für alle - Spaltung überwinden. Berlin, Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Grüne, 26.01.2012

Prof. Dr. Martin Brussig: Erwerbstätigkeit im Alter (Werkstattgespräch). Alter neu denken. Ahlen, CDU Nordrhein-Westfalen, 26.11.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Abgehängt vom Arbeitsmarkt? Teilhabe verwirklichen. Panel 2 der Beschäftigungspolitischen Konferenz. Perspektiven des deutschen Arbeitsmarktes: Was kommt nach dem Jobwunder?. Berlin, Unter den Linden 1, Bertelsmann Stiftung, 16.11.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Möglichkeiten und Grenzen aktivierender Arbeitsmarktpolitik. Eine arbeitsmarktliche Betrachtung . Fit for Work 8. Tagung des DNBGF-Forums „Arbeitsmarktintegration und Gesundheitsförderung“ in Kooperation mit dem Regionalen Knoten zur Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten in NRW, Deutsches Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF), 12.10.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Verbleibsanalysen mit Querschnittsdaten? Die Veränderung der Alterserwerbsbeteiligung in Deutschland im Spiegel des Mikrozensus. Nutzerkonferenz „Forschen mit dem Mikrozensus und der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe". Mannheim, GESIS, 30.09.2011

Prof. Dr. Martin Brussig, Dr. Sarah Mümken: Poor health as a cause and as an effect of unemployment: What can be done, what should be done in activating labour market policy? Experiences from Germany (mit PD Dr. Nico Dragano). “Sustainability and transformation in European Social Policy.” 9th Annual ESPAnet Conference. Spain, Universitat de València, ESPAnet, 09.09.2011  Paper

Prof. Dr. Martin Brussig, Prof. Dr. Matthias Knuth: Arbeitsmarktpolitik: Politik zur Förderung von Übergängen. "Gute Arbeit ist die Zukunft. Beschäftigungschancen schaffen – Fachkräfte sichern." Arbeitsmarktpolitische Konferenz der IG BCE. Berlin, IG BCE, 07.09.2011  Vortragsfolien

Prof. Dr. Martin Brussig: Wann gehen wir in Rente? Arbeit, Rente und Arbeitsmarkt. Wissenswelten Metropole Ruhr 2011: regional verankert - global vernetzt. Dortmund, DASA Arbeitswelt Ausstellung, Wissenschaftsforum Ruhr - Arbeitsgemeinschaft der Forschungsinstitute im Ruhrgebiet e.V., 15.07.2011

Prof. Dr. Martin Brussig, Manuela Schwarzkopf: Recruitment processes of firms in segmented labour markets and opportunities for labour market policy. 32nd Annual Conference, International Working Party on Labour Market Segmentation. Bamberg, IAQ / Universität Bamberg, 12.07.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Policy reforms towards a longer work life in Germany: Social stratification of individual responses. Developmental Psychology Research Colloquium. Jena, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Psychologie, 18.05.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Arbeitsmarktintegration und Weiterbildungssituation von erwachsenen Menschen mit Migrationshintergrund in Nordrhein-Westfalen. Forum Weiterbildung - Weiterbildung für, von und mit Menschen mit Migrationshintergrund. Regionaltagung West. Dortmund, Stadt- und Landesbibliothek, IQ Consult - Innovation und Qualifikation, 14.04.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Ein Streitgespräch zur Rente mit 67 - pro und contra. Moderation. Buersches Forum. Gelsenkirchen, SPD Ortsverein Buer-Mitte 1, 22.03.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Monitoring transitions from employment into retirement. Concept and selected results. CEDEFOP: Older workers in companies and on the labour market. Duisburg, Arbeit und Leben DGB / VHS NRW e.V., 16.03.2011

Prof. Dr. Martin Brussig, Manuela Schwarzkopf: Eingliederungszuschüsse: Eine Implementationsstudie. IAB-Colloquium. Nürnberg, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 10.03.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Übergänge vom Erwerbsleben in die Rente. Empirische Entwicklung in den letzten Jahren. Flexible Übergänge zwischen Erwerbsleben und Ruhestand: Bestandsaufnahme und Perspektiven. Berlin, Deutsche Rentenversicherung Bund / Gesellschaft für Sozialen Fortschritt, 21.02.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Öffentliche Anhörungen zur Rente mit 67. Öffentliche Anhörungen. Berlin, Paul-Löbe-Haus, Deutscher Bundestag, Ausschuss für Arbeit und Soziales, 21.02.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Wie lange sind die neuen Bundesländer "neu"? Modernisierungsversprechen, Institutionentransfer und gesellschaftliche Entwicklung. Habilitationsvortrag. Duisburg, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, 19.01.2011

Prof. Dr. Martin Brussig: Wirkungen des SGB II auf Personen mit Migrationshintergrund. Pro Arbeit 2010: Aktiv statt passiv - welche Chancen haben Arbeitslose?. Stuttgart, Haus der Wirtschaft, Sozialunternehmen NEUE ARBEIT GmbH u.a., 18.11.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Der Übergang von Arbeit in den Ruhestand – Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Falle? Die „Rente mit 67“ auf dem Prüfstand – Arbeitsmarkt, Arbeitsbedingungen und Altersübergänge: Fachtagung. Berlin, Ludwig-Erhard-Haus, Hans-Böckler-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund, 10.11.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Zugang in und Wirkungen von SGB II-Maßnahmen auf Leistungsbezieher mit Migrationshintergrund. IQ vor Ort: Ausblick und Abschluss Norddeutsches Netzwerk zur beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten. Hamburg, Großer Festsaal der Handwerkskammer Hamburg, NOBI / Handwerkskammer Hamburg, 05.11.2010

Prof. Dr. Matthias Knuth, Prof. Dr. Martin Brussig: Activation! Or deactivation? Effects of activating labour market policies on the re-employment of older unemployed persons. The global financial crisis and new governance of labour market policies. International research conference. Denmark, Copenhagen, RESQ - Reform of employment services quorum, 24.06.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Aktuelle Entwicklungen beim Rentenzugang. Sozialpolitische Fakten und Analysen. Erkner, Deutsche Rentenversicherung Bund, 27.05.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Beschäftigungsfähigkeit und soziale Stabilisierung: ein empirisches Messkonzept. Facharbeitskreis "Beschäftigungsfähigkeit". Moers, Institut für Maßnahmen zur Förderung der beruflichen und sozialen Eingliederung e.V. (IMBSE), 19.05.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Wie viele Ältere verträgt der Arbeitsmarkt? Arbeitsmarkt und altersgerechte Arbeitsgestaltung. 8. Ringveranstaltung der Reihe: Die alternde Gesellschaft - Herausforderung und Chancen. Dortmund, Harenberg City Center, Sozialforschungsstelle Dortmund (sfs), 10.05.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: 5 Jahre Hartz IV - Bewertungen und Perspektiven. Podiumsdiskussion. Gründungsversammlung des Ev. Fachverbandes für berufliche und soziale Integration (FABI) im Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.. Duisburg, Tagungszentrum "Der kleine Prinz", Ev. Fachverband für berufliche und soziale Integration , 28.04.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Employment careers before retirement. An analysis of German Pension Insurance data. 5th European Workshop on European Labour Markets and Demographic Change. Berlin, MPI für demografische Forschung, Universität Rostock, 22.04.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Wirkungen des SGB II auf Personen mit Migrationshintergrund. Berlin, IQ-Netzwerk, Facharbeitskreis Beratung, 16.04.2010

Prof. Dr. Martin Brussig: Wirkungen des SGB II auf Personen mit Migrationshintergrund. Thematisches Netzwerk "Bleibeberechtigte und Flüchtlinge". Berlin, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, 04.03.2010

Prof. Dr. Martin Brussig, Prof. Dr. Matthias Knuth: Die Veränderung der Beschäftigungsfähigkeit durch arbeitsmarktpolitische Intervention: Ein Weg aus der Arbeitslosigkeit? Eine empirische Analyse für ALG II-Empfänger/innen (mit Bernhard Boockmann, Thomas Walter). "Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit": Jahrestagung . Hennef, DGUV-Akademie, Gesellschaft für Sozialen Fortschritt, 29.10.2009

Prof. Dr. Martin Brussig: Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitsuchenden: ein empirisches Messkonzept. Von „welfare zu workfare“ – Evaluation von Beschäftigungsfähigkeit zwischen Ökonomisierung und Empowerment. Hamburg, Hamburger Arbeit Beschäftigungsgesellschaft (HAB) / Universität , 02.10.2009

Prof. Dr. Martin Brussig: Erwerbsverläufe am Ende des Erwerbslebens. Eine Analyse auf Grundlage der VVL 2004. 6. Workshop des Forschungsdatenzentrums der Rentenversicherung. Bensheim, FDZ RV, 03.07.2009

Prof. Dr. Matthias Knuth, Prof. Dr. Martin Brussig: Alternative styles and roles for local governments in implementing activation policies in Germany. Welfare States in Transition: Social Policy Transformation in Organizational Practice. Chicago, School of Social Service Administration, University of Chicago, 16.05.2009

Prof. Dr. Martin Brussig, Prof. Dr. Matthias Knuth: Wie kann's besser werden? Inputs, Prozesse, Ansätze zur Erhöhung von Beschäftigungsfähigkeit. Die Lehren der Evaluationsforschung nach § 6c. Loccum, Evangelische Akademie, 03.03.2009

Prof. Dr. Martin Brussig, Prof. Dr. Matthias Knuth: Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit und soziale Stabilisierung: Ein empirisches Konzept für die Evaluation. Die Lehren der Evaluationsforschung nach § 6c. Loccum, Evangelische Akademie, 02.03.2009

Prof. Dr. Martin Brussig: Aktuelle Entwicklungen bei der Alterserwerbstätigkeit. 8. SOKA-Bau Praktiker-Tagung . Wiesbaden, SOKA-Bau, 20.11.2008

Prof. Dr. Martin Brussig: Aktuelle Ergebnisse zum Altersübergang. Statistiken und statistisches Berichtswesen der GRV. Würzburg, Deutsche Rentenversicherung Bund, 28.10.2008

Prof. Dr. Martin Brussig, Prof. Dr. Matthias Knuth: Rise up and work! Workless people with impaired health under Germany's new acitivation regime. CARMA's 25th Anniversary Conference. Aalborg, Denmark, Center for Labour Market Research, Aalborg University, 10.10.2008  Vortragsfolien  Paper

Prof. Dr. Martin Brussig: Zwischen Erwerbsaustritt und Renteneintritt. Eine Analyse mit der "Vollendeten Versichertenleben (2004)". Fünf Jahre Forschungsdatenzentrum. Fünfter Workshop des Forschungsdatenzentrums der Deutschen Rentenversicherung Bund. Berlin, Forschungsdatenzentrum der Deutschen Rentenversicherung Bund / Wissenschaftszentrum Berlin, 17.07.2008

Prof. Dr. Matthias Knuth, Prof. Dr. Martin Brussig, Dr. Andreas Jansen: Operationalising employability for the evaluation of 'activating' labour market policies . Policy and Programme Evaluation in Europe - Cultures and Prospects. Strasbourg, Societé Francaise de l'Évaluation / Gesellschaft für Evaluation e.V., 03.07.2008  Vortragsfolien

Prof. Dr. Martin Brussig: Beschäftigungsmöglichkeiten für ältere Arbeitnehmer/innen und Auswirkungen auf die soziale Sicherung im Alter. Sozialpolitische Fakten und Analysen. Erkner, Gesetzliche Rentenversicherung - Bund, 06.06.2008

Prof. Dr. Martin Brussig, Dr. Andreas Jansen, Prof. Dr. Matthias Knuth: Employability: towards an empirical concept. "Activation" policies on the fringes of society: a challenge for European welfare states. Nürnberg, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und Sektion "Politische Soziologie" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 15.05.2008

Prof. Dr. Martin Brussig: Transition into Retirement. A GSOEP Analysis with special emphasis on household characteristics (mit Jürgen Nordhause-Janz). 3rd Workshop on European Labour Markets and Demographic Change. Rostock, Universität Rostock, 24.04.2008

Prof. Dr. Martin Brussig: Grenzen der Aktivierung? Arbeitslosigkeit am Ende des Erwerbslebens (mit Christina Wübbeke, IAB). Herbsttagung "Arbeitslosigkeit". Nürnberg, Sektion "Soziale Ungleichheit" der DGS / Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 19.10.2007

Prof. Dr. Martin Brussig: Policiy-making in ageing labour markets: the case of hidden early retirement in Germany (mit Christina Wübbeke, IAB). 2nd European Workshop on Ageing and Labour Markets. Rostock, Universität Rostock, 11.05.2007

Prof. Dr. Matthias Knuth, Prof. Dr. Martin Brussig: Raising the Statutory Pension Age: Extending Careers or Unemployment of the Elderly? 5. Internationale Forschungskonferenz über soziale Sicherheit. "Soziale Sicherheit und der Arbeitsmarkt: Ein wachsender Gegensatz?". Warschau, Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit, 06.03.2007  Vortragsfolien

Prof. Dr. Martin Brussig: Neue Entwicklungen beim Altersübergang in Deutschland. Chancen für Ältere? Neue Forschungsergebnisse zur Arbeitsmarktsituation Älterer. Berlin, Hans-Böckler-Stiftung, 02.03.2007  Vortragsfolien

SELECT id FROM interview WHERE mid LIKE '%232%'

Link zum Researchgate-Profil